Time Warner will AOL offenbar endgültig los werden

Internet & Webdienste Der Medienkonzern Time Warner will seine Internetsparte AOL abstoßen. Entsprechende Ankündigungen machte das Unternehmen nun gegenüber der amerikanischen Finanzaufsicht SEC. Hintergrund sind offenbar die schwindenden Einnahmen von AOL. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach dicht machen, das wäre die beste Lösung. AOL war schon immer besch...
 
@FuTurO: Wollte gerade sagen, nicht nur Time Warner will die los werden...
 
@FuTurO: Wie kann man für so eine Aussage ein Plus geben? Wenn man keine Ahnung hat... Ja klar, vergessen wir doch einfach die Kunden, die dennoch zufrieden sind, und ja vergessen wir zig tausende Arbeitsplätze und ja, vergessen wir doch einfach mal dass AOL ein altes Unternehmen mit langer Tradition ist, das mal ganz oben mitgespielt hat und vergessen wir auch, dass diese Firma durch Mis-Management den Bach runtergegangen ist - und nicht weil der ganze Laden Müll wäre. Also ehrlich, so was unqualifiziertes hier zu befürworten kann ich nicht mal ein bischen nachvollziehen.
 
@borizb: Bedenke aber das AOL, damals als die noch gut imGeschäft waren, mit teilweise "umstrittenen" Methoden gearbeitet hat. Da gab es irgendwie zig Stunden Internetzugang umsonst, die Kontonummer musste man aber trotzdem angeben, damit AOL "vertragsgemäss" abbuchen konnte usw. usw.
 
@borizb: arbeitest du bei aol ??? was mis bei denen gelaufen ist war der kundenservice selbst schuld das alle weg gehen von aol ..... ich selber wusste bis heute garnicht das es die noch gibt hab früher nur ärger mit denen gehabt ganz schlimm nie wieder
 
@borizb: "Wie kann man für so eine Aussage ein Plus geben?" is eigentlich ganz einfach, neben seinem nick sind 2 Zeichen. einmal ein + und dann noch ein - du musst da nur auf eins draufklicken. hab ich nun auch mal getan und schwupp hatte er ein + mehr :)
 
Ich erinnere mich noch micht schrecken an die Zeit, in der man keine Computer-Zeitschrift kaufen konnte, die nicht mit einer AOL-CD drapiert war.
 
@Systemlord2003: jep stimmt, noch schlimmer war, dass die jede woche pro Haushalt einen Lastwagen voll CD's per Post zugestellt haben... immer in der Hoffnung, dass sich genug Dumme finden, die den Rotz auch noch installieren. Und Dumme gabs damals offensichtlich genug.
 
@FuTurO: Die CDs konnte man super als Untersetzer für Gläser benutzen... Kenn auch einige, die sich damals Wände mit den Dingern beklebt haben...
 
@lumpi2k: jepp ich war einer von denen der sich die wände mit aol cds zugekleistert hat
 
@coldplayer81: lol wie langweilig war dir? =)
 
Nicht mit Wänden, aber habs mit unserem Hobbykeller Decke gemacht. Sah am ende ziemlich cool aus, aber hab keinen guten Kleber bisher gefunden dass die Teile auch dauerhaft oben bleiben ^^
 
@Crashtaker: Pattex Montagekleber. Hab damit schon Regale angeklebt. Heißt nicht umsonst "klebt wie geschraubt."
 
@coldplayer81: naja mit cd haben die ja nicht gespart kein wunder das die nur minus machen... für die umwelt haben sie auch nicht viel gemacht überall auf denn straßen haben die cds rum gelegen
 
aol gibts die immer noch ???? hab schon lange keine 500 stunden gratis cd bekommen hab mich schon gewundert und war zu gleich froh nicht jede woche so ne müll cd im briefkasten zu haben ................

bin nicht traurig drum und tschüss aol............
 
seit sie keine cds mehr verschicken, gehen die kunden zurück. was ein wunder...
 
AOL sollte einfach verschwinden, die haben fast alles kaputtgemacht was sie angerührt haben. Von zahlreichen Netscape-Browsern (v6 bis 9) ganz abgesehen. Das einzig Gute was die Leute je gemacht haben, war Mozilla 200 Mio Dollar als Starthilfe zu schenken, als diese sich von AOL loslösten.
 
Endlich! Hatte amals auch Internet von denen gehab! Das war 2004 hatte grade mal 56 k gehabt. War solch ein Rotz hat nie richtig funktioniert.
Wurde dann gegen DSL 2000 von Der Telekom abgelöst und seitdem keine Probleme mehr bis heute :-)
 
@Cookie2009: rofl was nen stuss
 
Diese Newsmeldung hat nichts mit der AOL Internetsparte von AOL Deutschland zu tun, diese wurde bereits 2007 an Telecom Italia verkauft, ebenso wie Frankreich und England (also komplett AOL Europa) welche an andere Firmen gingen
 
@snickers303: toll erkannt, hat das irgendwer behauptet?
 
@Nippelnuckler: Anscheinend schon, denn ich glaube kaum das sich all die schlauen Kommentare auf Erfahrungswerte mit AOL INC beziehen. Da sich aber sowieso niemand zu der Newsmeldung an sich äußerte ist es allerdings auch egal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.