Pirate Bay-Urteil: DoS-Angriffe auf Musikindustrie

Hacker Nachdem die Betreiber des BitTorrent-Trackers "The Pirate Bay" am Freitag in erster Instanz verurteilt wurden, stehen die Seiten der Kläger nun unter Beschuss. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@chillah: uhm ... wo ist der Conficker Programmierer und macht endlich was Nützliches! Jetzt hät er wenigstens ein Grund sein Netzwerk zu testen!!! Jeder würde ihn dafür lieben LOL
 
@chillah: Ja ganz toll! Böse Musikindustrie! Böse Plattenbosse! Schlechte Welt! Arme Pirate Bay Betreiber! Ich denk, ich werde in Zukunft jeden verprügeln, der mich wegen einer Straftat anzeigt! - Auch bei mir: Minuse (die sicher folgen werden) bitte! :)
 
@chillah: genau, die habens echt verdient!!!
 
@chillah: die kriminellen Angreifer gleich rechtsstaatlich mit in den Knast und eben solche Geldstrafen.
 
@smoky_: das problem ist ja: welche straftat haben die besitzer von the pirate bay begangen? Es gibt zich andere Torrent Tracker die nicht hiter gitter müssen. Die tun ja so als ob die besitzer da alles hoch geladen haben...
 
@chillah: ....wer mit dem Feuer spielt...
 
@smoky_: Schau mal es geht doch darum dass TPB nicht gegen geltendes schwedisches Gesetz verstossen hat und trotzdem verurteilt wurde. Die Argumente der Medienlobby wurden von den Anwälten der Angeklagten und den Experten des Gerichts mehr oder weniger in der Luft zerrissen und es stellte sich auch heraus dass die sogenannten Experten der Medienlobby nicht einmal wussten wie ein Tracker oder das Torrentsystem an sich funktionieren. Das ist beschämend. Jeder 5 Euro -Anwalt hätte sich besser auf diesen Prozess vorbereiten können als die Musikindustrie mit ihren Milliardenbudgets. Aber im Nachhinein verstehe ich warum sie so schlecht vorbereitet waren. Das Urteil stand ja sowieso schon fest also warum sollte man dann Argumente haben die einen Sinn ergeben. Die DoS Attacken auf deren Seiten sind nur die logische Konsequenz aus einem politisch motiviertem Urteil das jeder Logik wiederspricht. Illegales Filesharen ist an sich logischerweise illegal aber TPB hat nur die Torrents auf der Seite gehabt und auch nur per Tracker die Clients miteinander verbunden. Das ist alles. Nach schwedischem Recht ist das bis heute nicht strafbar. Wo kommt also dieses Urteil her?? Auch die Beweisaufnahme die damals mit der Beschlagnahme der Server von TPB einhergingen waren rechtswidrig. Diese Daten hätten im Prozess niemals verwendet werden dürfen, denn sie wurden rechtswiedrig beschafft und haben so laut Gesetz keinen Beweisstand vor Gericht. Justitzminister Bodström hatte damals deswegen sogar sein Amt niederlegen müssen.
 
@chillah: wo kann man sich anmelden? will mitmachen...
 
@Traumklang: Die Betreiber haben die illegalen Inhalte zugelassen. Ist so, bleibt so, kann man noch 100 mal verharmlosen. Der Trackername sagt schon alles. Das Urteil entspricht sicher nicht dem Gesetz, aber es gab sicher einige Argumente. Wir waren schließlich nicht dabei. Ehrlich gesagt finde ich es gut, wenn man sich nicht auf dieses in diesem Fall schwachsinnige Gesetz stützen kann. Sie hätten sich wenigstens um das Löschen dieser Inhalte kümmern können. Aber wie gesagt, war ja Sinn des Trackers dies nicht zu tun. Ich denke ihr seid selbst Filesharingfans. Wäre das nicht so, dann muss man meine Meinung im Minimum nachvollziehen können. Wie böse die MI ist und ob Software zu teuer ist, steht hiermit nämlich nicht in Zusammenhang.
 
@vood: das Lachen wird dir noch im Halse stecken bleiben...
 
lol wie geil, die habens auch ma verdient - sorry aber so denk ich nunmal
 
@modelcaster: Und wie kommst du zu dieser Erkentniss?
 
1a richtig so ich wäre dabei
 
@303jayson: dito
 
@303jayson: hoffentlich wirst du dann auch hart bestraft!
 
@303jayson: das waren nur 250 leutchen ^^
würd auch gern mitmachen und meine leitung zur verfügung stellen.
 
So mag ich das! Aber schade das es kein DDoS per Botnetz war aber wer weiss was nicht ist kann ja noch werden.
 
@Shadow27374: down ist down egal ob DoS oder DDoS... :)
 
@Moe007: Das stimmt aber im Text steht nur das sie Heute Morgen schwer bis gar nicht erreichbar waren. Also sind sie womöglich wieder erreichbar und das sollte man erneut ändern für eine etwas längere Dauer.
 
Vielleicht hilft ja der Conficker :)
 
@Shadow27374: warum wurdest du als Befürworter von Kriminalität noch nicht hier gebannt?
 
@modelcaster: also solche leute haben es sich doch schwer verdient auch mal eins auf den latz zu bekommen...
 
@modelcaster: Weil viele auch hier meinen, das Internet ist ein rechtsfreier Raum, in welchem man tun und lassen kann was man will von einfachen Beleidigungen bis hin zu Straftaten. Und hier in Winfuture kann man immer wieder feststellen, daß eine sehr große Mehrzahl der Schreiber dieses auch so sieht und kein Verstand für Recht und fairen Umgang hat!
 
@modelcaster: Die Frge kann man dir genau so gut stellen... Warum wirst du als Befürworter von Staatlichen Terrorismus hier nicht gebannt? o.O
 
@Uechel:
"daß eine sehr große Mehrzahl der Schreiber dieses auch so sieht und kein Verstand für Recht und fairen Umgang hat!"
Och, haben sich nicht genug User hier gegen die Machenschaften von Herrn Zumwinkel und Konsorten ausgesprochen?

Jürgen
 
@ Winfuture : Danke dafür, daß mein kritischer Beitrag zu Winfuture und manchen Kommentatoren wegzensiert wurde. Das ach so liberale Winfuture läß zwar Beleidigungen, Unwahrheiten und schlechten Stil zu, aber inhaltliche Kritik an sich selbst natürlich nicht. absolute Klasse so !!! Das ist der wahre faire Umgang miteinander !
 
Ich finds gut das sich jemand dagegen wehrt. "Sie wollten damit klarstellen, dass sich die IFPI nicht mit dem gesamten Internet anlegen kann " . Anderer Seits ist es ein Gerichtlicher Beschluss. Wenn sie das Durchgehen lassen wirds bald nur noch angriffe geben. Demnach denke ich das die Angreifer (allein wegen Abschreckung) zur Rechenschaft gezogen werden.
 
@Chaos77: ehm, welche Angreifer ? die Zombis oder wer ??
 
@Chaos77: wenn die sich clever angestellt haben, dann bekommt die keiner so schnell xD
 
@Moe007: das waren keine Zombi Rechner aus einem Botnetz. (siehe Text)
 
@Moe007: siehe Text "Wie der britische 'Register' berichtet, verabredeten rund 250 Nutzer die Angriffe in einem IRC-Channel." diese Angreifer meinte ich.
 
@Chaos77: Das ist so eine infantile Reaktion, dass man eher Mitleid mit den 250 Leuten haben muß. Leute die ihren Ansichten durch solche Aktionen Nachdruck verleihen wollen kann man nicht ernst nehmen.
 
@DennisMoore: Irgendwie hast du da Recht. Demonstrationen in allen Ehren, aber Schaden für andere dürfen sie m.M.n keinen verursachen.
 
@DennisMoore: Prinzipiell hast du da Recht. Das Problem ist, dass man mit dieser Argumentation die Menschen sehr leicht in zwei Lager spalten kann. Die einen "ewigen Nörgler und Dösbaddel, die nichts kapieren und nur protestieren" und die anderen "braven und linientreuen Mitmenschen, die nur das sagen, was sie sollen". Fakt ist, dass verbale Argumentation leider weder in der Politik noch in diesem Fall auf offene Ohren stoßen wird, sonst wären die Piratebay-Kollegen frei gesprochen worden. Die ihnen zur Last gelegt Tatvorwürfe sind ja letztlich in keinem Punkt erfüllt und Torrents kann ich auch per Google suchen. Was ich nebenbei gesagt oftmals mache, wenn es um seltene Torrents geht, die in PB und Co. nicht gelistet sind. Komisch nur, dass gegen Google niemand etwas sagt. Und kriminelle Handlungen sollten doch in einem funktionierenden Rechtssystem nicht danach tolleriert werden, in welchem Umfang sie geschehen oder angeblich vermittelt werden. Ergo, der gleiche Prozess müsste alle Suchmaschinenbetreiber treffen, mit dem gleichen Urteil.
Recht bedeutet noch immer Gleiches gleich und Ungleiches ungleich zu behandeln, nicht wahr :)
Von daher gehe ich bei der derzeitigen Sachlage davon aus, dass das Urteil in jeder Hinsicht finanziell motiviert ist, was widerum Bände spricht...
 
@Mitsch79: Wenn Google eine Suchmaschine wäre die explizit nur Torrents sucht, dann würde Google auch verklagt werden können. Es ist aber eine allgemeine Suchmaschine. Somit wird hier nicht Gleiches ungleich behandelt, denn Google und TPB sind nichts gleiches. Bei Google kannste höchsten erwirken, dass Torrent-Dateien nicht mehr als Suchtreffer auftauchen dürfen. Dies ist aber problematisch, weil man ja nicht sagen kann ob hinter dem Torrent legaler oder illegaler Inhalt steckt. Außerdem ist Google nicht wie TPB gleichzeitig ein Tracker.
 
@Chaos77: Man soll sich gegen Gesetze, Recht und Ordnung währen?
 
@DennisMoore: Sprich, ich erstelle eine Torrentseite und integriere in meine Suche einfach Ergebnisse die nicht unbedingt auf den Torrent verweisen sondern auf eine andere Seite wo aber dieser Torrent evtl. zufinden ist was aber nicht heißt das er dort auch liegt. halt per zufall usw. Dann wäre es also nicht schlimm?
 
@DennisMoore: Sicher besteht da ein qualitativer Unterschied, aber das macht die Links, die Google mir auflistet nicht legaler :)
Und TBP wurde ja der Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung verurteilt, und die Ausbringung der Links ist nach Argumenation der IFPI und Co schon immer Raubmordkopiererei und Anstiftung.
Und wie schon erwähnt wurde, wäre nach der Argumentation, die Kombination von Torrent-Seite mit Google-ähnlichen, legalen Resultaten dann wieder legal.

Das Urteil ist nichts halbes und nichts ganzes und erst recht nicht durchdacht oder begründet. Fraglich bleibt allerdings, warum sich Menschen Inhalte herunterladen, die sie angeblich nicht brauchen, anstatt sie zu kaufen. Bei Spielen kann man durchaus warten, bis sie günstiger werden oder in einem Bundle erhältlich sind. Die guten alten Spielesammlungen a la GoldGames gibt es ja auch nicht mehr und wenn doch, dann meist nur mit eher unattraktiven Angeboten. Bonusprogramme nach Motto "Kauf 2 nimm 3" oder "Registriere Dich nach dem Kauf und wenn du 5 unserer Titel besitzt kannst du dir x Titel aussuchen" oder man wird Premiumkunde und erhält spezielle Vorteile und/oder Rabatte könnten hier sicherlich helfen. Gar nichts halte ich dagegen von Bezahlinhalten, die zusätzliche gekauft werden können. Das hat für mich immer den üblen Beigeschmack, dass erstmal halbfertige Versionen ausgeliefert werden, die man nach und nach zum eigentlichen Endergebnis "zusammenbezahlen" muss. Das Thema Kundenbindung und Markentreue, bzw. Kundenmanagement, ist auf dem Software- und Musiksektor noch nicht wirklich angekommen. Behandle einen Kunden wie einen König und er wird bereit sein königlich zu bezahlen :)
 
@DennisMoore:
nah ja aber man kann in googel usw auch ilegale seiten finden und dan kann man ja von denen auch ileagal was saugen es muß ja nicht torrent sein
 
@modelcaster: Also dan meist du mit sicherheit schonma nicht Schweden, den dort herscht in bezug auf diesen einen Spezifischen Fall weder das eine, noch das andere und das letze schon garnicht... überhaupt, ja verdammt! wenn die Gesetze schlicht gegen das Volk gerichtet sind und mir recht und ordnung nicht mal im ansatz was zu tun haben, dan auf jeden fall! Recht und ordnung werden heute con leuten bestimmt, die ganz einfach nur noch gegen das Volk entscheiden, so und nicht anders ist es schlicht und ergreifend. Punkt!
 
@Chaos77: www.deppenleerzeichen.de
 
@modelcaster: Nein man sollte sich besser informieren, um zu verstehen das nicht gegen das Gesetz verstoßen wurde und der Richter ganz offensichtlich von der Musikindustrie gekauft wurde. Außerdem sollte man sich gegen grottenschlechte Rechtschreibung wehren, die du an den Tag legst.
 
@Diverse da oben: Es kommt immer auf den primären Zweck einer Suchmaschine an. Googles primarer Zweck ist sicher nicht das Finden von Torrents. Außerdem ist Google auch kein Tracker. Auf TPB trifft aber beides zu.
 
@Necrovoid: genau so siehts aus! da stimme ich dir zu 100 % zu! recht und ordnung wird von irgendwelchen menschen bestimmt, die welche rechtfertigung haben dies zu machen? hmm, modelcaster?? kannste mir das mal sagen? Das schlimmste sind ja noch nciht mal diese menschen die es bestimmen, sondern diese menschen, die sowas blind und ohne zu hinterfragen einfach so hinnehmen. und denken, "es muss ja stimmen, schließlich ist es doch gesetz" und nicht merken was das ganze eigentlich zu bedeuten hat. das ist "wahre intelligenz" immer schön in reih und glied stellen lieber modelcaster!... so machstes richtig, kann nix schief gehen. ____ hier, haste toll gemacht. kriegst n keks. super.
 
@DennisMoore: der primäre zweck? wenn ich als händler primär software legal verkaufe, aber um mir ein bissle was dazuzuverdienen, auch sekundär illegal einige software produkte vertreibe, dann ist alles okay?? das glaube ich eher nicht. soll nicht heißen, dass google da illegal handelt, soll heißen, dass TPB nicht illegal handelt. "primär" bietet TPB ja auch nicht nur _links_ zu illegalen inhalten an, oder? also ich nehms mal an. nutze keine torrents.
 
@laboon: hehe :D und wenn man dabei noch bedenkt, dass Google 7Mio-fach Urheberrechtsverletzungen begangen hat und das mit definitiver Profitabsicht, aber dafür nicht knallhart belangt wird... da wirkt das Gesamtbild etwas verschoben, nicht wahr ^^ Für die, die nicht wissen um was es geht, Google hat rotz frech und ohne die eigentlichen Urheber zu fragen, mal eben 7Mio. Bücher eingescannt, um sie online zu publizieren. Jaja, Recht ist das jeder das Recht hat, sich selbiges rechtmäßig zu kaufen.
 
hmm... wenn ich das könnte, würde ich das auch machen xD
 
@Terrorzwergone: hoffentlich kommst du dann ins Gefängnis und zahlst die gerechte Strafe!
 
@Terrorzwergone: ping -l -t 65500 ifpi.org und schon bist du dabei
 
@modelcaster: hoffentlich stecken die dich ins Irrenhaus. Mal ganz im ernst, du bist mit deiner Einstellugn echt Gefährlich für die Allgemeinheit, ob im Digitalen Raum oder außerhalb.

Der DoS Angriff auf die IFPI sind zwar nicht die feine sache, aber ist offensichtliche bestechung den was anderes? IHMO ist das die einzige Möglichkeit denen zu zeigen wie Scheisse der verrein ist. Wilst du einen brief schreiben? der wird nichtmal gelesen und die Bürokraft ärgert sich über den mehraufwand der papier entsorgung, E-mail? landet im Filter und wird nie einen Monitor sehen... wie naiv bist du eigentlich? Erlich... hier läuft wirklich alles Falsch und jeder mit auch nur ein Wenig Hirn sieht das, aber du Hängst Sabbernd vor dem Rechner und Klatscht mit einem 360° Grinsen Beifall für die IFPI.
 
@Necrovoid: Gerade bei solchen Äußerungen empfehle ich eine Überprüfung deiner kognitiven Fähigkeiten.
 
@localghost: ich garantiere, da läuft alles bestenst, allerdings... das Kompliment kann ich dir auf grund deiner falschen kritick nur wärmstens zurück geben.
 
@Necrovoid: Danke für die Bestätigung meiner Vermutungen.
 
@localghost: Ebenfalls danke für die Bestätigung der meinigen. ich helfe ja immer gerne, darum nur für dich -> http://tinyurl.com/cvh3ux

keine ursache.
 
@modelcaster: Aufregung lohnt nicht.
 
Ob die AnKlägerlinge sich ernsthaft gewundert haben .. das das nun passiert ist ? Falls ja sollte das nochmal wiederholt werden.
 
@DerTigga: wenn man sich über den Terror wundert, soll er wiederholt werden? Verstehe deine Logik nicht.
 
@modelcaster: deine Sprüche versteht auch keiner, lass die Leute ihre Meinung äußern und troll dich. Langsam haben wir es verstanden dass du mit der MI sympathisierst.
 
@severance: nein, ich sympathisiere nur mit der Süßewaren- und Pr0n-Indusrie
 
@modelcaster: Hab mich beim (-) geben eigentlich immer zurückgehalten, aber für soll unsinnige Spamkommentare wie deine muss man echt zu Minus-kiddi werden, akzeptiere die Meinung anderer und nerv uns nicht.
 
@BusyDevice: Akzeptiere Du Minderheitenmeinung und unterdrück sie nicht ! Wie abweichende Meinungen hier immer `runtergemacht werden ist zum k....n !
 
@Uechel: Ich habe nichts gegen andere Meinungen, nur steht in diesem Fall Qualität und Quantität in einem sehr schlechten Verhältniss.
 
@modelcaster: Was daran denn nicht zu verstehn ? Kennste nicht den Spruch: Wer Wind sät wird Sturm ernten ? Soll aber halt Leute geben die der Meinung sind sie haben nix gesäht sondern sich im Gegenteil unkritisierbar korrekt verhalten. Mal ganz abgesehn davon das die Pirate Bay Macher solche Aktionen schon als nicht wünschenswert eingestuft hatten..was bitte berechtigt die Ankläger da keinerlei Negativreaktionen zu erwarten ? Wer in einem Wespennest stochert sollte die Deckung nicht vernachlässigen..bzw. den Fluchtweg kennen. Und so viel wie die Anwälte absehbar dafür gezahlt gekriegt haben..juckt die nen eintägiger Down ihrer Webseite vermutlich nur Mücken aber nicht Wespenstichmäßig. Woher stammt deine Info das die Betroffenen das als nicht nachvollziehbaren bzw. unerwarteten "Terror" einstufen ?
 
@severance: Na, da wiedersprechen wir uns aber ein wenig. Muss mal wieder der Nuhr zitiert werden?
 
...und damit zeigen doch diese User, dass es zumindest eine Teilschuld haben, was bei diese Seite mit angeboten (verlinkt) wird. Es ist ein richterlicher Beschluss, dass dürfen diese User nicht vergessen. Zudem kennt man die Schäden, die solche Seiten verursacht hatten (DRM, Steam, SecuROM).
 
@DARK-THREAT: Stimmt nicht das zeigt doch nicht das sie eine Teilschuld haben welche sie nicht haben. Denk an Usenet Zugänge in das Usenet werden von den großen Anbietern wie Usenext, Firstload, Alphaload und wie sie allen heißen mit illegalen Downloads beworben und das Usenet ist legal. TPB hat nie etwas beworben sie waren und sind zu 100% legal vorgegangen. Da kann nur eine einzige Sache etwas dran rütteln und das nennt sich Geld. Geld welches ein Richter sicher gerne entgegen nimmt.
Also weiter so und am besten schön lange DDoS damit niemand gefasst werden kann.
 
@DARK-THREAT: Oh ja... Steam ist ja auch etwas schlimmes...
 
@DARK-THREAT: Na klar, was Roland Freisler beschlossen hat war auch richterlich und trotzdem alles Bullshit! Nur weil etwas richterlich ist, ist es automatisch gerecht.
 
@Shadow27374: TPB diente nicht nur als Datenbank für Torrents die illegale Inhalte verteilen sollten, es diente auch gleichzeitig als Tracker um diese Austauschvorgänge zu koordinieren. Das nenne ich nicht 100% legal und die schwedische Justiz zu Recht auch nicht. @John-C: Gerechtigkeit ist viel zu oft kein objektiver Eindruck, sondern ein Subjektiver.
 
@DennisMoore: Leider aber ist das Urteil wohl unrechtens, denn man hat die damalige Gesetzeslage nicht beachtet und nach neueren Gesetzen geurteilt. Ich denke, das Urteil wird widerrufen. Aber warten wir ab, mir ist es persönlich auch egal.
 
@sirtom: Mir ists auch wurscht. Ich benutz Pirate Bay oder andere Torrent-Börsen eh nicht. Ich finds nur erschreckend und traurig, dass der Mißbrauch der Filesharingtechnologie für das Verbreiten von illegalem Content hier und an so vielen anderen Orten so viel Anklang findet.
 
Das nenn ich doch mal Zusammenhalt :) Geile Aktion!
 
@.wired: Voll uncool.
 
@modelcaster: Du hast ernsthafte Probleme.
 
Egal, was man von Pirate Bay und seinen Nutzern denkt: Solche Aktionen finde ich vorbildlich und sollten viel öfter stattfinden! Mit der Verurteilung wurde klar gegen geltendes Recht verstoßen. (Ob die Strafe verdient ist oder nicht, ist irrelevant - Fakt ist, hier wurde gegen Gesetze verstoßen) In solchen Fällen muss die Bevölkerung einfach Initiative egreifen und den mächtigen beweisen, was sie durch ihre Masse bewegen können. Wenn alle, die über die Politik dieses Landes meckern am selben Tag auf die Strasse gehen würden, dann hätten würde dem Volk auch wieder mehr Beachtung geschenkt. Diese Art von Initiative kann ich nur gut heißen, die MI/Anwälte werden davon schon nicht untergehen. Aber vielleicht kommt wenigstens bei einem die Botschaft an.
 
@web189: Attacken auf fremde Server sind vorbildlich und sollten öfters stattfinden? Na dann Gute Nacht, liebes Internet.
 
@DennisMoore: Wenn falsche Urteile da sind? Selbst die Amis haben es aufgeschrieben, das das Volk aufbegehren und die Regierung stürzen soll, sofern letztere nicht mehr frei handelt.
 
@sirtom: Wenn falsche Urteile da sind, gibts rechtsstaatliche Mittel dagegen vorzugehen. Da muß man nicht den Aufstand proben.
 
@DennisMoore: Jo in Deutschland kannst du auch auf die Straße gehen zum Demonstrieren... bzw. zum ignoriert werden.
 
@DennisMoore: recht haben und recht bekommen sind zwei paar schuhe, und ich wette der Richter freut sich nun über eine schöne Zuwendung von Seitens der Musikindustrie ! Also macht weiter so Jungs !
 
@DennisMoore:

So ist es leider - jeden Tag stehen X Seiten im Internet unter DDoS - nur wird das so gut wie nie oeffentlich bekannt gegeben.
 
Damit bestätigen die Gegner eher das PirateBay "böse ist" als das sie irgendetwas anderes damit erreichen. Man sollte meinen sie hätten etwas mehr Verstand im Kopf, aber dem ist anscheinend nicht so. Wer statt Argumente zu bringen und zu diskutieren lieber Server lahmlegt, der wird sicher nicht ernst genommen.
 
@DennisMoore: Die Leute haben diskutiert und das sogar vor Gericht und dieses Gericht hat sich nicht an das eigene Gesetz gehalten. Was soll man deiner Meinung nach sonst tun?
 
@DennisMoore: Der erste gescheite Kommentar diesbezüglich. Danke Dennis! Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
 
@Shadow27374: Dann sollten sie vielleicht mal das Urteil akzeptieren und nicht durchdrehen und die großen Otto losmachen. @Rotbackenpfeifer: Ja, und weil er so gescheit ist, krieg ich sicherlich auch mindestens 10 Minusse. Gescheite Beiträge erkennst du bei Winfuture oft nicht an vielen Plussen, sondern an vielen Minussen.
 
@DennisMoore: Man soll also ein unrechtmässiges Urteil akzeptieren ja hallo spinnst du eigentlich?
 
@Shadow27374: Was ist daran unrechtmäßig? Es wurde festgestellt, dass "Beihilfe zur Begehung von Urheberrechtsverletzungen" geleistet wurde. Daher find ich da nichts falsches dran.
 
@DennisMoore: Genau meine Meinung. Diese User wollen aber nun anscheind nicht die WAhrheit haben, bzw lieber weiterhin solche dubiosen Seiten unterstützen inklusive deren Inhalte. Klar dass es die Medienkonzeren (Musik, Filme, Games) seit Jahren schlechter geht.
 
@DennisMoore: Weil es gegen das Gesetz ist TPB hat nichts illegales getan das kannst du drehen und wenden wie du willst. Das Gericht hat sich an das Gesetz zu halten. Man hätte TPB maximal dazu verurteilen können zukünfig besser darauf zu achten was für Torrents bei ihnen gelistet werden. Also eine Art Ermahnung bzw. noch nichtmal das.
 
@DennisMoore: Wieso sollten sie ein Urteil akzeptieren, dass gegen das dort gueltige Recht verstoesst?
 
@Shadow27374: Das sehen die Richter aber anders. Und wenn man der Meinung ist, dass ein falsches Urteil gesprochen wurde kann man in Berufung oder Revision gehen. Da braucht man keine Server bombardieren. Das zeigt nur wie unreif die Leute sind, die sich für Pirate Bay aussprechen und somit schießen sie sich ein dickes Eigentor.
 
@Shadow27374: TPB ist vlt nicht illegal, aber die Aktionen auf diesem Portal schon. Und da dieses Portal nichts dagegen getan hat, machen sie sich automatisch mitschuldig. Beispiel: Meine Freunde stehlen ein Auto, welches in meiner Garage steht, da sie es dort gelagert haben. Ich weiß dass es geschehen ist, mache aber nichts. Somit habe ich eine Teilschuld, da es meine Garage ist.
 
@DennisMoore: Ja, die lieben Bewertungen hier. Deshalb habe ich auch den Spruch da oben noch hintenangehängt. Das spiegelt eigentlich das Niveau der Masse bei solchen Aktionen wider. Siehe [03]. Deshalb wirst du selten dabei eine positive Bewertung bekommen. :-)
 
@DARK-THREAT: Und wenn in deiner Garage nur ein Zettel liegt wo geschrieben steht wo das Auto geparkt ist? Ist es dann auch deine Schuld ? :>
 
@DennisMoore: "Das zeigt nur wie unreif die Leute sind, die sich für Pirate Bay aussprechen und somit schießen sie sich ein dickes Eigentor." Das zeigt wie unreif die Leute sind die diese Aktion gestartet haben, nicht aber generell alle Leute die TBP unterstützen. Man kann ja auch nicht sagen Linke haben ein anner Klatsche blos weil es da ein paar von gibt die gerne Autos in Brand stecken und Steine auf Leute schmeissen. Oder das Moslime alles Terroristen sind blos weil so ne bekloppte Gruppe von extremen meint Anschläge zu verüben.
 
@DARK-THREAT: Der Vergleich ist zwar gut^^, aber nicht einwandfrei. Anders wäre es wenn du zig tausende Garagen hättest wo überall Autos drinn stehen und jede überprüfen würdest. Dann kannst du auch nicht davon ausgehen das das Auto was dort geparkt ist illegal beschafft wurde sondern müsstest es erst noch überprüfen. Dies wäre ein nicht zu unterschätzender Aufwand.
 
@Motverge: Bitte vergleich Linke nicht mit Autonome. Denn nicht nur Linke schmeißen mit Steine, ...wenn überhaupt noch. Es gibt ja auch die AN (Autonome Nationalisten), die sich von den linken Gruppierungen im Aussehen nicht unterscheiden. Und somit mehr Einfluss auf Jugendliche haben, was jeden klar sein sollte, dass rechtes Gedankengut nicht gut ist... Aber ich verquassel mich grad etwas, ist ein anderes Thema.
 
@DARK-THREAT: Ja ok aber ich denke du weisst worauf ich hinaus will. Man könnte jetzt auch sagen, vergleich Kriminelle wie diese DDoS-Attacker nicht mit normalen Inet-Usern die TPB unterstützen^^.
 
@DennisMoore: Ich bin ebenfalls Deiner Ansicht, Dennis. Konstruktiv ist die Reaktion definitiv nicht, sondern unreif (und idiotisch). Es ist bereits Revision gegen das Urteil eingelegt worden, die Gerichte sind also weiterhin mit der Angelegenheit befasst. Wer behauptet, man könne sich nur mit (hier: virtueller) Gewalt wehren, trifft also von vornherein eine (bewusste?) Falschaussage. Mal ganz von der Reaktion auf das Urteil abgesehen würde ich mir persönlich gar kein Urteil zutrauen, ob die Aktivitäten von Pirate Bay nun nach den dortigen Gesetzen rechtmäßig waren oder nicht - dafür habe ich zu wenig Information aus erster Hand. Nur weil irgendwelche Newsartikel behaupten, es sei alles legal gewesen, muss das noch lange nicht so sein. Aber viele Leute hier reflektieren das überhaupt nicht, oder sie haben ausführlich erheblich seriösere und detailliertere Quellen studiert als ich. "Ich hab' irgendwo gelesen das sei alles legal gewesen! Alles Schweine, die Musikindustrie, die Politik und überhaupt alle, die mich am kostenlosen Konsum der Arbeit anderer hindern wollen! Organisiert den Lynchmob!".
 
@Shadow27374: "Was soll man deiner Meinung nach sonst tun?" Nun, vielleicht in Revision gehen, so wie sie es getan haben? Aber ganz gewiss nicht mit Gewalt (ein DOS-Angriff ist auch eine Form von Gewalt, wenngleich virtuell) reagieren. Und woher weisst Du, dass das Gericht sich nicht an das eigene Gesetz gehalten hat? Hast Du das dortige Gesetzbuch studiert, hast Du die juristische Grundbildung um die darin formulierten Gesetze und ihre Anwendung zu analysieren, hast Du die Sachlage incl. der Argumente von Anklage und Verteidigung eingehend studiert? Das Gericht hat all dies (hoffentlich zumindest). Oder plapperst Du einfach nur nach, was irgendwo irgendwer behauptet hat, weil's Dir in den Kram und Deine Vorurteilswelt so schön reinpasst?
 
@FenFire: gehst du tatsächlich davon aus, dass es in gerichten immer zu alles korrekt abläuft? natürlich hast du da schon recht, dass man sich nicht einfach nur auf newstexte beziehen sollte, die ja leider oft genug falsch sind, aber eben könnte das gesetz dort auhc so aussehen, wie es dargstellt wird. und was nun? ich sag mal so, wer am längeren hebel (hier geld) sitzt, der hat die möglichkeit einige dinge für sich "richtig" zuklären. ich traue niemanden. und keiner kann mir sagen, dass die ja alle juristen sind, nur versuchen rechtens zu sein, alle einen eid schwören usw. könnte dadurch aber eben auch sein, dass es wirklich illegal ist. aber solange keiner von uns da was genaueres weiß, sollte sollte sich hier keine seite zu weit aus dem fenster lehnen. und ich hoffe, ich habe es damit nicht getan.
 
Organisieren wir doch auch eine...mehr als 250 sind hier sicher angemeldet xD
 
@bluefisch200: Ich spende 17x 100Mbit/s :) Wer bietet mehr?
 
@TamCore: Wow Oo...ich biete kleine 1 x 20 Mbit/s
 
@bluefisch200: Ich biete 1x 384kb/s
 
@bluefisch200: hm ich terrorisier die dann mit anrufen, reicht das auch? :D
 
@bluefisch200: ich mach nicht mit!
 
@modelcaster: wäre dabei, wenn ich wüsste wies geht xDD
 
@TamCore: ich biete 4 * 8MByte/sec (64 MBIT/sec) + 1* schulleitung (4x16000k) + 1* 8Mbit
 
@Ludacris: Ah Schulleitungen auch? Dann nehme ich doch unseren Direktanschluss and den grösseten Provider in der Schweiz auch noch :D
 
@modelcaster: Junge, such dir Arbeit oder mach irgend'was andres sinvolles. -Wie kann man nur so penetrant sein?
 
ich wär dafür, dass man mal alle Server von dene mit aber millionen Anfragen bombadiert und zum Kollaps bringt, egal wo, diese Musikindustrietrottel schieben doch nur noch mehr Geld ein, Irland hats cool gemacht, indemse gesagt haben, sie weisen jede Klage sofort ab.
 
@HeyHey: Ich glaube du bist falsch informiert. Irland hat es hart erwischt, die müssen Seiten wie "thepiratebay.org" sperren. Siehe "http://www.nickles.de/c/n/musikindustrie-zwingt-irland-in-die-knie-7348.htm"
 
@HeyHey: Irland ist ja auch ein Abozockerland, das versucht möglichst viel Geld ins Land zu holen (z.B. massig EU-Beihilfen) aber nichts rauszulassen.
 
Mit dem gesamten Inet anlegen? Bis zu dieser News wussten das 99,9% des Netzes ja noch nicht mal. Hm, wenn man den Confcker für so was misbrauchen könnte... nur so ein Gedankenspiel... :)
 
Das zeigt mal wieder, dass selbst "legale Verbrecher" nicht sicher sind... Wäre die MI nicht so stur, würde es das alles erst garnicht geben und wir könnten uns sinnvolleren Themen widmen...
 
@Pistolpete: Och, würden die Leute sich nur die Sachen kaufen die sich auch wirklich haben möchten, statt sich tonnenweise über TPB und co. einzudecken, hätten wir das Problem auch nicht und wir könnten und sinnvolleren Themen widmen.
 
@Pistolpete: selbst bei 10 Cent pro Song / 1 Euro je Album würden sich die Leute Wege suchen der Bezahlung aus Kostengründen und Bequemlichkeit auszuweichen. Es legen sich wohl eher die Raubkopierer mit den Künstlern und deren Vermarktern an.
 
wär ne gute Idee, die Manager schieben doch eh alles ein, die habens nur nicht verdient. Die kriegen ihren Randzen dense sich angefressen haben nur nicht mehr voll, deshalb brauchense immer mehr. Das ganze netzwerk von dene kurz und kleinzuhauen wär mal ne richtig geile Idee, dummerweise kommt derjenige der das macht, wohl nicht unter ner Gefängnisstrafe davon.
 
@HeyHey: Hamse, bamse, dense! Echt nicht zu fassen. Duden, Dude!
 
Soche "Angriffe" beeinflussen ja kein Gerichtsurteil und sind in meinen Augen deshalb völliger Blödsinn. Richtig wären zwei Dinge, von dem eines ja läuft- nämlich die Berufung und zum zweiten muß die Zulassung bestimmter "Beweise" überprüft werden. Die Tatsache das weder eine Staatsanwaltschaft, oder Strafverfolgungsbehörden die "Beweise" ermittelt haben, sondern ein privates Unternehmen, legt doch offen, daß gegen den Datenschutz (in Deutschland käme noch die Unversehrtheit der Privatssphäre hinzu) verstoßen wurde. Es wäre mal ganz schön, wenn sich die Herrschaften in Brüssel, nicht nur zu einer Sitzung einschreiben, Anwesenheitsprämie kassieren und dann Kaffee trinken gehen, sondern ihre Köpfe mal wirklich arbeiten lassen wollten.
Übrigens: es gibt viele Plattformen auf denen urheberrechtlich geschützte Waren verkauft werden, ohne das die Betreiber einer Sochen Plattform (zB e-bay, autoscout,Telekom, uvm) großen Einfluß darauf hätten. "Für die Richtigkeit und den Inhalt nicht verantwortlich...." liest man dort immer.
 
@Z3: Ja, aber Ebay müsstest du mit einer Suchmaschine wie Google vergleichen, da alles an Waren, bzw. links angeboten werden kann. Je kleiner, eingeschränkter das Angebot und wenn das Angebot überwiegend auch noch illegal ist, dann muss man sich schon seine Gedanken machen. Des Weiteren wird das Angebot über die Nachfrage geregelt. Ich denke, dass hier der ein oder andere sich über die Aktion freut und fleißig selbst irgendwelche dunklen Machenschaften abzieht. Auf welcher Seite man steht, macht keinen Unterschied, beides bedingt einander. Ansonsten full ack.
 
@Z3: Ebay ist aber nunmal größer als Pirate. Da relativiert sich ganz einfach das dort auch massenweise Abzocker und Betrüger rumhuschen. Und nicht zu vergessen das es dort eher selten ne größere "Institution" (be)trifft die meint sich abgezockt fühlen zu dürfen.
 
@Z3: "Übrigens: es gibt viele Plattformen auf denen urheberrechtlich geschützte Waren verkauft werden, ohne das die Betreiber einer Sochen Plattform (zB e-bay, autoscout,Telekom, uvm) großen Einfluß darauf hätten" ... Da wird die Sache aber verkauft und nicht kostenlos verteilt. Großer Unterschied!
 
@Z3: Einfluss haben sie schon, nur dafür wird die Hilfe des Users benötigt. Wenn es bei TPB einen "Melden" Button gegeben hätte wäre jetzt wohl nicht für die Richter soviel platz für Interpretation gewesen. Bei ebay und co. werden ja auch die Auktionen gelöscht. Mal davon ab das wie DennisMoore schon schreibt es ein himmelweiter Unterschied ist ob man Warez verkauft oder kostenfrei anbietet.
 
Dieses ganze Robin Hood gehabe geht mir auf den Sack!!!
 
@kubatsch007: Dann denk dir was aus und beende den Krieg..
 
@kubatsch007: Der arme Sack. Evt würde ihn abzuschneiden weiteren Schaden vermeiden ?
 
@kubatsch007: Robin Hood? Ich würde eher sagen "Dennis Moore" ^^ http://tinyurl.com/5lmngm
 
Wie immer. Beim Versuch den Kindern ihr Spielzeug zu nehmen zeigt sich wer Kind bleibt und wer schon etwas weiter ist. Das übliche coole, mitreißerische, mitgehen wollende und dennoch apatisch und lethargisch dahersabbernde. Nichts ist daran richtig, nichts fördert es, nichts wird sich dadurch zum positiven wenden. Aber hautpsache dabei gewesen... und nichts bewegt.
 
dann sag doch mal, wie man was bewirken kann ???, so dass die breite masse einen Vorteil zieht nicht die Sackköpfe von Manager
 
@HeyHey: Wie wäre es ab und zu Games, Musik, Filme zu kaufen, anstatt gratis aber illegal aus dem Internet zu laden? Das zeigt die Industrie, dass der User ein Willen hat, mehr qualitative Medien zu wollen. Vorrausssetzung ist aber, dass der User die Medien kauft. Wenn die Industrie weniger Einnahmen hat, kann es logischerweise weniger Qualität geben *zu Electronic Arts schaue*
 
@HeyHey: Als erstes solltest du ausformulieren was genau du erreichen willst. Dann steht es dir frei, wie die Betreiber richtig erkannt haben, dir rechtliche Beratung zu holen. Wenn es dich so stark betrifft steht es dir, und anderen, frei mit wohlformulierten Sachverhalten einen Versuch zu starten der dir Recht zu verschafft. Alternativ kannst du auch bei deiner zuständigen Volksvertretung um Beistand suchen. Du bist ein Verbraucher, der Markt lebt von dir: aber auch nur wenn du dich im Handel innerhalb dieses Marktes einbringst. Wenn dies nicht der Fall ist, überlege dir noch mal genau deine Motivation als auch deine Argumentation.
 
dann sollen die aber mal die Preise runtersetzen und denen dies gemacht haben mehr vom Gewinn geben, die Manager sind reich genug, die sollten langsam ihren Rantzen voll haben. Die Preise zu senken wär meiner Meinung das Beste.
 
@HeyHey: Benutz doch bitte mal den blauen Pfeil - die Preise sind seit mindestens 10 Jahre stabil. C&C Tiberian Sun hatte 100DM gekostet (Vorbestellung 7/1999), nun kostete C&C RA3 wenn es neu war 50 EUR. Das zu den teureren Produkten. -.-
 
@HeyHey: Tu doch nicht so als ob die Manager alle Milliardäre wären und die Produktion von Spielen, Musikalben, etc. nichts kostet. Ein Album nimmt sich nicht von alleine auf, promotet sich nicht von alleine und stellt sich nicht von alleine in die Regale. Außerdem geht der Künstler auch nicht für lau ins Studio um die Tracks einzusingen. Das kostet alles Geld. Wenn du die Nase von der ganzen Medienmaschinerie voll hast, dann lass die Produkte im Laden stehen. Genauso wenn sie dir zu teuer sind. Aber dann muß man halt auch so konsequent sein und die Produkte komplett links liegen lassen und sie sich nicht trotzdem "hinten rum" organisieren.
 
was ist falsch daran die Preise zu senken ???
 
@HeyHey: was ist falsch daran den blauen Pfeil zu benutzen?
 
@n00n:

alles, jetzt zufriden ???
 
@HeyHey: Ja. Warum sollten sie die Preise senken? Weil du sie sonst raubkopieren würdest? Falsche Argumentation.
 
@HeyHey: Weil es dann dennoch User wie du geben würde, die sagen "warum soll ich dafür 20 EUR ausgeben, wenn es es gratis illergal im Netz gibt..." Egal ob 50 oder 5EUR, User die galaden haben werden es weiter tun. Also muss etwas gegen die Portalen getan werden.
 
@HeyHey: Was ist falsch daran für (im Idealfall) 74 Minuten Musik einer guten Band 9,95 Euro zu bezahlen? Was ist überhaupt falsch daran für ein Produkt, dessen Produktion Zeit und Geld gekostet hat, ein paar Euro zu bezahlen? Was ist falsch daran für ein einzelnes Lied das einem gut gefällt 1 Euro zu bezahlen? Natürlich ist Preise senken immer gut, aber irgendwo müssen die Kosten auch wieder reinkommen + ein gewisser Gewinn. Denn niemand arbeitet gerne umsonst.
 
@HeyHey: Es zwingt dich doch niemand ein Spiel sofort zu kaufen. Die meisten Spiele werden nach einigen Monaten günstiger. Desweiteren gibt es inzwischen eine Menge kostenlos spielbarer Spiele auf dem Markt (legal). Zum Beispiel QL, UrT, W:ET, RoM, ROL und einige hundert mehr. Wer kein Geld hat, spielt halt andere Spiele und kauft die Kommerziellen später vom Grabbeltisch, fertig! Bei Musik ist das ähnlich, aber die kostet generell auch weniger als ein Spiel.
 
Was mir gefällt, kauf ich... nur sind das selten CDs, an denen die Industrie mitverdient. Muss einen Grund haben.
 
Immer schön die Ungerechtigkeit anbrüllen .. vom im Wohnzimmer stehenden Ohrensessel aus natürlich nur. Bloß nicht aus der Masse rausragen und auffallen. Aber wenn die 250 Leute hier gefragt hätten was sie zu wollen haben..was sie dürfen..hätten sicher 25 Leute genau gewußt was sie NICHT dürfen. Bin mal gespannt ob die ganzen NichtGutFinder hier mal Geld sammeln damit die Pirate Bay Leute neben der Bezahlung der Millionen Forderung noch Geld haben für die Nutzung der angeblich vorhandenen "rechtsstaatlichen Mittel" Wußte garnicht das es hier Experten gibt die sich da schon schlau gemacht haben das es und was es an landesinternen Möglichkeiten gibt für die.. Einfach mal behaupten es gibt rechtsstaatliche Möglichkeiten bringt genauso viel wie so nen Angriff !
 
@DerTigga: Mich in DE berührt das ganze nicht. Ich bin weder dafür noch dagegen was in Schweden passiert. Ich finde es gut das die Betreiber die in ihrem rechtlich verfügbaren Rahmen gehandelt haben und dies auch weiterhin machen. Dir ist es aber freigestellt dich selbst zu informieren. Wenn es dir wichtig ist.
 
@n00n: Genau so meinte ich das. Ob in China nen Sack Reis umfällt oder nicht ist hier doch egal. Und zur Not würden diese Ohrensesselliebhaber ja auch die Teilnahme an einer Privataudienz verlosen .. in der deren Meinung dazu erfragt werden darf. Das diese etwa 250 Leute genauso wenig die Meinung von den Pirate Bay Machern berücksichtigt haben bei dem was sie taten sollte nicht vergessen werden.
 
@DerTigga: Es gibt in Schweden die Möglichkeit in Berufung und Revision zu gehen, genauso wie es sie in Deutschland gibt. Ansonsten könnten sie nicht das machen was sie vor haben ... in Berufung gehen.
 
WE DO NOT FORGIVE.
WE DO NOT FORGET.
 
@Pedobear: ... and we are still not out of the Pubertät :P
 
@Pedobear: call me legion, for we are many.
 
aber eins könnt ihr trotz allem nicht abstreiten, die Publisher und Manager verdienen einfach zu viel, das ist tatsache
 
@HeyHey: Wer definiert was "zu viel" ist? Du? Sie verdienen exakt so viel wie ihnen von den Oberbossen zugestanden wird. Die Schlüssel nach denen sich die Bezahlung richtet kenn ich nicht, aber es wird sicherlich ein gewissen Prozentsatz an erfolgsabhängigen Geldern dabei sein. Ist so üblich.
 
@HeyHey: Sie verdienen genau soviel wie sie vertraglich vereinbart haben. Wer bist du das du dich in anderer Firmen Angelegenheiten einmischen willst?
 
Jetzt müsste man nur noch mit einem Wählcomputer sämtliche Fax, Telefon und Handy Anschlüsse angreifen damit dort in den Büros richtig Klingelterror herrscht :-)
 
WE FORGIVE. WE DO NOT FORGET

das wärs,

trotzdem, die publisher und Plattenfirmen sollten mal die Preise bisschen senken, fast 20€ für ne CD mit so 12 Liedern drau f, kein Wunder, dass sich alle das Zeug downloaden.
 
@HeyHey: Peter Fox - Stadtaffe 12 Songs für 9,95 EUR, die ärzte - Jazz 20 Songs 13-16 EUR.... Also ich sehe nur Doppel VA Alben um 20 EUR, und da sind meißt 2 CD's mit über 40 Songs... Wo kaufst du ein?
 
nirgends xD
 
@HeyHey: Also stellst du eine Behautung auf, die nicht stimmt (CDs mit paar Songs würden 20 EUR kosten), findest den blauen Pfeil nicht, weißt drauf hin, dass du anscheind deine Materialien illegal im Internet besorgst. Und dann regst du dich bestimmt über DRM und Kopierschutze auf, die möglicherweise in deinem raubkopierten Spiel Fehler verursachen? Du bist einer der Heuchler schlecht hin. Aber ich glaube du weißt das?
 
In einem Demokratischen Rechtsstaat mit freier Meinungsäusserung dürfte es doch kein Verbrechen/Vergehen sein, wenn sich viele Leute verabreden gleichzeitig mit Ihren Rechnern eine Internetseite zu "besuchen" solange dafür keine "verbotenen" Dinge genutzt werden.. Also wenn 250 Leute wie wild auf Refresh klicken dann ist das doch eher wie eine Demo mit Sitzblockade zu werten^^ oder sehe ich da was falsch? Solange wie solche Aktionen nicht mit illegalen mitteln durchgeführt werden bonich voll dafür! *g
 
geb ich dir recht^^

also ich programmier morgen so ein kleines Teil mit C++ wo im Firefox Fenster immer die F5 Taste automatisch drückt, sowas krieg ich zum Glück gerade noch hin.
 
@HeyHey: Das ist dann als Handschellen in der mit Beton vergossenen Tonne zu werten! Ist bei Castorgegnern ein verbreitetes Mittel um die Auflösung einer Demo und den Abtransport der Beteiligten durch die Staatsgewalt zu verhindern! (Ich möchte klarstellen das ich keinerlei gräul gegen die Staatsgewalt (Polizei) hege! Ich bin sogar der Meinung das die in Deutschland vorhandene Gewaltenteilung eines der besten Systeme ist die uns bisher eingefallen sind! Ich bin für einen Starke Staat und auch dafür das dieser Recht und gesetz durchsetzt! Anders herum meine ich aber auch das wir (das Volk) unsere Möglichkeiten zur Einflussnahme häuffiger nutzen sollten)
 
@HeyHey: Benutz endlich mal den blauen Pfeil. Bist du so blöde oder tuste nur so?
 
Die Leute der Musikindustrie lachen sich darüber sicher total platt.
 
Linux Taliban, wegen dir nutz ich ihn jetzt extra nicht^^ :D

und nenn mir mal bitte einen sinnvollen Grund warum ich den überhaupt nutzen sollte
 
@HeyHey: Alleine deswegen, weil es in der Netiquette Punkt 13 steht. Bitte tu dir und uns den Gefallen und halte dich daran.
 
Immer wieder nice wie simple Ping-Anfragen so große Systeme lahm legen können öö!
 
@Screenzocker13: ich denk nicht das es nur "simple Ping-Anfragen" sind.
 
jedem wie es ihn verdient :)
 
Wenn mir mal jemand blöd kommt, den keiner mag, erschieße ich ihn einfach. Die Leute mögen's.
 
@Besserwiss0r: Ich weiss zwar wie Du's meinst, Du musst aber zugeben dass dieser Vergleich so nicht aufgeht. It's the Internets! Hier stirbt keiner... Hier gibt's höchstens Denkzettel. :)
 
@flops27: Der Inhalt ist der Gleiche, nur die Form ändert sich. Deshalb ist der Vergleich vollkommen ok.
 
Ah, ja. Dann erschieße ich eben seine Katze. (Alternativ: Seinen Webserver.)
 
@Besserwiss0r: Jetzt kriegste aber ein dickes Minus von mir ! Was kann das arme Katzenviech dafür ? Und außerdem hat es sieben Leben, da haste viel zu tun ! Und ich rufe alle Tierfreunde auf wie die radikale PETA, Dich mit Spam oder sonstwie zuzudecken. Da geht dann echt was ab ! Das sind tausende und nicht 250 !
 
@Uechel: Och Gottchen, jetzt müsste man nur mal verstehen, was Besserwiss0r und ich generell damit sagen wollten......kopfschüttel. Er will mit Sicherheit keine Katzen erschießen. Mal was Analogien gehört?
 
@Rotbackenpfeifer: Schon mal was von Ironie oder Humor gehört ! Nein ? Das ist traurig für Dich ! Ja ! Dann versuche meinen Text nocheinmal im Zusammenhang zu verstehen ! Wenn es klappt, ist Dein Text überflüssig, wenn es nicht klappt, hast Du Leseprobleme und solltest auch keinen Text absetzen. Habe übrigens natürlich KEIN Minus vergeben.
 
Fehlen hier nicht wieder beiträge und kommentare? nur mal so nebenbei
 
@bubbagump: Du weißt doch, ein bißchen Schwund ist immer, gerade auch bei Winfuture, war heute z.b. auch schon bei dem Thema "Gegen Gewalt" passiert. Mich stört im wesentlichen nur, daß das immer klammheimlich ohne Hinweis oder sowas passiert !
 
Egal was man über Berechtigung solcher Angriffe denkt, letztendlich schaden sie den Angeklagten selbst. Man sollte die legalen Wege nutzen, um der ungerechten Verurteilung entgegen zu wirken.
 
@Megamen: Eben. Selbstjustiz funktioniert schon seit der Renaissance nicht mehr. Leute denen das gefällt, können ja ins Mittelalter reisen...
 
... es ist doch ganz leicht! Wenn einem nicht paßt, was momentan auf dem Musikmarkt passiert, hat man doch immer noch die Möglichkeit, einfach keine entsprechenden Produkte mehr zu kaufen. Persönlich habe ich diesen Schritt jedenfalls schon seit vielen Jahren vollzogen ...
 
Hilft zwar den Betreibern nicht wirklich... Ist aber dennoch schon ne ziemlich krasse Aktion...
 
mhh die seite ist immer noch down :P...find ich gut :D tpb ftw !
 
Ich finds lächerlich. Klar die Musikindustrie hat überteuerte Preise und die Plattenbosse sind total überheblich. Aber sie ist im Prinzip eine Firma wie jede andere auch. Und wenn man mit den Preisen nicht einverstanden ist muss man ja nichts kaufen.

Und als normal Denkender muss man doch begreifen, dass die Musikindustrie einfach ihre Produktionen schützen möchte.

Es kann doch nicht einfach eine Seite hergehen und das Eigentum von jemanden kostenlos verteilen. Das ist Hehlerei. Und sich dann auch noch wundern das sie verklagt werden, weil sie ja nicht illegales gemacht haben ??
 
Kommt schon, das bildet die sich nur ein, oder behaupten das bloß, um sich wengstens ein bisschen interessant zu machen! Für 5 Minuten Ruhm tun diese Märchenerzähler von der Musikindustrie doch alles! Zumal 250 Internetnutzer doch keine halbwegs anständigen Server in die Knie zwingen könnten, die was auf sich halten. Ich bitte euch, glaubt ihr jedes Märchen, auch wenn es noch so hanebüchen ist? 250 Internetnutzer gegen einen ausgewachsenen Server, das ist einfach nur total lächerlich! Wenn aber weltweit ein paar Millionen Internetnutzer gleichzeitig die gleiche Webseite im Browser immer wieder aufrufen, dann wäre natürlich Ende im Gelände! Der ganz normale Slashdot Effekt! Wie war noch gleich die URL?
 
heavy. wow. das ist also der angekündigte CyberWar. Die Macht der Politik/Eigentum/Lobbyismus gegen die Macht der Information. Mal kucken welche Seite mehr als nur Strom braucht um zu überleben.
 
Die Jungs haben meine volle Sympathie, nieder mit den Giganten!
 
Das ist gut so!
 
nur recht so!!
und google scannt Bücher ein, die unter copyrights stehn und keiner sagt auch nur annähernd was?!?! des kanns ja wohl nich sein!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles