Markt für Unterhaltungselektronik schrumpft 2009

TV & Video Wie der Branchenverband BITKOM heute unter Berufung auf die Marktforschungsinstitute EITO und GfK mitgeteilt hat, wird der Markt für Unterhaltungselektronik in Deutschland im laufenden Jahr deutlich schrumpfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlich mal jemand der die probleme nicht auf die böse "wirtschaftskrise" zurückführt sondern auf logische punkte/gründe :-)
 
Die Kriese wäre wesentlich erträglicher, wenn nicht jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf getrieben würde
 
@IT-Maus: In diesem Artikel geht es doch gar nicht um Wirtschaftskrise.
 
Da sieht man mal, wie die Wirtschaft Menschen sieht. Wenn man das eventuell weiterspinnt, dann verliert der Mensch eventuell irgendwann Interesse am Konsum und dann wird die Industrie einen dazu zwingen, da sie sonst pleite gehen wird...
 
Solange in Zukunft neue Produkte entwickelt und veröffentlicht werden, glaube ich das es eher nur eine kleine Pause der Kaufkraft des Volks ist. Ich würd nicht sagen, das ich süchtig bin, immer das neueste zu haben, aber freuen tu ich mich schon, wenn eine weiter entwicklung statt gefunden hatt. bin gesapnnt, was die Zukunft noch so alles mit sich bringt.
 
Holodecks ftw ... Ist doch aber nun wirklich klar das grade die Multimedia Ags sich nicht beschweren sollen ... Das ist auch eine Art Saisongeschäft .... neue Technik alle wollen sie gleich ist meist ja auch noch recht erschwinglich .... ein gegen Beispiel ... ein neues Auto kaufen sich net gleich so viele wie nen TV... dafür aber über längere Zeit genau so viel .... jeder Arbeiter im Tourismusbereich weiß zu gut was Saison heißt ... und manchmal bleibt sie sogar ganz aus !
 
Dazu sagen ich: MERKEL rück die Kohle der Autoindustrie her!
Wenn nicht, dann wir alle am A....!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen