Bericht: Gaming-Portal IGN.com übernimmt GIGA.de

Wirtschaft & Firmen Nachdem der Münchner Pay-TV-Sender Premiere im Februar überraschend das Aus für seinen Jugend- und Gamingsender GIGA bekannt gegeben hat, war bis vor Kurzem unklar, ob auch die dazugehörige Web-Community eingestellt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich finde schade dass es giga-tv nicht mehr gibt. aber daran erkennt man ja wie in deutschland mit jugendlichen umgegangen wird.
 
@Real_Bitfox: Na wenn GIGA-tv eine Facette Deutschland's Jugend war oder ist, na dann gute Nacht.
 
@Real_Bitfox: Da muss ich Dir leider wiedersprechen. Ausser Werbung und Blödgelaber habe ich nicht viel von den Spielen gesehen. Und DAS ist es eigentlich, was ich von einem Sender erwarte, der sich mit Computerspiele befasst....
 
@Real_Bitfox: sorry aber die haben doch giga-tv an die wand gefahren. die inhalte wurden immer flacher und so wirklich informativ war das ganze auch nicht mehr.
 
@Bösa Bär: das mag sein, vielleicht war der inhalt wirklich nicht der bringer. aber was gibt es denn für alternativen? kika, das wars dann. oder mtv? viva? was wird denn da geboten?? konsumterror only! und das obwohl sch so viele jugendliche mit computerspielen befassen. als nischendasein würde ich das thema nicht abtun. allerdings hat ja computerspielen, auf grund der medie, eh einen ganz schlechten stand.
 
@DevSibwarra: Na immerhin bot es noch genügend Stoff für Switch Reloaded :-D und da hat es mir sehr gefallen
 
@Real_Bitfox: Es sehr schade das es keine Alternativen gibt. Höchstens im Internet (so wie GEE-TV). Im Englischen gibt es den GameOne, aber der is leider verschlüsselt. Das Publikum wäre ja vorhanden. Und sollte es mal einen geben, dauerts nich lange und man macht daraus einen Klingeltonsender.
 
@Real_Bitfox: Die Frage ist doch - Braucht man Alternativen!? Untertitel - Wie entkomme ich dem Werbewahn und pubertierender Kiddys, die hochnotgeil ein DS-Game oder WoW vergewaltigen.
 
@Hellbend: tja, dem werbewahn entkommen? da bin ich dafür! ich wäre auch dafür zu sagen dass unsere überbezahlten staatssender hier in die pflicht genommen werden müssten. leider kann ich mir einen gamingsender von ard und zdf nur allzu staubtrocken vorstellen, weil die nicht mit der zeit und dem verlangen von jugendlichen (sogenannten killerspielern) gehen werden(dürfen)...
 
@Real_Bitfox: ich finde persönlich, dass ard & zdf auch nicht die mustersender sind von den öffentlichen. ich finde 3sat, BR, WDR usw. um einiges besser. sie bieten teilweise bessere dokumentationen und bessere sendungen. die nehmen die freiheiten die sie haben auch wahr.
 
@DevSibwarra: da geb ich dir zu 100% recht!! aber die beiden hauptsender sind ja nun mal die aushängeschilder von diesem konstrukt und werden mit den einzunehmenden gebühren als erste genannt. daher....
 
@DevSibwarra und @Hellbend: Hier mal ein vorbildliches Beispiel, wie Berichte über die "Killerspiele" gemacht sein müssen: http://tinyurl.com/c6cl73
Darüber hinaus braucht man Alternativen, ja! Jugendliche brauchen genauso ein Medium wie Erwachsene. Und GIGA war so ein Medium, auch, wenn sie am Ende nur noch Mist aus dem Sender gemacht haben. Wenn ich mich dagegen an die NBC Zeiten erinnere... da war GIGA super! Da gab es auch ein politisches Magazin für Jugendliche (nannte sich GIGA Real). Da war GIGA noch in Ordnung.
 
@Brotboy: Alternativen braucht es, ganz sicher aber dann stellt sich wieder die Frage: Für WEN macht der Sender im Zweifelsfalle solch ein Projekt und ist er dabei wirklich unvoreingenommen und läßt sich auch nicht von anderen Institutionen instruieren was und wie gesendet wird? Das spreche ich ARD und ZDF völlig ab.
 
@Fallguy: Die Sendung wurde aber schon viel früher in der Wochenshow parodiert :P. Stichwort "Gaga" :D.
 
@Hellbend: Dass die ARD und die anderen Frontal21-Fratzen nicht unvoreingenommen sind, dürfte nach so manchem Bericht über Killerspiele klar sein. Dabei ist es doch (gerade von öffentlich-rechtlichen Sendern) der Job, sachlich und fair zu berichten. Zumahl diese Sender mit von meinem Geld (-> GEZ) leben. Da erwarte ich korrekte Reportagen.
 
@Brotboy: Das kannste bei dem ÖR komplett vergessen. Ob sie es einfach nicht wollen oder ob sie Angst um Fördergelder etc. haben, wenn es sachlich, fair und unvoreingenommen wäre - keine Ahnung. Also bleiben nur Private, die dann wieder tagsüber das Klingelton-Fiasko abspielen und ab 22:00 dann die Porno-Handy-Filmchen oder der Partner-Club im Abso-Scheiß. Das deutsche Fernsehen ist ARM im Sinne von arm. Dabei geht es nicht ums Geld.
 
@Real_Bitfox: ich finds auch schade das der sender weg is. auch wenn die inhalte nicht top waren, die moderatoren waren mir aber recht sympatisch und für zwischendurch top unterhaltung.
 
In den Anfängen war GigaTV mal richtig klasse, nachmittags vier Stunden und abends noch GigaGames. Geniales Programm.
Aber was man zuletzt unter Premieren noch zu sehen bekam war blödsinniges Gelaber mit viel zu viel Werbung dazwischen!
Mich stört es nicht, dass das nicht mehr gezeigt wird.
Sollten sich jemand finden, welcher das damalige Konzept wieder aufgreift, gerne her damit! :o)
 
@Itzak: Och, ich habs mal ab und an geguckt wenns noch ne halbe Stunde bis zum Primetime-Film war und ich nicht aufs Klo mußte :D
 
Mich würde es wundern wenn langfristig daraus was anderes als einfach ein deutschen Ableger von Fileplanet und Konsorte resultieren würde.
 
Jetzt offiziell: http://www.giga.de/blog/92/
 
"Jetzt gibt es wieder einen Kessel Buntes... " ^^
 
ich hoffe das konzept findet wieder zu seinen anfängen, also zu der zeit als es noch spaß gemacht hat giga im fernsehn zu sehen (die zeitspanne von - bis miriam pielhau etwa). alles andere wäre einfach keiner bemühung wert finde ich.
 
"Eine Wiederaufnahme des Sendebetriebs im Fernsehen gilt jedoch als unwahrscheinlich. " - nochmal Glück gehabt. :-)
 
ich frag mich wieso premiere giga erst gekauft hat um es dann einzustampfen? was hat man da seitens premiere erwartet? gut, ich war nich inner zielgruppe von giga und ich fand das ganze was dort präsentiert wurde schon ne art freakshow. das war nicht wirklich fachlich fundiert was da geboten wurde. das würde viel besser gehn.
 
die haben die ganze zeit nur 2 typen selber gezock und einfach irgenwas rumgequatsch die kein schwein interessiert die sender war am ende nur reine zeitverschwendung!
 
Guter Schachzug von Rupert Murdoch (Inhaber von News Corporation -> IGN...). Da kann er ja Giga TV wieder online stellen und dazu noch Propaganda über die ''guten'' US-amerikanischen Kriege senden.
 
ich selbst habe vor 4-5 jahren auch noch gerne giga games und esports und spaeter auch giga2 geschaut, aber mit dem abgang von vielen der moderatoren wurde das programm auch immer schlechter, von daher finde ichs nicht so schlimm dass sie "nur" die page weiter betreiben.
 
Déjà-vu ? Ich meine so eine ähnlich News gab es mal vor einiger Zeit .
 
@overdriverdh21:

ja damals game-tv , das am ende aber nur ne PR Aktion dieser *PIGS* war^^

das ist jetzt Offiziell.
Hier ist das Statement und die super-heisse Jessica Chobot begrüßt auch gleich mal die ganze Giga Community auf Deutsch :D

[url]http://www.giga.de/blog/92/[/url]
 
@blackdevil4589: Uhh...bei dem Video bin ich fast eingepennt. Ach was, ich habe es nichtmal ausgehalten komplett zu gucken. So langweilig und die Moderatoren sind schlimmer als Schlaftabletten. Naja, Giga war ja fast immer schon so. Mit IGN wird sich eh nichts ändern, außer das es jetzt mal ab und zu geilere Mädels vor der Kamera sind und vielleicht noch mehr Scheiße geredet wird.
 
@ephemunch:

aha
 
@blackdevil4589: aha
 
Ich bleibe lieber bei ign.com, giga.de ist zu asozial.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles