MS: Windows Vista wird nicht vor 2011 aufgegeben

Windows Vista Microsoft wird Windows Vista nicht bereits kurz nach der Markteinführung von Windows 7 aufgeben, stellte des Unternehmen jetzt klar. Damit reagierte man auf entsprechende Berichte, wonach Vista ein schnelles Ende bevorstehen sollte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wirklich beruhigen würde mich das als Vista-User nicht. Allerdings war schon abzusehen, dass sich ME² nicht lange halten wird. Bleibt nur zu hoffen, dass Windows7 auch wirklich XP ersetzen kann.
 
@Flash32: Was sollte mich als Vista-User daran beunruhigen? Wenn ich Vista-User bin, habe ich es eh schon gekauft. Und die Spekulationen ranken sich um das Verkaufsende von Vista. Sicherheitslücken werden für Home-Versionen noch 3 Jahre gefixt, für die Business-Verson noch deutlich länger.
 
@Flash32: Naja wenn MS denkt, das nach dem Erscheinen von Win7 noch irgendwelche Einnahmen an Vista hat, is das doch sehr optimistisch. Win 7 kann alles was Vista kann, nur halt besser und schneller. Programmkompatibilität sollte auch keine Rolle spielen. Selbst der gemeine DAU geht in den Laden und will nicht das Betriebssystem von vor 3 Jahren sondern das neuste.
 
Gute Entscheidung, da man nicht den Schnitt hier machen kann. NT5.x gibt es nichtmehr. Aber NT6 sollte es geben, und wird somit erst später durch NT6.1 abgelöst, flüssig sozusagen.
 
Aber Win7 dafür am 23. Oktober erscheinen. http://www.pocket-lint.com/news/news.phtml/23846/acer-confirms-windows-7-23-october.phtml
 
@netzdemo: Wenn du dir Freunde (und Plussis) machen willst, nehm den Link von WinFuture http://winfuture.de/news,46875.html
 
@Pac-Man: Danke, das werde ich beim nächsten Mal beherzigen. Allerdings sind News ohne Angabe der Originalquelle für mich generell Lügen, daher finde ich deinen Link zur Neuigkeit nicht so gut.
 
Vista ist so ein Flop wie ME. Wer will sowas schon haben? Hoffentlich wird der Nachfolger besser. Altanativ sind noch Linux und ReactOS.
 
@jediknight: Vista ist in meinen Augen nicht so ein Flop wie ME. In Vista wurden einige Dinge angenehm erneuert, die seit Anbeginn von Windows und teilweise noch aus DOS-Zeiten sehr störten. ME hingegen war nur ein Win98 mit neuer Optik. Zu deinen "Alternativen" Linux ist keine gute Idee für Leute, die seit Jahren mit Windows arbeiten. Dafür wäre die Umgewöhnung zu groß. Und ReactOS... Naja... Siehe "Windows 98 Beta"
 
@jediknight: Hey Alta, Du bist ja voll alta nativ drauf :-)
 
@jediknight: Wieso ist Vista ein Flop??? Gründe??? Bei der Einführung von XP war das Geschrei doch genauso groß wie bei Vista...Hardwareanforderungen wären zu hoch...dies und das passe nicht, etc. Warum beschäftigt man sich nicht erst mit Dingen, damit man weiß worüber man eigentlich urteilt?
 
@Heidi1610: Hallo Heide, hier ist der Ziegen Peter....er aber hat schon recht.....Vista ist der letzte Rotz. :-)
 
@Forum: Selbe Frage an Dich. Warum??? Gründe???
 
@jediknight: Was hast du denn geraucht? Vista ein Flop? Und absolut geil, Linux oder ReactOS als Alternative zu nennen. :-DDD
 
@jediknight: XP hat auch seine 6 Jahre gebraucht um sich 1. durchzusetzen und 2. richtig gut zu funktionieren. Vista funktionierte bereits nach einem Jahr auf dem Markt wirklich gut, es gab eigentlich keine wirklichen Sicherheitslecks mehr und die Stabiltät war schon von haus aus viel höher. Und das ganze soll ja Zukunftsträchtig sein, ein OS X Leopoard läuft auf einem alten(!) iMac auch nicht wirklich prächtig und genauso ist das eben wenn ich Vista auf nen Athlon XP mit 512 MB DDR1 installiere.
 
@Nigg: Du hast grundsätzlich Recht. Nur läuft Vista schon seit Release absolut stabil und mindestens so gut wie XP und nicht erst nach einem Jahr.
Es gab anfangs zwar schlechte Treiber seitens nVidia, aber das gehört so langsam auch der Vergangenheit an.
 
@Forum: Hat jemand bei diesem qualifizierten Zwischenruf ein Applaus-Schild für das Talkshow-Publikum hoch gerissen? "Jetzt Applaus, ihr Knalltüten!". An @jediknights Aussage ist nichts falsch, es ist ein Vergleich. Vista ist und bleibt ein Flop, auch wenn es bunt und lustig aussieht. Abgesehen vom aufgezwungenem Grafikstandard im Vergleich zu XP ist es kein neues OS mit echten Vorteilen. Ohne Zwangsverkauf wüssten die meisten User wenig von Vista. Irgendwann werden die Gerichte in der EU über den Zwangsverkauf noch entscheiden müssen.
Das Blendwerk scheint sehr gut zu funktionieren!
 
@Slurp: Bei Vista ist auch nur DRM und Optik neu. Alle haben vergeblich auf WinFS gewartet, was nie zum Einsatz kam.
 
@jediknight: Anscheinend hast du dich ja super informiert! Hast du Vista schonmal länger als 2 Minuten genutzt? Vista ist mit XP mindestens ebenbürtig. Das große Problem am Anfang war der schlechte Treiber-Support der großen Hersteller, was von den Medien ausgeschlachtet wurde, die wiederrum Vista bzw. MS den schwarzen Peter zuschoben. Sicherlich ist Vista nicht perfekt, aber mit einem System der letzten 3-4 Jahre läuft es absolut hervorragend. Letztenendes sind die Medien mit ihrer miesen Berichterstattung Schuld am schlechten Ruf von Vista. Im Moment sieht es so aus, dass sich die Medien bei Win 7 wieder gefangen haben und objektiuver berichten werden. Aber ob das wirklich so ist, werden wir erst bei der Final sehen.
 
also ich habe windows vista, und bin damit eigentlich recht zu frieden. natürlich war der umschwung von XP etwas umfangreicher, aber das war bisher jedes system? ich kann die ganzen "vista ist kacke" schreier nicht verstehen. auf der einen seite wollen sie vorsprung durch technik (bekannter audi slogan), darf aber nicht zu viel performance zeihen und soll so einfach sein wie ein windows 95. ich frage mich dann immer, warum setzen diese leute sich überhaupt an den pc, wenn sich nicht gewillt sind, sich gewisse kenntnisse anzueignen? die 2 jahre die vista noch supportet werden, ist genau die zeit, die 7 braucht um mit zwei service packs einsatzbereit zu sein. (meine meinung, und diese muss nicht der masse gefallen, trotzdem vielen dank für das übliche - bei vista "fanboys")
 
@Iceweasel: 7 kannste eigentlich sofort bei Release (sogar schon seit Beta) einsetzen. Steckt ja nix revolutionäres dahinter, sondern nur Vista in neuem Gewand.
 
Und warum? Wen Win7 erscheint, können sie doch den Vertrieb von Vista einstellen. Die ganzen Vista Hasser werden doch eh wenn auf Win7 umsteigen, und die meisten Käufer werden sich doch zu einem BS entscheiden, das A: neuer ist und B: somit einen längeren Suppport hat. Ich selber bleibe bei meinem Vista HP, sehe derzeit keinen zwingenden Grund auf Win7 umzusteigen. Ein neus BS wird es für mich wohl erst mit den Win7 Nachfolger geben.
 
@Akkon31/41: du vergisst, das es einige firmen und auch user gibt, die windows vista als firmen- bzw allgemein geschäftlichem pc-betriebsystem benutzen. der umstieg sofort auf 7 ist nicht möglich da, A: nicht sicher gestellt ist, das alles so funktioniert wie auf Vista und B: nicht sicher gestellt ist, ob dieses Betriebsystem überhaupt in Firmen ohne weiteres genutzt werden kann. Sowas bedarf testphasen von mehreren Monaten einsatz. Damit ist vertrieb und support weiterhin wichtig und nötigt
 
@Iceweasel: Stimmt, hätte über den Tellerrand schauen sollen. :-)
 
@Iceweasel: Dazu kommt noch, dass man das OS erstmal abschreiben muss, was bei Firmen schonmal 5 Jahre dauern kann
 
@Slurp: Ja, das wissen die meisten nicht, dass es so genannte Investitionszyklen gibt. Deshalb wird auch nicht jede Firma einen BS-Wechsel durchführen (können).
 
@bestusster: Können schon. Aber mit tierisch Verlust. Also wirtschaftlich blödsinnig. ^^
 
"nicht vor 2011 aufgegeben" ... hört sich an. Aufgeben kann doch auch ein synonym für scheitern sein oder? Das klingt jetzt so als will Microsoft noch einmal versuchen aus Vista was zu machen und wenn es bis 2011 nicht klappt dann lassen sie es eben sein :)
 
@albert77: bla, bla, bla... ist es nicht ermüdend, immer wieder solche nichtssagenden Kommentare abzugeben? Wen sollen Deinen Interpretationen überhaupt interessieren? BTW: 2011 endet der normale Verkaufszyklus von Vista, hat also nichts mit "nochmal probieren" zu tun.
 
Ich weiß immer noch nicht, ob ich mir jetzt bzw. bald ein neues Notebook mit Vista SP2 kaufen soll oder auf 7 warten? Da 7 auch auf alter Hardware läuft, also die, die jetzt vielleicht kaufen würde, gäbe es keinen Grund zu warten. Außerdem gibt es doch bald die Aktion, wenn man sich einen neuen PC kauft, dass man dann, wenn 7 erscheint, kostenlos umsteigen kann. Da weiß ich allerdings nicht, ob man sofort nach Erscheinung von 7 umsteigen muss oder noch warten kann, z.B. bis das erste SP da ist. Ich glaube nämlich nicht, dass man 7 vor dem ersten SP wirklich gut nutzen kann.
 
@angel29.01: 7 kann man schon jetzt besser als Vista SP1 nutzen.
 
@GoedelKurt: was heißt den besser nutzen? ... begriffserklärung anhand von beispielen bitte, ansonsten bleibt deine aussage nur als sinnloser flame stehen.
 
Das ist natürlich ein zweischneidiges Schwert.Hält man Vista länger am Leben so verliert man Käufer für Windows 7.Stampft man Vista ein verärgert man viele Vista-Nutzer.Naja, allen kann man es eh nie recht machen.
 
ist doch völlig logisch , das SP2 gab es 2009 und ein SP-Support läuft immer 2 Jahre also endet das frühestens 2011 , andere Diakussionen darüber sind nonsens.
 
vista hat zwar einiges revolutioniert in sachen windows, aber in 7 sind die kinderkrankheiten erst gekillt worden, womit ich bis dato keinen grund sehen würde auf vista umzusteigen, solang mich die industrie in sachen "keine treiber mehr für xp" bei laptops, wie ich es gerade habe, nicht dazu zwingt...
 
Win7 wirkt schon verlockend, da Ich aber mein PC nur fürs Internet und Office nutze, sehe ich keinen Grund von Vista auf 7 umzusteigen.
 
lol......das ist ja bald,dann lief das ja nicht lange,na,ja wenn die es schon nicht länger aushalten,dann ich schon gar nicht
.............................XP............................................:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles