Real Networks zeigt Hardware-Ripper für DVDs

Peripherie & Multimedia Derzeit muss sich das Unternehmen Real Networks vor Gericht für das Programm "RealDVD" verantworten, das Kopien von DVDs erstellt. Der Chef des Unternehmens präsentierte dort jetzt auch eine entsprechende Hardware-Lösung, berichtet 'CNet'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Real Networks....fand ich immer grausam....wußte gar net, dass es die noch gibt. Edit: oh hier ist eine Werbung die micht anspricht......bist Du hübsch, dann meld dich gleich hier an " :-)
 
@Forum: gestern gab es "russianeuro - finden sie ihre russische schönheit"... :D
 
@klein-m: du surfst also öfters nach russischen mädels *gg* AdSense lässt grüssen ...
 
Bald gibts auf der Glotze wohl auch "BUFFERING..."
 
@Screenzocker13: dann würde ich persönlich ausrasten :D
 
ich Blick nimmer durch. Wieso zeigen die jetzt ne Hardware-Lösung, wenn sie für ne Software angeklagt wurden?! oO
 
@sibbl:Die Hardware macht das was die Software auch tut, nur eben als "All-in-One" Lösung. Ein anderes Unternehmen wurde wegen ähnlicher Hardware angeklagt, aber nicht verurteilt. Real Networks will das Präzedenzfall benutzen, um ebenfalls nicht verurteilt zu werden. Also werden sies vielleicht als Verdeutlichung (und Werbung! ^^ ) vorführen.
 
Bei weitem nicht jeder besitzt die DVD's, die er auf der Platte hat. Allerdings ärgere ich mich immer wieder wenn ich meine DVD's auf der Platte speichern möchte, um nicht jedes mal die DVD rauskramen zu müssen. Genau wie bei Musik hoffe ich, das irgendwann mal Kundefreundlichkeit vor Gewinnmaximierung geht und die endlich aufhören mit dem ganze anti kopierer mist... Obwohl ich real networks auch nicht so sehr mag, hoffe ich das sie gewinnen!
 
...hab ich auch nie verstanden, warum HW-Lösungen fürs Rippen von Kopiergesch. Scheiben ok sind (zB. CD nach MP3), aber Software soll verboten sein ?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen