Windows 7: Noch mehr Informationen zum RC

Windows 7 Nachdem wir bereits gestern darüber berichteten, dass Windows 7 einen XP-Modus mitbringen wird, der für die nötige Abwärtskompatibilität sorgt, liegen jetzt weitere Informationen zu den neuen Features vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So wie bei Vista wird es wohl auch bei Windows 7 so sein, dass bei jedem Fertig-PC mindestens die Home Premium mit dabei sein wird. Von daher finde ich es so oder so nicht schlecht __ selbst bin ich auf die Ultimate heiß =)
 
warum kann man das nicht mal programmieren dass ein 32 bit os mehr als 4GB unterstützt man muss das doch nur ändern im Kernel oder geht das nicht? aber 192GB ist übelst viel, aber Server benötigen bestimmt soviel.
 
@urbanskater: Dein Wunschdenken ist technischer Natur limitiert
Denn 2^32bit sind immer noch 4.294.967.296 adressierbare Byte. Was nach Adam Riese und Eva Zwerg ziemlich genau 4 GB entspricht...
 
@urbanskater: "warum kann man das nicht mal programmieren dass ein 32 bit os mehr als 4GB unterstützt"

32 Bit kann nicht mehr als etwa 4 GB adressieren. Das hat nichts mit Windows zu tun, das ist bei allen anderen Betriebssystemen genauso.

(Ich will ja jetzt keine Namen nennen. :) )
 
@urbanskater: http://de.wikipedia.org/wiki/4-GB-Grenze

Erstmal lies dir das durch, es besteht eine Möglichkeit, aber da 64-Bit von Grundauf weit mehr als 4/8/192 GB-Ram ansprechen kann, wird natürlich dieser Pfad weiterentwickelt.

Ich frage mich nur was Home Premium Kunden mit 16Gb anfangen sollen? Ich meine damit die die ihre PC komplett kaufen, Zum einen geht das derzeit nur mit DDR3 Boards (DDR2 sind hier wirklich mangel ware) und die masse ist hier gar nicht vorhanden die das wirklich braucht.
Und dann der krasse Sprung zu Ultimate mit 192. Mal im ernst welches normale Board verträgt zur Zeit soviel Ram und ist für Highest-End User erschwinglich?
 
@urbanskater: kurze antwort: nein so einfach geht das nicht
 
@urbanskater: Ich versteh's auch nicht. Hier schreiben zwar alle, dass es technisch bedingt ist. Wieso kann den Windows 2003 Server Enterprise Edition in der 32-Bit-Variante auch mehr als 4 GB RAM verwalten?
 
@urbanskater: Naja man hat das doch geändert, und herausgekommen ist Windows für 64bit :-)
 
@urbanskater: Auf einem Server wird aber so gut wie sicher niemals Windows 7 laufen. Also ist das momentan eher Augenwischerei und soll nur darstellen wie toll das doch ist. In der Praxis benutzt man dann eher Windows Server, Linux oder von mir aus auch en paar leute OSX Server.

Edit: Wow da waren aber viele vor mir fertig =)
 
@jackattack: Lies dir den von P4ge vorgeschlagenen Wikipedia Artikel durch, wenn du es genauer wissen willst. Da ist es gut erklärt!
 
@M!REINHARD: stimmt, da ist's erklärt. Danke! Schade, dass XP, Vista und 7 nicht auch diese Technik haben. Wohl kein Zufall...
 
@forensucher: besser hätte man nicht beschreiben können...
@urbanskater: was willst du als HomeUser mit mehr als 4 GB Arbeitsspeicher? Und auch die 192 GB hören sich erst einmal nur "cool" an. Würde ja witzig klingen: 128 GB SSD, 192 GB DDR3RAM... Hatte DELL nicht so etwas angekündigt? Server mit 192GB Arbeitsspeicher. Da macht die Sache auch Sinn...
 
@pluiert: Die Windows 7-Server kommen als Windows Server 2008 R2 - und ich kenne einige Leute die die Windows Server 2008 einsetzen.
 
@P4ge: (vor ca 20 jahren) Was sollen die leute nur mit mehr als 800 KB Speicherplatz anfangen? - Bitte etwas vorrausschauend denken! In 2 oder 3 Jahren können 16 gig vielleicht schon zu wenig sein!
 
Mit Server 2008 ab Enterprise kann 32bit auch mehr als $GB verwalten, ein Prozess bekommt jedoch immer nur 4 GB! Und schon mit Standard funktionieren meine vollen 4Gb unter 32bit! Nix mit 3.75 GB oder sowas!
 
@reverent: Es ist wahrlich nicht Schwer als normaler User mehr als 4GB RAM zu brauchen. Finds immer ziemlich lustig wenn Leute andere Blöde anfahren weil sie ihren Computer anders nutzen als sie Selber. Bisl Photoshop (und da reicht sogar schon die Elements Version!) oder das Urlaubsvideo in Ulead Video Studio editieren geht's wirklich sehr schnell das man an die 4GB grenze Stößt. Aber auch als Spieler ist das heute kein Kunststück mehr, schon mal Supreme Commander Gespielt? auf Großen Maps Stürzt das Spiel auf Systeme mit 32Bit Betriebssystemen und unter 4GB Ram zu 100% ab. In meiner 64Bit Version von Vista mit 8GB RAM hat das Spiel mal maximal 6GB RAM für sich alleine beansprucht. Also mal nenn Blick über den Tellerrand wäre heute wirklich angebracht.
 
@Necrovoid: Bei schlechter Programmierung bringen auch 192GB nicht viel *hust*
 
@jackattack: Die Funktion nennt sich PAE (Physical Address Extension) und existiert seit dem Pentium Pro. Dabei wird Prozessor-Intern nicht mit 32 Bit, sondern mit 36 Bit der Arbeitsspeicher adressiert. Diese Funktion hat Microsoft allerdings nur in den Server-Varianten von Windows aktiviert/eingebaut, weil sie zum einen vom Durchschnittsanwender nicht verwendet werden können und zum anderen einen Anreiz geben sollen, auf die teurere Variante von Windows umzusteigen. Ausnutzen können sowieso nur viele 32 Bit Programme oder spezielle, PAE-fähige Programme den vollen Arbeitsspeicher. Edit: Ahja, 64 Bit sind ein Gerücht, aktuelle Prozessoren arbeiten mit 48 Bit breiten Adressbussen, können also theoretisch nur 256TB RAM adressieren :-P
 
@3-R4Z0R: besser gesagt hat Microsoft die Sache bewusst nicht eingebaut, so dass Firmen auf die teureren Business/Server Versionen zurückgreifen müssen __> Verschwörungstheorie :-)
 
@tienchen: Das sagt schon mal das du keines der Programme jemals zu Gesicht bekommen hast. Weist du überhaupt wie Video Bearbeitung auf den Speicher knallt? da kannst du noch so gut programmieren, spätestens bei HD Material kann selbst ein ganzes Bataillon von Super Programmierern nicht mehr dafür sorgen das die Bearbeitung "Flüssig" bleibt und man unter 4GB RAM Bleibt, bei Supreme Commander.. Spiels einfach mal... dann weist du warum das Spiel so Hungrich ist :)
 
@emitter: nö, Marketing :P
 
entschuldigung, aber diese künstliche arbeitsspeicher-sperren sind doch ein blöder versuch von microsoft seine produkte stärker zu unterscheiden. hat es irgendeinen sinn vorhandene hardware nicht voll zu unterstützen?
 
@Leopard: Ja, das hat (für Microsoft) den Sinn daß Leute die mehr RAM brauchen sich eine teurere Windows-Version kaufen müssen und MS so mehr verdient. MS ist ja nicht die Caritas sondern will Kohle machen!
 
@Leopard: Also die 2 billigsten Versionen machen 8 GB mit. Wer die billigste nimmt wird wohl auch nie über 8 kommen. Home Premium, die ich jetzt mal als minimum ansehen würde, macht 16 mit. Das reicht doch locker aus. Und wer sich mehr als 16 GB einbaut der kann sich auch auch die Professional leisten.
 
@tacc: Dennoch halte ich das von Microsoft einen sehr fiesen Schritt. Es wird nicht sehr lange dauern, bis man die 16 GB Grenze auch privat geknackt hat. Und wenn es dann soweit ist, musste dir eine neue Version kaufen. Einfach nur Abzocke.
 
@Leopard: Unter diesem Gesichtspunkt könnte man sich auch fragen, was für einen Sinn es macht, einige Features nur in den Professional oder Ultimate Versionen zu unterstützen. Natürlich zielt es darauf ab, dass man sich die teurere Kauft. Letztlich musst man das auf folgende Art betrachten: MS will das BS so teuer wie möglich verkaufen. Daher die Ultimate Version. Nun würde man damit aber nur einen kleinen Ausschnitt des Marktes bedienen. Um nun auch Firmen anzusprechen, die nicht so viel Geld aufbringen wollen, erstellt man eine extra Version für diese (Professional). Weiterhin liegt das Augenmerk aber auf der Ultimate, d.h. die Professional darf in ihrem Umfang nicht so gut sein, wie die teureren Versionen. Und genau so verhält es sich dann mit den Home Versionen.
 
im endeffekt haben beide seiten recht... die künstliche sperre finde ich für totalen müll, da sie keiner mir bekannten kogik unterliegt, warum es erstrebenswert sei, künstliche grenze zu erschaffen, wo sie nicht gebraucht werden (die betonung liegt auf gebraucht), aber die grenze, dass normale haushalte 16gb ram brauchen, wird wohl erst in ein paar paar jahren geknackt, wo es mit sicherheit schon ein paar betriebsysteme mehr von microsoft gibt...
 
@Vetinary:
Nun definiere mal teuer.
Wenn wir die Preise von Vista herannehmen:
Ultimate: zwischen 125 und 150 EUR (x86 / x64)
Business: zwischen 100 und 120 EUR (x86 / x64)
Home Premium: zwischen 70 und 80 EUR (x86 / x64)

Ok, sind die Systembuilder-Versionen - aber der Funktionsumfang ist ja identisch mit der Retail-Variante.
Meiner Meinung nach sind die Preise (der SB-Versionen) aber völlig in Ordnung. Finds nur komisch, dass es preislich mittlerweile einen Unterschied macht, ob man die x86 oder die x64 Version nimmt.
Denke mal, dasss Windows 7, wenn überhaupt, nicht viel mehr als Vista zur Erscheinung kostet.
Das wäre dann ungefähr (hab die genauen Preise nicht mehr im Kopf):
Ultimate: 200 EUR
Professional: 175 EUR
Home Premium: 150 EUR

Finde die Preisdifferenzen zwischen den einzelnen Editionen nun nicht besonders nennenswert. Man kauft sich Windows ja auch nicht alle paar Monate - im Gegensatz zu manchen Leuten, die sich alle paar Monate ne neue Grafikkarte o.ä. kaufen und die ist dan wesentlich preisintensiver :)
 
@ urbanskater Ja bestimmt, bestimmt nutzt ein Server auch Windows 7, betimmt!
 
Windows 7 RC hat auch ein neues Soundtheme.
 
@Snaeng: muss ich haben!!!!!!!!!!!!!!!!
 
192gb ram ...... ich glaub nicht das jemand auf seinem Rechenzentum eine Windowsversion laufen hatt :)
 
@iph8x: Dann schau mal nach Amerika - da werden nur Windows-Server eingesetzt. Linux sieht man da nicht so oft.
 
@cH40z-Lord: Und die Windows Server sind besser als so mancher glaubt.. vor allem die Linuxer können sich daran ein Beispiel nehmen.
 
Riesenfrechheit, dass MS die RAM-Größe wieder künstlich begrenzt. Theoretisch wären viel mehr möglich.
 
@BlackysTomate: Genau, Frechheit !!!...Was mach ich denn nun mit meinen 4 x 192GB DDR3 Riegeln ?!?! ...
 
@BlackysTomate: Dann erzähl mal, wie es gehen kann!!
 
@BlackysTomate: lol- leiste dir erstmal 192gb ram, finde ein board dass das mit macht und das man bezahlen kann, dann kannste meckern...
 
Man das nervt echt diese Versionskacke. Die dürfen das, die wiederum nicht. Was erhoffft sich MS von diesem Scheiss? Gerade fehlende Codecs sind ein riesen Ärgernis. Da ist Apple weniger nervend als MS muss ich eingestehen.
 
@Tomato_DeluXe: Dafür ist der Mac von vorne herein viel teurer. Schalte mal den Kopf ein. MS will leider auch Geld verdienen. Aber das ist legal. Wenn du einen Golf hast und einen Porsche willst, musst Du auch draufzahlen ...
 
@Tomato_DeluXe: lol. dafür sind die abgespeckten versionen halt günstiger. so kann jeder das kaufen was ihm preis/leistungstechnisch am ehesten passt. wer ja schlimm wenn jeder die teure ultimate kaufen müsste aber im endeffekt nur ein bruchteil der features nutzt. gibt zb im kfz bereich ja auch nicht nur die "ultimate"versionen mit klima, elektr. fensterheben usw usw.... da störts dich natürlich nicht, lol
 
@Tomato_DeluXe: Die Codecs kannst ja per Update herunterladen oder wie jetzt bei jeder anderen Windows-Version auch: Auf Drittanbieter umsteigen. Wo ist das Problem ?
 
@Tomato_DeluXe: Auper aussage! Also sollte MS einfach eine Version herausbringen, die dann 200 Eur kostet und alle, auch die dies nur zum surfen brauchen sollen 200 eur blechen? ja ne is kla! Dann lieber eine version mit weniger Features, die dann aber auch nur die Hälfte kostet. Bei Mac ist das ganze system ja acuh anders da hast du keine wahl weil das system ansich schon viel mehr kostet und das betriebssystem auch fest ist! Und nur zur info die aktuellen Macbooks können auch nicht mehr als 4 Gigs RAM ab!
 
@cH40z-Lord: Ja klar kann man dass wenn sie denn umsonst sind, aber wiso der ganze Sstress überhaupt. Bei uns in der Firma arbeiten wir viel mit VLC weil wir dauernd kleine Flime etc bekommen von externen Partnern die auf dem Windows Media Player einfach nicht laufen. Dann schickt man diese Filmchen weiter an andere Firmen und die beklagen sich dann dass die Filme sich nicht abspielen lassen.
 
@bigbasti87: Schön und gut, nicht jeder braucht Bitlocker und Co. aber bei Codecs sparen....bitte??? Das kann es ja nicht sein.
 
@Tomato_DeluXe: finde nicht das die "Versionskacke" nervt. Wenn du ein Auto kaufst kannst du dir ja auch eine bestimmte Ausstattung aussuchen.

Sonst würdest du ja da auch schreien wenn es bei deinem Wunschauto nur die Ultimate Version gibt und du sie dir nicht leisten kannst.

So lässt du halt die Ledersitze weg und kommst günstiger ran.

Jeder kann sich so die Version aussuchen die er braucht.
Warum sollte jemand nur zum Briefe schreiben die Ultimate Version kaufen
 
@andi1983:

Besser kann man es nicht beschreiben - würde hier auch mit dem Neuwagen argumentieren.
Finde es mit Windows 7 sogar besser als mit Vista, da nun die höhere Version automatisch die Feautres der unteren Version hat.
 
Codecs von Drittanbietern werden doch noch unterstützt oder? Und zum Ram Wahn. Hab mal win7 beta 32 bit auf ner Maschine mit 1 Gb Ram laufen lassen, hat ca 300 MB geschluckt, von daher reichen 3.X GB aus.
 
Der RC1 Build 7100 verbraucht bei mir nach dem Start (als VM) nur ca. 330MB RAM. Das ist ein riesen Unterschied zu Vista. Und von der Performance des systems bin ich einfach nur begeistert. Bin schon gespannt auf dir deutsche RC1 version. Die wird dann auch gleich getestet. Allerdings auch nur unter VMware. :)
 
@Bono23: die 300mb mehr bei vista seh ich jetzt nicht wirklich als "riesen unterschied"...
 
@chris1284: Bei nem Rechner mit 512MB oder 1Gb schon...
 
@bluefisch200: bei solchen rechnern wird der rest aber auch net besonderst sein... da haperts sicher net nur am ram. und selbst auf nem älteren pc (zb der meiner schwester) mit dem 1800+. 1gb ram läuft vista super.
 
@chris1284: Aber sicher...ich habe Windows 7 auf einem Rechner mit 1 GB Ram und P4 1.7 Ghz...das Ding fliegt regelrecht...nebenbei Vista auf nem Dualcore 1.6 Ghz und 1GB Ram...schlafen kann man...bei jeder Aktion...sobald aber Vista 2 GB bekommt ist es extrem schnell....
 
"Außerdem kursiert seit wenigen Tagen die RC-Build 7100 in den Filesharing-Netzen. " ich weis ja nichts wie es den andren geht, aber mich nervt es in jeder win7 news darauf hingewiesen werden zu müssen...
 
leider finde ich die einschränkung des ram´s auch nicht sooo genial. aber nur aus dem grunde, weil man beim hardware kauf so gut wie keinen einfluss auf die version des mitgelieferten os hat. z.z. sieht man immer mehr angebote mit mehr als 3gb ram und 32bit os. das passt halt irgendwie nicht. der trend wird aber immer mehr in noch mehr ram sein. was soll ich da mit einem os, dass nur 3gb unterstützt? ein ubgrade von hardwarehersteller für das os, wäre in naher zukunft wünschenswert. . . . . .
 
@mib: auf komplettsystemen die mehr als 4gb haben wird auch ne 64bit version mitgeliefert statt 32bit, somit wieder 8max in der günstigsten verison. wenn du dann mal wirklich mehr willst kaufste dir nen os upgrade...
 
@mib: Office, Musik und Video Produktion, es geht jede Menge mit "nur" 3Gb RAM. Ich finde die Teilung der Versionen absolut richtig. Was soll denn jemand der nur hin und wieder ´n paar Filme guckt, bissel Office macht oder sich seine Urlaubsfotos anschaut, mit einem System das 192GB RAM Unterstütz, das ist doch ein Hirnriss. Wer irgendwie eine Selbstbestätigung brauch, na ja, der klebt sich auf das Gehäuse "192 GB Inside", die Menschen die mit einem System umzugehen wissen, kleben allerdings auf ein Trabbi keine Mercedes Sterne.
 
@Laika: im grunde gebe ich dir recht.... ich erinnere mich an mein erstes windows 3.1 mit 8mb ram. schnell rüstete man auf auf 16 oder mb auf. heute hat mein notebook 4gb ram und wenn ich gerade in meinen takmanager schaue hab ich ein verbrauch 1,4gb und ich nutze gerade nur firefox.
es stellt sich also nicht die frage ob 3 gb genug sind, sondern wohin geht der speicherhunger? mit dem speicherausbau meiner ersten windowsinstallation könnt man heute nichtmal solitär starten.. deshalb bin ich der meinung das ein os mit nur 3gb unterstützung nichts mehr auf einen modernen markt verloren hat. mein notebook hat auch 4 kerne, nach deiner aussage auch nicht nötig hat er aber. das man grundsätzlich die möglichkeit der wahl einer 64bit installation hat stimmt leider nicht. das gilt nur für geräte bei denen auch min. premium, business, oder ultimate dabei sind.......
 
"Demnach werden nicht alle Windows-7-Editionen Unterstützung für die Videoformate AAC, H.264 und MPEG-2 mitbringen." .. AAC ist ein Audiocodec, kein Videoformat.
 
"TWIN 7 Tweaker" gibt es kostenlos bei DATA BECKER.
 
@manja: google advertising wird auch immer lästiger!... lässt sich nicht mal mit adblock wegmachen... o0...
 
@manja: Damit man die schöne Perfomance von 7 gleich wieder kaputt machen kann?
 
@Snaeng: Ich werde das Tool installieren und sehen, was damit alles gemacht werden kann. Bevor ich die Software teste, wird vorher mit "Acronis True Image" ein Backup von der Systempartition angelegt. Damit bin ich auf der sicheren Seite. Der Wiederherstellungspunkt ist bei größeren Eingriffen nicht ausreichend. Ein Backup ist immer die beste Lösung. - Nachtrag: Aufgrund meiner Experimentierfreudigkeit werde ich das Tool testen. Ob ich aber irgendeine Einstellung endgültig übernehmen werde, das steht in den Sternen.
 
Wie wird man das Wasserzeichen entfernen können?
 
@Malawe: Perwoll.
 
@Malawe: siehe Forum
 
"Außerdem kursiert seit wenigen Tagen die RC-Build 7100 in den Filesharing-Netzen."
ja, aber leider nicht die deutsche version.

oder hat die schon jemand entdeckt???
 
@Homeboy23do: Evt sollteste weiter vorne anfangen .. und zwar bei: OB es die schon gibt .. nicht gleich bei DAS es die gibt ? Oder hast du da sehr gut informierte Quellen ? :-)
 
@Homeboy23do: Deutsche ISO gibts bisher nicht, und auch keine offiziellen 7100 MUIs, aber MUIs aus der 7077 zum eindeutschen der 7100 gibts für x86 und x64, bzw könnte sich jeder selber machen.
 
Die Sache mit dem Arbeitsspeicher bei den 64Bit-Versionen kann eigentlich nur als schlechter Witz betrachtet werden.
 
@localghost: Ne Softwaretechnische Einschränkung...
 
Ich finde es doch sehr enttäuschend, dass beim RC1 im Geräte-Manager noch alle alten Vista-Treiber von 2006 eingesetzt werden und hoffe sehr, dass sich das bis zur finalen Version noch ändert. Ausserdem wirkt der Aeroglass-Effekt doch wesentlich blasser als bei Vista.
 
Sie informieren den User nur, dass sie nichts wichtiges mitteilen wollen bzw. sinnlose Angaben machen. Ich fasse zusammen: Die Sache mit den Codecs ist ein alter Hut, aber warum nur in bestimmten Editionen? Ach ja, damit man "rechtzeitig" noch mehr bezahlen darf, wenn etwas fehlt. die Gängelung mit dem verwaltbarem RAM ist ebenfalls ein sehr schlechter Witz. Wieso eigentlich? "Mediendateien lassen sich aber weiterhin über das Heimnetzwerk austauschen. " - Wow! Das ist eine echte Information - und gleich 20 SMB-Verbindungen. Wie wäre es mit max connections = 21, nein, besser 0 aus Samba, wobei beliebig viel und jedes Format austauschen lässt. Die Daumenpresse wird so richtig angesetzt und es gibt keinen Protest. Windows 8 wird ein Überraschungsei und danach kommt "After-Eight".
 
Bei der aktuellen RC sind neue Soundthemen dabei und in der Kompatibilitätsliste ist Vista Sp2 aufgeführt. Soweit erstmal das was mir aufgefallen ist in der RC. Weiter durfte ich heute auf Arbeit nich nachschauen.^^
 
Grr, kann die 7100er Build seit Stunden nicht aktivieren... die 7077er war noch problemlos in 20 sekunden aktiviert.
 
Und die Hirnpresse bei den Minusdrückern hat bereits gewirkt...
 
@netmin: na ja, bei dir gäbe es anscheinend nix zu drücken im Oberstübchen. Was motzt du eigentlich rum? Wirst du mit Peitsche dazu getrieben Windows 7 zu kaufen und zu benutzen? Wieso hältst du dich hier in einem Windows-Only Portal auf? Hast du vielleicht eine Wette verloren und musst jetzt lebenslang Windows nutzen und meckerst, weil du deine Felle davon schwimmen siehst? Nutz doch Linux und lies dich durch all die Man-Pages, Foren etc. um die einfachten Aufgaben per Terminal erledigen zu können, weil es in dem ganzen Opensource-Wirrwarr immernoch keine einheitlichen GUIs mit alles Einstellungen gibt. Aber immerhin kann es dir dann egal sein, ob windows 7 8, 16 oder 32 GB Ram erlaubt! MS ist kein Wohltätigkeitsverein mit kostenlosem Pony reiten. Die verdienen ihre Brötchen damit und ich finde sie machen ihren Job ganz gut. Denn Windows kann out of the box mit fast allen PC Konfigurationen zumindest befriedigend arbeiten. Linux braucht dann gleich Kernelentwickler und Treiberprogrammierer um eine etwas exotischere Hardwarekonfig zu unterstützen. MS darf des Weiteren mit den Produkten machen was es will, keiner ist gezwungen sie zu nutzen, jeder tut es aber trotzdem. Ist das die Schuld von MS? Nein, eher die Schuld an der Gesellschaft, weil sie alles nimmt was man ihr vorsetzt. Aber dann rummotzen.
 
@3-S-E: no ... haben wir vielleicht einen microsoft fetisch, oder die falsche brille auf??? oder nix verstanden??? auf jeden fall sehr amüsant dieser ausfall .. scheint ja so als ob ms eine aussterbende rasse ist. ich finde es auf jeden fall sehr bewundernswert wie du die armen microsoftler verteidigst. "opensource-wirrwarr" und "schuld der gesellschaft" zum trotze. hast du die plakate schon gepinselt mit denen du die armen auf der nächsten "ich kämpfe für das microsoft monopol" demo auf der straße tragen wirst. du armes konsum-schweinderl.
 
@3-S-E: ach ja nochwas "einheitliche GUIs" ... das ist ja die parade disziplin von microsoft. hauptsache man findet nichts mehr, das ist dann neu. armer promo geleiteter microsoft-user. dann wünsche ich ein, ich zitiere:"zumindest befriedigend(es) arbeiten"
 
@ruder: lol... MS fetisch... zur Info: Hier laufen Windows XP, Windows 7, Kuduntu 9.04, Ubuntu 8.04 und an der Arbeit noch ein Mac tagtäglich parallel nebeneinander. Und deswegen bin ich auch auf Winfuture unterwegs, weil ich es ganz nett finde, dass hier überwiegend über MS berichtet wird. Wenn ich was zu Linux wissen will gehe ich woanders hin, ebenso über Apple-Produkte. Und anders als Leute wie du oder netmin mache ich weder auf Linuxseiten, noch Appleseiten die jeweiligen Systeme schlecht, obwohl diese mind. genauso viele Macken haben. Und was machst du hier? Wenn dir MS nicht passt darfste gerne deine Überzeugungsarbeit für irgendeine schwachsinnige Religion aufbringen, musst aber keinem hier in die Suppe spucken. Oder bist du einfach ein deprimierter Windowsuser, der mit den anderen Systemen nix anfangen kann?
 
@3-S-E: Niemand motzt herum, mein Lieber! Und von Linux habe ich kein Wort geschrieben. Im Gymnasium nennt man so was einfache Textinterpretation. Es macht mir Sorgen, dass man einfache, berechtigte kritische Fragen nicht äußern kann, weil sich jemand persönlich angegriffen fühlt. Mit nur etwas Sachverstand müsstest Du mir stellenweise beipflichten, auch wenn Du ein OS favorisierst. Für deine "Gegenargumente" gibt es nicht einmal eine Schulnote. MS ist in der tat kein Wohltätigkeitsverein, eher ein Turbokapitalist mit sehr fragwürdigen Praxismethoden. Man wird jedenfalls nie die Fesseln spüren, solange man sich nicht bewegt. "Denn Windows kann out of the box mit fast allen PC Konfigurationen zumindest befriedigend arbeiten." - hier musste ich ein Taschentuch holen, sorry. Komme aus dem Lachen nicht mehr raus. Der war echt gut!
 
@3-S-E: Du hast es mir aber gegeben. Ehrlich! "Wirst du mit Peitsche dazu getrieben Windows 7 zu kaufen und zu benutzen? " - selbst dann würde ich es nicht kaufen oder einsetzten. "Wieso hältst du dich hier in einem Windows-Only Portal auf?" - damit ich mit solchen intelligenten Burschen wie dir fachgerecht diskutieren kann? Ok, anders: damit ich mich von den Perlen deiner Weisheit berieseln lassen kann. "Nutz doch Linux und lies dich durch all die Man-Pages, Foren etc. um die einfachten Aufgaben per Terminal erledigen zu können, weil es in dem ganzen Opensource-Wirrwarr immernoch keine einheitlichen GUIs mit alles Einstellungen gibt." - Eine sehr gute Idee, Du entwickelst dich schneller als erwartet. Du hast sogar Recht: man kann mit Kommandos tägliche Aufgaben wirklich gut erledigen, besonders die langweiligen und immer wieder kehrenden. Aber das machen dann doch die Skripte. "Die verdienen ihre Brötchen damit und ich finde sie machen ihren Job ganz gut." - Genau, MS hat seit XP einen ganzen Katalog von Usergängelung entworfen, der mit jeder Version verschärft wird. "Linux braucht dann gleich Kernelentwickler und Treiberprogrammierer um eine etwas exotischere Hardwarekonfig zu unterstützen." - gerade mit alter, exotischer Harware kommt Linux bestens klar, wobei es auch krasse Ausnahmen gibt. Auf Vista kann schon ein handelsüblicher Scanner exotisch wirken. "MS darf des Weiteren mit den Produkten machen was es will..." - stimmt, ihr aber nicht. Immer schön von einem Hersteller alles diktieren und sich als User vom Betriebssystem fernhalten lassen. So werden einem am Ende alle wichtigen Entscheidungen abgenommen und selbständiges Denken erschwert oder in gewissen Bereichen sogar unterbunden. Wir sind schon soweit, dass Du kritische Bemerkungen als Angriff wertest. Ich bin leicht entsetzt. Über die "Schuldfrage" müssten wir wirklich ernsthaft auseinander setzen, wenn Du magst. Da liegt viel im Verborgenen.
 
@3-S-E: nett gehustet löwe, aber ich melde kritik an, das sei in einem noch rest-demokratischen land angebracht. wer ms-absolutismus braucht sollte in die diversen staaten gehen und sich dort anhauchen lassen. fachlich scheinst du ja nicht viel zu melden zu haben, aber sehr interassent immerwieder leute wie dich hier zu finden denen man auch noch das müsli vorschreiben kann, dann wünschen wir "bon appetit"
 
@3-S-E: axo noch was ich bin seit über 15 jahren certifizierter MCSE also ich kenn mich mit MS produkten aus, das heißt nicht nur desktop schweinkram ... sondern auch back office services. und glaube mir ich kenne fast jeden furz den micosoft seit DOS 2 abgelassen hat. und bin seit zwanzig jahren im geschäft. nur mal so neben bei, und greenhorns wie dich sind genau das was wir brauchen... wo sind eigentlich die messages über sql 2010 oder exchange 2010 oder sind euch diese services zu hoch. das einzige was hier zu lesen ist, ist wie bunt win7 wohl wird, das ist einem forum wie winfuture wohl genug, malzeit ... ihr stino user seid ein lauer furz im wind nicht mehr ... in bayern nennt man das aufgespitzten mausdreck. ich schreibe hier gerade an einem hundert seitigem traktat wie wohl der microsoft configuration manager 2007 R2 einzusetzen ist, das ist mehr als win7 jemals wird. aber erstmal rumgröhlen ihr schwachmaten von usern. verkriecht euch in das loch aus dem ihr gekommen seid. ihr voll***ten
 
wo sind denn die neuen screenshots der sagenhaften taskleiste *wunder* ... ich vermisse sie ... winfuture ist auch nicht mehr das was es einmal war EDIT: sorry hatte sie völlig übersehen, winfuture hält doch wort. die screenshots sind doch sehr aufschlußreich. der fisch ist der gleiche (ja wir wissen inzwischen er heißt betta ... was für ein riesen intelligenter witz) ... der rest auch.
 
Sorry Leute!
Ich habe mir eben die screenshots angeschaut.
Mich erinnert das Design sehr stark an diverse Linux Desktops....
Besser gut geklaut, als schlecht selbst entwickelt.
 
@e-surfer: du erinnerst mich an einen Flamer und Troll...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles