Interlagos: AMD kündigt CPUs mit 16 Kernen an

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD arbeitet derzeit an neuen Prozessoren, die mit 12 bis 16 Kernen ausgestattet sind. Die Produktreihe für Server wird unter dem Codenamen Interlagos entwickelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
super. ein einziger rechner wird immer mehr eine große anzahl mehrerer rechner ersetzen. nachteil ist, dass admins oder syselektroniker weniger arbeit haben werden bzw weniger benötigt werden.
 
@hjo: Da die Arbeitslast der Rechner ebenfalls stetig wächst, werden Admins nie arbeitslos.
 
@maichawkins: Richtig. @hjo: du denkst wohl nicht, dass wenn später 16 CPUs theoretisch 16 Server ersetzen können, es wirklich weniger Server geben wird? Schon mal von dem Gesetzt gehört, wo die Bandbreite, Volumen etc sich alle paar Jahre nahe verdoppelt ? :-)
 
@LastSamuraj: das wird im jahr 2011 eine ende haben
 
@LastSamuraj: so ein gesetzt gibt es nicht.. du meinst bestimmt das moore'sche gesetz: das besagt nur dass die Komplexität von przessoren sich alle 1,5 jahre verdoppelt.. das heißt die DIchte der Transistoren wird größer. Aber von einem Gesetz mit Bandbreite etc. hab ich no nicht gehört. Deswegen würde ich mal behaupten du hast keine Ahnung^^
 
@maichawkins: Aber weniger und in absehbarer Zeit Teilzeitkräfte.
 
@hjo: Es gibt immer Entwicklungen, die einer Personengruppe ihre Jobs in Gefahr bringt, aber auf der anderen Seite wieder neue Jobs schafft. Wieviele Arbeitsplätze wurden durch Robotoer wegrationalisiert, aber wieivele wurden auch geschaffen? Und warum ein Server, welcher 4 Server ersetzt, weniger Arbeit macht, ist mir schleierhaft...
 
@a-hab: ah geh, das hab ich doch gemeint, mooresche gesetzt.
 
@hjo: Ich denke eher mal, dass die Server weniger werden, da mit z.B VM Ware und genug ram dann bestimmt ein paar virtuelle Maschinen mehr auf einem Rechner laufen werden :-)
Freut mich zumindest, dass AMD/ATi mit den Produkten wieder Anschluss findet! Vielleicht reichte es ja bald für mehr!? Meine Unterstützung hat AMD zumindest.
 
nicht schlecht hoffentlich bleiben die auch schön kühl^^
 
"Administratoren sollen beispielsweise manuell nicht benötigte Kerne abschalten und bei geringeren Leistungs-Anforderungen herunterregeln können." Eine vollautomatische Kernabschaltung -runterttaktung wäre da wohl effektiver....
 
@Bioforge: na da sichern wir die admin arbeitsplätze wieder, um strom zu sparen sitzt immer ein admin da und passt die taktung und zahl der prozessoren an. So ist auch "hjo" zufrieden :-P
 
@Jimladen: Genau, diese Arbeitskraft ist teurer als die eingesparten Stromkosten.
 
@franz0501: Ich denke da niemand in die Zukunft schaun kann...ist es ansatzweise berechtigt zu sagen: NOCH ..ist diese Arbeitskraft teurer... :-)
 
@Bioforge: Kennt man schon von den Rechenknechten von IBM. Die schalten auch so und so viele Prozessoren frei, je nachdem wie viel der Kunde bereit ist zu bezahlen.
 
Die Sucht nach mehr Kernen wird sich ebenso wie die Sucht nach höherer Taktfrequenz auf eine optimale Größe einpendeln.
 
@franz0501: Wenn die Prozessorhersteller die Möglichkeit hätten die Taktfrequenz weiter in die Höhe zu treiben, hätten wir heute sicher keine Multi Core Systeme sondern 20ghz CPUs. und die "Sucht" nach mehr Leistung wird nie nachlassen. Deshalb wird auch in Zukunft die Anzahl der Kerne weiter steigen bis was neues erfunden wird. Aber eine optimale größe wird es niemals geben.
 
@franz0501: Der Trend zu mehr Kernen wurde doch erst durch die technischen limitierungen der taktraten ausgelöst, die Dinger wurden einfach zu heiß bei immer höher werdenen Taktraten (es gab also folglich auch immer mehr Verlust ).
 
@koder88: Der letzte Satz ist falsch, in allem wird immer das (selbstverständlich zeitbezogene) Optimum angestrebt. Und zum ersten Teil: Es werden immer die Leistungsparameter angestrebt, die optimal sind in Bezug auf Verwendung und Verkauf. Das es auch jetzt z. B. für spezifische Einsatzfälle (Militär, Wissenschaft) flüssiggasgekühlte Computer mit extrem hohen Taktraten gibt, ist die bekannte Ausnahme von der Regel.
 
@Darksilver: Ist richtig und widerspricht dem gesagten nicht.
 
@franz0501: Die Taktfrequenz ist limitiert, aber wieso ist sie deshalb optimal?
Man kann Teilchen auch auf beinahe Lichtgeschwindigkeit beschleunigen, mehr geht nicht. Heißt aber noch lange nicht, dass das das Optimum ist.
 
Diese News ist irgendwie sinnlos! Hier haben sie was anderes gesagt: http://www.golem.de/0805/59793.html (Auf Leerzeichen achten in der URL)
 
Es schein, als AMD mittlerweile wöchentlich ganz neue Hardware-Möglichkeiten ankündigt. So etwa DirectX11-Karten, 12-16 kernige CPUs,...

Ich bin aber erstmal viel mehr gespannt, ob die jemals einen angekündigten Release-Termin einhalten werden! Denn wenn die jetzt sagen, dass die 12-Kerner 2011 verfügbar sein werden, wird es höchstwahrscheinlich Ende 2012 soweit sein.
 
Der Namensgeber der CPUs is offensichtlich ein Formel 1 Fan :-) Magny Cours, Interlagos, sicher sehen wir auch bald Nürburgring, Monaco & Co ...
 
@cobe1505: Für die CPUs Monza und China kann Vettel Werbung machen.
 
@jediknight: China? Den Shanghai gibt es schon zu kaufen. :)
 
@jediknight: China? Den Shanghai gibt es schon zu kaufen. :)
 
@TiKu: Dann nur Monza. Ist ja auch was.
 
Wie währe es denn mal endlich mit einer neue Struktur? Die alte K Struktur reisst doch gar nichts mehr...
 
@lordfritte: Man spielt aber nicht Crysis auf einem Server.
 
Uiiii was eine Ankündigung -.- Lasst mich mal einen Blick in meine Glaskugel werfen. Und hiermit kündige ich an das ich in 50 Jahren Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sein werde. Man man, ich will garnicht wissen wie weit Intel bis dahin ist. Ich muss mir echt Sorgen machen das AMD sich auf dem CPU Markt halten wird wenn ich mir die "neuen Prozessoren" so ansehe.
 
@frankyd: Ja, man kann schön ablenken mit Ankündigungen.
 
@frankyd: wirst du nicht. Es kann nur ein Mann / Frau, der in den USA geboren ist Präsident/in werden
 
@Ludacris: Er kann aber immer noch Gouverneur von nem Bundesstaat werden XD
 
@frankyd: In 50 Jahren gibts die USA nicht mehr :p
 
@Ludacris: das hat frankyd alles schon in seiner Prognose mit einbezogen, in 50 Jahren ist das anders.
 
Ähm ... und wie kühlt man das? ^^
 
@voodoopuppe: Mit Kälte.
 
@Driv3r: Idiot.
 
@Driv3r: der is ned schlecht hab selten so über trockenen Humor und schlagfertigkeit lachen müssen. Aber recht hast du mit wärme geht das schlecht :D
 
@Driv3r: einfach und richtig ausgeführt :-) +
@voodoo: na mit was denn wohl. nem kühler natürlich (luftkühlung ist sehr wahrscheinlich).
 
@chris1284: Du bist mein Held! Kühle mal 16 Rechenkerne, die auf Volllast laufen (am besten bei 3 GHz). Da will ich mal sehen wie du das machst ... Im übrigen: "einfach und richtig ausgeführt" - nein, dann hätte ich fragen müssen "mit was" und nicht "wie"
 
@Chattiger: Die Frage war ja auch nicht mit was, sondern "wie" ... :-)
 
@voodoopuppe: Du bist mein Held! Bau mal einen QuadCore in 90 nm, der auf Volllast läuft (am besten bei 3 GHz). Da will ich mal sehen wie du das machst...
 
Geil und dann klinken wir unser Gehirn drann an. Und leben in der Matrix.
Lange wird das nicht mehr dauern. Und wir können in 10 sec Kung Fu lernen. Und andere schöne sachen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte