Microsoft sucht "Marken-Botschafter" für Windows

Windows Microsoft sucht mit einem neuen Programm nach "Marken-Botschaftern" für Windows, die von sich behaupten, dass sie sich stark mit dem PC identifizieren. Die Suche ist Teil der "I'm a PC"-Kampagne, mit der man die Popularität von Windows steigern will. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das soll Apple mal toppen...
 
@~LN~: Wozu?
 
@~LN~:
Wozu? Apple ist eine Einflussreiche Marke (siehe z.b. Forbes Liste) mit gutem Image. Microsoft will das auch... Viel Glück
 
@~LN~: Vielleicht reicht Apple da auch einen Spot ein. windows läuft auch auf nem Apple und aufsehen erregen sie mit dem spot sicherlich auch :)
 
@~LN~: Wenn überhaupt, dann schon "übertreffen"
 
Na dann mal ran an den Speck ~LN~ :D
 
Dürfen da auch Leute mitmachen, die Windows auf einem Mac nutzen? ^^
 
@Runaway-Fan: Interessiert MS ja nicht, die Verdienen nur an der Software, ob ihr Windows auf nem HP oder MAC läuft sollte egal sein :D
 
@zielscheibe: Glaube nicht dass es egal ist, immerhin heißt die Kampagne "I'm a PC" !!
 
@RegularReader: Den Unterschied in der Hardware zwischen Apple und PC gibt es nicht mehr. Es sind nur noch Design, Software und über alle Maßen der Preis, der sie unterscheidet.
 
@Florator: Eben. PC heißt Personal Computer und das ist der "IBM-PC" genauso wie der Mac. Selbst wenn Apple immer noch auf PowerPC-Prozessoren setzen würde, wär der Mac immer noch ein PC.
 
@Florator: Mist... Sorry... Ich wollte Dir eigentlich ein + geben... Bitte verzeih ^^
 
@DennisMoore:
An und für sich richtig aber Apples Philosophie ist seit Jahren schon den Mac zu einem Nutzungserlebnis zu machen, man könnte fast sagen einem Lebensgefühl wie ein Computer sein sollte. Da das offensichtlich sehr gut funktioniert (aktuelle Quartalszahlen) hat Microsoft den Braten gerochen und versucht das recht stümperhaft nachzustellen. Wenn man sich z.B. die "Iam a Mac, Iam a PC" Clips anguckt sieht man immernoch, dass das ganze humoristisch Abstrakt ist. Die beiden repräsentieren einen Computer. Aber niemand bei Apple oder kein Kunde würde auf die dumme Idee kommen sich als Mac zu bezeichnen. Das schafft nur Microsoft. Menschen zu Maschinen, ole ole.
 
ich verstehe diesen ganzen markenorientierten humbug nich. aus werbewirksamkeitsgründen schon, aber bei mir zieht das nicht. ich lass mich nich so von einer marke manipulieren das ich automatisch alles gut finde wo n apfel oder irgend n anderes logo drauf is. mein bewusstsein wird bei jedem produkt neu geprägt... auf microsoft bezogen, bei xp war ich zufrieden, bei vista ging die zufriedenheit etwas zurück... und bei microsoft spiele plattform is das image für mich eh kaputt. egal welchen hampelmann sie da holen würden für ne wasch dich rein kampagne... ich seh mir die fakten an, teste die produkte
 
@Rikibu: "und bei microsoft spiele plattform is das image für mich eh kaputt." - wieso denn das?
 
@bluefisch200: Wahrscheinlich weil man dauernd neue Grafikkarten kaufen muss/soll damit Spiele flüssig laufen, anstatt das die Spiele auf Hardware optimiert werden. Dann könnt ich mir noch die Kopierschutzmechanismen als Grund vorstellen. Beides kann ich gut nachvollziehen, denn das find ich auch blöd. Aber noch nicht so blöd um mir für meine 2-3 Spiele pro Jahr ne Konsole zu kaufen.
 
@bluefisch200: Ich bin auch Allergisch gegen LIVE. Am Anfang kommte man kaum was zocken, da es alle 3 Minuten gekracht hat. Und seit dem was die bei der GTA4 Installations aufgeführt haben sind die bei mir auch unten durch: GTA installieren, Social Club installieren, LIVE installieren, Social Club Account erstellen, LIVE Account erstellen und dann noch die Beiden Accounts miteinander Erstellen......erst dann konnte man zocken...
 
ich meine eher die xbox als microsoft produkt. hatte zu viel ärger, wegen deren einspar wahn und dumping preis. die geilheit auf die marktführerschaft kotztt mich bei ms an...wenn die qualität nich stimmt. wenn bei 3 xboxen unterschiedlichen datums ständig was kaputt geht dann is die xbox marke, die eine marke von microsoft ist, einfach futsch. image hin...
 
@Rikibu: wow. marken nerds die quasi zu allem ja sager, geben minus... ganz großes kino... sind wohl die werbeopfer von morgen...
 
ich wusste gar nicht das die prompte übersetzung von ambassador "microsoft marionette" bedeutet... mal was neues dazu gelernt :)
 
@kompjuta_auskenna: na dann sind wir ja alle glücklich, dass auch du etwas "dazu gelernt" hast. Was ist daran so schlimm sich mit einer Marke zu identifizieren? Wer es nicht will oder kann, muss es ja nicht machen. Mit einer Marionette hat das wenig gemein, denn die kann sich gegen de Vorgaben, welche ihr gemacht werden, nicht wehren. Fazit: (-) für Dich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen