Intel gibt Preissenkung für SSD-Platten bekannt

Speicher Der Chiphersteller Intel hat gestern die Preissenkung einiger SSD-Platten der X25-Serie bekannt gegeben. Als Grund nannte das Unternehmen den immer stärker werdenden Konkurrenzkampf auf dem Markt für SSD-Platten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei den läppischen Preisen nehm ich ja gleich 2.
 
@blu3light: Doppelt kaufen, doppelt sparen....Dumm, wer da nicht zugreift....
 
@blu3light: Nur etwas Geduld, nicht mehr lange und SSD's werden zumindest als System"platte" den Markt beherrschen.
 
wer kauft eine 64gb platte für 800USD, kann mir irgendwie nicht vorstellen das es da einen profitablen absatzmarkt gibt O_o
 
@CvH: Am anfang haben cd brenner auch 1000 mark gekostet.. gekauft wurden sie trotzdem. lass noch 1-2 jahre vergehen dann sind die preise auf einem endverbraucher reifen niveau
 
@CvH: nur weil du dir die 64GB Platte nicht kaufen wirst, heißt das nicht dass andere das auch tun. Guck mal über den Tellerrand. Ich hab 3 Intel SSD :-) zumindest für die M Version find ich den Preis ziemlich angemessen.
 
@KRambo: Und was sagt deine Frau dazu? LOL
 
@beuerchen: meinste seine SSD's?
 
@beuerchen: wenn er eine hätte, hätt er bestimmt kein geld mehr für die ssds :P
 
@slave.of.pain: tz man muss sich halt eine suchen, die sich ihr Geld selber verdient. Da guck ich dann bei ihr nicht auf die Kohle. Durchfüttern tu ich sicher keine ^^
 
Bei http://geizhals.at/deutschland/?fs=ocz+vertex&x=0&y=0&in= kann man definitiv zuschlagen, der Geschwindigkeitsgewinn mit so einem Baby als Systemplatte ist KRASS!! Die Vertex kommt performancemäßig an die Intel hin, ist aber allemal günstiger. Dank Cache und neuem Controller gibt es damit keine Lags oder sonstige SSD-Probleme.
 
@Thunderbyte: die Vertex ist etwas langsamer als die Intel, nur zur Info :-) und das Trim-Problem gibts bei den Intels auch nicht
 
@KRambo: Mag sein, dass sie EIN BISSCHEN langsamer sind. Dafür kann man sich dann aber auch für den Preis einer Intel 2 Vertex kaufen und diese im Raid0 zusammenschließen und ist dann wieder deutlich schneller als die Intel. Im OCZ Forum wird von bis zu 5 SSDs im Raid0 geschrieben. Die Übertragungsraten sprengen mit >500-600 Mbyte/sec jeden Rahmen.
Das Trim-Problem gibt es dank Trim-Unterstützung der letzten Firmware auch nicht mehr. Ein entsprechendes Tool ist erhältlich. Windows 7 soll die Unterstützung dafür schon von Haus aus mitbringen. Dass Intel kein Trim braucht hab ich noch nie gehört.
 
@Thunderbyte: die Intels werden bei längerer Belastung nicht langsamer, bei der M wurde das vor kurzem mit einem Firmwareupdate behoben. Somit sind sie nicht von einem Trim-Tool abhängig. Die von dir angegebene sequentielle Übertragungsrate (die nichts aussagt) schaff ich sogar schon fast mit 2 Stück X25E SSD im Raid 0 (habe ich seit kurzem, und dazu noch ne 80GB M). Leider bringt das aber nichts, weil die Schnelligkeit einer SSD nicht nach der sequentiellen Datenrate gemessen wird, sondern die IOPS und Random Datenraten maßgeblich sind. Und die sind bei den Intels etwas höher :-) natürlich ist die Vertex ein gutes Stück günstiger, dafür ist es halt MLC Speicher, dessen Langzeithaltbarkeit bis jetzt noch keiner nachweisen konnte. Meine M hab ich inzwischen etwa 7 Monate und war 6 Monate Systemplatte.
 
Für das OS reicht doch ne 32GB-Platte vollkommen aus. Daten lagere ich auf ner anderen Platte.
 
@John-C: 32GB wären mir etwas zu knapp. ich möchte schon ganz gerne os UND programme darin haben. aber 80gb widerrum ist mir zu groß. so 64gb wäre schon ganz ok. insbesondere bei ssds tut jeder gb den man nicht benötigt schon ziemlich weh.
 
x18-m gibts doch schon längst mit 80 und 160... ist wahrschenlich die 320 gemeint, obwohl intel immer verneint hat, dass die noch dieses Jahr produziert wird.
Hab zu Weihnachten eine X25-E als Systemplatte geholt, damals zu noch erschwinglichen 550 €. Und muss sagen das ist der größte Leistungssprung ich je erlebt hatte. Nicht mal von Pentium 4 zu Quadcore war Leistungszuwachs so gross. Sogar verbuggte lahme Vista läuft darauf mehr oder weniger vernünftig. Bei XP wird noch Ram Disk benutzt um Temp Zeug und Auslagerung zu verschieben. Da kann man unter XP 32 Bit auch getrost 6-12 GB nutzen, ohne was davon zu verschwenden. (Ramdisk 9 plus) und dabei die SSD schonen.
 
Die Zukunft naht sich auch mal so eine SSD abzuschaffen!
Nie wieder defragmentieren und verschleißfrei lesen und schreiben, wie es schon die Bundeswehr macht.
 
@phoenix0870: Defragmentieren muss du nie wenn du etwas anderes als NTFS benutzt, hat nichts mit der Platte zu tun.
 
@John-C: bei FAT muss man auch defragmentieren :-)
 
@John-C: du weisst aber schon wodurch ein fragmentiertes FS entsteht, und womit es zu tun hat oder?
 
zu teuer. zum halben preis wär das wohl massentauglich, aber solange nah...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links