Microsoft: Neue Anti-Mac-Kampagne zahlt sich aus

Windows Microsoft hat anlässlich der Bekanntgabe seiner aktuellen Geschäftszahlen verlauten lassen, dass sich die seit Ende letzten Jahres laufenden Marketing-Maßnahmen zur Steigerung der Popularität von Windows bereits auszahlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha .. zum einen wirbt Microsoft mit etwas was sie nicht haben und auf der anderen Seite steht z.b. bei Heise das Microsoft schwer gebeutelt ist durch die Krise .. Also jeder legt sich die Sachen so aus wie er sie benötigt :)
 
@Balu2004: Man muss sich halt selbst Mut zureden... =)
 
@Balu2004: Haare spalten ist wohl ein Hobby von dir? In der Werbung geht es nicht um Notebooks von Microsoft, sondern um Notebooks auf denen ein OS von Microsoft installiert ist. Und warum kann MS nicht von der Krise bebeutelt sein, und der prozentuale Anteil der Käufer, die sich für einen Windows-PC und gegen einen Mac entscheiden, sich nicht trotzdem zugunsten von MS verändern? Prozente sind nur Anteile, nicht absolute Zahlen. Diese können sich auch im Falle einer Flaute zu den eigenen Gunsten verändern, z.B wenn es die Konkurrenz noch schlimmer erwischt als einen selbst. Und dass Apple Probleme haben könnte, während einer Krise ihre "Premium-Produkte" für einen Premium-Preis an den Mann zu bringen, kann ich mir durchaus vorstellen.
 
@Balu2004: Beworben wird das Windows-Universum im Allgemeinen. Es bietet mehr Auswahlmöglichkeiten als Apple. Das ist die einzige (und wahre) Aussage dieser Kampagne.
 
Das ist doch genau das was Microsoft will: jeder empfindet die Werbung anders und dann wird drüber diskutiert. Ich persönlich empfinde es so das Microsoft die Kunden dort treffen möchte wo es am meisten berührt: Anschaffungspreis. Ob nun ein 1500$ Notebook gegen ein Apple macbook pro soviel besser/schlechter ist muss jeder für sich entscheiden, diese Diskussion wurde hier auch schon oft geführt und braucht man nicht nochmal loszutreten. Ich persönlich finde den Vergleich falsch denn es wird nix über die Qualität von Windows (dmit könnte Microsoft werden) gesagt sondern es wird nur der günstige Preis hervorgehoben. Ich habe mit OSX wesentlich bessere Erfahrungen gesammelt als mit Windows und ich möchte mein Macbook nicht mehr hergeben. Über die Qualität wird ja oft gemeckert aber mein Macbook 2006 (eines der ersten) ist super verarbeitet und es knarzt nix. Ob einem der vermeintliche Aufpreis das wert ist muss jeder für sich entscheiden. Ich denke nicht das der Mac soviel teurer ist, oft mals werden nur die reinen features aufgelistet, dies ist aber imho falsch .. das Gesamtpaket beinhaltet viel mehr: ich habe weniger Stress mit meinem Mac, muss weniger Wartungsarbeiten machen usw .. diese Sachen fliessen bei keinem in die Bewertung ein.
 
microsoft wirbt in den videos für hardware, nicht für die vorteile von windows oder office ... versteh der teufel was für daus auf dieser welt rumrennen und diesem video großen glauben schenken ...
 
@Iceweasel: Durch diese Videos häufen sich in den Elektromärkten sicher Anfragen wie diese: "Hallo, ich hätte gerne ein Notebook von der Firma Microsoft. Das aus der Werbung am Liebsten." ^^
 
@Iceweasel: Bald wirbt auch Sony damit das ihre Autoradios beim Hersteller xy eingebaut sind und vergleichen das dann mit Becker Autoradios :)
 
@Iceweasel: es geht darum, dass wenn die leute pcs (nciht macs) kaufen dann werden sie wohl auch windows nutzen. wenn sie einen mac kaufen werden wohl nur die wenigsten windows drauf packen! Außer dem zahlen die hardware hersteller lizenzgebühren an MS also brauchen die nciht direkt für windows zu werben!
 
das die werbespots nach so einer kurzen zeit 10% Zuwachs der Kunden ankurbeln bezweifle ich. naja wers glaubt.
 
@warphead: "Nach Angaben des Unternehmens zeigen interne Untersuchungen (...) Wie das Unternehmen zu diesem Ergebnis kam, wurde zunächst nicht weiter erläutert." - Intern ohne Erklärungen... sagt doch schon alles :P
 
ms macht apple schlecht, apple macht ms schlecht und die manipulierten kunden lassen sich für so einen kampf auch noch mißbrauchen ohne das sie es merken... autsch, das tut weh...
klassische win win situation für beide seiten, nur der verbaucher wird instrumentalisiert...
wie es doch an objektivität mangeln kann, wenn man so auf dem konkurrenten rumhackt... da geraten die eigenen unzulänglichkeiten der eigenen produkte plötzlich völlig ins hintertreffen... gilt für beide seiten...
warum muss man nur alles schlecht machen um selbst besser dazustehen? das aus sicht beider konzerne... es ist eher ein zeichen von armseligkeit wenn denen nix besseres einfällt. let the products tell the truth... und da gibts sowohl bei microsoft als auch bei apple madige geschichten... lasst euch nich manipulieren...
 
@Rikibu: hingegen apple immernoch den vergleich von mac os zu windows macht, microsoft hingegen microsoft gegen apple-("hardware") - der vergleich ist irgendwie daneben
 
@Iceweasel: quantitativ betrachtet macht der alle windows oems vs. apple hardware schon sinn. aber dann müsste man eben auch objektiv gesehn die schlechten produkte mit eingliedern, was widerum diese werbung für ad absurdum erklärt. microsoft sollte lieber den kostenvorteil in der werbung thematisieren... der ist bei windows nämlich ein pluspunkt... oder man sollte offenlegen, das die ach so tolle apple hardware auch nur noch aus gewöhnlichen pc hardwarekomponenten besteht... um diesen apple zauber mythos werbewirksam einzustampfen... nicht falsch verstehn, ich nutze beide systeme... aber dieses hickhack ist lächerlich für beide seiten...
 
@Iceweasel: yoyo, red dein apple-heiligtum nur wieder fein raus. Vorteil von Windows: Läuft auf jedem standard-PC/Laptop. Eben das soll mit den Clips dargestellt werden - die Vielfalt von Windows. Schau dir die Clips an ... ein Clip über gamerlaptops, einer über arbeitslaptops, einer zum surfen, ...
 
@voodoopuppe: ich benutze beide systeme, sowohl windows als auch mac. ich finde beide haben ihre daseinsberechtigung. wenn ich die videos vergleiche erhalte ich aber keinen wirklichen nährwert aus den microsoft-videos. außer das irgendeine hardware gekauft wird, die zu den grundbedingungen des käufers am ende nicht mehr übereinstimmen. zb möchte einer der käufer ein mobiles notebook kaufen, kauft aber ein 17" notebook was weißgott nicht mehr zu mobil gehört sondern zum desktop ersatz. bei den apple videos hingegen werden einzelne teile des OS auf die schippe genommen, sei es einfacheres management von bildern durch iphoto oder kleinigkeiten wie besseres arbeiten im finder etc. die mac videos haben in meinen augen einen besseren vergleich, die windows videos sind einfach nur sinnloses gebashe in den raum, ohne wirkliches ziel.
 
@Iceweasel: Die meiste Zeit wiederholt Apple einfach nur Vorurteile und Klischees. Oder stürzt dein PC ständig ab und hat täglich Probleme mit tausaenden von Viren - wie von den Spots propagandiert? Besonders bei dem Spot "Legal Copy" ist das extrem. Zumal sich Apple dort auch weit aus dem Fenster lehnt, man denke an die Legal Copy "Sequenz gekürzt: Geschwindigkeit kann variieren"...
 
@neos: "Oder stürzt dein PC ständig ab und hat täglich Probleme mit tausaenden von Viren..." windows stürzt schon beim öffnen einer 2gb grossen .avi datei ab (mit Windows Mediaplayer und 4GB Ram)
 
@Iceweasel: Falsch, Apple vergleich nicht Mac OSX - Windows sondern Mac und PC. Und ein PC ist nunmal Hardware (evtl. mit Software) und nicht nur Software. Ausserdem sind die Hersteller in dem Clip Microsoft Hardware-Partner, oder denkst du Apple fertigt ihre Hardware selber?
 
@Rikibu: Der Mainstream lässt sich von Jedem und von Allem manipulieren und ausnutzen, intelligente Menschen sind in der Regel kritisch genug um sich objektiv zu entscheiden.
 
@Rikibu: Falsch. MS macht im Gegensatz zu Apple ihre Konkurrenz nicht schlecht. Ganz im Gegenteil werden die Apple-Rechner sogar als schick bezeichnet. Aber MS zeigt, warum der Windows-PC die bessere Wahl ist: größere Vielfalt und meistens günstiger.
 
@tiadimundo: Wenn M$ nicht etwas positives sagen würden, in diesem Fall Apple Rechner sind Schick, würden sie sich selbst ins eigene Fleisch schneiden. In diesem Fall geht Microsoft nur auf den finanziellen Aspekt ein , aber nicht auf den Qualitativen: greif mal ein Unibody Mac an und ein Dell / HP .. dann merkst Du wo die Qualität steckt. Im übrigen bin ich mal gespannt wie lange es dauert bis auch andere Hersteller auf den Unibody Zug aufspringen (falls Apple hier nicht Patente hat :) )
 
@Balu2004: Unibody ist ja schonmal der falsche Ausdruck, da das Gehäuse weiterhin aus mehreren Teilen besteht, wenn auch weniger als vorher. Es gibt auch PC, die sehr gut verarbeitet sind und sogar aus Magnesium (Dell Precision) oder Aluminium (HP Mini Note) gefertigt wurden. Der Punkt ist doch der: manche wollen einfach kein Geld für ein hochwertiges Notebook ausgeben, denen reicht ein pinkes Netbook :) Und solange Apple nicht mehr Auswahl anbietet (ich sage nur BluRay oder Glossy Display!) können sie so viel in Mac OS X investieren wie sie wollen. Über einen bestimmten Marktanteil werden sie aber so nicht kommen. Was sie wohl auch nicht wollen.
 
@tiadimundo: es streitet niemand ab das auch andere Notebooks gut verarbeitet sind. Im Spot wurden/werden günstige Notebooks gegen Mac Notebooks verglichen. Wenn man z.b. die von Dir angesprochenen Notebooks nimmt: Dell Precision geht hier z.b. das 14,1 bei 1330 Euro los abzüglich Rabatt 1049. Das Macbook Unibody 1199 Euro. Dann das Aluminium Noteboo HP Mini gibts ab 500Euro und hat einen Via Prozessor drin, dieses ist ein Netbook und diese Kategorie ist bekanntermassen (auch wenn Gerüchte zu dem Thema existieren) noch nicht besetzt .. Wie man hier halt sieht hat Qualität seinen Preis, darum gehts doch. Wenn Microsoft z.b. in seinen Spots einen Vergleich zwischen einem Dell Precision und einen Macbook machen würde, sähe das Ergebnis anders aus :) Ergo: wenn man vergleicht dann bitte gleiche Kategorien :) Aber in einem Punkt gebe ich Dir Recht: manche wollen nicht mehr Geld ausgeben, genau das ist das gleiche z,b. bei Autos. PS: bei den rausgesuchten Preisen habe ich nun bei Dell nix angepasst damit beide gleiche Ausstattung wie RAM/Festplatte /Bluetooth usw haben :)
 
in der news weiter unten heisst es doch "Microsoft erstmals seit 23 Jahren mit weniger Gewinn" wie passt denn das nu zusammen ?
 
@muzel: Apple hatte auch Gewinnverluste? Da ihr Gebiet sich aber nicht nur auf Macs beschränkt fällt dies weniger auf dass es starke Rückgänge gab...
 
@bluefisch200: Nö, Apple konnte seinen Gewinn von 1,05 Milliarden Dollar auf 1,21 Milliarden Dollar steigern.... Und was hat es mit dem Gebiet zu tun? MS beschränkt sich doch auch nicht nur auf ein Gebiet?!
 
@Rodriguez: Apple verkauft iPhones, iPods, Airport Stations, Musik, Apps, usw. die Macs machen nicht mehr ein so grosser Teil des Gewinns aus...daher bemerkt man diesen Rückgang nicht...
 
@bluefisch200: microsoft verkauft xbox, zune, windows, office, wtf ... dein vergleich stinkt.
 
@bluefisch200: sie machen immer noch knapp die Hälfte des Umsatz aus.... (find grad keine Grafik). Ich versteh trotzdem nicht worauf die hinauswillst?
 
@Rodriguez: Dass man 2 Produkte von Unternehmen welche so viele verschiedene Produkte vermarkten nicht nicht mit Gewinn bzw. Verlust eines der Unternehmen in Verbindung bringen kann. MS hat nun halt 10% der Apple Kunden für Windows PCs überzeugen können, Fakt...Apple hat aber möglicherweise Gewinne in der iPod iPhone Sparte gemacht und MS Verluste in der XBox Sparte...wie auch immer...nicht mein Vergleich stinkt sondern der des Anfangposts...und danke @Ice...die MS Produkte die du gelistet hast gehören noch dazu um meine Aussage abzuschliessen...
 
noch für alle vorredner: Dies ist eine "I'm a PC" Kampanie. Keine Windows- o. MS-Werbung.
 
Genau, das sieht man auch vor allem daran, dass Apple einen fetten Gewinn einstreicht und im Jahresvergleich deutlich zugelegt hat, während MS einen deutlichen Verlust einstecken musste.
 
also langsam wird's langweilig
 
@mongol: Echt mal, MS wird nur schöngeredet :-)
 
ich muss allerdings dazu sagen, das die werbung sehr realistisch ist. für 700$ gibts nichts vergleichbares bei apple.
 
@cell85: ein 17"er wie gewünscht kostet bei apfel ab 2500 Euro (3500 Dollar) :o) !! selbst der 13"er schlägt mit ab 1200 euro zu buche. Beim HP sind wir gerade bei 500 Euro zzgl Mwst. (~600) das sagt alles oder?!
 
@notme: Was sagt das denn? Das die anderen Hersteller neben vernünftigen Notebooks auch noch Schrott für die ich-bin-doch-nicht-blöd Fraktion anbieten!? Oder willst du das 600 Euro Notebook mit dem 1200 Euro-MacBook vergleichen? Das wäre ziemlich affig..... Im übrigen gibt es das MB ab 949 Euro :)_________ @cell85 Du hast recht, für 700 Euro gibt es bei Apple kein Notebook.....Fragt sich nur ob das positiv oder negativ ist?!
 
@notme: das erste notebook bei apple gibt es unter 1000 euro ... es ist dann halt nur ken unibody ...
 
@Rodriguez: mit verlaub! ein Dell XPS kostet in der 15-16" bei hoher verarbeitungsqualität und viel höherer leistung und mobilität durch mehr anschlüsse und umts immer noch weniger als 1500€! das 700$ HP ist bestimmt was die bauweise angeht nicht auf gleichem level, dennoch von der leistung bestimmt gleichgesinnt wie das billigste macbook. Mal im ernst, apple verdient nur daran, das die ihre marke nach ner zeit exklusiv gemacht haben durch teure preise und ihrem interessanten designkonzept. es gibt noch andere stylische consumer ware die kein apfel als logo trägt :-) ich hab selbst ein macbook pro und einen nano aber nur deswegen, weil es software gibt die nicht auf windows OS'sen laufen.
 
@cell85: wenn nur Features haben möchte kann man sich auch einen Kia vollaustatten und den gegen einen Audi mit gleicher Ausstattung vergleichen. Wenn man dann in beiden Autos einmal eingestiegen ist und beide mal gefahren ist weiss man wo die Qualität steckt :)
 
http://winfuture.de/news,46713.html & dann http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_348178
 
M$ macht insgesamt 6% weniger Gewinn und sie sagen es zahlt sich aus? WTF
 
erinnert mich an stoiber 02 - meine damen und herren, wir haben die wahl gewonnen.
 
"Im not cool enought to be a mac person".. satz des Tages. Die Werbung lässt sich wunderbar auf Autos übertragen. Eine Junge Frau sucht ein schnelles, sicheres Auto für unter 15.000€ und geht als erstes in ein Mercedes Autohaus bevor sie sich dann für einen Fiat entscheidet der doch alles hat :-)
 
Die Überschrift ist irreführend, da sich nicht auf Tatsachen beruht, sondern auf Behauptungen von MS. Großkonzernen glaube ich aus Prinzip nicht, außer es wird in ihren Geschäftsberichten bestätigt, bei MS aktuell nicht der Fall.
Zur Werbung, die von Apple war zum großen Teil witzig, während die von MS nur dumm und pathetisch ist. Ich lasse mich nicht durch Werbung beenflussen und werde mir sicher kein teures MacBook holen nur wegen der besseren werbung aber MS sollte wirklich mal den Stock aus dem Arsch ziehen und Spass an der Sache haben, dann bräuchte einem diese Firma nicht mehr ganz so peinlich sein.
 
die news decken sich irgendwie nicht mit den veröffentlichten zahlen des marktes (sprich absatz apple größter rekordumsatz in der firmengeschichte etc)... aber gut war ja nur eine interne untersuchung von microsoft auf die man ja wie zu erwarten nicht näher eingehen möchte *g* im übrigen ist "zahlt sich aus" ein juristisch unabhängiger spruch, könnte also alles mögliche bedeuten , suggeration sei dank. somit kann man dieses ganze tobabo wohl als peinlichkeit abhaken.
 
Jetzt kopiert Microsoft nicht nur die Geräte, die Imagekampagne und die Werbung sondern auch noch das Reality Distorsion Field....
 
@GlennTemp: Lange nicht so gelacht.
 
Windows macht keine Anti-Mac Kampagnen ! wie dies umgekehrt bei Apple gang und gebe ist.
 
@~LN~: Nein, sie sind so zahm, dass sie den schönen Apfel mit hässlichen Aufklebern überkleben und das MacBook Pro für die grausame Software SongSmith verwenden...
 
@Rodriguez: Apple hat im MAC-Bereich verloren. Und wir wollen mal nicht iPod mit Microsoft vergleichen, bzw eigentlich v.a. iPhone.
 
ich weis echt nicht, wieso sich die armen, kleinen applejünger jetzt alle so aufregen? 1. es ist nur WERBUNG! poweruser lächeln da höchstens müde drüber und nutzen das system, welches sie brauchen! 2. hat apple mit dem unsachlichen ms-bashing und werbelügen auf tiefstem DAU-niveau angefangen, um sich selbst in ein besseres licht zu stellen. das ms es da jetzt genauso versucht, halte ich für absolut legitim. ganz egal, ob die werbung die wahrheit sagt, um was für hard- oder software es sich da handelt, oder wer den dickeren in der hose hat. IST ALLES VOLLKOMMEN SCHNUPPE! ...und eigentlich keine diskussion wert, ob es nen mac doch billger gibt oder ob sonst was nicht stimmt... ... ...also >>> wochenende, sonne scheint, brutzler und bierchen kaufen gehn !!! los los !!! :D
 
@durandal68: Kleine Applejünger ist gut.
 
Bin ich der einzige der herzhaft gelacht hat? Ganz ohne sich aufzuregen?
Congrats Laura, its a PC! Sehr trocken...
Wer einen Mac haben will, soll sich halt einen Kaufen, ich hab weder was gegen Apple noch gegen Mircosoft. Beide bedienen ihre ganz eigenen Zielgruppen.
 
Macht eine Total-Anti-MS-Kampagne!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum