ReactOS 0.3.9 - Kostenloser Windows-Ersatz?

Andere Betriebssysteme ReactOS ist ein freies Betriebssystem, das unter einer Open-Source-Lizenz erscheint und sich an der Windows-Architektur orientiert. Es bietet Unterstützung für existierende Programme und Treiber und soll eine Alternative zum derzeit weltweit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Windows ist doch closed source, wie kann man da eine unterstützung für win-programme einbaum? :O
 
@!Mani!: Wieso kan Wine Windows Programme ausführen?
Einige Schnittstellen von Windows sind dokumentiert, andere werden mittels reverse-engeriering analysiert und nach programmiert, Ist also ein Haufen arbeit. :-)
 
@!Mani!: Firmen und Unis können sich EInsicht in den Source erkaufen. Somit ist eigentlich die Wortwahl "Closed Source" falsch.
 
@Essbaumer: nö isser net
 
@!Mani!: durch die dokumentationen von den einzelnen Win API's und nein, sie arbeiten nicht mit reverse-engeneering das ist nämlich illegal
 
@Ludacris: Clean Room Reverse Engineering ist meines Wissens nicht illegal. Dabei betreibt eine Person das eigentliche RE, dokumentiert die Ergebnisse (aber schön abstrakt, sodass man nicht direkt auf die konkrete Implementierung schließen kann) und eine andere Person implementiert den Spaß dann anhand dieser Dokumentation.
 
@TiKu: "Clean Room Reverse Engineering" existiert nicht. Ludacris hat recht.
 
@TiKu: Genau so schauts aus und die macher von reactos sagen auch das sie so nicht arbeiten. zumal die builds ja wohl von ms vor freigabe gesichtet werden sollen. Was da aber dran ist weis ich nicht. greetz
 
@Ludacris: Illegal ist was gegen das Gesetz verstößt und nicht etwa gegen die EULA einer Softwarefirma - sei diese noch so groß.
 
@Ludacris: Wenn mein Gesetzgeber sagt ich darf das, interessiert es mich einen Dreck ob es laut EULA verboten wäre. Die einzelnen Punkte dieses Vertrages sind nur bindend wenn sie mit der jeweiligen Gesetzgebung konform gehen. Tun sie das nicht, oder sagt ein entspechendes Gesetz etwas gegenteiliges, kann der jeweilige Softwarehersteller herumhüpfen wie ein kleiner Giftzwerg, es braucht dich nicht zu jucken. ____@netmin: verglichen mit anderen Konzernen (auch IT) ist MS immer noch Winzig(weich) ^^
 
Wollts grade mal testen, stürzt aber leider schon bei der Sprachauswahl ab. Naja das wird aber bestimmt noch xD
 
@omg: Hm die Live Cd funzt. ach ja und ihr scheiß Minus-Klicker sagt mal wenigstens eure Meinung oder gebt Tips, ihr bobs^^ /edit: zu früh gefreut, bleibt doch auch hängen ... ^^
 
@omg: Die ReactOS versionen funzen auch momentan nur in VM!
 
@Magguz: Bitte, bitte. Nur weil ReactOS nicht auf S-ATA-Platten, mit neueseten CPUs, besten Grafikkarten und Chipsätzen läuft, heißt das nicht, dass es nicht auch auf echter Hardware funktioniert. Ich denke, dass jeder Computer, der 2000-kompatibel ist, warscheinlich auch mit ReactOS klarkommt.
 
@omg: hi - du hättest vorher (leider nicht beschrieben)die dos exe inm sub scribe modus neu konfigurieren müßen !!! dann klappts ! bei mir läufts jetzt und so schlecht arbeiten und aussehen tut das alles garnicht wie unten beschrieben !!!
 
@Jones111: Es wurde auch schonmal dazu geschrieben das man es auf VM testen soll weil es auf ansonsten sehr instabil bis gar nicht läuft!
 
@malone: Und wie stellste des an?
 
Kann es jetzt wenigstens mit USB 1.0 umgehen? ReactOS hört sich so toll an, aber ist noch sooooooo weit entfernt.
PS: Es gibt z.b. Auch ein Open-Source .NET
 
@lieblingsbesuch: Jo Win95 sytle kommt net os gut an, wenn win7 mit seiner hübschen aero oberfläche vor der tür steht.
 
@omg: Kostenlos!!! Total Wurscht wies aussieht.
 
@Fintsch86: ja dann back to dos, wozu gui's und son kram ne
 
@Fintsch86: wieso ist das wurscht? ganz und gar nicht! optik ist auch wichtig... also ich möchte nicht mehr mit so einer grauen optik arbeiten müssen!
 
@Magguz: An der Optik können die schrauben, wenn die wichtigen Sachen funktionieren. Was nützt dir ne gute Optik, wenn Kernfunktionen nicht vorhanden sind oder nicht funktionieren?
 
@omg: Wenn KDE für Windows darauf läuft ist die Oberfläche auch kein Problem mehr. Wenn die Programme mal alle laufen können, weil die API steht, wird es sicher schöne GUIs geben wie es auch bei Linux der Fall ist. Von dem her ganz gut, dass bei ReactOS zunächst mal primär auf die Windows API und Kompatibilität mit Windows Applikationen gesetzt wird.
 
@lieblingsbesuch: Es soll mit USB Mäusen und Tastaturen umgehen können, auch wenn ich das nicht getestet habe. Hubs können laufen, müssen aber nicht. Bei USB-Sticks und -Festplatten steht's eher schlechter.
 
Naja. Zwischenzeitlich kann man getrost Win8 oder Midori kaufen. Die Jungs von ReactOS werden wohl noch etwas brauchen: "Tatsächlich wurde ReactOS seit 1996 von Grund auf neu geschrieben" (Zitat Webseite Reactos.org). Bei der Entwicklungsgeschwindigkeit sind sie mit etwas Glück etwa 2020 bei Version 1.0 und technisch da, wo XP heute ist. Bei dem Zeitraum frag ich mich, ob es in den Industrieländern noch Leute gibt, die heute noch Win3.11 im Produktiveinsatz haben?
 
@lieblingsbesuch: Ja gibt es. Ja, ernsthaft. Uralte Firmensoftware die nicht portiert wird, z.B. ist häufiger als man denkt.
 
@lieblingsbesuch: Geschmackssache
 
@Magguz: Solange eine Software noch nicht für den täglichen Gebrauch geeignet ist, ist die Oberfläche nebensächlich. Laut Roadmap ist eine verbesserte GUI für Version 0.4 geplant.
 
@Stefan1200: ja natürlich ist das nebensächlich solange es nicht richtig funzt... es ging aber um die grunddiskussion ob ne Gui hässlich sein darf oder nicht nach dem Kommentar von Fintsch86...
 
@Takabo: 2020 auf WinXP Niveau? Denke ich kaum, ausser es interessieren sich auf einmal jenste talentierte Linux-Programmierer für dieses Projekt.
 
@Zebrahead: Naja, mit zunehmender Vollständigkeit des Kernels und wichtiger Windows DLLs steigt auch die Entwicklungsgeschwindigkeit, da Entwickler mitprogrammieren können, die wenig bis keine Erfahrung an OS und Kernel Programmierung haben. Zudem sind 11 Jahre eine lange Zeit in der viel passieren kann.
 
@omg: ich stelle bei xp immer den klassischen skin ein, das gefällt mir sowieso besser als dieses bunte bonbondesign
 
@omg: hat doch ne gui, verzichtet nur auf unnötige ressourcenfressende graphische effekte
 
@lieblingsbesuch: es kann auch usb2.0
 
@Takabo:
Ich denke in einigen Jahren könnte ReactOS eine durchaus brauchbare Alternative zu Windows 95 sein.
 
@omg: es soll ja auch nich gut aussehen OMG!
 
@lieblingsbesuch: .net = mono
 
Läuft das im VMware Server? Gibt es Erfahrungen?
 
@emantsol: Müßte auch drauf laufen, auf deren Downloadseite (siehe unten) gibt's auch einen Link für ein VMware Image:

http://downloads.sourceforge.net/reactos/ReactOS-0.3.9-REL-vmware.zip
 
@emantsol: das VMware image kann man sogar unter VirtualBox laufen lassen. Man muss einfach nach dem ersten booten nur mit dem Keyboard einen Hardware Installationsdialog durchdrücken... danach läuft mehr oder weniger alles.
 
@emantsol: OK, Danke für die Tipps!
 
bekomme beim Entpacken eine Trojanermeldung: TR/Dropper.Gen - Trojan.. kann das jemand bestätigen? Fehlmeldung?
 
@nurmalso: Im Zweifelsfall direkt von der Homepage laden, oder selber compilen (nix für Anfänger): http://www.reactos.org/en/download.html
Trotzdem ist's eher 'ne Falschmeldung.
 
@Jones111: hatte vergessen, zu erwähnen, daß es beim Entpacken der ISO ist..
 
@nurmalso: Seitwann entpackt man ISOs?
 
@BlackysTomate: Seit nurmalso es versucht hat :)
 
@BlackysTomate: seit dem man sich die Dateien in der ISO anschauen will..
 
@BlackysTomate: laut AntiVir ist der Trojaner TR/Dropper.Gen in der dwnl.exe.. http://tinyurl.com/d2qobf
 
ReactOS gehört wohl in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht"!!?
 
@Schlappohr:
Bist du die Welt???
Aber so was könnte man auch über Linux sage. Unabhängig davon gibt es auch Leute die gerne Windows einsetzen möchten, sich es aber nicht leisten können und keine Raubkopien einsetzen wollen. Mann sollte in diesem Zusammenhang auch mal an andere Länder denken.
 
@Joerg01: nö er hat aber recht. die welt (also die masse der benutzer) braucht das einfach nicht
 
@Joerg01: Natürlich bin ich nicht die Welt, und warum sollte ich an andere Länder denken? Und soll man sich wieder einen veralteten Rechner kaufen, damit dieses tolle BS läuft? Warum erfinden die ach so schlauen Inder sowas nicht? Wahrscheinlich können die sich Windows leisten, und verplempern ihre Zeit nicht mit dem Erfinden eines neuen Betriebssystems!? Was habe ich davon, wenn ein Betriebssystem so klein ist, wo Festplatten mit 1 TB für unter 100 Euro zu haben sind? Fragen, nichts als Fragen! Also ich bleibe dabei, sowas braucht kein Mensch!!
 
@Schlappohr: nach der logik dürfte es auch kein windows embedded geben oder windows mobile, denn warum sollte man sowas nutzen, wo es doch rechner mit 4 kernen gibt und 1TB platte.... ich glaube weniger dass sich die entwickler die aufgabe machen werden eine konkurrenz zu windows zu werden sondern sie versuchen sich in eine marktnische zu drängen. die ansätze finde ich gelungen. es bleibt abzuwarten was daraus wird.
 
@Schlappohr: wenn er auch haufenweise minuse kassiert hat.. muss ihm aber zustimmen.. das braucht wirklich niemand.. bis auf die paar nerds die sowas interessiert...
 
ReactOS ? Der aller letzte Schrott.
 
@ViRTUALiNSANiTY: ich wuerd mit so ner aussage aufpassen. es laeuft ja einiges an software darauf,fuer viele heim pc's wahrscheinlich ausreichend, ausnahme wieder mal die gamer. ich finds ne wahnsinns leistung der programmierer, weiters finde ich es erstaunlich,dass es gerade mal 33 mb hat.. windows zu ersetzen halte ich jedoch fuer ein zu hochgestecktes ziel.
 
@ViRTUALiNSANiTY: Und wieso? Weil es ein Freizeitprojekt einiger Programmierer ist?
 
@ViRTUALiNSANiTY: Bist du 12?
 
@ViRTUALiNSANiTY: Da du nicht geschrieben hast, ob du das Projekt oder nur den derzeitigen Zustand meinst, habe ich dir ein Minus gegeben. Das ganze Projekt finde ich genial und hoffe das es irgendwann wirklich brauchbar wird. Im derzeitigen Zustand ist es allerdings wirklich noch nicht brauchbar (meine Meinung).
 
@Stefan1200: Ist doch klar. Das Projekt ist ja auch noch im Alpha-Stadium.
 
@localghost: und wird aus diesem wohl auch nie raus kommen :)
 
@Magguz: Die 0.5 soll die Beta einläuten und auch relativ nutzbar werden. Aber bis dahin vergehen noch ein paar Jahre.
 
@Magguz: es befindet sich seit 5 jahren, wenn ich mich nicht täusche im alpha-stadium...
 
@drfakeacc: Er weint bestimmt jetzt und hat dir ein Minus gegeben (+)
:am sagt nicht einfach, dass das Schrott ist. ReactOS steckt noch in den Kinderschuhen!
 
ihr müßt die dos exe im sub scribe modus neu konfiguiren und eine teile liste des iso neu erstellen - so könnt ihr dann im hpfs modus alle einsichten speichern - diese released ihr dann im hinteren teil der festplatte die ihr vorher auf fat32 gepeekt habt ! reactOS kann jetzt so erkennen das es sich hier um ein primäres präemptives multitasking handelt !!!!
 
@malone: Was? So wie das geschrieben ist klingt es wohl eher nach einem Trollversuch...
 
@malone: Duden, Dude!
 
Ich finde dieses Projekt bewundernswert.
 
was pasiert eher... linux bei 60% marktanteil oder reactOS als WIn 98 Ersatz? ^^ Is ne scon ne tolle Sache, dass die sich hier so rein hängen, aber schon vergebliche Liebesmüh schätze ich. bis es mal so weit ist, dass man es gescheit nutzen kann, ist auf maximal Win XP höhe und somit brutal veraltet. schade ums herzblut.
 
@MaloFFM: Ich könnte mir in einigen Jahren durchaus vorstellen, das ReactOS für fast alles zu gebrauchen ist (Office, Internet, Media Player, etc.). Vollständig für jeden ersetzen glaube ich auch nicht, da Microsoft immer ein paar Schritte voraus sein wird.
 
@Stefan1200: ich denke wenn reactos 100% zu gebrauchen ist, ist die entwicklung anderer bs soweit das man um was vergleichbares mit reactos bieten zu können, alles verwerfen und von vorn anfangen kann...
 
:) Danke Winfuture.. ,.... future... nim :)
 
Ich wage zu bezweifeln, dass sich das MS gefallen lassen wird. auf den ersten Blick kann es genauso ein etwas verändertes Win98 sein...
 
@Taxidriver05: Was sollen sie machen?
 
@Taxidriver05: Wann begreifen die Leute endlich, dass ReactOS ein Windows NT nachbaut und mit Windows 95, 98 und ME nicht das geringste zu tun hat?
 
@TiKu: Da hast du wohl recht, aber im Endeffekt macht das keinen Unterschied. :-)
 
@Slevin: Quelle?
 
Läßt sich nicht installieren. Mit diesem BS wird man die vielen anfallenden PC-Arbeiten nicht erfüllen können. ReactOS wird Windows niemals ersetzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand ernsthaft behaupten wird, dass dieses BS z.B. das Niveau von Windows 7 erreicht. ReactOS wird sich zwar weiterentwickeln, doch Microsoft bleibt auch nicht auf der Stelle stehen. ReactOS hat keine Chance. Trotzdem habe ich Achtung vor der Arbeit des Entwickler-Teams.
 
@manja: Denk an die Fanatiker. Irgendwelche Leute, die nur Quelloffenes installieren wollen (aus Prinzip, echten Nutzen haben die dadurch nicht) dürften da eine gute Kundschaft sein
 
@manja: Du kannst in die Zukunft sehen? Respekt! Kleiner Tipp: 1992 oder so meinte ein anerkannter Betriebssystemexperte "Linux is obsolete". Schau dir an wo Linux heute steht (nicht nur auf den Desktop-Markt schauen!!).
 
@manja: Mit Windows kann man auch nicht gescheit arbeiten, zumindest wenn man Ansprüche hat. Außer man macht wirklich einfache Noobdinge mit dem PC.
 
@njinok: so ein Blödsinn. Ich kann mit meinem Vista einfach alles machen was ich machen will. Bin da bisher auf keine Beschränkungen gestoßen. Hast du Beispiele für deine Aussage?
 
@RobinPunk1988: Hat er nicht. Die Knalltüte redet immer so eine Scheisse daher.
 
Is echt ne Leistung was die Entwickler da auf die Beine stellen. Obwohl ReactOS nie mehr Marktanteil haben wird als Linux oder gar Windows haben die Entwickler sich Respekt verdient. Und bevor jetz wieder wild aufs Minus geklickt wird, versucht doch mal selber sowas auf die Beine zu stellen!
 
ReactOS ist mehr eine Machbarkeitsstudie für Leute mit Langeweile als ein Versuch, wahrhaftig an Microsoft Windows ranzukommen.
 
Diese ReactOS Version hat nun rudimentäre Unterstützung für USB Tastaturen auf echter Hardware, leider aber nicht für meine treiberlose USB Maus mit der Linux, BSD, Solaris Out of the Box prima zurechtkommen. Microsoft Windows will übrigens trotz treiberloser Tastatur und Maus beim erstmaligen Anschluss bei jeden einzelnen USB-Port irgendwelche Treiber laden und blockiert dabei dann alle Eingabegeräte und will dann ohne Eingabegeräte unbedingt ausufernd beklickt werden, was natürlich unmöglich ist, da Windows ja alle Eingabgeräte zuvor blockiert hat. Alle Windows Mängel sollten wohl besser nicht von ReactOS übernommen werden, aber mal sehen was die nächste ReactOS Version bringt: http://www.reactos.org/de/newsletter_56.html Eigentlich wird wohl eine virtuelle Maschine, besonders Qemu empfohlen, da dies die Umgebung ist, in der sich ReactOS, das sich noch im Alpha Entwicklungsstadium befindet, zur Zeit am wohlsten fühlt. Aber ich würde dem ReactOS hier gerne richtige Hardware zum rennen geben, aber ohne Maus ist das Windows Bedienkonzept nunmal für den Popo.
 
@Fusselbär: "und will dann ohne Eingabegeräte unbedingt ausufernd beklickt werden" was für eine Windowsversion nutzt du denn? Also solchen dämlichen "bestätigungen" hab ich seit ME nicht mehr gesehen... Seit XP hab ich von so etwas nie wieder was gehört!
 
@Magguz: Diese absurde Situation hatte Windows XP produziert. Die offizielle Windows 7 Beta ist hingegen sowieso entweder sofort gecrasht oder hat gleich alle USB Gerätschaften nach wenigen Sekunden komplett verloren. Offensichtlich muss die Windows Welt noch viel aufholen, um den Stand der Unix Welt zu erreichen. Bin auch mitnichten alleine beim miterleben von Windows Mängeln bei USB Eingabgeräten: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=160073
 
@Fusselbär: Diesen Krieg gegen MS brauchen wir jetzt gar nicht anfangen... gibt genug was Linux ebenso aufholen könnte... Ist aber jetzt egal... Von welcher Marke ist denn deine Maus/Tasta kombi?
 
Unglaublich wie Eindimensional die meisten Kommentareschreiber denken!
Auch wenn es noch Utopie ist: Ein quelloffenes Betriebssystem, das kompatibel mit der etablierten Entwicklungs-(winAPIs etc.) und Arbeitsumgebung ist, wäre revolutionär!
Es würde Milliarden an Lizenzkosten sparen und wenn es erstmal auf dem Stand des monopol OS ist endlich freien Eingriff in die Entwicklung erlauben, was verdammt viele Möglichkeiten eröffnet.
Und auch die Meinungen, ReactOS sei höchtens ein Win95/98 Ersatz, kann ich nicht teilen.
Die oberflächlichen Veränderungen zwischen NT4 und NT7 sind nicht wirklich groß! Der Kernel hingegen wird schon so programmiert, dass auch neuere Anwendungen kompatibel sind. Also wie groß ist der Arbeitsaufwand dann, um den Schritt zu einer aktuellen Windows Version zu machen ? Im Verhältnis zur restlichen Entwicklung marginal!
 
ich will damit sagen, dass die Bedienung und die Möglichkeiten des Betriebssystem von NT4 zu NT 6.1 (Windows 7 - mein Fehler s.o.) nicht sehr stark verändert wurden, was ja auch damit zusammenhängt, dass die Bedienung beim Upgrade auf eine höhere Version immernoch den selben Intuitionen "gehorchen" soll.
 
ENDLICH DIE NEUE VERSION.
0.3.8 war auch geil, da lief aber crysis noch net gescheid drauf xD
 
Gibt es diese Revolution auch in Deutsch?
 
@mcbit: Man kann bei der Installation Deutsch als Sprache auswählen und es ist dann auch alles deutsch.
 
Also ich hab grossen Respekt vor den Jungs hinter ReactOS, jedoch muss ich sagen wenn die Entwicklung weiterhin so langsam vonstatten geht wird ReactOS bei der 1.0 komplett veraltet sein vorallem wenn MS Midori wirklich entwickelt/umsetzt in den nächsten Jahren.
 
@root_tux_linux: kann man es halt als oldschool-os nehmen... :-)... habe noch etwas alte hardware hier liegen: celeron 500mhz, 256mb 100 / 133 sd-ram, voodoo 1 / voodoo 2 banshee ( habe ich schon jetzt bock auf die treiber ,-) ), 3 / 8gb hdd...
 
@root_tux_linux: das stimmt... habe auch höchsten respekt vor der arbeit die dahinter steckt... Nur wie du schon sagtest... Solangsam müssen die zu potte kommen, sonst wird es sowas die Duke Nukem Forever -> ein running gag...
 
Windowws wird es weiter geben Midori wird wohl dann parallel entwickelt und Laufen gelassen, da Midori nichts mit Windows zu tun hat, und auf einer anderen Basis läuft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles