Twitter ist für die meisten Nutzer nur ein Strohfeuer

Social Media Der Mikro-Blogging-Dienst Twitter verzeichnet derzeit zwar rasante Zuwachsraten, hat allerdings Probleme seine neuen Nutzer auch längerfristig an das Angebot zu binden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenigstens beweist eine Studie meine Theorie, dass solche Dienste alle schwachsinnig sind.
 
@namronia: Wieso Deine Theorie? MEINE!
 
@namronia: nur leider beweißt die studie nicht das solche dienste schwachsinn sind. Aber man liest ja eh nur das man auch will...
 
@Vaansinn: mir fällt kein einziger grund ein warum man twitter und co benutzen sollte! dieser dienst ist ungefähr so nützlich wie kühlschränke in der antarktis!
 
Vor ca 10 Jahren hat auch jeder gesagt, das man kein Handy braucht...Wer die vorteile solcher Portale nicht erkennt ist einfach blind.
Es hat schon gründe warum diese Portale so beliebt sind.
 
@Techmage: Na dann mal raus, oh großer Allmanach: Was ist den der besondere Mehrwert von Twitter? Ich kann keinen erkennen. Ich sehe zwar das besondere am Konzept, aber leider keinen Mehrwert.
 
@namronia: Twitter hat für die Leute einen enormen Wert die sich unheimlich dafür interessieren was andere Leute machen die nix besseres zu tun haben als irgendwelche Banalitäten um den Erdball zu twittern.
 
@bamesjasti: Nur weil DIR twitter und co nicht gefällt bzw du diese nicht magst heißt das nich das das allg gültig is. Ich zum beispiel Interessiere mich dafür was andere so machen und da ich kein wirklich dauerhaften wohnort habe und viel umher reise ist es nicht leicht auf dem laufenden zu bleiben und um so schöner über diese dienste sachen zu planen/organinieren oder einfach nen statusupdate von freunden zu erhalten.
 
Naja Twitter ist nach dem genauen Überlegen echt nichts, Ich hab mich auch recht schnell wieder gelöscht...
 
noch schlimmer sind die user, die sich da gar nicht erst angemeldet haben .... also ich :)
 
Ich finde es gut, und nutze es reglmäßig,und werde es auch in Zukunft tun!
 
@nikivista2005: erzähl mir doch mal ein paar praktische Beispiele aus Deinem Leben - mich würd es zu sehr interessieren :-)
 
@nikivista2005: same here. Tweetdeck nebenbei am Laufen und immer up2date. Brauchts nich mal mehr nen TV :)
 
@Forum: Es gibt Leute, die interessieren sich dafür, was ihre Freunde gerade machen. Da kommt ein Dienst gerade recht, der genau das leistet. Punkt. Twitter ist, was du draus machst. Manche nutzen es als Newsaggregator, andere um Musik zu entdecken, wieder andere halt für den neuesten Gossip im Freundeskreis.
 
@lumpi2k: "Es gibt Leute, die interessieren sich dafür, was ihre Freunde gerade machen".....und dafür braucht man Twitter....nee is klar...erstaunlich dass früher Freundschaften überhaupt bestehen konnten.
 
@lumpi2k: Wenn ich solchen Quark schon lese...tststs!? Das sind wahrscheinlich die gleichen Mediengestörten, die einfach mal sinnlos anrufen, nur um zu fragen: "Was machst'n gerade?" oder "Wo bist'n du?" Ich hab manchmal das Gefühl, die Leute, speziell die Jugend von heute hat nichts besseres zu tun, als den ganzen Tag vor der Kiste zu hocken und irgendein "Lebenszeichen" eines Internetbekannten zu erhalten.
 
@Forum: Praktisches Beispiel, wie "gefordert": Als Redaktionsmitglied der aktivsten deutschen Battlefield-Community (für die RTL-Zuschauer unter uns: Das ist ein Killerspiel!) gibt es über die bald kommenden drei Titel der Serie viel zu berichten/recherchieren. Da die Entwickler der jeweiligen Spiele quasi direkt aus dem Büro heraus Neuigkeiten twittern ist das praktisch der direkte Draht nach oben um als erster an News zu kommen, die die Community interessieren :) Und wenn man schonmal dabei ist kann man auch gleich mal gucken was andere so treiben. Edit: Ihr seid doch Helden, warum soll ich dafür ein Minus verdient haben?
 
@s3ntry.de: ganz einfach... killerspiele... :-)))))
 
Da passt ja die Meldung von Winfuture super, die ja nun auch diesen supiwichtigen Twitter nutzen :-)
 
@Forum: Owned :) Wollte ich auch grad schreiben :D Man setzt halt auf zukunftssicheres hier! :D
 
@Forum: Ich muss zugeben, dass es mich gereizt hat dem extra3 twitter beizutreten, da die Zuschauer aktiv teilnehmen können. Dennoch: twitter ist einfach nichts für mich. Freut mich, wenn andere ihren Spaß dran haben. Edit: Merwürdig, ich habe definitiv den blauen Pfeil benutzt und dann sowas. Wie kann denn das passieren?
 
@davidsung: Schweinegrippe, Illuminati...Das ist ein Fall für Galileo Mystery! "Warum spinnt der blaue Pfeil?" :D
 
wieso aktualisiert sich die Home-Seite eigentlich nicht automatisch, wenn ein abonierter twitter etwas neues schreibt. Wozu gibt es das Web 2.0 Oder bin ich nur zu dumm?
 
@BrUiSeR: zumindest bist Du so unklug, hier die Winfuture Kommentarfunktion als Twitter Forum zu mißbrauchen :-)
 
@BrUiSeR: weil einige Leute dann nich mal 140 Zeichen lesen können, bis jemand etwas neues getwittert hat :) Aber schau dir z.B. die Twitter Suche an - dort steht dann oben dran, wieviele Tweeple was neues zu dem Suchbegriff getwittert haben. Also es wird scho verwendet - dort halt auch sinnvoll :)
_____@Forum: Twitter Forum gibts nich :P Twitter ist selbst das "Forum" :)
 
@sibbl: D'Oh! Wenn ich schon lesen muß, dass dort von "Tweeples" was "getwittert" wird, dann weiß ich schon, wieso der Schnickschnack nix für mich ist. Das ist fast so schlimm, wie "geaddet" oder "gegruschelt" zu werden...
 
@DON666: Gruscheln fetzt...vor allem die Bundeskanzlerin. :o)
 
@DON666: nein, nicht fast so schlimm, sondern schlimmer :)
 
Man hat bis vor Kurzem so gut wie nie etwas von Twitter wahrgenommen, dann gab es einen (Werbe-)Artikel auf der Startseite von Web.de und ich hatte mich schon gefragt, was das wieder soll. Danach tauchte Twitter durch eine gewisse Meldung der Benutzerin "tontaube", kurz vor dieser Waffenmesse in Nürnberg, wieder bei News-Seiten und sogar im TV auf. Danach ging der Hype richtig los. Jetzt wird es wohl jeder nutzen müssen sollen... Grob kann man sagen: Wer Myspace nutzt, hat gute Voraussetzungen auch ein guter Twitter-Nutzer zu werden. :P (imho alles verschenkte Zeit. Bis man es merkt sind schnell 5 Jahre vorbei.)
 
Dort bekommen die Leute zwar ihre eigenen Bühnen wo sie sich präsentieren können aber auf lange Sicht ist das auf völlig sinnfrei wenns keinen mehr interessiert, Twitter ist ein Strohfeuer.
 
Das ist bei Facebook und Co wohl genauso. Die mediale Dauerpenetration mit der Thematik, stimuliert in vielen Menschen künstliche Bedürfnisse. Sie melden sich daraufhin an und bemerken dann aber bald, das eben kein echtes Bedürfniss vorhanden ist. Das Ergebnis, Millionen Karteileichen bei Facebook, Twitter, Second Life und Co.
 
dieses twitter kann sich von mir aus auch vertwittern...
 
was ein MÜLL !!
 
Edit: :D war doof hab ich selber gemerkt ^^
 
@elecfuture: Überraschung: Die ganze Welt spricht nicht nur Deutsch.
 
Den Rotz gibts ja nicht mal in deutsch, oder?
 
@mcbit: Ne, meistens lässt man ja alles erstmal den Amis ''vor testen'' und wenn sich da genügend hirnmanipulierte & dumme Amis (natürlich sind net alle Amis so) registrieren und ihren Liebeskummer, was sie gerade Essen oder wie viele Burger sie gerade gekauft haben, wie sehr sie Obama lieben, die amerikanischen Soldaten als übermächtig bezeichnen, den/die Deutsche(n) Bundeskanzler(in) nicht kennen bzw. denken der Schreihals aus den 30ern bzw. 40er der Deutschland damals regiert hat regiert immer noch hier, oder einfach schreiben wie gut/scheiße es ihnen geht schreiben und es erfolgreich wird, dann denkt man darüber nach so ne Seite auch in mehreren Sprachen zu übersetzen, damit auch Grundschulkinder in Deutschland, die kaum oder garnicht Englisch können auch verblödet werden. =)
 
Twitter ist echt ne einfache aber erfolgreiche Erfindung. Ist echt perfekt um die ganzen angemeldeten User zu analysieren und dafür dann passende Werbung & Angebote zu empfehlen bzw. entwickeln. Das Gute für die Entwickler ist ja, dass auf ihrer Page nicht nur normale Privatpersonen registriert sind sondern auch alle möglichen Konzerne und Firmen. Wie auch bestimmte TV-Sender so oft Google Earth nutzen ohne das es ihnen interessiert das Google auch mit solchen Sachen ihr Geld verdient. Ich meine ich habe ja nichts gegen Google, benutze selbst Google-Mail und bin zufrieden, aber irgendwie is es auch nen böser Nachgeschmack, wenn man genau darüber nachdenkt. Außerdem ist Twitter meiner Meinung nach eine sinnlose Zumüllung des Webs. Naja, Profit siegt ja über die Qualität. Das Gleiche gilt auch für die ganzen Social-Networks wie z.B. SchülerVZ, StudiVZ, MeinVZ, Facebook, mySpace usw. War zwar bei einigen mal registriert, aber hab irgendwann gemerkt das diese Sachen sinnlos sind und nerven und es natürlich möglich ist das die Betreiber anonym Daten weitergeben oder analysieren, was ja angeblich laut den AGB natürlich nicht gegeben ist. Nichts geht über direkten Kontakt über Messenger, eMail, Handy/Telefon oder Chats. Mir ist klar das diese Sachen auch nicht 100% sicher sind. Nichts ist 100% sicher.
 
@ephemunch: Nichts geht über persönlichen kontakt mit Menschen, Freunde oder Bekannte.
 
@elecfuture: Ja klar das ist richtig. Aber was ist wenn die Person, die du gerne persönlich sehen würdest um mit ihr zu reden weit weg wohnt oder einfach zu weit weg ist ? Oder haste etwa Lust für eine kleine Frage 10 km oder mehr zu der Person zu fahren und dann zu fragen ? Wenn man selbst dann noch kaum Zeit hat oder aus irgendwelchen Gründen auch immer es nicht geht ?
 
@ephemunch: Lass mich raten du hast mir gerade das Minus verpasst? Damit ist natürlich der Kontakt mit personen gemeint die nicht Killometer entfernt wohnen. Wenn die Person natürlich weit weg wohnt, (10km ist nen Katzensprung) gehts nicht anders. Man kanns natürlich auch auf die Goldwaage legen.
 
@elecfuture: Ja ich hab dir Minus gegeben, weil ich dachte du meinst damit allgemein immer persönlich zu der Person hinfahren oder hingehen um mit ihr zu reden. Aber wenn du es anders meinst, dann ziehe ich die Minus-Bewertung zurück... wenn ich könnte. Ich zumindestens achte eh selten auf Bewertungen deswegen nehme ich die net so wichtig und ernst. Mach es einfach auch so =) Is doch eh latte.
 
@ephemunch: man kann auch garnicht erst eine wertung vergeben :-) hat eh jeder seine meinung die man respektieren sollte! nur bei trollen da kann man ne ausnahme machen denn die schreiben mit absicht müll^^
 
@Darkstar85: Klar respektiere ich verschiedene Meinungen. Aber da gibt's ja sowas wie (Seine Meinung gefällt mir & Seine Meinung gefällt mir nicht). Das bedeutet aber nicht das man diese Meinungen nicht toleriert. Wie es bei anderen ist, kp. Außerdem war ich grad in so einer Leselaune und habe einfach so gute oder schlechte Sachen bewertet. Viel mehr bedeutet es nicht.
 
@ephemunch: Oki, entschuldigung angenommen :) [+]
 
ich muss immer an was zweigeschlechtliches bei diesem namen denken... o0... naja, auch ohne diese benutzung geht es mir gut, so what?
 
wer will winfuture bei den twitter admins verpetzen?^^ The Twitter Rules" - "*Spam:...If your updates consist mainly of links, and not personal updates:" :-)
 
Vom Sinn befreit und Losgelöst,
jetzt twittern alle, West und Ost,
der kleine Vogel sagt "qui-qui",
schon schenken wir ihm Sympathie.
Ich war des kleinen Vogel leid,
und habe mich von ihm befreit,
gezielter Schuss ins www,
das kleine Vogel ist Passé
 
@Laika: Super Kommentar dazu ^^. Passt perfekt.
 
Und andere Leute interessiert es einfach nicht, ob jemand gerade ins WC muss oder ob sein Hund an den Baum gepieselt hat. Punkt um.
 
Ich registriere mich nun wohl auch mal. Zu oft möchte ich meinen Internetfreunden gerne mitteilen, dass ich erregt flatuierend mit meiner Katze ins Hallenbad gehe. Web 2.0 ich kommmmmeeeeeee
 
@JacKs0n: Bin auch schon den ganzen Tag ganz hibbelig, war schon auf dem Klo und hab nen Kaffee und ne Tasse Tee getrunken, mangels Twitter-Account konnte ich das aber noch net der Allgemeinheit mitteilen.
 
Ich finde es auch reichlich sinnbefreit. Für mich wirkt das ganze wie ein großer ICQ Chat zwischen leuten, die sich kaum persönlich kennen und einfach nur quasseln des quasselns wegen. schon bei icq beobachte ich bei mir eine ziemlich gewöhnungsbedürftige aussagekraft, twitter topt aber selbst das noch. wirklich "nützlich" ist es meiner meinung nach nur für diejenigen, die in speziellen kanälen zugriff haben wo leute wirklich ahnung haben.... ich sags mal bezogen auf dem it bereich wo z.b. leute kontakt zu herstellern haben und so sehr schnell an neue hardwarenews kommen um das ganze dann weiter als news für die allgemeinheit herauzugeben. mir als endverbraucher ist es aber ziemlich schnuppe, ob ich tage oder wochen später eine herstellernews bekomme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles