Britische UMTS-Provider sperren The Pirate Bay

Filesharing Mehrere Betreiber von 3G-Mobilfunknetzen in Großbritannien, darunter die BT, haben den Zugriff auf den schwedischen BitTorrent-Tracker "The Pirate Bay" blockiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klasse!! Auf China hacken alle rum von wegen "böse Diktatur, zensieren alles" und hier gehts genau in die gleiche Richtung!!! *arrrgghhh*
 
@RobinPunk1988: na lass sie doch alle zensieren und sperren und überwachen. So wird das Medium Internet eben "totgemacht", bis es irgendwann uninteressant ist. Dann meldet man den Anschluss ab, spart Geld u wendet sich anderen Sachen zu die noch spass machen. Es gibt bestimmt ein Leben nach dem Internet!
 
@RobinPunk1988: wecksel einfach deinen DNS Server. Hier zwei gute von mir für du :) - 1)194.150.168.168 (steht in schweden, hat den besten ping (37ms wenn es jmd interessiert) - 2) 213.73.91.35 (vom CCC)
 
@zaska0: Reicht es denn, wenn man einen DNS Server in den Netzwerkeinstellungen des Betriebssystems einstellt oder muss man das auch im Router tun? Denn in diesem Fall muss man nämlich in vielen Routern erstmal den Provider entfernen und die Daten manuell eintragen ("anderer Provider") - ansonsten wird still und heimlich z.B. der standard T-Online DNS verwendet.
 
@monte: es reicht das im OS zu tun. mehr infos erhälst du hier http://support.microsoft.com/kb/305553/de
 
Ullei, es geht schon gut los, der Anfang vom Ende. Na dafür gibt es auch Lösungen, no Prob.
 
@muschelfinder: NOCH gibt es Lösungen dafür. Wenn das aber so weiter geht, dann gibt es bald keine Lösungen mehr... Kann man eigentlich in China Asyl beantragen?
 
Ich höre und lese nurnoch geistigen Dünnschiss. Seht mal lieber zu das die Menschen dieser Welt auch was zu futtern auf ihren Tellern liegen haben. Solche Vollidioten, bin ja mal gespannt wie lange es dauert bis mal eine ernstzunehmende Menge an Menschen auf die Straße geht und sich gegen das System wehrt.
 
@frankyd: Irgendwann verliert das ewige warten die Spannung.
 
Hört sich für mich danach an, Seiten zu sperren, die (über einen kurzen Umweg) massiven Traffic verursachen würden, der im UMTS Netz ja weiterhin relativ teuer ist. Somit ein (fast) reiner Kosteneinsparungsgrund des Providers auf Kosten des Nutzers, so wie immer eben.
 
@nize: (+) ja im Ansatz richtig, wobei der Traffic ja nicht von den Torrent-such-Anfragen verursacht werden würde (schließlich ist das die einzige Aufgabe von TPB). Also der reine TPB Traffic fällt da nahezu garnicht ins Gewicht.
 
@nize: Wieso? Ohne Flatrate verdienen die Provider ja sich dumm und dämlich an hohem Traffic. Und ohne Flatrate steht im Vertrag eh dass der Vertrag gekündigt werden kann bei zu hohem Trafficvolumen - es gab ja schon mehrere Kündigungslawinen diesbezüglich. Der Grund ist wohl eher da zu suchen dass sich die Leute ihre Klingeltöne und den ganzen Scheiß weiter bei Jamba runterladen sollen und nicht bei TBP.
 
@frankyd: Natürlich geht es nicht um den http Traffic sondern den folgenden torrent traffic. Dieser würde massiv ins Gewicht fallen.
______________________________
@lutschboy: Um Jamba wird es kaum gehen.... das ist schließlich keine Tochter der Telekommunikationsfirmen. Und um Kündigungen wegen zu hohen Traffics wird es auch kaum gehen, das sind Einzelfälle, wenn wirklich sehr sehr viel Traffic gefressen wird. Aber bereits bis es soweit kommt, fallen bei einigen GB hohe Kosten für den provider an.
 
Also deutsche UMTS-Provider sind _noch_ nicht am sperren, aber mal sehen wann. Wozu TPB dient ist doch bekannt, daher rechtfertigt sich eine Sperrung der Seite, oder gar das herrunternehmen vom Netz. Das soll aber nicht nur TB treffen, sondern alle Tracker, die illegal Kopiergeschützte Medien anbieten.
 
@DARK-THREAT: naja ich finde die sollten eher die Leute finden die diese verbotenen Medien ins I-Net stellen und nicht den ehrlichen Benutzern das Internet beschränken.
 
@Berko89: Ich finde, das anstreben nach Macht und Reichtum ist nicht mehr zeitgemäß. Aber das ist ein anderes Thema. Ich wollte auch mal was zum Thema "ich finde..." beisteuern.
 
@DARK-THREAT: Ich finde... nicht dass Provider darüber zu entscheiden haben was welche Seiten legal sind und welche nicht - dass hat nämlich das Gesetz zu tun. Und das britische Gesetz sagt nicht eindeutig dass TBP gesetzeswidrig ist. Ich bin gegen Sheriff-Provider.
 
. . . .und jetzt müsste sogar der dümmste endlich mal begreifen wohin die reise langsam geht - denn es ist kein allzu großes problem auf fast jeder unliebsamen seite schnell mal entsprechendes material bzw. links zu entsprechendem material unterzubringen damit sie auf irgendeiner "SPERRLISTE" landet und klammheimlich verschwindet.
 
@bilbao: warum meckerst du eigentlich nur und setzt sich nicht gegen die Maßnahmen solcher Provider ein? Ich kann mich garnicht entscheiden was ich schlimmer finden soll. Den Index der Provider oder das rumgemecker diesbezüglich.
 
@bilbao: Aber der Zweck und Sinn hinter TPB ist doch nicht abzustreiten? Und nur soetwas gehört schlichtweg verboten. Der, der zB sein Lieblingsgame haben möchte, hat es auch zu kaufen und nicht aus dem Internet zu stehlen. Aber für manche User scheint das der Zweck des schnellen Internets zu sein?
 
@DARK-THREAT: Doch, ich finde es ist abzustreiten. TPB bietet lediglich eine Plattform für Torentfiles an. Was die User daraus machen, ist ein anderes Thema. Ich finde, auf TPB, auch jegliche Freeware und Opensource Software.
 
@DARK-THREAT: Google bietet genau so eine Plattform an und wird nicht verknackt.
 
@DARK-THREAT: Das ist eine ganzschön konservative Einstellung. Wenn alles verboten wäre was man auch mißbrauchen kann hätten wir keine Autobahnen (benutzen auch Schmuggler), kein Besteck (als Waffe einsetzbar), kein Internet (gibt auch andere Wege als TBP zum tauschen von urheberr. gesch. Dateien), keine Malstifte (Kinder könnten damit Geschlechtsteile zeichnen), kein... kein.. kein... . Und wenn dann soll rechtlich vorgegangen werden gegen die Betreiber, und nicht irgendwelche dubiosen Zensurmechanismen benutzt werden wo nach gutdünken darüber entschieden wird was andere Leute nicht sehen dürfen - die Grenzen nach Polen werden doch auch nicht dichtgemacht weil man da (Klischeetechnisch) in Deutschland geklaute Autos billig erwerben kann.
 
@cH40z-Lord: Weil TPB aber ausschließlich dafür gedacht ist, Tracker hochzuladen, die auf Medien (und das sind meißtkKopier oder rechtlich Geschützte) hinführen. Daher muss TPB dafür gerade stehen, was auf ihren Portal geschiet. @lutschboy: Verbotene oder illegale Dinge sind nunmal nicht erlaubt. Ich fahre doch auch nicht über jede rote Ampel, weil ich es kann. Ich darf es schlichtweg nicht, da ich sonst bestraft würde (wenn es es Ordnungshüter mitbekommt). Klar kann man mit einem Messer erstehen, aber dazu ist es _nicht_ gedacht. TPB ist aber dafür gedacht, meißt dubiose Medien anzubieten, bzw die Verweise darauf. Der Unterschied liegt in dem Detail.
 
@DARK-THREAT: Wie oft noch: TBP/Torrenttracker sind in England nicht illegal oder verboten! Im Gegensatz zum überfahren roter Ampeln zb. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Und wozu TBP gedacht ist hast du nicht zu entscheiden. Und auch keine Provider. Wenn es irgendwann ein Gesetz gibt dass Torrenttracker verbietet - bitte. Aber so ist es einfach nur Willkür und eine Form der Selbstjustiz. (Dein) Rechtsempfinden ist nicht gleich gültiges Recht. Es gibt staatliche Instanzen die zu entscheiden haben was illegal ist, und zwar nach Gesetz. Das haben nicht Provider und auch nicht Bürger wie du und ich zu entscheiden. Gefühle hin oder her.
 
@lutschboy: Ich rede nicht von den Trackern, sonder wo diese hinführen. Und genau das ist das Detail was ihr wohl nicht wahrnehmen wollt, die die sich wehren? Sie führen zum großem Teil zu illegalen Kopien von Medien, und das ist nunmal nicht erlaubt, diese zu laden in der EU.
 
@DARK-THREAT: Natürlich nehm ich das Detail wahr - aber Google führt da auch hin! Das ganze Internet an sich führt zu legalen und illegalen Dateien - also das ganze Internet ausknipsen? Das wird zum großen Teil für Porno und Schwarzkopien benutzt. Wieso bist du nicht so Konsequent und fordest das? Wie du schon sagst: das bereitstellen von urheberr. gesch. Material ist verboten. Aber nicht der Tracker, denn der stellt diese Dateien nicht zur Verfügung - das tun manche Nutzer! Das ist ein Unterschied den du wiederrum nicht wahrnimmst. Also sollten wennschon Benutzer zensiert werden die die Dateien bereitstellen (wobei die nach heutigem Recht zivilrechtlich verfolgt werden was ja wohl reichen sollte), aber nicht legale (!) Seiten die die User vernetzen - sonst adeau Google und WWW!
 
@lutschboy: Aber diese Tracker unterstützen die illegalen Kopien, bze die Datein, die User hochladen. Und wenn man das unterbindet, unterbindet es ein Laden dieser Daten. Google durchsucht automatisch! das gesammte Internet, und stößt auch dann auf diese Daten. Aber Google bietet keine direkten! Verweise darauf an. Beispiel: Wenn ich nach Metallica suche, kommt bei Google deren Seite, viele Shops wie Amazon und Fanseiten. Bei TPB kommen gleich Tracker, die zu den illegalen Kopien führen.
 
@DARK-THREAT: du tust ja grad so als ob du sowas noch nie verwendet hättest. Das Scheinheilige ist das, was dir hier niemand abnehmen möchte.
 
@DARK-THREAT: Google bietet direkte! verweise zu Trackern die die Verbindung zwischen den Usern herstellen. Und tut Google das? Weil Torrents und Tracker an sich nicht illegal sind. Gibst du in Google Metallica filetype:torrent ein findest du ebenso Torrents wie bei TBP. Du unterscheidest Dinge eben nach deinem blanken empfinden, und genau das ist der Grund wieso es Gesetze gibt. Die User liegen in der Verantwortung, diese gilt es zu belangen wenn sie gegen Gesetze verstoßen - und nicht Systeme deren blanke Technik es lediglich ERMÖGLICHT dass darüber auch illegale Tätigkeiten ausgeübt werden. Aber egal - bin raus aus der Diskussion, wir drehen uns eh nur im Kreis. Ich bin jedenfalls froh solange Provider noch nach Gesetz und nicht nach gutdünken und individuellem Moralempfinden hier sperren, da erlauben, je nach Schnauze.
 
@DARK-THREAT: Achja, und um nochmal auf das Ampelbeispiel zurückzukommen (vlt verstehst du's ja dann) - Du würdest in diesem Fall nicht denjenigen belangen der über rot gefahren ist, sondern stattdessen Ampeln abschaffen bzw zensieren (zb Plastiktüten drüberstülpen).
 
@DARK-THREAT: Wenn du dir ein spiel runterlädst stiehst du es nicht sondern du kopierst es... das original medium von dem es gemacht wurde existiert ja immer noch
 
@Ludacris: Aber es ist und bleibt illegal.
 
@DARK-THREAT: Das bleibt das Indexieren von Webseiten auch. Das Konsumieren von Rauschmitteln ist auch Verboten, trotzdem kann und darf ich mir bei Karstadt eine Bong kaufen.
 
@Kalimann: Das ist ein gutes Argument. Warum kann ich mir am Kiosk Baublättchen kaufen, wenn paffen verboten ist? Wird also erst TPB dicht gemacht, dann Google und dann alle Büdchen?
 
@Kalimann: jupp - es sind schon arg viele dumme menschen unterwegs. woraus leitest du her das ich nichts dagegen tue? kennst du mich persönlich? sind wir freunde, nachbaren oder gar verwandte? oder woher beziehst du deine weisheiten darüber das ich keiner zB. org angehöre die gegen solche staats-machenschaften vorgeht (übrigens gehöre ich mehreren solcher orgs an. bin u.a. auch mitglied in der piraten partei, bei attac, amnesty international und im CCC e.V.) - - - - - - - was hat das von mir eingestellte überhaupt mit "filesharing" zu tun? (im prinzip rein gar nichts) bist aber wahrscheinlich schon so verBILDet und geistig umnachtet dass du das gar nicht mehr mitbekommst oder auseinanderhalten kannst! - - - - - - im übrigen ist das konsumieren von rauschmitteln nicht illegal sondern lediglich deren besitz, und das auch nur im falle von illegalen rauschgiften (alk und verschreibungspflichtige medis darf sich jeder bis zum umkippen ganz legal reinpfeifen). abgesehen davon, was hat das überhaupt mit dem THEMA zu tun? - - - - - - - - @DARK-THREAT: bei dir fehlts aber auch schon mittlerweile meilenweit. was willst du noch alles verbieten? vllt. noch gleich FTPs, IRCs, das usenet, die newsgroups, email accs? oder warte - mal nur am rande und nur zur inf.: bereits eine popelige (völlig anonymisierte) BLOGseite kann man schon zum massenhaften datentausch benutzen/missbrauchen (whatever). und dass genauso effizient und wirksam wie eine sog. trackerseite. na was ist - sollen BLOGs auch gleich verboten werden. (etc. etc. etc.) eigentlich müsste man leuten wie euch morgens gleich zum frühstück ein paar watschen links und rechts servieren damit sich im oberstübchen evtl. mal das eine oder andere zahnrädchen dreht. und nur weil dumme lutscher wie du meinen anderen etwas verbieten zu müssen (weils nicht in ihr normalo-deppen-weltbildchen hineinpasst) und teilweise den größten schwachsinn in gesetze giessen (wenn sie denn können (damit wären wir bei den polit-lutschern angelangt) so heißt das noch lange nicht das ich damit einverstanden bin und mich an eure blödsinnigen vorgaben halte. - - - - - - - - die elementarste frage die sich für mich überhaupt stellt ist sowieso diese: was wollt ihr ganzen überflüssigen normalos denn eh alle im netz? die meisten von euch sind doch sowieso viel zu stumpf in der birne und unkreativ um digital irgendetwas reißen zu können. mann waren das noch schöne zeiten als der durchschnitts-bürger-trottel der meinung war das computer nur etwas für technik-freaks und geeks wären, das kein "normaler" mensch einen computer brauchen würde (ist doch noch gar nicht mal so lange her das ganze). oder wie wärs damit. verbietet euch doch selbst ins netz zu gehen oder gründet euer eigenes "wattebäuschchen-alles-ist-verboten-lummerland-netz" für normalos, korrupte politiker und nimmersatte canaillen! dort könntet ihr euch dann zB. den ganzen lieben langen tag gegenseitig abzocken, wie gänse ausnehmen und damit beschäftigen was ihr euch gegenseitig alles so verbieten wollt! na, wäre das vllt. mal eine idee, oder was?
 
@bilbao: Deine Meinung mal ausgenommen, aber du könntest dich mal etwas gesitteter ausdrücken. Wenn du dich organisierst, zB in Partein, dann schonmal hut ab, das machen nichtmehr Viele (...ich bin ja bei die Linke, unterstütze freie Projekte und bin in anderen Vereinen). Aber ich will kein "Wattebäschen-Internet", sondern ein normales, friedliches und vorallem legales. Was ist denn falsch daran, sich dafür einzusetzen, dass es keine illegalen Kopien von Urheberrecht geschützten Material mehr im Internet gibt? Muss denn das Internet von Mord, Bombenbau, Kopien (sind nur 3 Beispiele) etc sprudeln? Das Internet ist eine Informationsquelle und ein großes Forum, wo sich User der ganzen Welt per Text, Ton oder Video austauschen. - Und die Unterstellung, dass Kalimann oder ich unkreativ (im Internet) oder "stumpf in der Birne" wären ist völlig aus der Luft gegriffen. Also ich weiß, das Kalimann ganz wohl etwas auf dem Kasten hat. Ich kann auch etwas, was ich mir angeeignet habe, und bin in graphische Ideen ganz gut. Aber ich glaube, dass du eher einer der Bürger bist, die den Schritt mit der Zeit nicht gegangen sind in der Medienwelt. Ich habe nichts gegen dich persönlich, aber gegen deine Beleidigungen schon.
 
@DARK-THREAT: die einfachste aller fragen die sich daraus ergibt ist diese: was ist legal und wer bestimmt was verboteen werden darf/muss/kann? du kannst kein freies internet haben ohne auch die dunkle seite akzeptieren zu müssen. denn wie schon gefragt: was ist legal und wer darf bestimmen was illegal ist? wenn morgen sich irgendwelche motherfucker aus gesetzvorgebenden wirtschaftskriesen und gesetzgebenden regierungskreisen (die ihre klientel bedienen wollen) dazu entschließen (und ich nehme jetzt völlig absichtlich ein solch hanebüchenes bspl. dafür her) das sich die allgemeine relativitätstheorie ihren interessen (oder den interessen ihrer finanziers) entgegengestellt und damit anfangen dagegen zu opponieren bzw. mittels lobbytätigkeit ein gesetz dagegen formulieren um deren weitere verbreitung zu verbieten und infolgedessen die theorie irgendwann einmal entsprechend per gesetz zu illegalisieren, was dann? sagst du dann auch einfach danke und "PFUIBÄH relativitätstherorie" das ist verboten also darf man es nicht mehr weiterverbreiten oder sie gar anwenden? und das nur weil sich irgendwann einmal paar motherfucker dazu entschlossen haben das die theorie alleine ihnen gehöre und kein anderer sie mehr sehen darf! - - - - - - im prinzip kannst du dich dann gleich aufhängen. denn mit deiner stillschweigenden zustimmung, und einstellung, zu solch einem blödsinnigen gesetz beraubst du dich selber deiner freiheit. zensur ist aller freiheit tod. mit ihr können wir gleich wieder eine diktatur einführen. und gerade weil du bei den linken bist kannst du dich gleich mal bei ein paar alten ehemaligen DDRlern darüber kundig machen inwiefern genau solche gesetze, wie sie zur zeit erlassen und durchgedrückt werden, alles und jeden ersticken können. - - - - - - was die beleidigungen angeht. man muss nicht zwangsläufig solche wie von mir bevorzugt (weil offen und ehrlich) verwendeten verbal-entgleisungen benutzen um andere zu beleidigen. ihr merkt es anscheinend gar nicht mehr wie ihr andere beleidigt. alleine schon wie mein eingangsposting von euch missbraucht wird um auf illegales filescharring einzudreschen obwohl klar ersichtlich sein müsste das ebendieses posting rein gar nichts damit zu tun hat. fürderhin die unterstellungen "deines kumpels" ich würde nicht aktiv dagegen vorgehen - und das ohne mich auch nur ansatzweise "en persona" zu kennen. und das obgleich das posting auch hierüber nichts aussagt! wie schon geschrieben. ihr merkt es gar nicht einmal mehr (oder wollt es absichtlich nicht merken) wenn ihr andere beleidigt. - - - - - - - mein posting sollte lediglich aufzeigen wie einfach es ist - auf grundlage solcher wie jetzt in britannien (und anderswo) erlassener (mauschel)-gesetze, verordnungen und bestimmungen - rudimentärste grundrechte wie die der meinungsfreiheit zu untergraben bzw. ganz zu beseitigen. hier geht es nicht um illegales filesharing, um bomben bauanleitungen, um den schutz der kinder vor unethischem schmutz, um KiPo und/oder um mord (aber all das kann man jetzt auf irgendeiner unliebsamen seite parken und als "staat" dafür sorge tragen das die seite beim nächsten mal in "DER HEIMLICHEN LISTE" landet und verschwindet) - es geht auch nicht primär um das internet selbst - sondern ganz einfach und banal darum die aushebelung demokratischer grundrechte mit dem mittlerweile ganz offensichtlchen langzeitziel diktatorische polizeistaaten zu etablieren die von ein paar wenigen konzernen beherrscht werden. die "normal-medien" sind ja schon länger und größenteils unter diesen gewalten begraben (was ja auch die mittlerweile allgemein äußerst unkritische berichterstattung bezeugt. denn wie viele journalisten haben nicht nur eine, sondern schon ein ganzes sortiment an scheren in ihren köpfen?). jetzt geht es halt um die totalitäre vereinnahmung der letzten bastion der freien-meinungs-äußerung. dem internet! wer das nicht langsam aber sicher begreift ist echt nicht mehr ganz helle in der birne! WACHT ENDLICH AUF aus eurem wischiwaschi TIEFSCHLAF! zumindest in schweden haben es mittlerweile doch schon einige viele gemerkt wo zukünftig der überwachungszug langfahren soll. wer jetzt tatsächlich glaubt das der immense zulauf in die Piraten Partei ausschließlich nur mit dem torrenttracker TPB zusammenhängt der ist mehr als nur hohl im oberstübchen. das urteil im TPB prozess war nur der berühmte tropfen der das fass zum überlaufen brachte!
 
@DARK-THREAT: Du kannst froh sein, das demokratische Rechtssysteme nicht so funktionieren, wie du es gerne im Falle von Pirate Bay hättest.
 
@bilbao: Ich finde Deine Gedankengänge sehr interresant und stimme Dir auch in einigen Punkten zu. Deine Beiträge zu diesem Thema haben gute Ansätze und kommen auf den Punkt. Es ist allerding für mich absolut verständlich, dass Pirate Bay "angegriffen" wurde. Warum wurde es gemacht ? Ich denke, dass die Seite einfach zu viele Menschen bereichern kann. Wenn Famile Mueller nur klick und klack machen muß um an neusten Stuff zu kommen - könnte wie bei einer Lawine oder bei einem Herdentrieb sich diese Art der Beschaffung sehr weit ausweiten. Wenn dann fast jeder nur noch sich über solch eine Seite bereichern würde, frage ich mich wie z.B. die Plattenfirmen noch vernünftig wirtschaften sollen. Ein Unternehmen hat Ausgaben und braucht auch Einnahmen. Wenn nun ein Chef sieht, dass sich Millionen Menschen sehr einfach seine Produkte runterladen können ohne dass seine Firma damit Profit macht ist es verständlich, dass dieser Schiss bekommen könnte, dass sein Betrieb mehr Ausgaben als Einnahmen haben könnte. Wenn man einen Hund in eine Ecke treibt, könnte er beißen. Ich kenne mich nicht mit den finanziellen Verhältnissen der Labels oder Filmstudios aus. Wenn aber nun der gößte Teil der Kosumenten, lieber saugt statt zu bezahlen frage ich mich wie der nächsten Dumm Bloed Film finanziert werden soll, falls zu wenig Einnahme damit erzielt werden. Andererseits bracuht die Welt auch nicht jeden Drama Bullsh*t Movie. Gut 90% ist doch für die Tonne und pure Zeitverschwendung.
Für mich ist eine Demokratie auf dem Papier noch lange keine gelebte und gefühlte Demokratie. Und selbst eine Demokratie ist vom Grundgedanken für die Minderheit (meist die Andersdenker oder Deppen z.B. Christopher Columbus - die Welt ist rund) eine Diktatur. Abgesehn davon frage ich mich welcher Politiker für das Volk arbeitet und seine Dienste anbietet ohne sich selbst mit Macht, Ansehen und Geld bereichern zu wollen ? Es wird bestimmt einige geben, die sich für die Freiheit und das Wohl des Volkes einsetzen. Und viele denken, dass sie das tuen würden, aber das Resultat spricht dann nicht dafür. Ein guter Wille bewirkt noch keine gute Tat. Meiner Meinung nach wird der ganze Ueberwachungsapperat noch wachsen. Wer würde nicht gerne wissen wie die Welt funktioniert ? Was man mit diesem Wissen nun macht liegt in der Verantwortung der betroffenen Personen. Ist ein Glas halb leer oder halb voll ? Beides stimmt - es gibt nicht die ultimative Wahrheit. Tatsachen gibt es, aber jeder Mensch hat seine eigene Wahrnehmung und Interpretation der Dinge.
Nun liegt es aber in der Natur des Menschen, anderen seinen Willen aufzuzwingen. Herr Mueller will seine freiheit nutzen bei rot über die Ampel zu gehen, Frau Mueller will das aber nicht, da dadurch z.B Kinder seinem Handel folgen könnten und einfach ohne zu denken bei rot über die Straße gehen und ein Unfall könnte entstehen.
Frau Mueller darf Hern Mueller nicht bestrafen, aber Frau Politesse "Ich mache nur meinen Job" darf dies, da der Staat dazu berechtigt ist Gewalt auszuüben. Das System in dem wir zu Wunsch-Menschen gezüchtet und gezüchtigt werden, ist einfach unsozial und einengend. Aber im Vergleich zu anderen Länder geht es uns hier in Deutschland noch sehr gut. Wenn ich zahnweh habe kann ich einfach zum Arzt gehen. Das würden Millionen andere Menschen genau in diesem Augenblick auch gerne können.
Und das Internet ist Milljarden Menschen total fremd und sie benötigen es auch nicht. Wenn diese schon etwas Taschengeld hätten um sich ein Konsumgut wie etwas Süßes kaufen zu können, wären sie glücklich.
Also immer schön locker bleiben. In der Ruhe liegt die Kraft. Das heißt aber nicht, dass man sich alles gefallen lassen sollte.
Die meißten Mitmesnchen, die ich in meinem Leben kenne gelernt habe, sind einfach in Ihrem Entwicklungsstatus nicht soweit um klar erkenne zu können was denn wirklich abgeht. Warum verkauft sich die Bild Zeitung wohl so gut ? Warum werden so viele Fernseher verkauft ? Was wird im Fernsehen gesendet. Fast nur Angstnachrichten und Schreckensnachrichten. Durch diese Angst ensteht der Eindruck ,dass die Welt nur böse wäre. Aber Herr Schäuble und Co. werden uns vor den bösen Schurken schützen und wollen nur unser bestes. Vielleciht wollen sie es ja, aber was kommt dabei raus ? Das mag ich nicht jetzt beurteilen. Dafür fehlt mir das Hintergrundwissen. Und damit bin ich bestimmt nicht der Einzigste. Und falls es ein Problem damit geben sollte, wird es wahrscheinlich auch wieder eine Lösung geben. Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Gandi hat 30 Jahre gebracuht um mit seinen Gefolgsleuten ohen einen Krieg Indien zu berfeien. Das ist nicht von heute auf morgen entstanden. Dafür war viel Geduld und Ausdauer nötig. Er wurde zwar dann umgebracht, aber ich denke, dass wird ihn nicht groß gejuckt haben. Sein Ziel war Frieden und Freiheit ohne Gewalt. Und er hat einen Meilenstein erreicht und ist nun ein Vorbild für viele Menschen. Das war es wert gelebt zu haben.
Peace and no fear.
 
@bilbao: Mal was ganz anders. Wenn ich auf der Suche nach illegalem Zeugs währe, bräuchte ich nur zu googeln. Ab der 5. oder 6. Seite spätestens wirds interessant. Die illegalen Angebote an Warez überschlagen sich. Sollte man Google dann nicht auch sperren ? Suchmaschinen a`la Google tun im Prinzip auch nix anderes als TPB. Es funktionieren zwar die Suche und Verbreitung etwas anderes aber das Ergebnis ist das selbe. Wer aber geht gegen GOOGLE vor ? Liegt es daran, dass sich die TPB-Kläger einfach nur die wehrlosen rauspicken um ein Exempel zu statuieren ? Ist es Feigheit vor dem "Feind" da Google zu mächtig ist und die Kläger die Googel-seitigen konsequenzen fürchten ?
Wer TPB sperrt, sich dafür einsetzt oder dies befürwortet, muß auch gegen Googel vorgehen bzw einen großen Bogen darum machen.
 
@Wildsau:
TPB wird hauptsächlich benutzt um an Ware zu kommen für die man nicht direkt bezahlt. Google kann auch dafür benutzt werden. Allerdings wird dies in der Praxis längst nicht so intensiv wie bei TDB betrieben. Da spielt die Verhältnismäßigkeit eine Rolle.
Wenn 80 % der Köche ihr Werkzeug als Tötungswaffe einsetzen würden - würde wohl versucht werden dagagen vorzugehen und es verbieten. In den Augen der Musikindustrie & Co, ist Google momentan ein zu vernachlässigendes Problem.
Schlangengift ist auch tödlich, aber im richtigen Umgang ist es Medizin. Die Dosis macht das Gift.
 
Alternativen DNS-Server verwenden?
 
@Der_Heimwerkerkönig: In nem UMTS Netz ist klar
 
@frankyd: wieso sollte das nicht gehen?
 
Wegen einer einfachen Frage bekommt man ein Minus. Interessant. Nicht dass es mir nicht grundsätzlich relativ wurscht wäre, aber es ist doch zumindest ein schlagender Beweis, für das an geistiger Schlichtheit kaum noch zu unterbietende Niveau, das hier offensichtlich vorherrscht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Nanana, ein Minus kann doch auch ein Ritterschlag sein. Trau dich auf die dunkle seite der Macht, Luke!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Bekommst von mir ein Trost-(+). Ich habe auch an einen alternativen DNS-Server gedacht. Habe kein UMTS und kenne mich damit nicht aus. Von daher hätte ich genauso die Frage stellen können. Also mach dir nichts draus.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Von mir ein +. Nur so aus jux.
 
"Die Blockade ist Bestandteil einer Selbstverpflichtung der Netzbetreiber, pornographische und kriminelle Inhalte nicht zugänglich zu machen, ... " Na spitze ... jetzt können wir uns bei den Engländern schonmal ganz in Ruhe anschauen, was bei uns demnächst passieren wird, nur da halt im i-net für alle. p.s: Wollt ihr etwa behaupt das ich keine fröhliches gesicht mache? o.O
 
Wird nicht lange dauern dann sind die Torrent Tracker auch auf der BKA Sperrliste.
 
@~LN~: und es wird immer wieder neue geben. so wird es wenigstens nicht langweilig.
 
@~LN~: Wenn die Anzahl der Tracker > OO geht wäre das doch auch eine Gegenmaßnahme.
 
ich glaub, ich muss auf klo :/
 
@tann: HALT! Du hast die Lektüre vergessen. :-)
 
was regt ihr euch überhaubt auf kennt ihr den folgende regel etwa nicht:
zu jeder,aber auch jeder maßnahme gibt es immer eine gegenmaßnahme vorallem im Internet insofern viel glück an alle sauger und lasst nicht immer so schnell den kopf hängen, pirate bay wird sich mit sischerheit nicht so schnell die butter vom brot klauen lassen.
 
@Pablo: Wir hatten das ja schonmal vor ein paar Jahren mit Napster. Ihr seht ja, was daraus geworden ist...

Es ist zu deumm, das die Filmindustrie so eine Riesenlobby hat, obwohl es doch fast nur noch Ballaballaschrott gibt. Ich meine, es wäre noch nicht mal so eingroßer kultureller Verlust, wenn die Filmindustrie pleite ginge. Und die GEZ wird dann auch billiger.
 
Das Internet hat 2020 nur noch 2 Seiten! 1x Google & 1x die der "Musikindustrie -SPINNER" mit Urheberrechten...
Ich freu mich schon aufs surfen... :(
 
@Speiky: Denk ich nicht. Bis dahin hat die Bundesregierung sicherlich ihre Agentur für "Zertifizierung und Genehmigung von Netzseiten" zum Laufen gebracht.
 
@Speiky: Und natürlich die Website "GEBT UNS DIE PORNOS WIEDER"
 
Wenn TPB, dann bitte auch Google und Co., danke.
 
Kommerz statt Freiheit. Freiheit verkauft. Produktgläubigkeit statt freie Natur Gottes. Konsum statt selber denken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles