Call of Duty 7: Vietnam statt Zweiter Weltkrieg?

PC-Spiele Die Entwicklung von Call of Duty 6 hat gerade erst begonnen, da liegen bereits die ersten Informationen zum siebenten Teil vor. Demnach sind die Entwickler aus dem Hause Treyarch für das Spiel verantwortlich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Möp. Wann kommt endlich Call of Duty 33 1/3?
 
@Oberst K: Wahrscheinlich nach Call of Duty 22 1/2 :)
 
@Oberst K: kannste dir ausrechnen, jedes jahr ein neuer teil? dann wäre es nach aktuellem stand in 27 jahren *gg*
 
Versteht mich nicht falsch, CoD ist schon ganz nett anzusehen und zu spielen. Aber manchmal wünscht man sich halt doch irgendwo lieber ein bisschen mehr Story, paar Eastereggs im Spiel oder Artworks (Soundtrack wird ja schon erwähnt)... nicht nur durch den Schützengraben kriechen, wild umherballern und die Grafik bewundern. Manchmal sind es die kleineren Dinge die einen erst zum Fan werden lassen. Daher würd ich teilweise etwas länger warten und nicht ein Sequel nach dem anderen herauswerfen
 
@Oberst K: Meiner meinung nach das Sinnvollste Kommentar seit langem. ganz ehrlich. Stimme dir da völlig zu.
 
@Oberst K: cod4 und mehr story: das hat doch so schon (für nen ego) ne ordentliche story
 
@Oberst K: Ich finde CoD4 hatte ne Top-Story und war richtig spannend, nur leider etwas zu kurz. Dafür ist aber der Multiplayer richtig gut, wenn auch der Support anscheinend schon tot ist :/
 
@Oberst K: Mich persönlich interessiert die Story überhaupt nicht. Spiele eh nur im Multi und lasse gelegentlich mal 5 Minuten Frust ab. Da bleibt kaum Zeit sich um die Story zu kümmern.
 
@KlausM: Klar kommt das sehr auf den Spieltyp an. Auch ich will ab und an nur irgendwo draufhalten ohne von Zwischensequenzen oder anderem unnötigen Plunder belästigt werden, aber grad beim Singleplayer seh ich das etwas anders.
Ne andere Sache wäre z.B. ein !einfach! zu bedienender Mapeditor... dann lebt ein Spiel auch noch länger
 
@Oberst K: Da hst du vollkommen Recht.
 
Seid doch froh dass es solch eine quallitativ hochwertige Spieleserie noch gibt. Bei den vielen Schundfortsetzungen die es immer wieder gibt.... nur weiter so ich freu mich auch COD 33 ^^
 
Bloß nicht wieder WW2. Das Thema ist ausgelutscht.
 
@jediknight: und solche Antworten wie deine auch...
 
@skrazydogz-online: Deine erst!
 
@jediknight: WW2 wie es in CoD 2 war, finde ich noch nicht ausgelutscht. Von WW2 gibt es einfach sehr viele sehr schlechte Spiele. Aber nichtsdestotrotz wäre mir bei Call of Duty 7 ein aktuelles Setting lieber als WW2 kram. Vielleicht setzt sich CoD ja auch man in Richtung Zukunft ab...
 
@jediknight: CoD aber auch
 
@Air50HE: Richtung Zukunft wäre genial. Mit diesen Muskelanzügen die gerade von der Army entwickelt werden, mit denen Soldaten angeblich bis zu 15 Metern hoch springen können.
 
@John Dorian: was mir wirklcih fehlt ist ein shooter wie RTCW. das war genial. story, gameplay - alles. ich brauche keine geisterwelt wie sie in rtcw 2 kommen soll. rtcw damals war einfach das beste - schaut euch die level an, man konnte vieles so perfekt machen, also keinen alarm auslösen, es machte einen heidenspass, und das mehrere male - ich will wieder sowas.
 
@John Dorian: Crysis joa?
 
@jediknight: WW2 immer wieder. Wird immer wieder gekauft. Spiele ich auch lieber als CoD4 Szenarien :-)
 
Ich finde Vietnam eine gute Idee. Immerhin war bei der Battlefield-Reihe Vietman auch das Beste. Und die Songs zu dieser Zeit waren einfach genial !!!!!!
 
@Sam Fisher: Und das sagt einer der bei Ubisoft arbeitet! :D Vietnam ist leider nicht deine Zeit.
 
@Sam Fisher: Ja der Battlefield Vietnam Soundtrack ist einfach nur genial! :)
 
@rubbishbin: Hehehehehehe, tja man muss eben vielschichtig sein. *grins*
 
Nur Modern Warfare 2. Das CoD im Titel wurde gestrichen, weil MW zu einer eigenen Marke aufgebaut werden soll.
 
Wieso gibt es eigendlich keine WW2-Shotter in denen man Achsen-Mächte spielen kann? Versteht mich nicht falsch, aber irgendwie ist es doch befremdlich als deutsche Gamer immer auch fiktive Deutsche Pixel-Männchen schiessen zu müssen. Aus diesem Grund mag keine WW2-Shooter mehr. Obwohl die ersten beiden Teile echt gut waren und auch eine gute Atmosphäre besaßen. Modern Warfare war auch wieder sehr gut und das Setting fand ich auch besser.
 
@sakrileg9: Vermutlich weil die Hersteller fast immer Amerikaner sind, und die die eher ihre eigenen "Heldentaten" in den Vordergrund rücken wollen :-) Abgesehen davon würde ein solches Spiel vermutlich schnell auf dem Index landen, denn wenn es nur halbwegs realistisch wäre, würde es ein ziemlich brutales und grausames Spiel. Ich stell mir gerade die Mission "Warschauer Aufstand" vor, mit anschließendem Niederbrennen der Stadt und Massenhinrichtungen der Aufständischen. ^^ Ich glaube solche Szenen sind wohl der Hauptgrund warum die deutsche Seite eher vernachlässigt wird, weil die Wehrmacht und SS in so gut wie jeder Schlacht erhebliche Kriegsverbrechen begangen hat. Und diese Aspekte auszulassen und quasi "nur" den Krieg an sich darzustellen ohne Massenhinrichtungen und Terror, wäre eine grobe Geschichtsverfälschung.
 
@master_jazz: Naja streng genommen sind doch alle CoD-Teile strenge Geschichtsverfäschlung^^. Glaube selbst die Träger der Medal of Honor (nicht das Spiel) haben nicht mal eben 100 Soldaten pro Minute umgemäht. Aber davon ab wäre ein WW2 Shooter auf deutscher Seite ziemlich Sinnfrei. Ziel der meisten Shooter ist es ja zu Gewinnen, was ja wohl nur mit Siegermächten zu bewerkstelligen ist (mal von fiktiven Scenarios abgesehen, aber dann wäre es ja kein WW2 Shooter mehr).
 
@master_jazz: warum kein antikriegsspiel machen? in düsterem, atmosphärischen setting, ein bild von einer elitären, skrupellosen und grausamen SS-totenkopfkompanie zeichnen, mit flashbacks in die ausbildung, alle stehen in reihe, alle in ihren schwarzen uniformen, und dann in fiktive schlachten ziehen.
 
@Air50HE: Sicher, das wäre Machbar, aber ich denke das Thema ist einfach zu heikel, und man müsste es so behutsam angehen, da lassen es die Entwickler einfach sein. Spiele sollen schnell und möglichst billig zu produzieren sein, und ein Spiel wie du es beschreibst würde schon einen Drehbuchautor wie Steven Spielberg erfordern um das Thema angemessen umzusetzen. Und selbst dann wäre die Gefahr noch zu groß das es "zu viel Spaß macht". Würde auch nur ein einziger Schuss in dem Spiel Unterhaltung bieten, würde das Spiel sofort von den Kritikern verrissen werden, und vermutlich wie bereits erwähnt auf dem Index landen. Man dürfte an dem Spiel einfach keinen Spaß haben, es müsste mehr eine Interaktive Geschichtssimulation sein die einen mehr informiert als das man es spielen könnte. Nur wie will man verhindern das man "Spaß" daran hat auf dem Schlachtfeld eine Schlacht nachzuspielen. Merkwürdigerweise scheint man diese Bedenken nur bei Egoshootern zu haben, ich kenne zumindest ein Strategiespiel (Soldiers: Heroes of World War II) wo man eine deutsche Kampagne mit einer SS-Einheit spielt. Die Symbole wurden natürlich verfremdet und so weiter, aber dennoch spielte man auf deutscher Seite die Rückeroberung von Villers-Bocage nach. Ich denke so ein Spiel wäre Machbar, nur gerade bei Ego-Shootern muss man höllisch aufpassen weil die Augen des Gesetzes sowieso weltweit mit Argwohn auf dieses Genre blicken.
 
@master_jazz: Ach und die Amis waren in Vietnam weniger brutal und grausam? Da waren Vergewaltigungen, metzeln der Zivilbevölkerung und anschliessendes Niederbrennen des Dorfes auch an der Tagesordnung. Die Herrsteller trauen sich wohl eher nicht daran, weil der Markt dafür zu klein wäre. Die paar deutschen Käufer im Vergleich zum Rest der Welt, da wird eher für den Massenmarkt produziert. Ausserdem kannste im Multiplayer ja auch auf deutscher Seite spielen.
 
@master_jazz: Guter Kommentar. Aber ich denke schon das man bestimmte Scenarien nachspielen könnte. So sachen wie der Überfall auf Polen oder die heikle Situation wo die Deutschen in Stalingrad eingekesselt waren oder sowas. Man müsste halt wirklich sehr behutsam vorgehen und die schlechte Seite der Deutschen schon zeigen, aber mit einer gewissen Moralerklärung im nachhinein. Zum Beispiel einen Soldaten der Zivilisten erschiesst, im nachhinein aber gefangengenommen wird und als Strafe bei den Angehörigen ausgesetzt wird. Sowas würde dem Spieler vermitteln das es falsch ist sowas zu machen. Denke es gibt da schon ein paar Sachen die man machen könnte, es fehlt nur eine willige deutsche Softwareschmiede :)
 
@sakrileg9: habe gerade auf golem gesehen. http://www.golem.de/0905/66887.html bei Red Orchestra 2 kann man Deutsche Spielen.
 
"Die Entwicklung von Call of Duty 6 hat gerade erst begonnen [...]" ____________> Die Entwicklung begann Ende 2007 bzw. Anfang 2008, nachdem Call of Duty 4 veröffentlich wurde. Entwickler ist Infinity Ward, nicht Treyarch.
 
@boon: Lies noch mal genau: Treyarch wird den 7. Teil entwickeln, und das steht da oben auch. Das soll doch immer im Wechsel passieren, damit die Teile in kürzeren Abständen herausgebracht werden können. EDIT: Wofür Minus?
 
Vietnam wär schon cool oder Somalia, bin schon gespannt ob das überhaupt was wird, ich glaub nicht, dass die Amerikaner ein Spiel von den zwei Kriegen wollen, wose die größten Prügel gekriegt haben.

Battlefield Vietnam wird denk ich ne Ausnahme bleiben

Ein Shooter auf Seiten der Achsenmächte wer echt mal was lustiges, zum Beispiel die Ardennen Offensive oder D-Day oder auf Sizilien oder Market Garden
 
wieso macht niemand ein gutes ww1 spiel? grabenkämpfe, kaum automatischen waffen, erste panzer usw. das wäre doch mal ein thema das mich wieder an ein spiel binden könnte und für die dramatik und grausamkeit des krieges hätte man immer noch flammenwerfer und senfgas.
 
ohoo müsst ich gleich mal wieder mein battlefield vietnam rauskramen um mich auf cod vietnam einzustimmen...nein son quatsch aber war ja vorherzusehen das sowas folgen wird wk2 ist gegessen und fad...da liegt ja nun der vietnamkrieg nicht in weiter ferne obwohl es auch schon massig vietnamkriegsszenarien gab eben genauso wie wk2 szenarien leute das ist doch nix innovtives ich persönlich fand cod4 noch ziemlich gut auch wenn die story auch kaum vorhanden war aber die missionen haben noch im gegensatz zu cod5 richtig spannung & action geboten...kein dummes stupides mit den panzer durch die gegend fahren und billige skriptziele vernichten ja das war nur ein bsp. was bei cod5 alles falsch gemacht wurde also zumindest meiner meinung nach entschuldige mich dafür wenn es nicht jeden passt *g* aber erstmal folgt ja modern warface 2 bin gespannt ob es verschlechtbessert wird als wie cod4 oder doch eher positiv auffällt?!
 
Also ich freu mich schon auf Terminator 4.
 
wieso treyarch? die haben noch kein einziges gutes call of duty gebracht
 
Für mich ist MW2 erst der 4te Teil von CoD... Alles was bis jetzt andere Entwickler ausser IW an CoD herumgepfuscht haben war grotten schlecht... COD:Uo, COD 3, COD 5.... alles nur Mittelmas. Wobei man bei COD:UO viel von den aktuellen COD Titeln wieder findet (ZB Nadecook)
 
Bitte nicht wieder Treyarch. Deren Umsetzungen waren nicht wirklich toll.
CoD 5 vergammelt bei mir so wie auch die Vorgänger von Treyarch.
Infinity Ward sollte sich für alle Teile verantwortlich zeigen und dafür halt nicht so schnell neue Titel veröffentlichen.

Was die Thematik angeht, so zeichnen sich die CoD-Teile durch die Weltkriegsszenarien wie WWII oder jetzt aktuell durch moderne Kriegsführung aus.
Zukunfts-Kram á la Crysis hat darin nichts, null, nada verloren und würde CoD kaputt machen. Dieses Szenario fruchtete schon in Battlefield nicht wirklich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte