Realtek HD Audio Codecs R2.22 - Audio-Treiber

Treiber Realtek HD Audio ist ein kostenloses Treiberpaket für Computer mit Realtek-HD-Soundchips, das für eine optimale Nutzung aller Funktionen sorgen soll. Zudem enthalten sind die Werkzeuge Soundman und Sound Effect Manager. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal gleich auf mein Laptop aufspielen... -.- ... geht ja irgendwie nicht ohne... :/
 
@Da Gummi: Und? Wie wars so mit dem Aufspielen? Schön, ergiebig, erfolgreich? Berichte uns mal, das ist doch sehr interessant, was du so mit deinem Läppi machst.
 
Nix gegen Realtek, der Treibersupport der Firma ist vorbildlich. Aber vielleich sollten sie ihren guten, alten 386er Server, der sich seit 15 Jahren bestens bewährt hat, doch mal so langsam gegen etwas moderneres austauschen.

Downloads von Realtek erninnern mich immer an die "gute alte" Zeit der Analogmodems. Es ist eine echte Geduldsprobe.
 
@chronos42: kommt bei denen irgendwie auf die tageszeit an, denn ich habe dort schon mit 150(!)kb gezogen... :-)
 
@klein-m: Eigentlich reichts eh, wenn man sich entschließt nur noch die geraden oder ungeraden Versionsnummern für sich zu installieren aber stimmt, der Download ist IMMER unterirdisch bei denen, dafür kommen sie beim Bereitstellen ausm Knick.
 
@chronos42: selbst einen 386er Server lastest Du nicht aus wenn er nur als DL Server dient! Es ist wohl eher die Anbindung welche da nicht ausreicht. Ach und wenn Dir das so langsam ist, dann nimm es doch einfach über ein Filesharingtool Deiner Wahl.Es gibt Leute die saugen sich auf diese Art und Weise ganze Softwaredistributionen. Filesharing funktioniert nämlich auch legal und ist schnell.
 
@klausing: Filesharing ist auch nur dann schnell, wenn es genug Teilnehmer gibt, die auch Uploadkapazität ausreichend lange bereitstellen. Bei einfachen Treibern ist das aber eher selten der Fall. Ich nutze auch gelegentlich legales Filesharing, aber Schnelligkeit ist eher nicht der Vorzug dieses Verfahrens. Zudem halte ich den Rechner nach dem kompletten Download noch ein paar Stunden für das Sharing offen, um auch anderen fairerweise den Download zu ermöglichen. Das alles kostet Zeit und Energie und ist alles andere als effektiv und schnell.
 
@chronos42: Stimmt leider. Das Problem mit der wirklich extrem miesen Geschwindigkeit, gibts schon seit Jahren. Übrigens egal zu welcher Tageszeit ich saugen will. Vielleicht sollte Realtek sich mal überlegen, die Download-Server ein wenig öfter und schön auf der ganzen Welt verteilt, zu spiegeln.
 
Wer hat denn so einen Brüllwürfel im Rechner?
 
@Layor: Die Mehrheit und vor allem User, die den hervorragenden Treibersupport zu schätzen wissen - wir müssen hier nicht auf Brüllwürfel-Kärtchen anderer Hersteller eingehen gelle...
 
@Layor: ich
 
@Layor: Leute die beispielsweise von der besch... Treiberunterstützung von Creative genug haben und sich den Krempel nie wieder in einen Rechner einbauen.
 
@Layor: In meinem standard rechner ist so ein teil zum beispiel die für normale sachen ausreicht!Und du hast bestimmt etwas von creative und meinst das ist was tolles?!Naja da ziehe ich doch meine rme in meinem mucke rechner alle male vor :)!Die karte kostet garantiert soviel wie dein ganzer rechner :)!Und da kannst du dann sagen es ist kein "brüllwürfel"!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die Creative Treiber sind inzwischen sehr gut geworden. Zumindest für die aktuellen X-FI Modelle gibt es endlich auch vollwertige Vista Treiber (auch 64 Bit), welche vom Funktionsumfang gleichwertig den XP Treibern sind. Es war ein langer, sehr langer Weg dahin, aber inzwischen hat es Creative tatsächlich geschafft, selbst das Autoupdate unter Vista64 funktioniert nun. Creative Karten lohnen sich immer noch, wenn man am Computer spielt und den Surround Sound auch über Kopfhörer haben möchte, zudem sind die hochwertigen X-FI Karten sehr gut für analoges und digitales recording geeignet. (Im Gegensatz zu onboardsound werden digitale Signale z.B. nicht grundsätzlich auf 48kHz resamplet)
Für viele Anwender reicht aber tatsächlich der onboard Sound aus, der inzwischen recht gut geworden ist. Einfache Soundkarten machen in akuellen Rechnern allerdings keinerlei Sinn mehr.
 
@chronos42: Meine schlechten Erfahrungen fußen auf der Audigy 2 und 4 - mag sein dass das mittlerweile besser geworden ist. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass Creative für "ältere" Modelle (2-3 Jahre alt) nicht wirklich motiviert zu sein scheint, neue Treiber zu entwickeln. Ich persönlich habe auf meinem Asus-Board jetzt einen Realtek Chipsatz mit optischem Ausgang. Den an die 7.1 Anlage (von Denon) gestöpselt und man ist im Audio-Himmel :-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: GENAU! Leute wie ich zum Bleistift :-)
 
@Layor: Fürs durchreichen langts allemal. Brauche eh nur den Spdif-optisch, den Rest erledigt die Z-5500. *umts* *umts* *umts*. Edit: Ganz schön fleisselig die Burschen. Aber ewig den Treiber austauschen kann auch nerven.
 
Also ich habe nen Realtek Onboardchipsatz im Netbook drin, macht eigentlich ganz gut sein Ding, zum Mal Film gucken und bissl musik uebern Kopfhoerer Hoeren reicht es dicke.

Wenn ich dann aber meine Anlage dranhaenge... (5.1 System von Creative) dann klingt die X-FI im Desktoprechner einfach besser, bietet bessere einstellmoeglichkeiten etc.
liegt aber evtl. auch daran das das Signal vom Laptop ja nur uebern Line-In der Anlage geschleift wird, an der X-FI haengt des ja an den passenden 5.1 Buchsen...
Ist halt nicht das beste, aber keinesfalls das schlechteste!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!