BNetzA lockert Regulierung für die Deutsche Telekom

Wirtschaft & Firmen Wie die Bundesnetzagentur (BNetzA) am gestrigen Freitag bekannt gegeben hat, soll die Deutsche Telekom in Zukunft nicht mehr so stark reguliert werden wie bisher. Damit darf die Telekom künftig ihre Preise für Endkunden selbst festlegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde ich eine gute sache. im endeffekt war die telekom immer aufgeschmissen wenn diese ihre leitungen an andere anbieter weitergegeben hat und diese anbieter dann für einen viel kleineren preis sich die endkunden geschnappt haben. wenn die telekom jetzt die preise so ändern kann wie sie es gerne möchte, dann haben wir eigentlich alle etwas davon :). die telekom bekommt neue kunden und die bestandskunden bekommen eventuell günstigere preise (wenn es machbar sein wird). einen echten preiskampf gab es nie, da die telekom reguliert wurde und die anderen im endeffekt (sagen wir das mal ganz frei raus) die preise unter sich ausmachen konnten :). mal sehen was es bringt :).
 
@Sirius5: du gehst also davon aus, das die telekom jetzt günstiger wird? die preise wurden doch eigentlich nach unten reguliert. die telekom musste also an die anderen anbieter zu einem bestimmten preis abgeben, jetzt kann sie mehr nehmen.

mag zwar sein, das die telekom das netz unterhalten muss, aber die telekom hat es ja von der post, die das netz mal von steuergeldern aufgebaut hat
 
@Sirius5: Was denkst du, wird jetzt passieren? Das die Telekom die Preise so beläßt, billiger wird? Das kannst du vergessen, die Konkurrenten und der Endkunde werden jetzt kräftig draufzahlen müssen. Außerdem hat die Telekom schon Angekündigt, dass Sie in diesem Fall die Preise für die letzte Meile anheben wird.
 
@marshal: falsch, die telekom durfe ihre preise nicht senken, weil sie sonst wieder marktbeherrschend werden könnte. Die mussten jedesmal betteln um die preise 5 eur nach unten zu korrigieren! Ich finde diese entscheidung auch gut, denn so kommt es endlich mal zu etwas wettbewerb auf dem Internet-Markt! @Sirius5 voll zustimm (+)
 
@coldplayer81: wenn die telekom die preise für die eltzte meine anhebt ändert es nichts an den preisen der telekom! Sondern nur der anderen anbieter! Und das ist auch ihr gutes recht! Stell dir mal vor ich würde dein Stromnetz anzapfen und du dürftest von mir nicht mehr als 5 eur verlanden egal wieviel strom ich verbrauche!
 
@Sirius5: preissenkunge denke ich ehr nicht. denke das sie die preise für die benutzung der leitungen durch andere anbieter (wie zb arcor usw) erhöhen, damit die ihre preise nach obern korrigieren müssen... so machen sie bei gleichem preis für eigene endkunden zusätzlichen gewinn und stehen nicht so unter druck durch die "billig"anbieter
 
@coldplayer81: Du hast doch doch einen an der Waffel ^^ Denkste allen Ernstes, dass T-Home jetz die Preise für ENDKUNDEN anhebt? roflroflololol, mit Sicherheit nicht! Das wäre total schwachsinnig und unlogisch, da die Konkurrenz teils sehr viel günstiger ist. T-Home ist schon dabei die Preise zu senken, nur noch nicht überall und für jeden, aber es wird passieren...
 
@Narf!: ich denke er bezieht sich in sachen endkunden auf die anderer anbieter die leitungen der t-com nutzne. unter diesem gesichtspunkt macht die aussage ja nur sinn (sollte es nicht so sein ist sie sinnlos)
 
Was für ein schwachsinn! Guck mal Nachrichten, die Telekom hat die Bundesregierung schon fast erpresst und haben gesagt: "Entweder wird die Regulierung gelockert, oder wir werden keine Investitionen in den DSL-Ausbau tätigen". Es geht nicht um die Endkundentarife, sondern nur um die Gebühren für die letzte Meile, die reguliert wurden damit die Telekom von der Konkurrenz keine Wucherpreise verlangt und der Wettbewerb im Tkom Sektor nicht zusammen bricht.
Kleiner, ich bin seit 15 Jahren Techniker bei der T-com und glaub mir, nicht mal ich hab einen Anschluß bei denen.
@Narf! Ich beziehe mich bestimmt nicht auf T-com Kunden sondern die der Konkurrenz, wäre ja bescheuert.
 
@Sirius5: ohh Gott PISA lässt Grüßen...lest euch mal die Nachricht durch...
______________________
Es geht hier nur um die Vorleistung die anderen Anbieter für die Netzdurchleitung zahlen müssen! Das hat absolut nix mit der letzten Meile zutun.
Betroffen sind nur die CallbyCall und Preselect Anbieter und Kunden!
Die Endkundenpreise sind hier nur die nicht DSL sondern Telefon Only gemeint.
 
Gerade du müsstest aber wissen was man an der telekom hat.
Ich war jetzt schon bei vielen Konkurenten aber an die Telekom ist bis jetzt keiner ran gekommen in sachen leistung und service...

Das die regulierung für die telekom endlich gelockert wird war lange überfällig. Das man dafür erst drohen muss ist traurig.
 
@Narf!: du träumst junge. die telekom kontrolliert alles. wenn telekom die preise anhebt dann heben auch die anderen die preise. wenn ich mir auch noch die zensurula angucken und die zensur des internetz dann ist die sache klar. das netz kann nur kontrolliert werden wenn die das netz einem anbieten gehört der quasi alles kontrollieren kann, unter anderem auch über die preise. willst du wirklich informiert werden kann kannst du das nur üebr das internet. kannst du dir kein internet leisten dann darfste gehirnwäscheTV und konsorten zuhören und deren meinung, keine andere. internet wird somit teuerer. die einen können sichs auf dauer leisten die anderen nicht. somit können die sich auch nicht anderswo informieren und darüber sprechen. DAS INTERNET IST DER TOD DER JETZIGEN POLITIK UND DER JETZIGEN KONZERNE DIE DIE MACHT HABEN und DAS WISSEN DIE.
 
@sebastian2: Du hast aber viel Ahnung......nämlich 0,nix............1. Es geht wie schon gesagt um Telefon CallbyCall/Preselect und da gibt es alternativen wie Mobilfunk und VoIP/Internet....wenn die BNA den Telekon Drohungen nachgeben würde dann wäre sofort die EU da und würde sofort Stress machen...und alternativen zu letzten Meile gibt es Schlichtweg nicht daher__>Regulierung!
 
@marshal: und deswegen muss man auf der Telekom rumhacken nur weil sie das Netz von der Post übernommen haben . Vielleicht erhalten Menschen Ärger weil die das Auto von der eigenen Omi bekommen haben und nichts dafür bezahlen mussten .
 
@Nero FX: Ah sind wir wieder soweit das andere ansichten und meinungen wieder mit so tollen argumenten bekämpft werden? :).

1. Habe ich nie gesagt das ich ahnung davon hätte. Allerdings bin ich hier nicht der einzige der das bei dir genauso bezweifelt.

2. Ändern deine aussagen nichts an meinen aussagen, dass ich die abschaffung bzw. herunterfahren der regulierungen für die telekom weiterhin für überfällig halte. Und die EU wird sicherlich gar nichts...

Das es keine alternativen gibt ist richtig. Allerdings werden auch sachen reguliert die die telekom aus eigenen mitteln finanziert hat und nun unter wert verkaufen muss, dass müstest du als angeblicher mitarbeiter eigentlich wissen...

In anderen Ländern wird übrigens auch nicht reguliert und da klappt es trotzdem, mit günstigen preisen und konkurenz.

Aber gut da ich schon sehe wie diese diskussion wieder endet beende ich sie lieber vorzeitig.
 
@QUAD4: Du solltest vielleicht nicht soviel Offenbarung23 hören! Geh mal nach draußen und schäl dir ne Banane.
 
@coldplayer81: Wieso hast du selber keinen Anschluss? Verdient ein Techniker so wenig? Bestimmt nicht, außerdem haste doch als Mitarbeiter bei denen eh nochmal Rabatt. Es sei denn natürlich, du arbeitest nicht direkt bei denen, sondern nur im Auftrag...
 
@sebastian2: Siet wann bin ich T-MA? Du siehst nicht das gesamte Bild. Klar bin ich nicht dafür das die TAL Miete unter 10€ fällt, aber unter Wert wird Momentan nichts verkauft. Und die Eigeninvestitionen die die Telekom Investiert hat wurde durch Einnahmen erzeugt die auf dem alten Netz basieren. VDSL ist ausgenommen also hat die Telekom doch Regulierungsfrei in der Sparte....wo wir in anderen ländern sind: Da wird auch Annex A/L/M geschaltet, da wird RAM geschaltet...Dort gibt es wahre Konkurrenz aber auch nur durch Bitstream....und zur EU, die Haben Der DT Regulierung angedroht...in weit größerem Sinne.
 
Absolut korrekt, dass nennt sich asymmetrisch Regulierung und ist nur folgerichtig, da die Telekom zunehmend ihre marktbeherrschende Stellung verliert
 
@copyshopz: Und du blubberst Mist ~g~ Klar gehen hier und da Leute weg, aber auf der anderen Straßenseite kommen sie auch wieder zurück nach 2 Jahren. Und jene, die zurück kommen, die werden niemals wieder gehen, glaubs. Die Telekom wird ewig der größte Anbieter bleiben, ob du willst oder nicht.
 
@Narf!: ich schreib meine Diss über Regulierung, denke kenn mich bissi aus :)
 
*Das haben sie sich, indem sie bei den "Netzsperren" freiwillig mitmachen, auch reichlich verdient.*
 
Ändern wird sich nichts außerder preis :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!