OLPC verkauft 250.000 XO-Notebooks nach Indien

Wirtschaft & Firmen Nachdem die Verbreitung der billigen XO-Notebooks der Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) zuletzt recht schleppend verlief, ging nun einmal mehr ein Großauftrag ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ach die guten alten zeiten ohne pc´s/notebooks an schulen...ich vermisse sie
 
@Mladen: Stimmt! Damals hat man Liebesbriefe noch per Hand auf Papier geschrieben und nicht Digital über ICQ... Das war noch viel persönlicher! :-D
 
@albert77: da muss ich dir recht geben
 
@albert77: Hab ich auch ehrlich gesagt getan als ich nen Pc hatte^^ alles nur eine frage der Faulheit =D
 
@Mladen: Die guten alten Zeiten als Schulcomputer noch von Firmen ausrangierte 386 und 486 waren und man im Unterricht Wolfenstein spielen konnte da die Lehrer keinen Plan hatten - wobei sich das meines Wissens nicht geändert hat :-)
 
@Mladen: Die guten alten Zeiten als Schulcomputer noch von Firmen ausrangierte 386 und 486 waren und man im Unterricht Wolfenstein spielen konnte da die Lehrer keinen Plan hatten - wobei sich das meines Wissens nicht geändert hat :-)
 
@chreach: ach die zeiten haben sich noch nicht so extrem geändert... selbst heute werde noch liebesbriefe mit hand geschrieben. un in der schule ma was spielen is doch gar nimmer so für einen laien einfach möglich weil alles wie bei der stasi überwacht wird :-)
 
@albert77: Ach was, die schreibe ich immernoch von Hand... :-P
 
@Mladen: Wir hatten uralte ausgemusterte Apple PowerPC mit glaub ich 233 Mhz weil der Rektor Mac-Fanboy war (wieso sollte man den Schülern auch lernen mit dem Betriebssystem umzugehen, welches in etwa 95% aller Betriebe genutzt wird?). Etwa 20 Macs teilten sich eine 28.8k Internetleitung. Man war das scheisse.
 
@albert77: ich habe die alle immer dirrekt angesprochen ! XD
"> WILLST DU MIT MIR GEHEN ???
>WOHIN ?
>ja ich meine mit mir gehen?
>ach du meinst hausaufgaben machen ?"

JA OK! jetzt zum thema!

Die Leute in indien brauchen das, schon alleine weil da sehr gute programmierer her kommen! und wenn die das stärken wird das vielleicht was =)
 
Ich weiß, vielleicht seh ich das komplett falsch, aber mit Laptops für Kinder lassen sich Indiens Probleme nur schwer lösen. Fast die Hälfte der Einwohner hat weniger als einen Dollar am Tag zur Verfügung, schreibt die Wiki. Es gibt genug Kinder die in der Gosse leben. Man sollte erstmal die dort rausholen, bevor man denen, die auf die Schule dürfen weil ihre Eltern Kohle haben noch Notebooks "obendrauf" gibt. Nur meine Meinung, da darf gern jeder drüber denken wie er will, aber bevor ich einem Kind ein Notebook schenke, würde ich erst eins vor dem verhungern retten und ihm Klamotten kaufen.
 
@borizb: Finds immer blöd wenn man mit so Argumenten ankommt wie "Fast die Hälfte der Einwohner hat weniger als einen Dollar am Tag zur Verfügung". Es gibt Länder da reicht ein Dollar für ne ganze Woche, weil die Lebenshaltung spottbillig ist. Man müßte sich mal neue Maßstäbe überlegen, denn wenn ich hier für 1kg Brot 3 Euro bezahle und in nem 3te-Welt-Land nur 5 Cent, dann find ich die Dollar-Aussagen nicht besonders passend.
 
@borizb: Immer die gleiche Leier. Wie willst Du die Kinder denn aus der Gosse holen? Indem Du denen Lebensmittel gibst und damit die einheimische Nahrungsindustrie kaputt machst? Oder indem Du ihnen ein Haus mit Wasser- und Stromanschluss hinstellst, das sie aber gar nicht unterhalten können? Wenn Du eine Lösung hast, dann nenne sie doch bitte. Der einzige bekannte Weg langfristig Erfolge zu erzielen ist Bildung. Das ermöglicht Arbeit zu finden und seine Existenz incl. der der Familie zu sichern, seine eigenen Kinder wieder auszubilden, ... Andere Wege waren noch NIE von langem Erfolg, sondern eher nachteilig für mit Almosen bedachten Regionen. Informier Dich mal über Entwicklungshilfe und Du wirst staunen was man heute macht und was man Entwicklungsländern schon alles angetan hat.
 
Auch ein guter Bericht über OLPC:http://www.sonntagszeitung.ch/suche/artikel-detailseite/?newsid=75178
 
@AlexKeller: Netter Bericht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen