Industrie sucht Standards für 3D-Displays & -Brillen

Monitore & Displays Die amerikanische Vereinigung der Hersteller von Unterhaltungselektronik CEA drängt auf die Findung gemeinsamer Standards für stereoskopische 3D-Displays und -Brillen. Bisher verwenden die Anbieter solcher Produkte meistens proprietäre Technologien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bisher können 3D-Brillen Unwohlsein und Kopfschmerzen verursachen. Hm, bei mir sind es als erstes die schlechten Filme die mir Kopfschmerzen bereiten^^
 
ich weiß auch nich was das mit diesem 3d wahn soll. glaube nicht das ich mir sowas kaufen würde... war schon in diversen 3d kinos aber ein höheres mittendrin gefühl hatte ich dort nie...
 
@Rikibu: Das liegt dann aber wohl eher daran wie und von wem diese Filme/Spiele gemacht sind...wenn sich da mal einpaar "schlaue" und kreative köpfe ransetzen, die alles machbare rausholen, könnte das sicher der knaller werden :)

greetz
 
wenn sie denpreis auch runtermachen für die brille, und die 120 hz monitoren, und die krakas die das voll unterstützen ab 1200er auflösung . GERNE
 
find ich auf jeden fall ne schöne sache, dass mal einheitlich zu organisieren !
 
^^ hab die 3D shutter brille noch ^^ von 10 Jahren Cs 1.0 mit gezockt ^^ muahhaa
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen