Windows Vista: Schnelles Ende nach Windows 7?

Windows Vista Wenn Windows 7 Ende 2009 oder Anfang 2010 in den Handel kommt, ist die Zukunft von Windows Vista ungewiss. Wie die amerikanische 'PC World' berichtet, steht dem Betriebssystem ein schnelles Ende bevor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Batja: Ja, Vista wird wie damals "ME" enden!
 
@edgonzo: Ich glaub das auch Vista ist zu kurz auf dem Markt um sich erfolgreich zu etablieren. Die Meisten sind ja immernoch mit WinXP unterwegs und waren von Vista enttäuscht und warten auf Win7.
 
@edgonzo: Nur war der Untergang von ME zu recht, während vista ein gute OS ist, nur dank der viele fehlerhaften bzw fehlenden Treiber ziemlich run gemacht worden ist!
 
@Magguz: Treibermäßig hatte ich nie so probleme außer mit meiner 5.1 Anlage. Hat ein halbes Jahr gedauert bis ich endlich 5.1 Sound hatte weil es für meine Gigabyte Boards troz VISTA READY Siegel sehr spät unterstützung gab :-(
 
@Clawhammer: Das liegt aber nicht an Microsoft bzw. Vista, sondern an Gigabyte. Genau das gleiche wie mit Creative.
 
@Magguz: Bei Windows Me waren auch instabile Treiber das Problem. Genauso wie bei beiden OSes der Ruf das Problem war. Dabei Windows Me vieles neues gebracht z.B. den Movie Maker, Systemwiederherstellung, kategoriebasierte Systemsteuerung, den "großen" Windows Media Player, alte Treiberarchitektur entfernt, DOS-Modus entfernt, UpNp-Support etc.
 
@Clawhammer: Ob sich wirklich so viele mit Vista auseinandergesetzt haben, um hinterher enttäuscht gewesen zu sein, wage ich zu bezweifeln. Viele werden sicher nur das ganze Anti-Vista-Gesabbel nachgeplappert haben und sind dann zu dem Schluss gekommen, dass Vista scheiße ist. Kenne ich selbst genug Leute.
 
@BlackysTomate: Die Systemwiederherstellung hat aber nie funktioniert :D
 
@BlackysTomate: Die Treiberarchitektur war doch die gleiche wie bei 2000... Und das lief bei jedem top! (bei mir lief ME auch ganz gut, aber ich war die ausnahme ^^) Me lief bei den meisten einfach nur *acke... Es kann schon sein das es miserable Treiber waren, aber das waren dann auch die Windows eigenen Treiber die so schlecht waren!
 
@S.I.C.: "Kenne ich selbst genug Leute." Ohja da kenne ich auch genug leute... das sind die gleichen die auch sagen "ich warte lieber auf Windows7, das wird besser!"... ich werd da immer ganz grün wenn ich das von Leuten höre die es wirklich nie richtig genutzt haben, wenn überhaupt...
 
@Clawhammer: Wenn man keine Ahnung hat....5.1 Sound ging ab Ende Feb 2007, nur hat Gigabyte solange braucht den aktuelle Realtek treiber auf seine Seite zu stellen.
 
Ich hatte ME eine sehr lange Zeit auf meinem Rechner damals. Ich hör zum erstem Mal was negatives von dem OS. Im Gegenteil: Ich fand sogar das die Entwickler unheimlich viel Arbeit in ME investiert haben. Diese Liebe zum Detail (es gab sogar eigene Theme-Packs...) fand man in XP dann leider gar nicht mehr.
 
@Matti-Koopa: "Ich hör zum erstem Mal was negatives von dem OS"... ja du hättest vlt früher vom mars zurückkommen müssen mr manhatten! ME Ist das meist kritisierteste OS was MS je entwickelt hat...
 
@S.I.C. : (+) Kurz und bündig und wahr! Ich kenne einen bestimmten User Zitat: <<Sevensh*t ist genausow wie Vissh*t>> was für eine fundierte untermauerte Meinung, dabei arbeitet er unter Vista. Seine Probleme kommen ALLEIN on der OEM Software von HP und weil er unter x86 seine 4GB Ram nicht ganz nutzen kann. @Nero FX: Vielleicht meinte er einen x64 Treiber? Netgear hat es zB bis heute nicht fertig bekommen, einen x64 Treiber für WLAN-Karten zu schreiben. @Matti-Koopa: WinME flog damals bei mir nach 7 Mobaten vom PC, und bin im November 2001 zu XP gewechselt. Klar gab es bis zum SP1 regelmäßig Bluescreens. Aber das war besser zu verkraften als zB ein eingefrohrenes System wenn man den WMP öffnete.
 
@DARK-THREAT: "Vielleicht meinte er einen x64 Treiber" das werden die auch nicht... Es gibt Produkte die meines erachtens gezielt "umgebracht" werden... Hauppauge ist auch so ein Kandidat...
 
@Batja: Wenn Microsoft aus seinen Fehlern gelernt hätte, dann wäre das nächste BS von denen MS-DOS 8 :o)
 
@edgonzo: Jupp ganz deiner Meinung. Ich hoffe nur MS hat aus Vista etwas gelernt, bin von W7-64 echt beeindruckt im gegensatz zu Vista-64.
 
@Sm00chY: Das stimmt so nicht ganz, es liegt an MS den Hardwareherstellern das Programmieren von Treibern so einfach wie möglich zu gestalten und auch dafür zu sorgen, dass das neue Windows Betriebssystem die entsprechende Unterstützung seitens der Hardwareherstellern erfährt. Bei XP hat es wunderbar geklappt weil sich MS da auch stark eingebracht hat und auch von Haus aus eine beachtliche Treiberdatenbank geliefert hatte. Bei Vista wollte man sich das sparen und da ist klar das die HW Hersteller dann auch sagen, wenn der Kunde n neues OS will und dann noch nen Treiber für sein 3 Jahre alten Drucker oder ähnliches ja dann soll er nen neuen kaufen oder zahlen.
Der schwarze Peter liegt nicht nur bei den HW Herstellern, MS hat eine nicht kleine Mitschuld an der Missere.
 
@edgonzo: Vista wird enden, wie damals "Win 98 I", als die second Edition herauskam. Da gibt es keinen Veergleich mit ME, denn das war ein gepimptes Win 98, während Vista die Vorabversion von Windows 7 ist. . . . . .
Mein Traum: Das SP III von Vista wird das System in Win 7 überführen, ohne jede Kosten oder Neuinstallation.
 
@Magguz: Das hört man ansonsten nur über Linux :)
 
@DARK-THREAT: erst einen völlig lapidaren text verbreiten der nun wirklich nichts aussagt und dann auch noch lügen verbreiten, pfui deibel, entschuldige dich gefälligst oder bist du nicht manns genug dazu
 
@nati0n: waas meinst du? ich hab hier so viel geschrieben ^^
 
@edgonzo: Ich hatte damals mit ME nie Probleme.
 
Warum zurecht? Sinnfreier Kommentar! Vista hat auch ein Recht auf guten Support. Auerdem ist Windows 7 im Prinzip nur ein Modifiziertes Windows Vista. Aber das geht in manchen Köpfen nicht rein.
 
@dank1985: Modifiziert? Sagen wir einfach das eigentliche SP2 für VISTA !!!
 
@dank1985: Es geht hier doch gar nicht um den Support. Der steht schon seit Jahren für April 2012 fest. Es geht hier um den Verkauf von Windows Vista.
 
@dank1985: Der beste Support für Vista wird nun mal das Update auf Win7 werden! Nur wollen das manche scheinbar nicht wahrhaben, obwohl das selbst bei MS in umfassend Maße begriffen wurde! [(+) an Batja!]
 
@Sam Fisher: Win7 = Vista + SP2 das ist deine Aussage! LOL Wieder so eine sinnfreie Behauptung, darum Punktabzug.
 
@C!own: Nein, er sagt nur, dass es genausogut ein SP2 für Vista hätte sein können, denn so grundlegend viel wurde jetzt nicht gerade geändert. Aber genau das ist Microsofts Plan - genau wie in ihrer Werbung vor kurzer Zeit in der Leuten, die gegen Vista waren, ein angeblich neues Betriebssystem vorgesetzt wurde, welches allerdings nur ein gering verändertes Vista war. Genau das selbe macht Microsoft jetzt in Real Life :-) und es funkioniert.
 
@dank1985: Es ist schon erstaunlich wie man in einem Satz jemandem "Sinnfreiheit" vorwirft und im nächsten Satz eine völlig unquallifizierte Behauptung aufstellt. Windows 7 ist deffinitiv kein modifiziertes Vista und insofern muß eine gegenteilige Behauptung auch in keinen Kopf. Ganz einfach!
 
@Shiranai:
Ich glaube nicht, dass es möglich gewesen wäre, bei Vista durch ein Service Pack die Performance von Windows 7 zu erreichen.
 
@Z3: Windows 7 wird zwangsläufig eine modifizierte (weiterentwickelte) Version von Windows Vista (6). Microsoft hat mit Windows 7kein von Grund auf neues Betriebssystem erschaffen und Windows Vista ist auch nicht grundlegend schlecht. Allerdings hat der Name Vista einen so großen Imageschaden bei der Einführung erlitten das man möglichst schnell ein neues Betriebssystem/Name ohne diesen bereitstellen möchte...
 
@Sam Fisher: Aber mit dem Umbenennen der SP2 auf Windows 7 wird gleich eine neues OS daraus und damit wieder richtig zur Kasse gebeten (wohingegen ein SP2 wie immer kostenlos geliefert worden wäre!) Und wir Idioten machen das wie immer mit!
 
@Rss: "Windows 7 wird zwangsläufig eine modifizierte (weiterentwickelte) Version von Windows Vista (6)"___ Windows "7" ist auch nur ein 6er. ^^ (NT 6.1) = Vista R2, auch wenn sich das so viele nicht eingestehen wollen. Die Server Version von Win 7, die ja wie schon bei Vista ab SP1, Code-gleich ist, wird ja Win Server 2008 R2 heissen, so wie es korrekt ist. Der Siebener ist lediglich ein Marketing-Gag. Allerdings haben die Redmonder beim NT Kernel ja auch erst bei 3 zu zählen angefangen, also was solls. Die gesamte Versionszählung bei NT Systemen ist somit sowieso für Arsch und Friedrich... :-)
 
@tekstep: Weiterentwicklung... das bezweifel ich. In Bezug auf Sicherheit und Benutzermanagment ist Windows 7 eher ein Rückschritt. In Bezug auf die Versionsnummern des NT-Kerns kann ich nur sagen, das der heute verwendete NT-Kern erst bei Version 4 begonnen wurde zu Zählen. Mittlerweile ist dieser Kern aber mit den ganzen Patches so verdreht worden, das absolut kein Konzept mehr zu erkennen ist und Microsoft völlig den Überblick über den Kern verloren hat. Es wird langsam Zeit, den völlig veralteten Kern wegzuwerfen und gegen ein vernünftiges und zeitgemäßes Konzept auszutauschen.
 
@kfedder: Hier wäre eine genaue Erklärung sehr sinnreich.
NT wurde mit der Versionsnummer 3 begonnen und nicht mit 4. Ob es ein NT 3.11 gab weiß ich nicht, aber ein NT 3.5.
 
@danielm1983: NT 3.5x und NT 4 basierten nicht auf dem gleichen Kernelkonzept und waren inkomatibel zu einander. Von daher warder NT 4 Kernel der Urkernel für alle folgenden Betriebssysteme wie Win2k, XP,...
 
Bin auch der Meinung. Windows 7 zeigt bisher keinerlei Nachteile gegenüber Vista auf und ist ein exzellentes Betriebssystem.

Offtopic (wen es interessiert):

On April 30th, the RC became available to MSDN subscribers and TechNet Plus subscribers.

On Tuesday, May 5 (PST), the RC will be available to everyone via our Customer Preview Program. As with the Beta, the Windows 7 RC Customer Preview Program is a broad public program that offers the RC free to anyone who wants to download it. It will be available at least through June 30, 2009, with no limits on the number of downloads or product keys available.

Hab ich gerade per Email bekommen und wusste nicht ob es schon allen bekannt ist:)
 
@thomasrv123: Danke, aber die meisten hier haben es sich schon gezogen.
 
"Laut Mike Nasch, Vice President der Windows-Abteilung, kam es schon sehr lange nicht mehr vor, dass eine neue Windows-Version besser auf der gleichen Hardware läuft wie der Vorgänger." Wooooah, das tut ja in den Augen weh. "Besser... wie". Autsch
 
@Slurp: hehe gibt bestimmt gleich Hackbraten in der Redaktion :D
 
@Slurp: Selbst "als wie" wäre noch besser als "wie" :)
 
Ich freue mich schon auf die neue sucherrei und warterei auf die Treiber, selbst bei Vista habe ich noch nicht alle Treiber für sämtliche Komponenten und jetzt machen die schon ein neues BS? Ich bin gespannt.
 
@fisker31: Welche Sucherei und Warterei? Ich habe Win7 auf meinem 5 Jahre alten Notebook installiert und bis auf das eingebaute Modem (das ich nie benutzt habe) wurde alles automatisch erkannt und es läuft perfekt und schnell. Wenn man natürlich exotische Hardware vom Lidl oder bei Tchibo kauft... na, dann muss man sich nicht wundern, wenn es am Support hapert. Das liegt aber dann nicht an Microsoft.
 
@fisker31: ...auch auf neuen Geräten sind die Treiberproblem <= denen bei Vista. Also keine Verschlechterung in diesem Punkt!
 
@-=|Sneaker|=-:
bei mir auch auf dem laptop bis auf den kartenleser da ging aber der vista treiber dan!
werd mir aber morgen noch das 64 bit drauf tun wieso 32 wenn man ein 64 bit pc hatt
 
@fisker31: naja dann rate ich dir wie oben schonmal erwähnt wurde kine HW mehr bei Lidl oder sonst wo zu kaufen... investiere mal ein bisschen in nen gutes markenprodukt und du bekommst auch nen vernünftigen support...
 
@-=|Sneaker|=-: lol you made my day :D so geil! xD
 
Und was is mit den Leuten die keine IT Fachleute sind, nix von 7 wissen und sich erst vor kurzem nen Vista gekauft haben? Die bleiben dann auf ihrer Rechnung sitzen, wenn se kein Geld für ne Upgrade Lizenz haben?
 
@TamCore: Nur nebenbei: Auch IT-Fachleute müssen ihre Software / Updates kaufen.
 
@TamCore: Die lassen halt Vista drauf und sind glücklich damit. Wie kommst du auf die Idee dass sofort jeder updaten muss?
 
Für mich ist nach meinem eigenen Test mit dem RC, seven gestorben. Vista find ich wesentlich besser, und werd nie im leben zu 7 wechseln. Wozu auch? Es besteht bei einem modernen PC nicht der kleinste Grund sich 7 zuzulegen, außer man ist scharf auf die neuen Wallpapers....
 
@joe200575: Was findest Du an Vista besser? Ich finde Vista auch sehr gut und benutze es seit der Martkeinführung, trotzdem werde ich auf 7 umsteigen. An 7 finde ich die Bibliotheken, die Superbar und die sehr performante Arbeitsweise klasse. Was kann Deiner Meinung nach Vista besser als 7?
 
@-=|Sneaker|=-: "Was kann Deiner Meinung nach Vista besser als 7?" Mir fällt da nur eins ein: Performance sinnlos verbraten!
 
@joe200575: sehr fundierter Kommentar!
 
@-=|Sneaker|=-: Punkt 1 ist: Ich hasse die neue Taskleiste, ich kann es nicht ab, und komm damit nicht klar, und will mich daran auch nicht gewöhnen. Punkt 2. Mich nervt diese aufdringliche Klicki-Bunti-Oberfläche von 7. Punkt 3. Ich sehe kein einzigen konkreten Vorteil gegenüber Vista, wenn man einen modernen PC hat. Punkt 4. Ich muss nicht auf alles "moderne" umsteigen, nur weil es die anderen 100.000 auch machen. Punkt 5. Etliche Programme wie Skype liefen nicht unter dem RC, weder die 3.8 noch dir 4er. Seven hat die 3.8 nach 10 sec einfach beendet.Und das jedesmal. Punkt 6. Ich habe mich total an Vista gewöhnt, und es lieben gelernt...Reicht das?
 
@joe200575: Vista ist für mich so eine Sache. Seit dem Erscheinen ist es auf einer Platte installiert. Ich habe es nach und nach liebevoll aufgebaut. Mehrmals ließ ich das BS links liegen, weil mir XP besser gefiel. Seit einigen Tagen arbeite ich wieder mit Vista und XP ruht zur Zeit. So langsam finde ich Vista recht gut. Ich muß aber auch sagen, dass mich Windows 7 mehr anspricht als Vista. Und das bereits mit der Beta-Version. Die Final-Ausgabe von Windows 7 wird mit Sicherheit Vista übertreffen. - Meine bescheidene Meinung.
 
@joe200575: Ok, dann mal die Antwort: Punkt 1: Völlig subjektiv, nicht brauchbar. Punkt 2: Völlig subjektiv, nicht brauchbar. Punkt 3: Halte dich an den Spruch: "Ein blindes Huhn trinkt auch mal einen Korn!" Dann klappts vielleicht. Punkt 4: Das ist ok. Punkt 5: Was zählt, ist die Final. Die Programme werden dann laufen. Punkt 6: Liebe ist ok, reicht aber in der IT in der Regel nicht.
 
Deren Strategie immer mehr Geld in immer kürzeren Zeiträumen zu verdienen schein so langsam nach hinten loszugehen^^, jetzt noch eine vernünftige Alternative zu Windows unddas Geschäft wäre wieder belebt^^
 
@beuerchen: Es gibt vernünftige Alternativen... nur sind sie sehr wenig verbreitet und haben sich nicht so stark durchgesetzt wie Windows.
 
Aus meiner Sicht verbindet Windows 7 das Gute aus XP und Vista. Das, was Vista viele Punkte gekostet hatte, war sein Hardwarehunger. So lange "leben" wie XP wird Vista wohl nicht.
 
@Elvenking: Achso hast du dann die hardware anforderungen gelesen die 7 angeblich haben soll.Die ganzen vista hasser reden 7 schön obwohl es nach microsoft die selben anforderungen hat :).Komisch das es bei 7 wohl keinen mehr stört/interessiert!
Naja ist ja immer das selbe.
 
@Carp: Wenn Windows 7 an den Start geht, ist doch schon einige Zeit vergangen, zum Start von Vista. Heute sind die Komponenten, welche Vista damals verlangte, fast schon Standard. Wie sich Windows 7 Final nun wirklich auf "älteren" PCs schlägt, - warten wir es ab.
 
@Elvenking:
Auf Netbooks auf denen Vista kaum zu verwenden ist, läuft 7 wunderbar. Das sagt doch schon alles.
 
@Elvenking: Das war bei 98/XP doch das Selbe. Alle haben sich aufgeblasen, sie müßten neue Hardware kaufen wegen XP, weils auf den alten Kisten nicht lief. Und nun? Das selbe bei VISTA, aber da ist es auf einmal böse. Sowas aber auch, ein neueres Betriebssystem will nicht so recht auf alten Kisten. Der Normaluser rennt auch nicht los, und kauft sich das BS, sondern er kauft es mit, wenn er den Rechner wechselt.
 
@mcbit: Bei deinem Beispiel vergisst du zu erwähnen, dass XP nicht der direkte Nachfolger von Win98 war. Daher auch der große Schritt, damals. Der Schritt von 2k zu XP war dann nicht so groß, knapp das doppelte. Da fand ich den Schritt von XP zu Vista schon wesentlich ... eindrucksvoller. Und selbst wenn man die Anforderung erfüllte bzw. darüber hinaus, war Vista im Gegensatz zu seinem Vorgänger immer ... irgendwie ... kreplich zu bedienen. !Achtung!: Diese Aussage beruht rein auf eigenen gemachten Erfahrungswerten und muss nicht mit Ihrer übereinstimmen.
 
@Hitchhiker: Es gab bei Privatuser keinen Schritt von 2000 zu XP. Oder hast du Windows 2000 für den Preis von 500 DM gekauft? Es gab von WinME zu XP den Schritt bei Privatuser.
 
@DARK-THREAT: 2000 war wie XP sehr leicht zu cracken... die meisten die 2000 Privat hatten, haben es sich mit sicherheit nicht gekauft... ME war auch eher nur ne naja... der wirkliche privatuserschritt war 98 zu XP! waren auch nur 4 jahre oder so... ME noch weniger akzeptiert als Vista...
 
@Magguz: Naja, bei mir war es Win3.11 -> OS/2 -> Win98 -> WinME -> XP -> Vista. :)
 
@Carp: Microsoft müsste nur die RAM-Verbrauch-Anzeige im Taskmanager halbieren ohne irgendetwas am System zu ändern, schon würden die Nerds frohlocken wie schnell ihr Rechner doch auf einmal läuft :)
 
@DARK-THREAT: Das hat mit dem, was ich geschrieben habe, wenig zu tun. Die Aussage war nicht, wer wann wie viel Geld für welchen Wechsel zu welches System hatte, sondern das der Vergleich 98/XP => XP/Vista hinkt. Und das tut er... Äpfel und Birnen und so, nech?
 
@greeny1337: das ist grober Unfug. Wenn etwas langsam läuft, läuft es langsam. Egal, was die Ressourcen-Anzeige ausgibt. Das merkt man, weißt du?
 
@DARK-THREAT & @Magguz: Bei mir war die Historie DOS 6 => 3.1 => Win95C => Win98/SE => Win2k => WinXP => OpenSUSE 11.1
 
@Hitchhiker: Windows2000 war aber eigentlich nicht für Privatuser :)... Wie kannst du nebenbei Suse nehmen? Gibt doch so viel bessere Distris... aber suse *brech*
 
@Magguz: w2k:stimmt. Bin ich Privatuser? Nö :-) SUSE: falsch. Ist echt gängig... viele schwören auf Ubuntu pder Kubuntu. Kann dem nichts abgewinnen - zu reglementiert...
 
@Hitchhiker: ahsooo... du hast gar keinen Rechner zuhause... nur gehst immer nur die versionsschritte die auch deine firma macht... oder hatteste vlt doch Win2k aufm heimrechner? wenn ja, bist du privatuser... Und warum sagst du meine Meinung zu suse ist falsch? Wer bist du denn das du sowas sagen darfst?
 
@DARK-THREAT: naja wer windows me ertragen hat der hat auch vista ertragen war der gleiche mist in grün. du lügner , entschuldige dich gefälligst oder bist du nicht manns genug dazu
 
@greeny1337: Du hast es auf den Punkt gebracht.Dazu muss ich dann noch sagen das sie dann nur noch 5 % ihres ramspeichers benutzen würden was natürlich total sinn macht :)!
 
ich will ja nicht unken. aber eigendlich war das doch vorherzu sehen. was keiner warhaben wollte: wie schnell war win me verschwunden? und wie ich oben gelesen habe is win xp immer noch gefragter als vista (auch wenns nur um schlapptops geht). eigendlich glaube ich rechtgehabt zu haben als ich mal erwähnte (was zig minus points brachte), das vista gena das gleiche ist wie win me (nämlich ein flop). aber die paar die vista nutzen oder nutzen müssen, waren da ja einer ganz anderen meinung, wie diese das xp zu alt ist und weg müsste. eines finde ich an der ganzen sache etwas schade. das es kein richtiges update gibt von xp auf win 7. aber gibt es überhaupt eines von xp auf vista? ohne das man alles neu machen muss? egal. ich werde den moment noch abwarten und schauen wenn das win 7 final da ist was dann so für nete kommentare kommen. erst dann und dann auch nur vielleicht steige auch ich um, von xp auf win 7 :-)
 
@snoopi: Es ist doch selbstverständlich, dass du mit so einem Kommentar Minus bekommt. Du verletzt die Gefühle von vielen Winfuture Lesern. Anyway, du hast vollkommen Recht. WinVista ist ein Flop, Meine Meinung nach ein noch grosseres Flop als WinMe und wie gut WinVista mittlerweille ist ändert dabei nichts
 
@snoopi: Falls du es nicht mitbekommen hast: Microsoft möchte alle 3 Jahre ein neues Betriebssystem launchen. Du wirst also in Zukunft erleben, dass es mehr als ein aktuelles MS-Betriebssystem gibt. Ich schätze mal das es immer 3 Systeme geben wird die gleichzeitig aktuell sind. Vista, Windows 7 und Windows 8. Wenn Windows 9 kommt, wird Vista fallengelassen. (Windows-Namen nur ausgedacht!)
 
Viele Leute meinen immer "win 7 = vista sp2" doch das ist sowas von falsch, da viele das mit dem sp2 für xp verwechseln.

xp sp2 war die absolute ausnahme, das ms mit vista neu anfangen mussten, und so die feature schon mal in xp einbauen wollten.
es wird warscheinlich nie wieder ein mit so vielen neuen features vollgestopftes sp geben wie damals xpsp2. service packs sind eigentlich nur patchsammlungen, und erweitern das bs in der Regel nicht.
jeder der win7 ausprobiert hat wird sehen, dass sehr viel neues und besseres drin ist.
 
XP wird hauptsächlich noch für Netbook genutzt, wenn 7 raus ist wird das Intresse an XP auch nicht mehr gross sein, neue fertig PC werden bald eh nur noch mit 7 erhältlich sein._____________________________
Der größte Teil derer die einen aktuellen Desktop Rechner mit Vista besitzen wird vermutlich erstmal dabei bleiben (da lohnt der Umstieg kaum) andere werden natürlich auch bei 7 wieder auf XP downgraden wollen/müssen (was unter Vista seinen Dienst versagt, wird dies unter 7 genauso tun und das Design hat sich auch kaum verändert), der ein/andere wartet lieder auf Win8, ein geringer Teil steigt auf ein anderes System um und dem Laien ist das ganze egal also alles beim alten!
 
@PakebuschR: also meie ersten erkenntnisse mit w7 waren nicht schlecht lief auf eminen testrechner ohne probleme flüssig mit 1 ghz auf 512 MB ram,,, und wie es scheint weisst du nicht wie w7 taugt.... sonst wäre nich son komischer kommi bei rausgekommen.... ausserdem hier steht sogar noch einige threads drin wo steht das sogar manche firmen die w7 beta genutzt haben und voll zufrieden waren... woher weisst du dann das das stimmt mit dem downgraden von 7>xp wenn 7 aba beim volk gut ankommt..... hast du das immer noch nicht begriffen da steckt ein anderer kernel drin als der von vista.... sonst wäre die beta ja genauso nen griff ins klo gewesen wie vista.....vondaher pass auf was du schreibst.... und wenn du die mal benutzt hast dann haste ausser dem solitär spielen und sonst was nix gemacht anscheinend
 
@awwp1987: Ich kann PakebuschR nur zustimmen, denn er sagt ja genau so wie es ist. Wenn Windows 7 draussen ist, wird das Interesse an XP sinken, viele die Vista haben werden dabei bleiben, andere die XP haben werden dabei bleiben, andere werden upgraden, andere downgraden... also stinknormaler Alltag. Ich persönlich werde versuchen, 7 so umzubauen, dass es mir gefällt... andernfalls bleibe ich halt bei XP oder verwende Ubuntu.
 
@PakebuschR: richtig. Der Umstieg von Vista auf Win7 wird sich genauso wenig lohnen wie der Umstieg von XP auf Vista...
 
Wenn MS ein Interesse daran hat Vista möglichst schnell zu begraben, sollen sie jedem Vistakäufer einfach ein kostenloses Upgrade auf 7 anbieten, und zwar unabhängig davon wann und in welcher Form er es gekauft hat. Ich wär da nicht abgeneigt das neuere OS kostenlos zu bekommen :D
 
@DennisMoore:
Warum sollten sie das tun? Vista läuft doch auch noch wenn 7 auf dem Markt ist. Nur neue Rechner wird man dann nur noch mit 7 kaufen können.
 
@Chris81: "Wenn MS ein Interesse daran hat Vista möglichst schnell zu begraben" ... Haste net verstanden???
 
""Ein wirklicher Grund, weiterhin auf Windows Vista zu setzen, existiert allerdings nicht. Bereits die Vorabversionen von Windows 7 haben gezeigt, dass die neue Windows-Version deutlich performanter ist als Vista. Windows XP dagegen hat schon deutlich mehr Jahre auf dem Buckel und wird weiterhin verkauft, vor allem auf Netbooks wird es bevorzugt eingesetzt. "" vor 2 Jahren haben se mich alle verpöhnt das vista ultimativ super ist und XP absolute dreckskagge, nu hab ich recht und in dem absatz steht der beweis das vista stinkt....xD jetzt baun se mit 7 mit xp auf, super ^^ da kann man sagen alle die vista nutzen sind opfer..... ^^ gut das ich bei XP geblieben bin und dann auf windows 7 umsteige,.....xDDDD
 
@awwp1987:
Windows 7 basiert doch auf Vista.
 
@awwp1987:

jedes BS hat seine Vor-/Nachteile, dre* ist kein System, höchstens Win9x aus heutiger Sicht :) , mit Win7 wird das Intresse an XP aber auch bei Netbooks schwinden!
 
@Chris81: optisch... aber im innern steckt ein wesentlicher anderer kernel drin... optisch sieht win 7 wie vista aus, aba muss nicht heissen das windoof vista drin steckt...
 
@PakebuschR: nich unbedingt teilweise ja aba alle die ein netbook ein halbes jahr nutzen überlegen sich 2 mal ob sie wirklich 7 auf dem netbook nutzen wollen oder besser bei xp bleiben.... aba teilweise kanns sein da xp ja schon etwas alt is aba noch gut in schuss,. deswegen in thema netbook wird das noch ein kampf..... aba hab hier auch noch gelesen der netbook boom geht auch bald absaufen
 
@awwp1987: Es ist mager etwas geändert worden. Das Meiste nur an der GUI, und sonst nur Treiber sowie Dienstoptimierungen. Win7 ist fast wie Vista. Bzw sind beide gute OS's.
 
@DARK-THREAT: das kanns aber nicht sein der speicher verbrauch is wesentlich anders,,, weil ich hab auch die beta an mein rechner probiert mit 1,47 ghz single vor und 768 mb sd ram und win 7 und win 7 brauchte höchstens 2 minuten zum hochfahren..... komplett.... als ich vista ultimate probierte hat das 5 minuten gedauert trotz jetzt auch aller updates seitens sp1.... da wird wohl denk ich mal der xp kernel mit drin stecken weil xp das stabilste system ist was in der windows basis gibt,,,, und vista, is fusch hingeklatschter zement der noch weich is... aba voll im ganzen haste recht aba da steckt ein anderer kernel drin... das is keine 100% 1:1 umstellung dann hätte 7 minimum 1 GB ram gefordert und 2 GHZ
 
@awwp1987: Weil unter Win7 nicht alle Dienste wie unter Vista gesatertet weden. Man kann Vista genauso einstellen, dass es nur 700MB Ram "nutzt". Es ist der "selbe" Kernel für NT6.x
 
@awwp1987: erkundige doch erstmal richtig... Windows 7 startet weniger dienste (ist auch logisch, ich weiss auch nicht warum die in Vista alle mitstarten müssen), zweck ist den "Ramverbrauch" runter zu schrauben und natürlich die bootzeit... das hat toll geklappt... Und wie dark thread schon geschrieben hat, Win7 hat nur einen upgedateten Vista kernel... nix mehr mit XP... Vista ist im übrigen um längen stabiler als XP... bei jedem... das liegt einfach auch mal daran, das bei vista sich nicht komplett abschiesst wenn nur ein wichtigeres Tool sich verabschiedet... weisst du was passiert wenn bei XP sich der grafik treiber abschießt? genau, BS... was passiert bei Vista? Restart der grafikkarte und fertig... es läuft wieder ohne restart...
 
@DARK-THREAT: voll verblödete antwort, vista war das schlechteste bs das ms jemals wagte auf den markt zu bringen, seltsam daß vista nun tot ist aber xp weiterleben wird, warst halt auch so blöd das schrotteil zu umgehen. außerdem lügst du , entschuldige dich gefälligst oder bist du nicht manns genug dazu
 
Microsoft Windows 7 ist ein völlig neues Betriebssystem und für mich der eigendliche Nachfolger von Windows XP. Optisch und in mancher Funktionsweise wird es Windows Vista ähneln. Das sind dann aber auch fast alle Gemeinsamkeiten. Ich will hier keinen Philosophenstreit der Betriebssysteme vom Zaun brechen, aber erstmals wird mit Windows 7 ein viel weniger monolithisches- und ehr modulares Betriebssystem von Microsoft auf den Markt gebracht. Dies bezüglich hat in Redmond auch erstmals die Idiologie das Nachsehen vor der technischen Notwendigkeit. Oder mal anders ausgedrückt: Benutzererkennung und Tabbrowsing zeigen das Microsoft lernfähig ist. Gut so!
Windows Vista ist nicht nur bei vielen privaten Endkunden nicht "angekommen", sondern auch nicht bei vielen Unternehmen und Behörden. So gibt es bis heute nicht einen einzigen rationalen Grund, weshalb jemand von XP auf Vista umsteigen sollte. Nicht nur Kenner der IT-Brange und Marktanalysten haben Vista ein schnelles Ende vorausgesagt, sondern Microsoft im Grunde selbst.
Und so bewahrheitet sich, was ich zur Einführung Vistas hier ins Forum schrieb: nämlich das Windows Vista nur ein "Pausenclown" ist.
 
@Z3: Windows 7 wird sich auch nur ähnlich wie Vista 3 Jahre halten, denn dann steht "Windows 8" bevor. Was ist dann Win7 für dich, etwas auch ein Pausenclown? Das Hauptproblem bestand darin, dass XP zu lange auf dem Markt war und die Kunden aber Besseres haben wollten. Das hat MS mit Vista getan, aber etwas zu spät (Entwicklungsproblem ist bekannt).
 
@Z3: Vista ist der XP Nachfolger. Ich glaube wer das bestreitet, versucht sich Vista schlecht und Win7 schön zureden. Vista ist genauso schnell und stabil wie XP (auf einem guten Rechner), nur wollen das viele nicht wahrhaben. Win7 wird bestimmt ein gutes OS, aber das heißt eben nicht das Vista schlecht war.
 
@Megamen: aja? vista war hingeklatschter mist weil die kinder was neues wollten.. auf guten rechnern.... aba firmen haben alte pc´s jetzt sag mir mal was daran dann gut ist verluste zu machen mit eien schrott system was ab und zu abstürzt wegen treibern oder probleme macht wegen updates usw... und an DARK das mit win 8 ist doch noch gar nicht bewiesen das ist reines hören sagen.... obs das kommt... weil guck ma xp wie lang hält das , so nun kommt der "eigentliche" nachfolger 7 für den xp und löst den großvater der systeme ab... weil eins muss gesagt werden xp is von allen systemen das beste und stabilste system,.... und die betas bei den firmen die win 7 nutzten kam es sehr gut an,.... und vista verursachte probleme und schadkosten willst du uns jetzt wirklich zum glauben machen das vista ultimativ super ist...und ohne probleme läuft.. denn auch auf high end rechnern isses abgeraucht... tests hams bewiesen und MS hats selbst eingeräumt das win vista in "" ein reines aufstocksystem war.... in gegensatz zu dir denken wir weiter und denken an alle system wo du noch vista verteidigst... weil du ja angeblich alle firmen bist ... und die alle unrecht haben und du natürlich recht hast........ statistiken haben bewisen das vista schlecht ist nicht vom deisgn sondern von der stabilität und das hat man in der beta von win 7 super gesehn.... also kann die final nur sehr gut werden...
 
@awwp1987: Ich kenn Firmen, die arbeiten noch mit DOS-basierende OS wie Win'95, oder NT-basierende wie 2000. Nichtmal XP ist zu denen gedrungen, weil Kosten dadurch entstehen. Ich spreche aber immer zu 100% vom normalen Heimanwender, und da war Vista im Januar 2007 schon XP überlegen, die richtige Hardware vorrausgesetzt. Vista ist halt besser und Win7 knüpft daran super an und optimiert es halt.
 
@awwp1987: Das Vista "ultimativ super ist" habe ich nicht gesagt oder gemeint. Aber es ist eben nicht schlechter als XP, doch es wird oft so hingestellt. Sicherlich ist es für viele Firmen nicht lohnenswert gewesen, von XP auf Vista zu wechseln. Das ist klar und auch verständlich. Doch deßhalb ist Vista nicht ein "hingeklatschter mist".
 
@awwp1987: Vista ist also instabil? Selten so einen Schwachsinn gelesen.
 
@awwp1987: "vista war hingeklatschter mist weil die kinder was neues wollten" - Genau, ein milliardenschwerer Konzern, führend in der Betriebssystementwicklung, hat nichts besseres zu tun, als einen 'hingeklatschten mist' zu entwickeln.|||"eien schrott system was ab und zu abstürzt wegen treibern oder probleme macht wegen updates" - Komisch, mein Vista läuft absolut problemlos. Was du meinst, waren Kinderkrankheiten, die an starrsinnigen Hardwareherstellern lagen, nicht an Vista. Im Übrigen hätte ich für deine ganzen Anschuldigungen mal gerne Quellen.|||Den Rest von deinem Geschreibsel kommentiere ich jetzt nicht, die Rechtschreibung ist ja eine Zumutung.
 
@DARK-THREAT: ja sicher weil es genau der gleiche schrott ist, du lügner, entschuldige dich gefälligst oder bist du nicht manns genug dazu
 
Ein schnelles Ende von Vista? Ja, wenn es um die Zahl der verkauften Betriebsysteme von Vista bisher geht, ja. Es sind noch zu viele Leute auf XP, da aber Win7 vor der Tür steht, denke ich wird dann auch ein Großteil von XP-Nutzern auf Win7 wechseln. Ich nutze zurzeit Vista und bin zufrieden, heißt aber nicht das Win7 nicht eine bessere Performance hat. Eine Steigerung nach oben ist immer möglich. Ich werde mir, wenn Win7 erstmal draußen ist, mir das System gut ansehen, bevor ich es installiere. Denn ich bleibe lieber bei meinem Vista mit SP2, von dem ich sichergehen kann, dass ich keine Probleme habe, anstatt auf ein System zu setzen, das gerade erst auf den Markt gekommen ist,
Ich habe selbst die Beta installiert und die Aero-Oberfläche reagiert um einiges schneller als Vista. Aber wie gesagt, gravierende Fehler können auch nach dem Release noch auftauchen.
 
@StrokeOfFate: wenig aba die beta war schon ziemlich gut... und die RC1 wirds bringen sowie die final.... aba das is doch ma was is schneller und besser als vista und verbraucht weniger.. was will man mehr.......
 
@awwp1987: Verbraucht weniger? Nein, die Anforderungen sind dieselben. Was genau unter der Haube gedreht wurde, da es jetzt so schnell ist, weiß ich nicht. Der Code wurde aber sicher einmal optimiert, das ist Fakt. Auch der Superfetch, welcher unter Vista, die andauernden Festplattenzugriffe verursacht hat, wurde auch optimiert. All die Sachen, die unter Vista Probleme machten, wurden in Win7 stark verbessert
 
Windows 7 ist eine solide Weiterentwicklung eines Betriebssystems
 
ist es denn problemlos mögich von Vista auf Windwos 7 up zu daten? Ich meine mich dunkel zu errinnnern dass es damals, bei frühehren updates (z.b zu Windwos ME) zwar auch möglich war aber grundsätzlich empfohlen wurde lieber komplett neu zu installieren. Verhält es sich bei Win 7genau so oder ist es scheiss egal ob ich nun von Vista auf win 7 update oder Win 7 als Neuinstallation drauf haue? Ist beides gleich effektiv?
 
Was kann das W7, was mein Vista jetzt nicht kann? Was sind die Argumente für einen Umstieg? Vista läuft euf meinem Quad mit 2 GB sauber und flüssig und deckt alles ab, was ich damit mache. Was kann ich bei W7 erwarten - was wäre dann besser? (ernst gemeinte Frage).
 
@mcbit: Rein aus meiner Postition zu sagen. Es ist etwas angenehmer zu bedienen, und auf PC's mit betagtere Hardware besser nutzbar als Vista,... mehr nicht, und ob man dafür Geld augeben mag sollte jeder selber entscheiden.
 
@DARK-THREAT: ja dann cracks halt, so wie du das immer machst du lügner, entschuldige dich gefälligst oder bist du nicht manns genug dazu
 
tja dass ist halt leider so wie es ist ich habe heute das vista beerdigt und gegen die rc1 ersetzt und was muss man hierzu noch sagen das teil rennt wie wie sau alle programme rennen wie sau auch die alten da kommt es einen vor als die vista entwickler den ganzen tag gekifft hätten.

wobei muss man auch sagen ohne vista gäbe es kein win7
 
der größte fehler den hier definitiv die meisten machen, ist nicht über den Tellerrand zu blicken und versuchen zu pauschalisieren was besser und was schlechter ist. vista ist xp definitiv nicht in allen bereichen überlegen, auch nicht auf sehr aktuellen rechnern. man nehme sich nur mal die kopierzeiten von dateien zu genüge. spielemäßig hat vista mittlerweile meist die nase vorn, doch im Schnitt ist es einfach durchwachsen. wer sich bei zdnet die vorläufigen benches angesehen hat sollte das wissen und bestätigen können. 7 hingegen merzt nun diese nachteile von vista gegenüber xp aus.
 
@orioon: Wobei die Spieleperformance auf die mittlerweile optimierten Treiber von nvidia und AMD/Ati zurückzuführen sind und weniger auf irgendwelche Patches von MS. Die HW Hersteller optimieren ihre Treiber halt nur noch für Vista und wie im Falle von AMD sogar schon für Win 7, XP bleibt da auf der Strecke, da nur noch das nötigste gemacht wird, wenn überhaupt.
 
Ich finde es ein bissel schade wie mit Vista umgegangen wird. Fakt ist das es im Vergleich zu XP ein großer Fortschritt war. Aber es wurde von Anfang an schlecht geredet. Und zwar auf eine Weise und von so genannten "Experten" die nie auch nur ansatzweise bei Vista unter die Haube geschaut haben. Auf Grund der anfänglichen Treiberprobleme hat Vista dann den Rest des schlechten Images bekommen den es absolut nicht verdient hat. Das einzige was ich Microsoft bei Vista vorwerfe ist ein völlig verkorkstes Marketing. Ich hoffe das sie daraus gelernt haben. Grundsätzlich ist W7 seitens dessen was ich bis jetzt davon testen konnte wieder ein Plus gegenüber seines Vorgängers. Was aber nicht damit gleich zu setzen ist das Vista schlecht ist. Ich habe Vista vom ersten Tag der Beta im Einsatz gehabt und war von der Leistung und den Möglichkeiten begeistert. Windows 7 ist nocheinmal eine Optimierung des Ganzen und die logische Verbesserung der Ansätze welche bereits unter Vista verfolgt wurden. Nun noch zu dem Argument der "Abzocke" die Microsoft auf Grund des kurzen Zyklus vorgeworfen wird. Gerade hier und in anderen Foren ist ein großer Anteil an Gamern zu finden. Die Zyklen der Weiterentwicklung der Grafikkarten sind wesentlich kürzer und hinzu kommt das die Gamingendprodukte auch noch wesentlich teurer sind als ein komplettes OS von Microsoft. Erstaunlicherweise regt sich da kaum einer dieser Gamer drüber auf. Obwohl die Entwicklungsschritte die dabei gemacht werden oft nur ein paar wenige Punkte mehr in dubiosen Benchmarks sind. Fazit meinerseits ist das ich froh war das es Vista gegeben hatte/hat. Der Umstieg auf Windows 7 wird einfach nur aus Intresse der Weiterentwicklung von mir vollzogen. Ich habe für meine Ultimate Vista 160 Euro bezahlt. Das sind bei einer Einsatzzeit von 3 Jahren ca. 15 Cent am Tag oder 4, 39 Euro im Monat. Da ist eine Grafikkarte mit einem Jahreszyklus und einem höheren Anschaffungspreis weit aus teurer und die macht aber nur die Bilder am PC wärend das Betriebssystem einen weit größeren Arbeitsnutzen hat.
 
1. Der Vizepräsident der Windows-Abteilung heißt Mike Nash, nicht Nasch.

2. Nenne mir bitte jemand die Stelle im Duden, an der man das Wort ‚performant‘ finden kann!

3. Konjunktiv?
 
@derpeter222: Das Nächste was ich in Foren nicht leiden kann, nach Beleidigungen sind Rechtschreib- und Grammatikposts.
 
@DARK-THREAT: Stimmt, jetzt wo du es sagst. Es gibt überhaupt keinen Grund, dass Redaktionen ihr täglich Handwerkszeug beherrschen müssen. Rechtschreibfehler sind zwar unschön aber verzeihlich. Doch Anführungszeichen und Konjunktiv sollte man schon beherrschen.
 
@DARK-THREAT: dann lerne du mal deutsch, gibt's in tüten du lügner, entschuldige dich gefälligst oder bist du nicht manns genug dazu
 
Da es anscheinend nicht einmal für nötig gehalten wird, den Artikel trotz Bloßstellung zu überarbeiten, muss ich den Redakteuren leider auch noch Ignoranz unterstellen.
 
Ich werde es halte wie immer,neuer PC neues Betriebssystem.ich hatte Windows XP 5 Jahre lang,jetzt auf meinem 3 Monate alten PC läuft Vista,wenn nichts kaputt geht bleibt meine jetziger PC auch 3-4 Jahre und somit auch Vista welches schnell und zuverlässig läuft.
 
Reiner Populismus! Hier geht es nur ums Geldverdienen.
 
Solange Windows Vista mit Sicherheitsupdates versorgt wird, bleibe ich dabei. Ich habe mir im Sommer letzten Jahres ein System State-of-the-Art zusammengestellt, aber da ich mittlerweile vom Hardcore-Gamer zum Gelegenheitsspieler avanciert bin, und der Rechner mittlerweile die meiste Zeit als Stereoanlagen-Ersatz und digitales Fotoalbum "missbraucht" wird, muss die nächsten 3-4 Jahre kein neues System her.
Ebensowenig scharf bin ich auf eine komplette Neueinrichtung und mal ehrlich? Meine Fotos werden unter Win7 auch nicht schärfer und meine Musik nicht besser. Wäre ich nicht DirectX 10-bedingt letztes Jahr auf Vista gewechselt, würde noch ein XP auf meinem Rechner werkeln.
 
die Taskleiste gefällt mir bei Win7 am meisten, den rest findet man auch in Vista.
Ist ja mittlerweile klar wieso Microsoft so schnell ein neues BS rausbringt, die meisten haben sich über Vista geärgert, auch das "Vista rauf-reden" half ja nicht, also musste ein neues Betriebssystem her.
Mal sehen wos später Win7 Taskleiste für Vista geben wird und wie's optisch wirkt..
 
Schon interessant, dass der User ruder nur unter Kommentare mit meiner Beteiligung gepostet hat, dass ich a Windows illegal nutze, ich lüge und mich daher entschuldigen sollte? Was ist mit dir los Mann?
 
@DARK-THREAT: du hast mich der lüge bezichtigt, das ist für mich ein ernsthafter angriff, für den ich wenigstens eine stellungnahme haben möchte ... wie kommst du dazu? ist das wirklich notwendig? wenn der grund der ist, daß ich schon am 01.05. eine RC hier zur verfügung hatte, dann möchte ich nochmal betonen, daß ich msdn subscriber bin und die RC seit dem 30.04. für msdn subscriber zur verfügung stand. das was ich geschrieben habe war und ist meine persönliche meinung die niemanden verletzen konnte. mir ist unbegreiflich wie man ständig auf kritik von meiner seite reagiert. ich möchte nur das die ms produkte besser werden: und das werden sie sicher nicht wenn alle "heil hinkel" schreien und alles kritiklos hinnehmen.
 
@ruder: und darum beschuldigst du nur mich, obwohl auch andere beteiligt waren? omg...
 
@DARK-THREAT: nein du hast mich der lüge bezichtigt und dein omg kannst du dir schenken
 
@DARK-THREAT: vielleicht erkennst auch du daß das völlig überflüssig war, und das auch kritik an windows 7 erlaubt sei. mir tut das ja auch leid, daß du kein dsl hast, andererseits frage ich mich wie du zu deinen aussagen über windows 7 kommst, wenn du es scheinbar nicht getestet hast weil du nichtmal eine beta hattest, sorry aber das klingt schon seltsam
 
Vista ist und war schon immer das moderne Windows ME - eine Krücke mit vielen Fehlern die keiner wirklicj haben will (aber hauptsache klickie-buntie). Und W7 wird lediglich Vista SE. Auf die paar % mehr Leistung und ein paar Gimmicks mehr - braucht doch kein Mensch (nur Kids)!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles