Intel Core i5: Preise und Details zum Turbo-Modus

Prozessoren Die bei Intel in der Entwicklung befindlichen Prozessoren mit dem Codename "Lynnfield", die vermutlich als Core i5 vermarktet werden, erscheinen vorerst in drei verschiedenen Modellen, berichtet 'HKEPC'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und ich dachte der i5 soll der kleine Bruder vom i7 werden? So wie sich das anhört, 8MB L3 Cache und automatisches hochtakten hört sich das so an als ob er schneller sein wird als der i7 (bis auf der kleinste i5).
 
@EvilMoe: Der i7 kann auch autom. hochtakten und hat 8MB L3-Cache
 
@wurzel: Das der 8Mb Cache hat weiß ich ich habe selber einen :) Aber wo kann der automatisch hoch takten?

Die 8 Mb wundert mich nur weil es früher hieß das es der kleine Bruder werden sollte.
 
@EvilMoe: Automatisch höher Takten kann auch schon der i7.
 
@EvilMoe: Und was ist an L3 Cache jetzt so toll? Wären es 8 MB L2 Cache, dann würde mich das vlt. vom Hocker reißen ... aber L3 Cache ... naja ...
 
@voodoopuppe: Schon mal überlegt dass ein riesiger L2-Cache evtl. überhaupt keinen Sinn macht, ein großer L3 Cache aber schon?!?
 
Intel ist und bleibt die Nr.1, man meint man hätt schon alles gesehen -BAM- INTEL und zack ist die Welt um eine Erfindung reicher.
 
@Rollyxp: die CPU wurde schon erfunden ^^ innovation oder verbesserung is das wort das du meinst ^^
 
@KROWALIWHA: Ja OK aber man weis, was ich meinte. ^^
 
@Rollyxp: Intel hat erst nach AMD natives Core-Design benutzt, also wer war erster...Der eine mag Intel, der andere AMD, der andere richtet sich danch was grad in irgendnem Benchmark am schnellsten ist...
 
@wurzel: Du meinst Multi-Core-Design
 
@Rollyxp: Momentan ist der Phenon X4 das Maß der Dinge. i7/i5 ist zwar auch toll, aber... schau dich nur mal im echten Leben um - hab z.B. gehört, dass viele Leute z.Z. einen Kleinwagen gekauft haben (und keinen Mercedes) :-)
 
@monte: Dito. Ich hab einen Phenom II und bin vollends zufrieden. Preis-Leistung ist bei AMD 1A! :-)
 
@wurzel: Naja, aber wer erster war ist letztlich egal, entscheidend ist, wer die wirtschaftlichste Entscheidung getroffen hat und das ist dann am Ende doch Intel gewesen.
 
@monte: Wenn du derzeit das non plus ultra der Highendsysteme haben willst, dann führt kein Weg an einem System auf i7 Basis vorbei.
 
@shawn777: Ich habe nichts anderes behauptet.
 
@shawn777: Sicher? AMD Phenom II auf 4.0 Ghz...ist mit den Boxed Kühler kein Problem...
 
@Rollyxp: Also von Hyperthreading und den SSE-Befehlen mal abgesehen, hat Intel die letzten Jahre nur nachgebaut was AMD auf den Markt gebracht hat.
 
@Rollyxp: Ich stimme dir voll zu, AMD is der letzte scheiß, keine weiterentwicklungen und ständig macken das Ding. AMD wird nie an die Leistung von Intel anknüpfen können. So, ich warte dann mal auf die Minusse von den AMD Freaks^^

mfg
 
@DieHard: keine weiterentwicklung? du weisst schon, wer die 64 bit unterstützung in den Desktop Markt gebracht hat oder? überhaupt schonmal selbst eine AMD-CPU gehabt? beide CPUs, sei es INTEL oder AMD haben ihre vorzüge. nicht jeder braucht eine Core I7 CPU! vielen reicht schon eine günstige AMD X2 CPU.
 
@Rollyxp: Ich war früher für Intel. Aber mit dem Sockel 775 bin ich nie klar gekommen. Da die Kühler immer das Board durchgedrückt haben. Entweder war ich zu blöd, oder das Board war nicht stabil genug. Bin mit AMD eingendlich ganz zufrieden. Aber ganz klar ist: Intel ist dem AMD einfach überlegen! =) (Danke TiKu) :D
 
@DieHard: "AMD wird nie an die Leistung von Intel anknüpfen können." Daraus schließe ich, dass du die Zeiten, in denen AMD-CPUs Kreise um die Blockheizkraftwerke namens Pentium 4 rechneten, nicht miterlebt hast. Vielleicht warst du damals einfach noch zu jung, der Rest deines Kommentars lässt ja ebenfalls darauf schließen, dass du den 10. Geburtstag noch vor dir hast.
 
@Stefan1207: "Aber ganz klar ist: Intel ist dem AMD einfach überlegender! =)" Überlegen meinst du. Das kann man nicht steigern (und wenn, dann muss das "d" raus). Naja, zum Thema: Der Phenom 2 kann mit den Core 2 Quad mithalten. Die i7 sind zugegeben etwas schneller als der Phenom 2, dafür aber auch erheblich teurer (auch die Boards). Deshalb kann man nicht wirklich von einer Überlegenheit sprechen.
 
@Rollyxp: Den Minuszeichen nach zu urteilen weiß man es nicht ....
 
@TiKu: Du verwechselst den P4 mit dem P4 "Presskopf" ... mit der ersten Version des P4 war da noch nichts mit Blockheizkraftwerk.
 
@voodoopuppe: Langsam war aber auch schon der erste P4.
 
@DieHard: Machst Du das umsonst, oder bezahlt Intel Dich für Schleichwerbung in News-Foren? Ich dachte immer NVidia-Fanboys wären schlimm, aber Intel-Fanboys unterbieten die ja noch um Längen!
 
@TiKu: Der Pentium 4 war wesentlich schneller als der Athlon 64. Ich habe die Zeit miterlebt und musste kurze Zeit leider auch mit einem AMD arbeiten.

mfg
 
@Aspartam: Wenn du richtig liest, nehmen sich AMD-Fanboys und Intel-Fanboys nichts. Da meint jeder er hätte die Weisheit mit Löffeln gefre**en und natürlich weiß er auch was ein User braucht, will und das er lieber nen billigen Prozessor kauft als nen teuren.
 
Dachte mit i5 werden 8 core kommen :-S
 
@fabian86: ne das machen die neuen xeons. i5 is eher was für die gehobene mittelschicht
 
@fabian86: Wenn überhaupt, dann kommen in diesem Jahr noch die 6 Kerner für die Highend-Modelle (8 Kerner wie gesagt nur für Server-Modelle). Bei Mainstream CPU`s kannst auf 8 Kerne noch lange warten.
 
@fabian86: Die Core i5 finde ich eine totale Geldverschwendung: weil 1. man braucht wieder ein speziellen Mainboard, 2. Sie haben wieder einen anderen Sockel als die Core i7 und die Core 2 und Core 2 Quad, 3. Unterstützen sie auch nur wieder bestimmte Speicher.

Wenn sie als Notebook 4 Kerner gedacht sind, dann würde die Welt schon wieder anders aussehen, aber dann ist der Stromverbrauch zu hoch.
 
Hört sich ja schön an abba was is nun der groß3 unterschied zu i7?
 
@singlepochi: Der größte unterschied ist das Core i7 Triple Channel unterstützt Core i5 aber nur Daul-Channel....
... so hieß es damals als sie das erstema Vorgestellt wurden zumindest.
 
@singlepochi: Ich denke mal neben dem Genannten ist der große Unterschied, die Platform. Zwar ist jetzt noch kein großer Unterschied erkennbar, die i7 Platform (Sockel und Mainboard-Design) ist aber für spätere High-End Hexa Core Modelle gerüßtet und die i5 Plattform wurde so konzipiert, dass später auch sehr Günstige Systeme gebaut werden können. (siehe aktuelle X58 Board-Preise)
 
@singlepochi: Die wichtigsten Neuerungen sind der 32nm Herstelleungsprozess und noch viel wichtiger: Der i5 hat einen in 45nm hergestellten integrierten Northbridge Chip mit Grafikeinheit drauf.
Deshalb werden die p55 Mainboards auch so "leer" aussehen. Die Northbridge wird sich nämlich im Prozessor befinden. Übertaktungen werden, vor allem wegen der gleichzeitigen Kühlung von cpu und mch mit einem einheitlichem cpu-kühler und wegen der oben genannten 32nm-Herstellung, vorraussichtlich ziemlich gut gelingen.
Der Core i5 wird auf jeden Fall ausgereifter als der i7. Ob er schneller sein wird, ist abzuwarten.
 
@singlepochi: Kein Triple Channel und eine Anbindung an den Chipsatz über das ältere DMI statt über QPI. Aber das sind beides Vorteile des i7, die wohl eher im Server-Bereich eine Rolle spielen.
 
Im ersten Jahr dürfen dann die Versuchskaninchen, also unvorsichtige Früh-Kunden, die Fehler entdecken und leiden. Wollte eigentlich gelegentlich meine Hauptmaschine aufrüsten oder eine Neue aufbauen. Aber nun warte ich wohl besser noch etwas, da Sockel 755 nun wohl als veraltet betrachtet werden kann, während aber in Systemen mit den "i" Intel-CPU Baureihen noch jede Menge Fehler auf unvorsichtige Früh-Kunden lauern dürften und noch nicht als ausgereift betrachtet werden können.
 
@Fusselbär: So ein Quatsch. Und es ist der Sockel 775 nicht 755! Was soll denn an nem System das sich von 3,33 GHz auf 5,6 GHz bei 8 Threads tackten und laufen lässt unausgereit sein. "Früh-Kunden" hört sich so nach unerfahrenen an die zu Media Markt gehen und sich für 1500€ einen Haufen Schrott kaufen (geh mal zu MM und such nen i7 System). Die Leute die bis jetzt i7 gekauft haben sind eher Entusiasten die sich hervorradende High-End Systeme kaufen und die genau wissen was sie da tun.
 
@markox: Wer genau weiss was er tut kauft keine HighEnd-Systeme sondern wartet lieber bis zu einem Jahr. Denn dann gibt es die selben CPU´s, GPU´s etc. in der zweiten Revision welche weniger Stromverbrauchen, dadurch kühler bleiben und die Ohren schonen.
 
@Shadow27374: Den Leuten die ich meine geht es aber um übertackten und wems ums übertackten geht, dem ist sowas egal. Jemand der sich in den ersten 6 Monaten ein Core i7 System kauft um es nicht zu übertackten und mindestens 3 Jahre unverändert laufen lässt um ein paar Spiele drauf zu daddeln und zu serven kann nicht mit Geld umgehen oder hat zu viel davon. Bevor ein Jahr vergangen ist haben die ersten i7 Käufer schon mindestens ein mal mindestens die CPU (wenn nicht auch das Mainboard und den RAM) gewechselt. http://www.hardwareluxx.de/community/attachment.php?attachmentid=93549&stc=1&d=1239347363 http://www.abload.de/img/1cb34c5c3c2c7cb88791e89bdx.jpg
Das meine ich mit Entusiasten!
 
Jungs bitte...Takten...ohne ck...
 
@markox: Stimm dir zu habe auch ein Core i7 finde den super aber egal ob intel oder amd habe mich für den intel entschieden da eher da war als der von amd jeder der prozessoren hat seine vor und nachteile
 
@Shadow27374: Wie man sieht, haben sich Konsumopfer gemeldet, wohl eher nicht solche, die eine Maschine wirklich Produktiv nutzen wollen und zum Beispiel die zumindest theoretisch vorhandene hohe Leistungsfähigkeit auch tatsächlich produktiv einsetzen wollen, etwa um Software zu bauen, wozu Leistung immer willkommen ist, aber Grundvorrausetzung bewährte Stabilität des gesamten Systems ist. Kinderkrankeiten würden jegliche Produktivität unterbinden. Erstaunlich, das sich immer wieder hinreichend Versuchskaninchen finden. Von mir aus sollen die sich ruhig für "Entusiasten" halten. Ich warte dann mal noch etwas und kaufe erst etwas später, wenn die Experimente auf Kosten der Versuchskaninchen Früchte tragen. :-)
 
Dafür das er die Mainstreamschiene abdecken soll ist er doch etwas teuer. Da kann man gleich beim i7 bleiben wenn die Boards nicht deutlich billiger werden mit dem P 55 Chipsatz und ähnliche Möglichkeiten und Ausstattung bieten.
 
Core 5 / 7 zu teuer !
Bei ca 30% Mehrleistung stimmen Preis Leistung garnicht.
Ein C2D MB kostet keine 80€ , ein AM2+ MB keine 50€ ein Core 7 MB um die 200€
+ CPU ...das steht in keinem Verhältniss !
Dann lieber AM2+ oder C2D und OCen
Bei Games bringt es eh nix . Da bremmst fast immer die GK !
 
"Der kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine Anwendung nur einen Kern nutzen kann. Der verwendete Kern wird dann automatisch hochgetaktet. Je nach Modell werden das 3.20, 3.46 bzw. 3.60 GHz sein. " hmmm, n richtiger "Turbomodus" wäre für mich wennn man alle 4 mal auf 3,6 Ghz bringen könnte! Das würde ordentlich "Dampf" machen! Meint ihr das geht auch??
 
@legalxpuser: Naja, gehen würde das bei entsprechender Kühlung sicherlich auch manuell. Nur mit dem Standard-Lüfter würde aus dem ordentlichen Dampf vermutlich schnell ordentlicher Rauch.
 
Ich geh lieber für das Geld ins Freie oder in den Urlaub. Schönen Tag noch :)
 
@Marwin: Ich bezahle 100 Euro wenn man dein Kommentar löscht! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles