Netbook mit ARM-Prozessor und Android für 100$

Notebook Das chinesische Unternehmen Skytone hat ein preiswertes Netbook vorgestellt, dass auf einem ARM-Prozessor basiert. Als Betriebssystem kommt Googles Android zum Einsatz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geiles Teil und preiswert!
 
Gibts die grünen Androiden auch dazu? Für den Preis wohl unwahrscheinlich!

Ansonsten TOP das Teil für den Preis... Was verlangt man mehr?
 
ICh bin zwar ein Verfechter der Netbooks und nenne selbst eines mein Eigen...aber dem Ding geb ich keine großen Chancen. Dafür ist es viel zu schwachbrüstig, das Display zu klein und die Auflösung zu gering.
 
@tommy1977: Deiner Theorie nach müsste dann jedes Netbook durchfallen. Ich würde vorschlagen: Abwarten und schauen wie sich die Dinge entwickeln und ob das Teil überhaupt nach Europa kommt.
 
@cH40z-Lord: Lies meinen Text bitte nochmal richtig...ich hab selbst eines, aber eben ein 10"-Display. Und der Atom-Prozessor ist auch um einiges leistungsfähiger. Was will man mit diesem besseren Taschenrechner ernsthaftes anfangen? Und was Linux für ein Reinfall auf Netbooks war/ist dürfte auch jeder mitbekommen haben.
 
@tommy1977: schon allein der grund dass es für dieesn preis ein touchscreen hat, würde mich zum kauf bewegen. klar hat es nicht viel power. ich würde es z.b als fernbedienung meines htpcs verwenden. z.b zur steuerung und wiedergabe von musik.
 
@tommy1977: Was will man auch mit nem Netbook groß machen? Diese Geräte sind nun mal einfach nur zum Surfen und nicht für anspruchsvolle Anwendungen gedacht.
 
@D3vil: Eben genau deshalb! Versuch mal mit nem 7" zu surfen...viel Spass! Ich habe den direkten Vergleich zwischen der 7"- und der 10"-Variante des eeePC gezogen und mich für letztere entschieden. Was glaubt ihr eigentlich, warum fast ausschließlich 10"-Varianten verkauft werden? Es ist und bleibt einfach die günstigste Größe für ein Netbook...klein genug für die Tasche und groß genug, um vernüftig seinen Dienst zu verrichten. Ach ja...ich nutze mein Netbook übrigens für in Verbindung mit einer DJ-Konsole um auf Parties Musik aufzulegen. Ich denke, das zeigt, dass die kleinen Teile auch für mehr als nur zum Surfen geeignet sind. Off Topic: Keine Ahnung, warum ich da oben zum Minus-Sammler avanciere...muss wohl wieder mal ein millitanter Linux-Verfechter unterwegs sein, der die Fakten nicht akzeptieren will.
 
Na mit der Auflösung kannst nix anfangen
 
Da kann ich ja alle Pixel zählen "tolles kostenloses Game"
 
Flash Videos anschauen mit 1 FPS...wuhuu...sicher cool...
 
@bluefisch200: Wie kommst du drauf? Opera aufm PDA spielt doch schon flüssig.
 
@ESmazter: 1. Übertreibung 2. Hast du schon mal Flashvideos auf einem 533 Mhz Prozessor gesehen? Schrecklich...
 
@bluefisch200: Ja habe ich, und lief flüssig. Entscheidend ist nämlich neben der taktung auch die Prozessorstruktur.
 
@bluefisch200: Es kommt nicht nur auf mhz an, es handelt sich um nen ARM11 Prozessor
 
@ESmazter: Der hat die gleiche Architektur wie die Celeron CPU meines eeePCs 701...und der hatte Ruckelvideos ohne Ende...
 
@bluefisch200: Ein Celeron mit ARM-Architektur? Was es nicht alles gibt...
 
@Thanatos81: Nicht die selbe Architektur...ja stich drauf ein mein Gott...aber die selbe Taskverarbeitung(nicht wie beim Atom)...da holt ARM nicht mehr viel raus...
 
@bluefisch200: hä? Celeron sind nix weiter als Pentium bzw. jetzt C2D mit Teildefekten Cache. Es sind "kaputte" C2D die unter neuen Namen (Celeron) verscherbelt werden.
 
@tekstep: Und? Das hat keiner gefragt oder bezweifelt...es ist einfach so dass ein 600Mhz Celeron nicht fähig ist unter eeeXubuntu Flash flüssig laufen zu lassen...auch der ARM kommt da ned besser voran...
 
@bluefisch200: Junge du hast von garnix ne Ahnung. Außerdem hab ich auch ein 701 und bei mir ruckelt nie youtube, youporn oder sonstwelche Flashseite solang es nicht 1080p ist. Ich benutz XP aber unter Ubuntu hatte es auch nie geruckelt. Alles nur Blabla von vorne und hinten was du erzählst.
 
@ESmazter: Sag was du willst...bei mir ruckelts...und mässige deinen Umgangston...sowas darfst du mir sagen wenn du vor mir stehst...
 
Öhmmm ... kann mir jemand den Verwendungszweck dieses Gerätes nennen? Ich wüsste spontan nicht wofür ich es gebrauchen könnte und ich probiere jeden schei* mal aus, aber dazu fällt mir echt kein Verwendungszweck ein!?
 
@raketenhund: eMail, Instant-Messaging, Office, Musik hören, YouTube, eBay/Shoppen z.B. ?
 
@cH40z-Lord: Dafür 100€ ausgeben ... ich weis ja nicht ... ich erledige das alles auf meinem Notebook, daher mag ich diese Zwecke vielleicht nicht so ganz verstehen.
 
@cH40z-Lord: Also alles was man hierzulande schon mit einem Smartphone oder PDA-Phone machen kann. Dann ist das der Ersatz für dritte Welt-Länder?!?
 
@DennisMoore: Das dacht ich mir auch :) Zudem kann ich mit nem Smartphone noch telefonieren :)
 
@DennisMoore: Klar kann man das - aber nach diesen Argument würde auch jedes Smartphone oder PDA die kompletten Netbooks ersetzen. Es ist in diesen Fall doch eher eine Frage von Komfort wenn man mit einem Touchscreen-Handy surft oder mit einem Netbook und dazu noch ein größeres Bild etc. hat =) @raketenhund: Es gibt auch Leute, die haben noch kein Netbook oder Notebook und geben lieber 100$ als 800-1.000$ aus.
 
@raketenhund: Ich würde so ein Ding als Surfstation für zwischendurch nutzen, oder als IM beim Fernsehen. Desweiteren ist das eine gute Ergänzung zum Smartphone. Excel-Tabellen auf einem 2,8Zoll-Bilschirm mit Stift zu bearbeiten, ist keine Freude. Außerdem könnte ich da meine dienstlichen Sachen drauftun, die ich sonst als papier mt rumschleppe, weil sie auf einem PDA unlesbar sind. Und mein 3Kilo-Notebook ist mir zu schwer zum dauernd rumschleppen.
 
@raketenhund: Nun ich könnte mir den Verwendungszweck in der Schule vorstellen.

Da kann es sehr gut genutzt werden. Zumal damit auch nur wirklich Schularbeiten gemacht werden können und zum recherchieren von Infos im Internet. Denk mal das Schulbücher bald teurer sind. Kein Plan was die so kosten! Schon zu lange draußen ^^ Nur tun mir dann die Kinder leid. Gibt dann kein: "Hab mein Heft zu Hause vergessen" mehr. :)
 
"Ansprechendes Design" war bei dem Preis wohl nicht drinnen...Man betrachte beispielsweise einmal diese Farben (sieht aus wie Babykotze). Dabei muss "billig" nicht automatisch "billig" aussehen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Babykotze... Kannst dir ja ne Folie drüberkleben oder meinetwegen in einer anderen Farbe bestellen ?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich könnte dieses Gerät auch in meinem Mülleimer aufhängen, damit mir sein Anblick erspart bleibt :-) Aber ich sehe schon, die Geiz ist geil Fraktion hier, hat mit dem Ding ein neues Huldigungsobjekt gefunden. Wie beispielsweise die Arbeitsbedingungen für jene Leute sind, die das in China herstellten, interessiert da naturgemäß höchstens peripher.
 
Das ist nach meinem Geschmack. Und der Preis stimmt auch.
 
Das Teil gibt's vermutlich schon bald auch bei uns. Das Hartz-IV-Notebook - jetzt für nur 1€, wenn Sie dazu noch einen Mobilfunkvertrag abschliessen. Dazu bekommen Sie von uns noch einen Motorroller, eine Schlagbohrmaschine und ein kostenloses Klingelton-Abo.
 
Hab ihr eigentlich alle langeweile, wenn ihr das teil doch so schei**e findet dann kaufts halt nicht. ARM CPUs können teilweise sehr viel, hat sich ja schließlich auch zu einem Standard entwickelt, außerdem soll man mit dem Teil ja auch net unbedingt Crysis zocken. Klein, handlich, praktisch mit der Tablet funktion und das für 100€.
 
Wenn es wirklich für 100EUR hier auf den Markt kommt. kaufe ich das Teil sofort. Ist doch für den Urlaubideal zum Mails lesen und ein bissl Surfen.
Und wenns geklaut wird, auch kein Drama b:-)
 
Cooles Ding ... da lohnt sich endlich mal die Portabelität moderner Betriebssysteme
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter