Betreiber des Nugache-Botnetzes entgeht Haftstrafe

Hacker In den USA ist der Autor eines Wurmes, der zum Aufbau eines Botnetzes genutzt wurde, glimpflich davongekommen. Das Gericht sah im Verfahren von einer Haftstrafe ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit dem Urteil kann er definitiv zufrieden sein. Auch mit der Geldstrafe, da ist man ja von den Amis anderes gewöhnt...
 
@Bergilein: Was glaubst Du, wo der Junge seine nächste Festanstellung bezieht und es macht sich nunmal schlecht wenn man als CIA, FBI oder Secret Service Angestellter im Knast sitzt.
 
sorry, aber ich finde die begründung des richters total bescheuert... edit: zur erklärung für die minusklicker: seit wann schützt denn talent vor strafe? das argumet "jugendliches alter" lasse ich mir ja noch gefallen, aber dass talent in der einen waagschale die kriminelle energie in der anderen waagschale aufwiegt finde ich nicht richtig. mfg
 
@Real_Bitfox: Du hast echt keine Ahnung. Warum jeden sofort wegsperren? Lieber auf Bewährung raus und gute Jobs anbieten. Der Junge könnte mit seinem Wissen noch viel machen.
 
@TamCore: hallo?? es geht in meinem beitrag um die erklärung des richters, nicht um das urteil.
 
@Real_Bitfox: womit hat TamCore jetzt unrecht?
 
@Real_Bitfox: Das sehen die minusklicker nicht. Allerdings hätte der Richter wenigstens Arbeitsstunden aufbrummen können in einer Sicherheitsfirma zum Schutz solcher Netze.
 
@LuckY1710: Womit hat Real_Bitfox denn unrecht? Immerhin wurden Leute geschädigt und es hätte auch anders ausgehen können. Zum Beispiel so dass er NICHT gefaßt wird und die geschädigten ihr Geld verlieren. So stottert er es ab und kann sogar noch Zinsen gutmachen.
 
Hoffentlich lernt er nun etwas dazu, ca. 40.000 $ ist nicht gerade wenig Geld, dafür hätte ich mir lieber ein neues AUto gekauft :-)
 
@sitx: Für das Geld hätte ich mir lieber das hier gekauft: http://wersi.de/INFOBLATT_GS1000.pdf Knallt mehr! :-)
 
@Helmhold: LoL, das fällt mal ganz aus der Reihe, dacht jetzt en Super-Computer oder Auto oder sonst was derbes ^^
 
ganz ehrlich, ich finds gut, dass er das zurückzahlen muss, den Typen in Knast einsperren, damit ist niemand geholfen, so kriegen die geschädigten wenigstens ihr Geld zurück. Solche Leute braucht man bei Anti Viren Tool Hersteller, der wird da sicher wo unterkommen. Ich würd niemanden für sowas einsperren, das Geld zurückzahlen ist die deutlich bessere Variante.
 
@HeyHey: und wenn er einen gutbezahlten Job hat kann er ja höhere Raten abdrücken :D
 
Ist doch immer wieder hammer das leute die Würmer oder Viren programmieren anschließend sehr gefragte Leute bei Sicherheitsfirmen sind.
Es ist fast so als wäre das ein Einstellungskriterium. "Haben Sie schon mal einen Schädling programiert?" Was für eine komische Welt in der wir leben....
 
@Baltasar: Sie sind nicht sehr gefragt. Du stellst ja auch keine Leute ein die bei dir im Lager klauen, nur um rauszufinden, wie sie das genau machen könnten, wenn sie damit anfangen. Eine eingetragene Haftstrafe hilft auch sonst nicht für die Zukunft.
 
@n00n: Im Lager etwas zu klauen können weitaus mehr Leute als einen solchen Wurm zu programmieren, vor allem in dem Alter
 
@n00n: Leute die durch Würmer auffällig geworden sind, bekommen aber (laut anderen News) öfter Jobs. Siehe der Kerl vom Twitter Wurm. Find die Strafe aber sehr lasch...Dann kann ich auch in Wohnungen einbrechen und die ausräumen, wenn ich erwischt werde zahl ichs halt zurück.
 
@Baltasar: Das Makabere an dieser Sache ist aber, das die von diesen Leuten programmierten "Schädlinge" aber richtig Schaden anrichten müssen, um Aufmersamkeit auf sich zu lenken. Programmiert einer einen Virus der nur am Bildschirm ein "Hallo" ausgibt, interessiert sich keiner weiter dafür. Erst wenn ein grosser Schaden entstanden ist, werden diese Leute "berühmt" und werden sehr gefragte Leute bei den Sicherheitsfirmen.
 
Das Talent, noch mehr Rechner zu infizieren und noch mehr Schaden anzurichten?! :-)
 
Naja dann wird er 12 Jahre lang blechen können^^
 
Was regen sich hier einige auf das der Richter eine milde Strafe gegeben hat unter anderem wegen dem jungen Alter?

In Deutschland ist das auch so üblich das junge Stafttäter milder bestraft werden als ältere.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen