AMD kann Marktanteil auf Kosten von Intel steigern

Prozessoren Der angeschlagene Chiphersteller AMD konnte im ersten Quartal 2009 seinen Marktanteil bei Prozessoren steigern und damit Konkurrent Intel Anteile streitig machen. Dies melden die Marktforscher von 'Mercury Research'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön für AMD. Hoffentlich schlägt sich das auch mal irgendwann in einem positiven Quartalsabschluß nieder.
 
@DennisMoore: Und hoffentlich geht dieser Trend noch etwas weiter in diese Richtung, bis schlussendlich wieder ein schönes Gleichgewicht rauskommt (und man bei jedem CPU-Kauf die Qual der Wahl hat).
 
@DennisMoore: Hoffe ich auch, weil gute Konkurrenz belebt schliesslich das Geschäft und ist nur positiv für den Kunden.
 
Ich Liebe textblasen wie "Ohne den Rückgang der Verkaufszahlen von Notebook-CPUs wäre das erste Quartal deutlich stärker ausgefallen".

Hätte der Hund nicht geschi... .

Naja, den ATOM hatte AMD offensichtlich unterschätzt - hoffentlich passiert so etwas nicht nochmal - generell habe ich von denen bisher bessere Qualität gesehen als von Intel.
 
Na das freut mich riesig für AMD, hab da auch meinen kleinen Teil zu beigetragen. Mein Neuer Rechner ist auch wieder ein AMD System. Weiter so!
 
Ich kann nur sagen, dass ich nicht ganz unschuldig bin für den Anstieg. Einer Bekannten habe ich einen günstigen Büro-PC mit Athlon 5200+ X2 (sie wollte nicht auf den 4450e warten) zusammengestellt und ein Freund von mir hat jetzt bald einen günstigen Gamer-PC mit Athlon X2 7750BE und HD4770. Für wenig Geld finde ich, bietet AMD deutlich mehr Leistung und Features als Intel. Einem anderen meiner Freunde habe ich allerdings den Core i7 mit 2,66GHz empfohlen, weil er unbedingt einen sehr guten PC haben wollte und unbedingt viel Geld ausgeben wollte. ^^
 
@3-R4Z0R: der i7 ist wahrlich nicht schlecht, diese cpu geht wie nix gutes. trotzdem freut es mich, wenn amd wieder land in sicht bekommt.
 
@3-R4Z0R: *zustimm* Freunden und Bekannten baue ich in letzter Zeit fast nur noch Amd Rechner (AMD Cpu+Grafikkarte). Ich selbst habe zwar einen Intel, aber nur weil ich mir damals bei AMD nicht sicher war wie sich das mit dem TBL (?) Fehler zeigt. Dafür wird mein nächster Rechner wieder ein AMD und eine AMD Grafikkarte habe ich "trotzdem" drin.
Wie du sagtest: Amd bietet für wenig Geld vieeel Leistung, da muss Intel erstmal die I7 im Preis senken bis da eine Konkurenz ensteht :)
 
Immer wieder Respekt, wenn man überlegt, in welcher Lage sich AMD befand!!
 
ääähm... wenn der marktanteil steigt ist es doch wohl logisch das es auf kosten andrer geschieht. finde diese überschrift unpassend. sonst wird auch immer schön reisserisch geschrieben "Firefox Marktanteil gestiegen!!!" oder "Nintendo gewinnt Boden!!!" und nu dieses bemitleidenswerte "...auf kosten von intel, die armen :("
 
@Nippelnuckler: die sache ist wohl, dass amd die 4% gewonnen hat, die intel verloren hat. es könnten ja auch sein, dass amd 2% von intel und 2% von jemand anderes "bekommen" hat... gibt doch nicht nur die 2 hersteller....
 
Man kann es auch so sagen: AMD - ATI können auch Grafikkarten gemeint sein, wegen der neuen ATI HD 4890. Da ich mir auch dieses Jahr eine ATI HD 4870 512MB 3D Club mit 3800MHz geleistet haben, kann das auch mit beitragen.
 
@phoenix0870: Ich zitiere die News: "Marktanteil bei Prozessoren"
 
Hmm ich denke das AMD bald noch ein paar Prozentpunkte zulegt, nämlich durch den Verkauf des Phenom II 955 mit 3,2Ghz. Im übrigen habe ich das Teil gerade für 228Euro gesehen, wahnsinn.

Da werde ich wohl demnächst den Marktanteil von AMD um 0,000000001 Promill erhöhen müssen. :)
 
@X2-3800: hab auch schon einen. :)
http://www.rechenkraft.net/yoyo/top_hosts.php
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links