USA: HP löst Dell als Marktführer bei Computern ab

Desktop-PCs Der PC-Hersteller Dell war bislang unangefochtener Marktführer bei PC-Verkäufen in den Vereinigten Staaten. Wie aus dem Quartalsbericht der Marktforscher von IDC hervorgeht, wurde Dell nun jedoch von Hewlett-Packard verdrängt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm, das wundert mich etwas, da ich persöhnlich bei DELL besseren Support bekommen habe. Aber das ist wohl von Mitarbeiter zu Mitarbeiter verschieden...
 
@Sam Fisher: Ich habe bei DELL einen PC XPS 720 gekauft und gleich 3 Jahre Garantie inkl. Vor-Ort-Service. Den Support habe ich ein mal in Anspruch wegen defekter SLI-Konfig. genommen. Morgens um 10:00 angerufen und am gleichen Tag um 12:00 Uhr wurde die Reparatur durchgeführt. So muss es sein. Das ist Service vom feinsten. :-)
 
@coolboys: weißt du was am sli gefehlt hat? wär fein von dir wenn du problem und lösung für alle hinschreiben könntest :)
 
@ExusAnimus: die zweite Grafikkarte :D
 
@Ijob: :D .... *kaputtlach*
 
@Ijob: Eine der Geforce 8800 GT Grafikkarten hatte sich komplett verabschiedet. Damit war dann SLI nicht mehr möglich. Nach Austausch der GraKa war das Problem behoben. Bis jetzt habe ich mit dem Rechner keine Probleme mehr gehabt und ich will hoffen, dass es auch so bleibt.
 
@coolboys: Wie kann man da zufrieden sein, wenn der pc bei der Auslieferung schon nicht funktioniert. wo ist das Service vom feinsten? Manche Leute kann ich echt nicht verstehen.
 
@unbound.gene: öhm wo schreibt er das bei Auslieferung die Graka defekt war?
 
Das Problem ist, viele Leute ohne technisches Grundinteresse, sehen zuerst nur der Preis. Support? Erst wenn Probleme auftauchen, zeigt sich dann die Gegenleistung. Achtung: Ich schreibe hier von Consumer-Produkten, nicht von der Business-Sparte!
 
@AlexKeller: Damit hast du völlig recht. Leider ist es den Leuten noch nicht wirklich bewusst, dass ein PC genau so wie ein Auto gewartet werden muss....
 
@AlexKeller: ich hab bißcher nur ein einziges mal den support in anspruch nehmen müssen. da ging es um den medion rechner meiner schwester, ich hatte ihr schon davon abgeraten den rechner zu kaufen, aber sie schaut auch nur auf den preis. 3 monate später ging das board flöten, also bei medion angerufen, termin gemacht und 2 tage später wurde das board vor ort getauscht oO das hat mich positiv überrascht, denn aus dem freundeskreis weiß ich dass selbst hp für sowas über eine woche braucht
 
@ExusAnimus: Hab selber einen HP Pc gehabt, Dauernd Bluescreen bei Frisch aufgespieltem Windows XP (Recovery CD vom Hersteller). Problem: Festplatte war fehlerhaft. Lösung: Grafikkarte, Festplatte und Ram wurden von einem Techniker Vor-Ort ausgetauscht. ( Dauer 1 Woche). - - - - -Fazit sehr kulant, aber bißchen träge.
 
@Faker: das mit der einen woche deckt sich sehr gut mit den aussagen meiner freunde :)
 
@AlexKeller: Das stimmt. Ich habe den Support bisher glücklicherweise auch nur ein einziges mal gebraucht, und es ging dann auch sehr schnell.
 
@Sam Fisher: mhm hast recht mein Ölwechsel am Prozessor ist auch bald mal wieder fällig :-)

Also Hardware muss ja wohl nicht gewartet werden oder :-)

Den Support braucht man ja nur, wenn etwas defekt ist
 
Das hat sich Dell mit seinem blinden Aktionismus und der irrsinnigen Annahme, die Kunden würden Geräte mit Linux erwerben, voll und ganz selbst zuzuschreiben.

Erfolg hat einen Namen: Microsoft
 
@fruchtquark: ehm . . .
 
@fruchtquark: lol. ich sehe das ehr als pro für dell dass sie versuchen auch andere käufergruppen anzusprechen... zudem fehlr es bei vielen anbietern von komplett-pcs an der option ohne os, ohne win mit linux(und dem support für linux)
 
In dem Zusammenhang vielleicht ganz interessant sind die aktuellen Zahlen der Kundenzufriedenheit bei Computerherstellern: Letztes Jahr war Apple auf Platz 1 (mit 85 von 100 Punkten), danach folgte mit 10 Punkten Abstand Dell. http://tr.im/ja97. Dieses Jahr liegt auf Platz 1 wieder Apple, Dell ist aber auf den 4. Platz abgerutscht. Auf Platz 2 mit 66 Punkten ist nun Gateway. http://tr.im/ja94. Dieser Abrutsch von Dell in der Kundenzufriedenheit dürfte wohl auch den Rückgang der Verkaufszahlen erklären.
 
@el3ktro: Das Problem ist von Apple, dass Sie für den Firmenbereich keinen 24h Service anbieten. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren :)
 
@AlexKeller: Apple hat auch ganz eindeutig mehr den Consumer-Markt im Blick. Firmensupport gibt's aber von Apple-Händlern bzw. Systemhäusern.
 
naja gesetzliche garantie hat man ja eh 2 jahre, und wenn man den support mal aussen vor lässt ist hp p/l auch auf jeden fall nicer :)
 
@Billy Gee: Stimmt nicht, man hat eine gesetzliche GEWÄHRLEISTUNG von 2 Jahren - eine GARANTIE ist etwas anderes und ist auch nur freiwillig. Ein Hersteller kann auch gar keine Garantie geben wenn er will.
 
Also meine Erfahrungen mit dem HP Support sind super. HP bietet genauso wie DELL Next-Business-Day Support bei den meisten Notebooks und PCs an.
Lediglich der Direkt-Kontakt für interessierte Kunden lässt etwas zu wünschen übrig
 
Wundert mich nicht. Dell hat eine zu breite Produktpalette. Die haben so viele verschiedene Notebooks aber die Konfigurierbarkeit ist eingeschränkt. Wenn man nun mal keine X4500 oder ATI 3xxx bla bla low end Grafik haben möchte und es keine alternative gibt...geh ich halt zu nem andren Hersteller wie HP. Und wer sein teuerstes Notebook auf ner veralteten 965er Platine mit DDR2 laufen lässt wo alle andren schon auf Centrino2 aktualisiert haben, dem ist nicht mehr zu helfen. Und nein ich bin kein Dell-Hasser, ich hab selbst ein 3 Jahre altes Dell Book, mit welchem ich immer noch zufrieden bin.
 
Dell bietet ja auch so gut wie keine AMD CPUs an. HP schon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter