Rotierende Bilder: Googles neues Captcha-System

Internet & Webdienste Entwickler des Suchmaschinenbetreibers Google testen ein neues Captcha-System, dass für Menschen leichter zu nutzen ist. Statt verstümmelten Buchstaben und Zahlen kommen nun Bilder zum Einsatz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also brauchen die Bots in Zukunft eine Gesichtserkennung (gilt nur für das rechte Bild) :-)
 
@Bioforge: "Aber auch Fotos von Menschen seien meist nicht brauchbar, da Gesichtserkennungs-Funktionen inzwischen weit verbreitet sind und auch zur Captcha-Analyse eingesetzt werden können." ?
 
Schön und gut. Aber wenn ich in Zukunft pro Anfrage (für was auch immer) 5 min brauch um das Bild richtig zu drehen dann nervt das gewaltig. Außerdem wird auch dieses System wahrscheinlich relativ zügig geknackt werden. Steht ja schon oben. Gesichtserkennung ist weit Fortgeschritten. Dann wird auch die Landschaftserkennung fortschreiten. Wo is das Problem?
 
@Chaos77: ich würde das anders formulieren, wenn du 5min. brauchst um ein Bild zu drehen rechnet sich das für Spammer garnicht und das System ist relativ spamsicher...
 
@~LN~: Das kannst du so nicht sagen. Im Text steht ja, dass die Software mittlererweile schneller den verkrüppelten Text in den Captchas erkennen kann, als ein Mensch. Leider ist das auch meine Erfahrung, im Durchschnitt brauche ich 3 Anläufe, damit die Eingabe stimmt. Was sich mit den Schilderungen im Bekanntenkreis deckt. Oftmals ist gar nicht mehr zu erkennen, ob es nun ein 6, eine 9 oder ein G ist usw...
Die Idee ist sicherlich gut und mir allemal lieber als zig-mal etwas einzugeben, dass dann doch nicht akzeptiert wird, wird aber auch nicht ewig halten. Aber was hält heute noch ewig :D

Besonders ärgerlich sind Webseiten, auf denen viel Information eigegeben werden muss, etwa bei Registrierungen in Foren, die bei einer Fehleingabe alle Eingaben zurücksetzen... Es sind gefühlt weniger geworden, aber es gibt sie noch.
 
@Mitsch79: Dass die Formulare nicht rückgesetzt werden bei einer Fehlangabe ist aber eine einfache Aufgabe mit einfacher Lösung. Da hat dann der Programmierer gepfuscht bzw. sich nicht genügend Gedanken gemacht :).
 
@Chaos77: Stell dir mal vor wie das erst blinde nerven muss, deren Software so einen Scheiß nicht umsetzen kann.
 
@Chaos77: Wie willst du bitte eine Landschaftserkennungssoftware entwicklen? Wie soll das gehen. Landschaften mit Himmel und Wolken, etc sind extrem verschieden. Darauf kann man unmöglich eine Software programmieren. Bei der Gesichts und Buchstabenerkennung gibt es immer das selbe, das es zu erkennen gibt. Ein Gesicht hat zwei Augen, Nase und Mund, ein Buchstabe hat eine genau festgelegte Form. Aber eine Landschaft hat Berge, Täler, Wolken, Bäume, Tiere etc etc etc... Das ganze kann man aus verschiedensten Winkeln und Perspektiven fotografieren. Zudem kann man auch sontige Fotos nehmen. z.B. Autos, Blumen, Häuser. Wenn das alles wild durcheinandergemischt ist, wird es noch unmöglicher, eine Software darauf zu programmieren! Das wird bestimmt viele Jahre dauern, bis es da erste Erfolge geben wird.
 
@Chaos77: Ich hasse diese Captchas, vor allem wenn das in eine Forumssuche eingebaut ist, man sich beim Suchbegriff vertippt hat oder kein Ergebnis bekommt und beim nächsten Versuch die Meldung bekommt "Sie dürfen nur alle 30 Sekunden suchen"... aaaaaaaaaargh!
 
@Chaos77: Vielleicht ist Microsofts Asirra auch ein besserer Ansatz. Man muss aus mehreren Bildern das wählen, dass eine Katze und keinen Hund enthält. Sehr seinfach, schwer und aufwendig für Maschinen.
 
ich kann auf dem rechten Bild nicht mal erkennen was es ist, sieht aus wie 2 abgetrennte Nüsse.
 
@TBMule: Ganz ehrlich tu ich mich sogar bei alle 3 Bildern relativ schwer. Naja mal vielleicht eher in der Praxis testen wie es Funktioniert.
 
@Chaos77: Vorallem das dritte Bild scheint leicht zu sein. Da es aber rund ist und die persön entweder sitzt, liegt, steht oder nach vorne-/bzw. hinten hockt, in welche richtung soll ich das Bild denn drehen? Das erste Bild ist kein Problem. Das ist scheinbar ein Fluss und darüber Wolken. Das zweite keinen Schimmer.
 
@elecfuture: Das zweite scheinen Sanddünen in der Wüste zu sein ^^ Könnte aber eine stark vergrößerte Aufnahme eines Salzkristalls sein, oder eines Metalles :)
 
@elecfuture:
das 3. sieht fast aus wie Mark Wahlberg in Planet der Affen mit einer (Frauen-)Hand im Gesicht (reine Sepekulation). das auf dem 2. kann echt vieles sein, vielleicht eine Sanddüne?

offtopic: die "Windows Bild- und Faxanzeige" ist ja toll, habe das bild gespeichert und wenn man das mit der Bild-drehen-Funktion (Strg+K) ein paar mal dreht, bleibt hinterher nichts mehr von dem Bild übrig als ein schwarzer Fleck auf weißem Grund!
 
@TBMule: Aber die zwei Nüsse sind doch gar nicht mehr im Bildausschnitt :-)
 
@Metzelsuppe: :D (+)
 
Ich finde diese Entwicklung gut und begrüßenswert. Ich betreibe selbst ein Forum und hatte zeitweise mit Botanmeldungen und Spam-Threats zu kämpfen. Erst die Erhöhung der Captcha-Stufe auf das höchstmögliche brachste Besserung...alerdings sind jetzt auch für Menschen teilweise Erkennungsschwierigkeiten zu beobachten.
 
Wenn sich die Spammer doch mal auf normale OCR-Software spezialisieren... Dann bräuchte ich nicht ständig bei eingescannten Dokumenten nachbessern.
 
wozu Captchas? 1 oder 2 Unsichtbare Felder ins Formular, diese Name und Email nennen (Die Originalen lauten natürlich anders) und dann prüfen ob diese ausgefüllt sind. Wenn ja: Bot/Spam
 
@D3vil: Sowas billiges ist schneller überwunden, als Du Augenzwinkern kannst.
 
@D3vil: Das ist ein interessantes Konzept. Ich denke aber mit "echten" hidden fields zu arbeiten, ist für Spambots zu leicht durchschaubar. Sie müssen ja nur den Input-Tag analysieren. Aber wenn man dafür normale Textfelder nimmt und diese per CSS (externes Stylesheet) unsichtbar macht, wird die Latte noch ein paar Reihen höher gelegt. Das werde ich mal ausprobieren!
 
@eraserhead: Ich meine ja nich auf HIDDEN sondern weit außerhalb des Bildschirms positionieren.
 
@D3vil: Spambots (gerade für Goooglemail-Accounts) werden bestimmt ausgiebig getestet... Da wird nicht zufällig 1 bot über 200 freemailanbieter gejagt... jeder wird dort seine eigene, optimierte version bekommen.
und die kann man mit solchen lapidaren sachen nicht davon abhalten :-)
relativ sinnvoll finde ich "re-captcha". zwei eingescante wörter aus büchern.
eins davon (zufällig links oder rechts) kennt die seite und weiß dessen sichere bedeutung (OCR beim einscannen). das zweite wort wurde von dem OCR-System beim scannen nicht erkannt. Wenn mehrere das zweite bild gleich entziffern wirds als "sicher" auch gespeichert und zusätzlich verwendet.
-> so wächst die sicherheit da auch texte dabei sind, die von OCR nicht erkannt werden und der dienst, der diese bilder einscannt, kommt günstig an "menschliche OCR" ran :-) mehr dazu unter http://recaptcha.net/ (erster google-treffer)
 
@asd: Ich bin Mitbetreiber eines sehr großen Forums und wir nutzen Recaptcha. Okay, für die Größe der Seite ist die Anzahl der Spammer, die durchkommen, relativ gering. Aber einige kommen doch durch und es werden immer mehr. Ich als Mensch tu mich dagegen recht schwer beim Entziffern der Recaptchas.
 
Am effektivsten, und weit weniger störender als die meisten Captcha Systeme finde ich einfach Fragestellungen wie "Tragen sie hier das Ergebnis von 1 + 2 ein oder "Hauptstadt von Deutschland (ok, nicht für alle einfacher :-))".
 
@.Omega.: Das ist rein garnicht effektiv.
 
@~hello~: Ich finde es ok. Wie oft war es schon unmöglich zu erkennen, was die genau von einem wollten. Das hat mich schon alt zu oft dazu gebracht, auf ein Angebot zu verzichten. Von daher wäre eine neue Generation von Sicherungssystemen gut und das hier scheint eine innovative Neuerung zu sein. Von mir ein (+) an Google!
 
@~hello~:Dann schieß mal los. Diese Aussage überrascht mich etwas, da ich da durchaus aus Praxiserfahrung gesprochen habe. Spambots können nicht fest definierte Fragestellungen erkennen und korrekt Beantworten? Das wäre beängstigend, da es über alle KI Fortschritte die ich bisher kannte hinausgehen würde. Oder gibt es eine andere Erklärung?
 
@.Omega.: "Hauptstadt von Deutschland" - 70% der deutschen Jugend weiß das nicht, oder sagt wahrscheinlich Bonn :D .Dann lieber 1+2, das kriegen die Deppen noch gerade so hin.
 
@.Omega.: Meine Erklärung wäre folgende. Erkennung mathematischer Strings (machbar) und deren Lösung oder Stichwortsuche. "Hauptstadt von Deutschland": einmal im Suchfeld von Google eingegeben, erste Antwortzeitele: Deutschland — Hauptstadt: Berlin. Wörter der Frage rausgefiltert, Einziges Wort gewählt, dass einen eigenen Informationsgehalt besitzt (also bereinigung um Wörter wie "von, ist, ein, das...".... Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Setzt Wörterbuch im Spambot voraus, das Informationen über Wortarten und Satzfunktionen hat. Das kann Word07 allerdings auch.
 
@.Omega.: Ich bin Mitbetreiber eines sehr großen Forums und wir nutzen neben Recaptcha auch solche Fragen. Okay, für die Größe der Seite ist die Anzahl der Spammer, die durchkommen, relativ gering. Aber einige kommen doch durch und es werden immer mehr.
 
@yobu.: BONN sagt die JUGEND bestimmt nicht. Das ist nicht aus der Zeit der Jugend. Schwieriger wird es bei "Staatsoberhaupt" bzw. "Präsident": Köhler, Schröder, doch Merkel - oder wie ist es mit Kaiser Franz Beckenbauer?
 
Wo gibt es einen Link? Ich will das mal testen.
 
Wie mit allen Captchas können wahrscheinlich auch diese ziemlich leicht gehackt werden, sobald die Bilder alle bekannt sind. Dann muss das Programm nur noch scannen, welches Bild es ist und es in die vorgegebene Position drehen.
 
Also ich bin für die Todesstrafe bei Spamversendern... :-)
 
@alh6666: wiso? die sind doch schon hirntod.
 
@polipoli: Sicher? Ist eine Frage von sozialem und moralischem Empfinden. Während wir uns über Spam und Captchas ärgern streichen die Spammer Geld ein. Wie gesagt, wenn das Leid anderer keine Rolle für dich spielt ist Spam ein gutes Geschäft. Ich bin dafür, dass Spammer bis auf den letzten Cent für die Kosten (Traffic, Strom, Arbeitszeitvergeudung, Bezahlung der Entwickler für Anti-Spam-Software usw.) aufkommen, die sie verursachen. Und außerdem ihre Gewinne durch Spam beschlagnahmt kriegen. Ist doch nur fair. Wer sich auf Kosten anderer Werbeeinahmen verdienen will, soll beides wieder abdrücken.
 
@tinko: Wer erwischt wird, wird das alles auch los werden. Aber meist ist noch was beiseite geschafft bzw. hochgereicht worden. Schwierig... Und: wer alles genommen bekommt, der wird in seinem Leben keinen Fingerzeig mehr arbeiten
 
Lol wie einfach ist das zu knacken...jedes Script ist fähig Javascript zu manipulieren und das hier geht gar nicht anderst...
 
nervig dieser captcha wahnsinn -.-
 
@hARTcore: Ich finde es auch schlimm. Als ob man damit die Spam-Probleme lösen kann.
 
@hARTcore: Find ich auch zum koten. Ich nutze eine Software, die meine Software in Verzeichnisse publiziert. Das muss man je nach Version dann alle paar Monate widerholen. Bei rund 3000 Listen sind ca 50% mit Captchas belegt die fast nie automatisch erkannt werden. Nun tragt mal 1500 Captchas per Hand jedes mal ein. Irgendwie rechtfertigt das schon wieder die relativ teuere Eintragunssoftware nicht. Grausam.
 
@hARTcore: Ich mag Captchas auch nicht, aber sie lindern das Spamproblem zumindest. Ohne Captchas würden Foren im Spam ersticken je bekannter das Forum ist.
 
Ich find Captchas weitaus nerviger als jeden Spam.
 
@lutschboy: Wenn es keine Captchas gäbe um dich zu nerven, würde der Spam noch viel schlimmer sein.
 
@lutschboy: Okay, soweit gebe ich dir in manchen Fällen eventuell Recht: Spam nervt, aber (schlechte) Captchas (oder falsch programmierte, die ihr Geheimnis nicht verraten) auch. Nur dass ein Captcha tausende Kommentare zurückhalten kann.
 
Ich frag mich gerade, obs nicht ein Bot geben wird, der die Bilder einfach eine komplette runde dreht...
 
@Ey3s_0nly!: schon, aber sagen wir Google wechselt nach jedem falschen Versuch das Captcha :) dann bringt so ein 'Bot' nichts ... du hättest - wenn Google eine Genauigkeit von +/- 10° fordert - 18 Möglichkeiten ... und das sind schon einige mehr als bei den bisherigen Captchas ... die einzige Problematik bei solchen Bildcaptchas sind die begrenzten Möglichkeit ... du brauchst für jedes Speicherplatz. Bei Text hast mit wenigen Bytes Millionen Kombinationen.
 
Wie verrückt wird dieses Internet, denn noch?
 
Untauglich, weil nicht barrierefrei
 
@skibbi: Stimme dem völlig zu. Das erhöht meine Wut auf Spammer. Sie provozieren Diskriminierung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles