Samsung weitet DDR3-Produktion deutlich aus

Speicher Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung stockt seine Fertigungskapazitäten für DDR3-Arbeitsspeicher derzeit deutlich auf. Die Nachfrage nach der neuen RAM-Generation sei zuletzt deutlich gestiegen, so das Unternehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na wenn sie da mal nicht wieder überproduzieren...
 
@Joggie: Ich würde mich freuen :)
 
@TripleB: Ich und mein MacBook auch *g*
 
@TripleB: Ich würde mich freuen wenn sie ein bischen günstiger werden!
 
@oitzi1992: Was im Falle einer Überproduktion auch der Fall sein wird. :)
 
@Joggie: Ich finde, dass DDR3-Speicher schon jetzt relativ preiswert ist, wenn man bedenkt, wie lange der Preisverfall bei DDR2 gedauert hat.
 
Was nützen Datendurchsatzraten von 1.333 Megabit pro Sekunde, wenn es automatisch wieder auf 1.066 Megabit heruntertaktet (als Beispiel, der neue Mac Pro mit den i7 Server-Prozzis).
 
@AlexKeller: Wenn man wenigstens einen Kommentar zum (-) abgeben könnte "träum" . Man sollte nur Voten können (+ oder -), wenn man ein Feedback abgibt, dass wäre mal eine gute Qualitätsverbesserung :)
 
@AlexKeller: es geht hier um die Einstellungen, bei denen man 40% Energie sparen kann, damit der User das nachvollziehen kann. (ich wars nicht mit dem minus)
 
@AlexKeller: Besser finde ich, man klickt seine Bewertung an und sieht, wer diese Bewertungen gemacht hat.
 
@schauinsland: Und was nützt dir das wenn du den Voter kennst?
 
@AlexKeller: Ein (-) bekommst du von mir, weil es nervt, wenn sich jemand zum 100.000sten mal über das Bewertungssystem aufregt. Schreib das an Winfuture, das gehört nicht hierher!
 
Wenn die Mainboardas für i7-Prozessoren nicht so teuer wären, wäre ich auch schon umgestiegen. Mal sehen wie es am Jahresende aussieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check