Schweden: ISP stoppt Speicherung von IP-Adressen

Filesharing Der schwedische Internet-Provider Tele2 will es ab sofort unterlassen, zu speichern, welche dynamische IP-Adresse zu welchem Zeitpunkt an einem bestimmten Nutzer vergeben wurde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gute Sache!
 
@Hu: ja, Tele2 FTW!
 
Was mir Sorgen macht ist, wenn ein Anwalt wirklich sagen könnte, dass man für schärfere Gesetze sorgen werde. Wenn das nur eine verunglückte Aussage war, ok, ansonsten fragt sich, wie groß die Macht über die Legislative schon ausgeprägt ist!
 
@prayer: genau dadran hab ich auch gedacht! ist echt erschreckend dass jemand aus einer der größten lobby überhaupt sich traut solche worte in den mund zu nehmen :/
 
@prayer: Sehr entlarvend, die Aussage von diesem Herrn: jetzt sorgen schon die Lobbyisten für die ihnen genehmen Gesetze!
 
@moribund: War das nicht schon immer so?
 
@prayer: Genau.. "Anwalt des Branchenverbandes IFPI (...) drohte an" - wer macht denn da die Gesetze im Staate Schweden? Die arrogante Art, auf die Gesetzgebung Einfluss nehmen zu wollen, ist schon erstaunlich...
 
@tomko: Schon, aber mittlerweile sprechen sie es schon so offen aus, als ob das ganz selbstverständlich wäre. Diese Arroganz, sogar damit zu drohen, daß man für andere Gesetze sorgt, ist einfach zum k*tzen!
 
@moribund:
diese Arroganz ist weit weniger erschreckend als viel mehr die Tatsache, dass derer Lobbyarbeit tatsächlich Einfluss auf die Gesetzgebung nimmt und die Gesetzgeber vor der milliardenschweren Musikindustrier mehr Kuschen, als dem "normal" Bürger Rechte zuzusprechen.
 
Würde ich sofort zu einem solchen Provider wechseln.

Schön so!
 
am schluss"pfeifen" die isp auf jegliche speicherung und über D wird gelacht :D
 
"...werde man für entsprechend schärfere Gesetze sorgen, drohte er an. " Sollte dieser Satz zu denken geben? Ich war immer der Meinung Gesetze mache der Staat und nicht die Musikindustrie.
 
@Antimon: Früher, bevor es die MI gab schon. :-)
 
@Antimon: Kommt drauf an, wie korrupt die Politik ist. Hier hätte er leichtes Spiel.
 
@Antimon: Das ist leider nicht nur mit der MI so. Heutzutage machen die so genannten Globalplayer die Gesetze. Und sollte eine Regierung mal nicht so spuren wie die Konzerne wollen, wird sofort mit Entlassungen gedroht.
 
@Croft: Sollen se doch?
 
@ Ensign Joe:
Meinetwegen auch.
Nur bekommen dann leider immer unsere tollen "Volksvertreter" Schiß und geben ruckzuck nach.
Als dank bekommen sie dann ja auch gerne mal ein Platz im Aufsichtsrat.
 
@Peter Danowsky, "Wenn auch andere Provider dem Vorbild von Tele2 und Bahnhof folgen, werde man für entsprechend schärfere Gesetze sorgen, drohte er an." Bitte um Namen der Leute die schon Bezahlt wurden!! Danke!!
 
@Jack21: dieser letzte Satz ist wie Salz in der Suppe. Schade, dass wir in Deutschland sind und nicht in Schweden :-) Aber da ist das Wetter nicht so schön. *lach*
 
Oja, zeigt den Telekomunikationsüberwachungsfaschos eure Stinkefinger!
 
Man wird den ISP in die enge treiben als Hort für Raubkopierer und Kriminelle ..
 
@~LN~: und die Phädophilen nicht vergessen......
 
na dann werden die in Schweden bald nixx mehr zu lachen haben wenn der typ für schärfre gesetze sorgen will
 
Brav :) Zeigts der blöden Regierung / den blöden Politikern wo's lang geht :)
 
die schweden werden mir immer sympatischer, wenn ich mal im ausland arbeiten sollte, dann da...
 
Na ob die Schweden jetzt noch auf den VPN-Dienst von TPB angewiesen sind XD
 
"...beklagte Peter Danowsky, Anwalt des Branchenverbandes IFPI. Wenn auch andere Provider dem Vorbild von Tele2 und Bahnhof folgen, werde man für entsprechend schärfere Gesetze sorgen, drohte er an." Also dass damit wirklich öffentlich bewiesen wird, dass Lobbyisten und Industriezweige Gesetze machen (wollen), mann, mann, mann, da fehlen einem echt die Worte, außer drei vielleicht: Revolution, Pranger, Galgen!
 
Ein Lobbyist kündigt schärfere Gesetzte an? Naja, da hat er wohl zuviel gesagt, allerdings sieht man daran doch wieder sehr deutlich, dass die Interessen der Menschen unter denen der Musik/Medienindustrie angesiedelt sind ...
 
... ich würde mal sagen, dass der Herr den Mund zu voll genommen hat! Jetzt wird es für jede Regierung verdammt schwer, die entsprechenden Gesetze wirklich zu verschärfen, ohne sich sofort in der Öffentlichkeit einer Vorteilsnahme schuldig zu machen. Möglicherweise hat Herr Danowsky somit genau das geschafft, was die IFPI immer verhindern wollte ...
 
Jetzt verklagen sie in DE sogar schon Leute, die bei RS "Zeug" hochladen: ___ http://www.netzwelt.de/news/79812-rapidshare-filehoster-gibt-daten-von.html
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das Anbieten/Hochladen von solchen "Sicherheitskopien" ist schon länger illegal als das Runterladen. In dem verlinkten Artikel finde ich es allerdings komisch, dass für einen schweizer Anbieter deutsche Gesetze gelten. O_o
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das Anbieten/Hochladen von solchen "Sicherheitskopien" ist schon länger illegal als das Runterladen. In dem verlinkten Artikel finde ich es allerdings komisch, dass für einen schweizer Anbieter deutsche Gesetze gelten. O_o
 
@Der_Heimwerkerkönig: http://bundesrecht.juris.de/urhg/__101.html
 
hmm...ohne die Vorgehensweise des Providers kritisieren zu wollen...aber wenn man selber mal darauf angewiesen sein sollte den Nutzer einer bestimmten IP (zu einer bestimmten Zeit) rauszubekommen (z.B. wegen Drohungen oder anderen kriminellen Vorgehen gegen einen selbst), dann siehts mit solch einer Regelung aber schlecht aus.
 
@Bogy: Drohen kann man dir auch per Telefon mit unterdrückter Nummer. Ich persönlich Zahle diesen Preis gerne.
 
wir sollten alle ein Internet Remake starten. Internet V2 ^^ ohne irgendwelche limits xD
 
Das Internet ist sowieso voll - geh weg!
 
die haben doch bestimmt schon mehr kohle für anwälte und co verpulvert als an raupkopiererei verloren. oder machen die herren vielleicht mehr geld mit abmahnungen als mit plattenverkäufen?
 
solche Aktionen muesste es hier in DE auch mal geben. :) Ein Hoch auf sowas^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte