EU: Microsoft soll zu Browserstreit Stellung nehmen

Microsoft Die Wettbewerbshüter der Europäischen Union haben für Anfang Juni eine Anhörung für Microsoft anberaumt, bei der das Unternehmen mündlich auf die Vorwürfe der EU-Kommission antworten kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als Sprecher bei Mircosoft würd ich meinen: Das Betriebssystem wird anfänglich mit dem IE ausgeliefert, aber der User hat das Recht, Browser und andere Applikationen von 3-Herstellern zu installieren und zu nutzen. Daher ist es keine Wettbewerbsverzerrung, da man die Konkurrenzbrowser doch jederzeit im Internet bei diesen Firmen bekommen kann. Da Windows ein Produkt von Microsoft ist, braucht man auch nur die eigenen Applikationen und Programme unterstützen.
 
@DARK-THREAT: Da kann ich dir nur zustimmen. Wenn der IE nicht dabei ist, wie dann ein anderen Browser herunterladen? Weiterhin nutzen weitere Programme wie zb. Napster den IE im Hintergrund, ohne dass der Nutzer groß etwas davon mitbekommt. Ich persönlich finde die "Wettbewerbsverzerrung" eher lächerlich. Ich nutze seit Jahren den Firefox und habe alle Icons vom IE aus meiner Sichtweise gelöscht. Fertig, aus.
 
@aprender: FTP Download ist dir aber ein Begriff? Und der FTP Manager ist ein Bestandteil des Explorers und nicht des Internet Explorers - ein solcher Download könnte auch über eine Abfrage während der Installation gemacht werden
 
@aprender: "Wenn der IE nicht dabei ist, wie dann ein anderen Browser herunterladen?" mit ftp URL, get setup.exe?
 
@Limpo: Die meisten User kennen sowas garnicht, sie haben keine aktive Internetverbindung bei der Installation von Windows. Die t-online Software braucht den IE um zu funktionieren, als wie soll Oma Frieda dann etwas laden? Nicht jeder kennt sich mit der Materie aus, klar dass wir hier es kennen...
 
@Limpo: Wenn das mal viele wüssten !
 
@DARK-THREAT: der normal-user ( also die meisten) findet ein programm vor mit dem sie ins internet können und somit ist die sache erledigt. wer da sagt, ms hat dadurch keinen vorteil, der muss blind sein. hört euch einmal um bei älteren leuten oder in der verwandschaft, wieviele davon alleine einen alternativ browser installieren und einsetzen können.[edit:] woll nicht re4 beantworten.
 
@DARK-THREAT: Das mein ich. Viele kennen diesen Weg nicht. Ich sage einmal "Otto Normal Verbraucher" könnte das nicht.
 
@Limpo: der Explorer basiert aber auf der Internet Expolorer Engine... ohne IE kein E und auch kein FTP download ausserdem wenn die jetz beim ie sowas wirklcih durchziehen müssen sie bei allen anwendungen die ms ausliefert weiter machen und das kannste ja mal knicken... taschenrechner, wordpad, paint, editor, solitär..... wo willste denn da hin kommen
 
@DataLohr: taschenrechner, wordpad, paint, editor, solitär, etc. sind doch nicht mit einem Browser vergleichbar. Der Browser bringt doch den Herstellern etwas durch seine pure Nutzung, bei deinen genannten Applikationen kannst du die Nutzung ja nicht mal nachweißen.
 
@DARK-THREAT: Also alternative Browser der Konkurrenz mit auszuliefern, halte ich für NICHT Sinnvoll. Als nächstes muß dann MS noch optional eine Linuxinstallation mit anbieten weil andere OS-Anbieter sich benachteiligt fühlen ? Microsoft könnte sich jedoch mit einer Benutzerdefinierten Installation ziemlich viel Ärger vom Halse schaffen. Soll doch jeder selbst bestimmen, was und was nicht bei SEINEM Windows installiert wird. Das selbe Prinzip wie z.B. bei der Installation von Linux. Es können nach bedarf Komponenten installiert oder abgewählt werden. Warum MS in der Beziehung so stur oder besser nicht Kompromissbereit ist, versteh ich echt nicht. MS meint zwar immer, der IE sei so tief mit dem OS verstrickt das es nicht ohne IE geht aber einem Softwarekonzern sollten da schon Mittel und Wege einfallen, den IE zwar mit zu installieren aber so dass die IE.exe für den DAU nicht so ohne weiteres sichtbar bzw zu starten ist. So ne Art versteckte installation wenn ihr wisst was ich meine. Es muß aber einen Grund geben, warum MS lieber die Mio-Strafe zahlt, anstatt Kompromisse zu suchen. Ist die Datensammelwut des IE eine so einträgliche Nebeneinnahme für MS ? Ne andere Erklärung fällt mir auf Anhieb nicht ein.
 
@ThreeM: Jeder Dateimanager oder FTP-Client kann Downloads vornehmen. Ferner kennt ihr sicher die zahllosen Zeitschriften-CDs mit freier Software inkl. Browser. Also los!
 
@Wildsau: Nein, sie müssen keine Linux Installation anbieten, weil man sich schon beim Kauf eines PCs für ein Betriebssystem entscheiden kann und nicht erst hinterher, wenn sich dort nicht ca. 90% für Windows entscheiden oder es sich andrehen lassen würden, hätte MS dieses Browser-Problem gar nicht.
 
Wenn man sich die jetzigen Marktanteile vom IE8 anschaut, wird auch deutlich, dass sich der IE fast nur durch vorinstallieren verbreitet. Wenn den nämlich wirklich so viele freiwillig nutzen würden, würde er vermehrt runtergeladen wenn er verfügbar ist und nicht erst wenn er von MS verteilt wird.
 
@OttONormalUser: Sorry, aber das sehe ich anders! Viele wollen sich mit der Browserfrage gar nicht beschäftigen. Rechner an und los, ist da die Devise! Und genau dazu ist ein Browser innerhalb eines OS nötig. Wer etwas anderes will, dem steht es frei einen anderen Browser zu installieren. Speziell so hat z.B. Firefox einen beachtlichen Markanteil erreicht.
 
@Bru-ba: Ein Browser im System ist nicht zwingend nötig, einzig eine benutzbare Möglichkeit (Paketmanagment oder GUI mit Ftp-Zugang z.B.) sich einen zu installieren ist nötig.
 
"angeblich keine Wahlmöglichkeit" sagt wohl alles...
 
@SuperDuperDani: Nein, das sagt nicht alles. In einem Rechtsstaat gilt immer die Unschuldsvermutung. Das gilt auch für MS, deswegen das "angeblich". Selbst bei geständigen Verdächtigen heißt es immer noch "angeblich" solange es kein Urteil gibt.
 
@SuperDuperDani: Auch wenn John-C es dir schon erklärt hat, frage ich dich wo du die Wahlmöglichkeit hast/hattest beim installieren und nutzen von Windows OHNE dich selbständig über Alternativen zu informieren?
 
meiner meinung nach, find ich das ganze lächerlich! Derjenige, der ohnehin mit firefox, chrome o. ä. surft, der ladet sich sowieso seinen lieblingsbrowser runter und surft mit dem.. warum sich opera einmischt: sie haben es bis dato nicht geschafft den großen (IE, firefox) marktanteile abzuknüpfen - klar muss man hier einen weg finden - daher rennt man am besten zur EU kommission und suddert ein wenig :-)

aber die lösung bei der OS-installation nach dem lieblingsbrowser zu fragen wäre wohl die einfachste idee..
 
@sbiba: Kann mich deiner Meinung nur anschließen. Es wird keiner daran gehindert die Wunschbrowser nachträglich zu installieren.
Mich würde es sogar irrsinnig stören wenn ich bei einer OS-Installation alle paar Minuten gefragt würde welche Software ich für was bevorzugen würde. Ein Standarduser wäre vermutlich mit so vielen Optionen zusätzlich überfordert.
 
@sbiba: Fände ich aber auch nicht so gerecht. Warum sollte ich in mein Produkt, wofür ich Entwicklungs- und Produktionskosten einfliessen habe lassen, Fremdhersteller einladen? Das schadet ja meinem und die Umsätze sinken. Bietet Apple bei der Installation von OS X (oder so) einen Alternativbrowser bzw. Linux?
 
@Bösa Bär: Das liegt ganz allein daran, dass Microsoft Marktführer mit einem Monopol ist. Apple liefert Mac OS auch nur mit dem Safari aus, wogegen niemand etwas hat, da Apple kein Monopol besitzt, also nicht in einer marktbeherrschenden Stellung ist. Aus gleichem Grund gibt es ja seit XP auch eine Version ohne Media Player. Für sinnvoll halte ich die ganze Geschichte nicht, hier will in meinen Augen in erster Linie lediglich Opera dafür sorgen, dass sie populärer werden.
 
@neos: Apple nutzt aber ihr Monopol auch aus. In dem sie ihre Apple-PC's mit MacOS X ausliefern, obwohl man Windows, Solaris etc installieren und nutzen könnte. Also schon ein 2-schneidiges Schwert das ganze. Nur weil MS Erfolg hat, sollen sie einen Schlag bekommen. Wäre ja so, dass man Apple zwingt, mehr als nur aac und MP3 auf dem iPod abzuspielen, denn auf dem Markt hat Apple ein Monopol. ...Und nein, ich habe nichts gegen Apple und deren Produkte, habe ja selber iPod's, Mäuse etc...
 
@DARK-THREAT: Apple hat nirgends ein Monopol, weder auf dem PC Markt noch auf dem Markt für MP3 Player. Das wäre ja so wie wenn du sagen würdest Audi hat ein Monopol auf dem Audi Markt und das ist völliger Blödsinn.
 
@DARK-THREAT: mal zu Beginn heißt das "iPods" und wieso Apple-Mäuse? Die sind doch scheisse O_o
 
@neos: Im Prinzip hat sich Microsoft so entwickelt. Die Leute haben diese Produkte konsumiert - sie wollten es so haben. Über die Methoden, dieses Ziel zu erreichen, kann man natürlich streiten. Genauso ob MS Monopolist ist. Mir ist immer nur wichtig, das für alle die gleichen Regeln gelten (ein wahrhaft hochgestecktes Ziel - ich weis). Bei meinem WinMob-Telefon war Opera auch schon vorinstalliert. Wenn die Opera-Entwickler jetzt damit ein Problem haben, dann sollten sie von solchen Vorinstallationen auch absehen, sonst kann ich diese Leute auch nicht ernst nehmen.
 
@OttONormalUser: Auf dem Automarkt hat VW ein Halbmonopol, da man auch Audi, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Seat und Skoda besitzt und somit sehr viele Automodelle anbietet. Aber den Computer-Auto-Vergleich passt nicht! @KROWALIWHA: Die MightyMouse ist die Ersatzmaus meiner Logitech MX Revolution.
 
@DARK-THREAT: Wieso passt er nicht? Da fehlt das "weil"...... Apple hat kein Monopol im Betriebssystem-Markt, um den es hier schließlich geht, genauso wenig haben sie ein Monopol im "Tragbare Medienplayer Markt". Du siehst Monopole wo keine sind und die, die es gibt willst du nicht sehen, hab ich das Gefühl?!
 
"indem er in Verbindung mit Windows vertrieben wird. " ... Er wird nicht in Verbindung mit Windows ausgeliefert, er ist eine integrale Komponente von Windows. Das ist ein Unterschied den di EU-Kommission mal begreifen sollte. Sollte es (wider meinem Erwarten) doch nicht eingesehen werden, dann wünsche ich MS dass sie die Wahl dem Hardwarepartnet überlassen müssen. Dem kann MS dann zwei Windowsversionen anbieten, einmal mit IE und einmal ohne. Die mit IE wird dann natürlich ein paar Dollar billiger ^^
 
@DennisMoore: Man sieht ja, dass die "Windows N"-Versionen, ohne den WMP, Ladenhüter sind und sogut wie nicht gekauft werden. Da sollte die EU doch mal das Ergebnis sehen, dass es nichts gebracht hat, MS dazu zu zwingen. Der User will das Produkt "Windows" nunmal komplett haben, ich auch.
 
@DARK-THREAT: Die N-Dinger liegen wie Blei in den Regalen. Darf jetzt MS nix für den "Zwangsschaden" durch die EU verlangen? So paar hundert Millionen?
 
@DARK-THREAT: Geht mir auch so. Ich habe aber einmal eine "N"-Version installiert, da mir die Lizenzen der "richtigen" Versionen ausgegangen sind. Eine Viertelstunde später habe ich mich schon geärgert da ich keine Mediendateien out-of-the-box abspielen konnte.
 
@DARK-THREAT: Naja der Standarduser will Windows komplett, aber nicht jeder User. Die N Versionen waren ja auch eine Ver*rsche von MS, da war viel mehr als nur der wmp raus genommen, sodas es fast unbrauchbar war.
 
@BusyDevice: Das muß ja zwangsläufig größere Auswirkungen haben wenn der MediaPlayer fehlt. Gibt schließlich auch da Komponenten die vom Vorhandensein dieses Players abhängig sind. z.B. nutzt der Explorer die Bibliotheken des MedisPlayers um Vorschaubildchen von Videos zu erstellen. @DARK-THREAT: Es soll doch angeblich daran gelegen haben, dass die N-Versionen genauso teuer waren wie die ohne das N. Ist natürlich auch logisch dass sie nicht billiger werden. Der Mediaplayer ist ja ne kostenlose Komponente. Bekommt man ja auch kostenfrei übers Downloadcenter. Warum sollte Windows also durch das weglassen einer kostenlosen Komponente billiger werden?!?
 
@DennisMoore: Du weißt doch genau, das die Leute die den WMP programmieren von MS bezahlt werden. Also bezahlt der ehrliche MS Kunde die Entwicklung vom WMP mit. Er ist nicht kostenlos, sondern nur quersubventioniert. Ich bin mir sicher du weißt das, machst hier aber gerne Stimmung gegen die alle die was gegen MS haben könnten.
 
@John-C: full ack
 
@John-C: Was hat die Bezahlung der Programmierer mit der Tatsache zu tun das der WMP kostenlos zum Download verfügbar ist?
 
@DennisMoore: Das Geld um die Programmierer zu bezahlen wird dem Verkauf von Windows Lizenzen eingenommen. Das weißt du genau, du kannst aufhören dich dumm zu stellen.
 
@John-C: Da die Bezahlung der Entwickler nicht von den heruntergeladenen oder mit Windows gekauften Windowslizenzen abhängig ist, kannst du die Kosten für die Programmierer nicht einfach auf Windows oder den WMP abwälzen. Die Finanzierung der Entwickler des WMP dürfte sich nämlich aus den Gesamteinnahmen von MS ergeben. Du kannst also aufhören dich schlauer zu stellen als du bist :P.
 
Microsoft sollte einfach keinen Browser installieren. Dann sollen die von der EU mal versuchen einen anderen herunterzuladen
 
2 Dinge versteh ich bei dem ganzen Theater nicht:
1. keiner muss den IE verwenden.
2. warum darf Apple den Safari vorinstallieren?!
 
@Master1791: Weil die Runheuler von Opera da keine Markanteile herausholen können
 
@Master1791: zu 1. Wie DennisMoore schon schrieb ist der IE integraler Bestandteil des OS, deswegen MUSS jeder den IE verwenden. zu 2. Apple hat keine marktdominierende Position.
 
@John-C: Unterbindet Apple beim iPhone nicht die Installation eines Alternativ-Browsers? Das ist IMHO viel schlimmer als die Integration des eigenen Produktes mit der nachträglichen Wahl einer Alternative.
 
@John-C: zu 1. Ja er ist intergriert, verwenden musst du ihn aber nicht. Außer vielleicht um Firefox und Co runter zu laden. Was übrigends spannend wäre ohne Browser...
 
@Master1791: Es geht nicht darum, das du ihn verwenden musst, sondern darum das ihn sehr viele verwenden ohne zu wissen das es Alternativen gibt, über die sie sich informieren müssten, wenn der IE nicht dabei wäre. Das ist ein Vorteil für MS, den sie durch die Vormachtstellung von Windows erhalten, und das ist in einem freiem Markt nicht erwünscht und kann somit reguliert werden. Man will den IE ja nicht verbannen, sondern nur eine Möglichkeit schaffen ALLE User auf Alternativen hinzuweisen.
 
@Master1791: Ich glaube du stellst dich dümmer als du bist. Selbst in diesen Kommentaren wurden x-verschiedene Möglichkeiten genannt ohne Browser downloaden zu können. Verwenden musst du den IE zwangsläufig, Hilfeseiten etc gehen ohne IE angeblich nicht.
 
@Zebrahead: Ich finde auch dass, das schlimm ist. Aber Apple hat bei Handys auch keine Marktbeherrschende Position. Sollte es soweit kommen klagt sicherlich auch jemand, zu recht.
 
Naja man sehe und staune, Google und Opera... wo ist denn Mozilla??? Achja stimmt, die haben ja schon wieviel Prozent von Markt?? 20%?? Naja und wenn man hingeht und den Browser weglässt, gibt es trotzdem noch die User die lieber den IE nutzen... Außerdem warum sollte MS den IE weglassen... Jeder kann frei entscheiden, es werden keinerlei Auflagen gemacht... MS ist doch sogar die letzten Jahre mit dem IE immer durch den ACID Test (oder wie der Test heist) gefallen wenn ich das noch richtig weiß...
 
@Marcusg562: Also den Acid2-Test besteht der aktuelle IE8 wunderbar. Das sind die aktuellen Internetregularien. Der Acid3-Test ist eigentlich nicht wichtig, da es erst in 1-3 Jahren soweit ist im Internet. Was nützt mir eine Geschwindigkeit oder Unterstützung, wenn es eh nicht im Internet zu nutzen ist?
 
@Marcusg562: Mozilla unterstützt das ganze genauso wie Google, wurde hier nur nicht genannt.
 
@OttONormalUser: Ich weiß dass der IE der neusten Gerneration das kann... Es giong mir um die davor...
 
@Marcusg562: Missverständnis!? Ich wollte dir sagen, das Mozilla die Klage von Opera und Google gegen MS mit unterstützt, sie aber hier nicht genannt wurden.
 
Naja aber irgendwie ist es auch gut das der IE bei Windows bei ist, denn wenn man den Rechner neu macht hat man irgendwie ein Problem, wenn man z.B. kein Browser mehr hat. Bei Linux wird z.B. meistens FF mitgeliefert & bei MAC der Safari, da hat sich bis jetzt noch keiner beschwert.
 
@basti2k: Linux und Mac haben ja auch keine Monopolstellung bei den Betriebssystemen, dort kann man sich nicht beschweren, weil keiner eine Vormachtstellung ausnutzen kann die er nicht hat. Bei Linux kann man übrigens einen Browser herunterladen und installieren ohne das man dafür einen vorinstallierten bräuchte, warum sollte das MS nicht auch hinbekommen?
 
@basti2k: Linux kannst du auch kostenlos bekommen. Das ist ist ein entscheidender Unterschied.
 
@basti2k: das einzige welches mit dem ie unter linux zu vergleichen wäre, ist bei kde benutzer der konqueror. dieser wird bei kde immer mitgeliefert da er auch wie die ie engine mehrere funktionen hat. der kleine aber feine unterschied ist, es gibt in der paketverwaltung aber auch die anderen browser, die mit einem klick installiert sind. diese pseudoabschaltung des ie in win7, wird wieder nichts bringen ausser eine saftige geldstrafe, die dann den windowskäufern aufgebrummt wird.
 
Warum machen die nicht einfach so einen Downloader wie bei ReactOS, wo man sich seine Software auswählen kann, diese wird den gedownloadet und installiert....natürlich könnten sie auch das in einer art AppStore packen, sowas hatten die doch mal vor oder?
 
@patricklower: wei sie nicht doof sind. wer würde dann noch die halbherzigen beigaben verwenden, wenn ein normaluser alternativen angezeigt bekommt von denen er eventuell schon mal gehört hat und nur mehr drauf klicken müsste.
 
Wen interessiert noch den IE...wo doch bald die "Gazelle" kommt ,-)
 
@bluefisch200: In dem Moment, in dem die den mit Windows mitliefern, wird die EU explodieren.
 
Wenn ich mir demnächst ein Audi kaufe will ich auch dass die mir Felgen von BMW anbieten und wenn nicht verklage ich die! Immer dieses anbieten von eigenen Komponenten! Schlimm sowas eigene Produkte in eigenen Produkten anzubieten. Hauptsache bei Google Office wird bald MS Word geöffnet anstatt der ihres Writers
 
@mala fide: MONOPOLMISSBRAUCH !!!! Bitte mal darüber informieren, ich kann diese dämlichen haltlosen Vergleiche langsam nicht mehr hören, Danke!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum