Apple: Film-Downloads ab sofort auch in Deutschland

Musik- / Videoportale Nachdem Apple seit einiger Zeit in den Vereinigten Staaten Kinofilme über iTunes zum Verleih und Verkauf anbietet, gab es häufig Gerüchte um einen möglichen Marktstart in Deutschland. Ab sofort ist der Dienst auch hierzulande verfügbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie ist denn die Quallität dieser Filme ?
 
@Einste1n: Je nach länge zwischen 1,3 und 1,7 GB groß, Dolby Digital 5.1 Sound, Breitbild. mehr steht da auch nicht. mich würde die Auflösung, Komprimierungsverfahren und das Format interessieren...
 
@sL!z3r: entweder "DVD Qualität" oder 720p (als HD-Download). Beides mit h.264
 
@Rodriguez:
aber 1,3 - 1,7 GB ist doch gerade mal DVD Größe, das ist doch dann keine echtes HDTV ?
mfg
Einste1n
 
@Einste1n: HDTV definiert sich ja nicht über die Dateigröße :) Ich weiß jetzt gar nicht genau wie groß die HD-Versionen sind, die 1,3-1,7Gb beziehen sich ja meines Wissens nach auf die "DVD-Version". Und bei einer normalen DVD wird ja ein anderer Codec verwendet. Der H.264 Codec schafft z.b. die gleiche Qualität bei weniger als der halben Dateigröße.... Aber du hast recht, es ist kein Full-HD (1080p) wie man es auf einer BlueRay findet sondern "HD Ready" (720p). Das spart natürlich auch noch mal :)
 
@Rodriguez:
danke, klingt interessant :)
werde ich jedenfalls mal antesten. Bisher nutze ich Videoload. Allerdings ist die Qualität dort mies! HDTV Filme sind da höchstens hochskalliert.
Von daher kanns ja kaum schlechter sein :)
mfg
Einste1n
 
@Einste1n: Dieses H264 Codec komprimiert sehr gut bei HD-Qualität. Deshalb die kleine Dateigröße
 
Nette Idee, wobei es ja Preislich keinen vorteil bietet. Da is es im Kino immer noch schöner. :)
 
@Rollyxp: Es wird sich dabei wohl kaum um aktuelle Kinofilme handeln, sprich nur bereits als Video / DVD erschienene Titel. Frage bleibt, wenn man Sie kauft gibts einen DDL? Der wird dann, wie ich Apple kenne noch im Quicktime Format sein x__X - aber wie sieht das dann mit dem Ausleih aus: Man x Tage um den Film zu streamen?
 
@moeppel: "innerhalb von 30 Tagen angesehen werden - wurde der Film bereits gestartet, muss er innerhalb von zwei Tagen zu Ende gesehen werden.""Nachdem Apple seit einiger Zeit in den Vereinigten Staaten Kinofilme über iTunes zum Verleih und Verkauf anbietet, gab es häufig Gerüchte um einen möglichen Marktstart in Deutschland. Ab sofort ist der Dienst auch hierzulande verfügbar. " __Hier steht Kino Filme nicht DVD Filme
 
@Rollyxp: Hat man vom überfliegen :P Wie dem auch sei, selbst im Falle eines Streams müsst die Datei im Nachhinein aus den Tempdateien zu fischen sein, außer das ganze findet über iTunes statt, oder 'nem anderen Appletool. Irgendwie wird die Verleihversion schon exploiten lassen, nur eine Frage der Zeit :P
 
@moeppel: 1) Die Filme werden gedownloadet, NICHT gestreamt (soviel zum Thema überfliegen). 2) Audio DRM kannst du umgehen mit einer gleichzeitigen Aufnahme (gibt da diverse Programme). Ich möcht nicht wissen, was du für einen Rechner brauchst um Audio + Video in Echtzeit aufnehmen zu lassen.
 
@Rollyxp: Preislich sogar ein Nachteil. In meiner Automatenvideothek kann ich Filme für 50 Cent einen halben Tag leihen und für 1,00 den ganzen Tag. Übers Wochenende je nach alter 1,50 - 2 Euro. Der Vorteil ist sogar das ich den Film wenn ich das will auch zweimal sehen kann.
 
@cathal: Ja so eine Automatenvideothek ist nicht schlecht, gibt bei mir auch eine, nur ist das Angebot total veraltet und es gibt jeden Film nur 1x - beliebte Filme sind also schwer zu kriegen. Im übrigen kann man die geliehenen Filme in iTunes auch mehrmals gucken - innerhalb von 48h. Gekaufte Filme kannst du natürlich so oft gucken wie du willst.
 
@moeppel: QuickTime ist ein ISO-Standard und verwendet ISO-zertifizierte Codecs wie z.B. H.264 - es gibt also überhaupt keinen Grund, warum Apple die Filme nicht im QuickTime-Format anbieten sollte.
 
@el3ktro: Jeder der den Applestore nutzen wird nicht um QuickTime drumrum kommen, jeder der jedoch nichts mit Apple zu tun hat, wird QuickTime niemals brauchen - da es alles andere als Mainstream ist, was für mich unnötiger Mehraufwand bedeutet. Container gibts zu genüge, warum auf seinen eigenen beharren :(
 
@moeppel: Nochmal: QuickTime ist ein ISO-Format (im Gegensatz zu z.B. WMV). Es gibt also keinen Grund, warum Microsoft nicht QuickTime-Support direkt in Windows einbauen könnte. Du kannst doch Apple nicht die Schuld geben das sie ein weltweit gültiges standardisiertes ISO-Format nehmen, das aber Microsoft leider völlig ignoriert.
 
@moeppel: Die Filme kommen im Mpeg-4 Format mit dem h.264 Codec. YouTube Videos kommen z.b. im selben Format. Videos die von Digitalkameras o.ä. aufgenommen werden kommen auch meistens in diesem Format. MPEG-4 mit H.264 ist eines der am weitesten verbreitetsten (modernen) Formate, sogar Microsoft hat es erkannt und baut es in Win7 ein. Zune, XBOX und WinMobile unterstützen es jetzt schon.... Soviel zu "alles andere als Mainstream"
 
@Rodriguez: Wobei man sagen sollte, das MPEG-4 auf dem QuickTime-Containerformat basiert.
 
@Rollyxp: Also ich habe das grad mal im iTunes beschaut: Filme kaufen (bis 13,99 Euro) oder mieten (bis 3,99 Euro) - ABER keine Kinofilme, sondern nur welche, die es bereits auch auf DVD gibt. Was die Qualität angeht, so dürften sie an DVD rankommen. Ob es sich allerdings lohnt, bleibt jedem selber überlassen. Viele wollen alles drum & dran auch haben (Dokus, Zusatzmaterial, richtiges Medium etc.) und hier gibt es nur den Hauptfilm. MfG Fraser BTW: Und vieles kann man z.Z. nur kaufen und nicht leihen (wie James Bons - Ein Quantum Trost oder Wall-E)
 
@Fraser: Natürlich gibt es in iTunes Kinofilme. Was du meintest: Filme gibt es in iTunes erst, wenn sie auf auf DVD erschienen sind!
 
@Rollyxp: Und trotzdem wird es sich nicht um aktuell im Kino laufende Filme handeln, sondern wohl ehr um Filme, die halt ursprünglich fürs Kino gemacht wurden - sprich keine FreeTV Produktionen. Kein Studio der Welt würde es wohl erlauben, die Filme, die gerade im Kino sind, auch direkt zu verkaufen. Erst recht nicht sie für einen Bruchteil der Kinoeinnahmen zu verleihen. Mal kurz nachgedacht, und es MUSS einem logisch erscheinen.
 
@raketenhund: Nen Mac.
Das geht doch ganz einfach mit Snapz Pro X. Wo's das Problem?
 
@moeppel: "QuickTime-Format"? WTF? Es gibt kein "QuickTime-Format".
Es gibt nur den QuickTime-Container (.mov), und diese Filme hier werden nicht in jenem Container gesichert, sondern als normale MP4-Datei, welche jeder, der QuickTime oder einen alternativen, H.264-fähigen Player besitzt, abspielen kann. MP4/AVC ist STANDARD! Begreift das mal! Aber neeeein, lieber denken, WMV sei Standard, nur weil M$ so tut, als ob und die eigentlichen Standards völlig ignoriert.
 
@cmaus: Darüber hinaus basiert der MP4-Container auf dem MOV-Container, beide sind nahezu identisch.
 
Bei diesen Preisen geh ich lieber noch in die Videothek.
 
@Seth6699: Yo und da kann ich's selber rippen und encoden, da is die Quali hinterher gut.
 
@Seth6699:
Nur hat nich jeder Bundesbürger ne 24/h Videothek in greifbarer Nähe. Insofern find ich die Idee mit dem Filmausleih sehr genial wenn man spontan mal einen Film gucken will, die Videothek aber schon zu hat.
 
@GlennTemp: Ich hab hier fünf Stück die ich locker per Fuß ansteuern kann. Dazu noch unzählige Automatenvideotheken. Das Argument stimmt so nicht, außer du redest von Kleinstädten da ist es natürlich anders glaub ich.
 
@GlennTemp: Bei gibt es auch mindestens 4 Automatenvideotheken in der Nähe und die sind alle mittlerweile sehr weit verbreitet. Wie ein Bankautomat, halt nur für Filme. Müsste es in jeder Stadt fast geben. Wenn ich den Film innerhalb von 5 Stunden zurückbringe zahle ich als Ausleiher auch nur 1€. Billiger gehts wirklich nicht.
 
Um ehrlich zu sein ist das Angebot für mich vollkommen überteuert. Alte Filme ab 7,99Euro ... im Handel teils für 5 Euro. Die restlichen Preise für Kaufoption wären in Ordnung, wenn es dazu noch eine DVD + Cover gäbe und ich mir nicht die Arbeit machen müsste, das ganze selbst zu machen. Da geh ich lieber in den nächsten Laden und hab das ganze schick verpackt. Film ausleihen ab 2,99 Euro??? Da nehm ich doch lieber Maxdome oder geh direkt in die Videothek wo ich den Film am selben Abend zurückbringen kann. An sich mag ich VoD, aber nicht bei den Preisen und dann noch mit der iTunes/Quicktime Pflicht. - Edit: Anscheinend gibt es auch bei Filmen dann den Apple-Markennamen-Preisaufschlag :)
 
@raketenhund: fragt sich halt wofür man den apfelbonus zahlen soll. mehr leistung, mehr qualität, mehr freiraum? mehr gängelung? mehr weniger? oder weniger mehr als eigentlich geboten werden müsste? find das anbebot auch eher fragwürdig... aber die nachfrage wirds schon richten... zumindest bedroht video on demand keine lokalen arbeitsplätze in videotheken, ist ja auch ein sozialer aspekt...
 
@raketenhund: Aber bedenke doch mal die Kosten, die indirekt dadurch entstehen, dass du erst zur Videothek fahren musst. Dein Auto verschleißt und braucht Benzin, für öffentliche Verkehrsmittel brauchst du evtl. ein Ticket und am allerwichtigsten: Deine Zeit! Ich persönlich gebe jedenfalls lieber einen Euro mehr aus als minutenlang irgendwo in einer Kassenschlange zu stehen um einen Film auszuleihen.
 
@el3ktro: Ah, danke das es mal jemand ausspricht. Ich finde 2,99 Euro für den Service ganz Ok. Man hat 30 Tage Zeit um den Film zu sehen und wenn man ihn schon begonnen hat, hat man 48h um ihn fertig zu schauen. Mir ist es auch schon öfters passiert, dass ich einen Film in der Videothek geliehen habe und spontan etwas dazuwischen kam, so das ich im Endeffekt mehr als 2,99 Euro gezahlt habe. Bei dem Apple-Konzept brauch man sich darüber keine Sorgen zu machen. Ok, aber 3,99 Euro für neue Filme finde ich auch zu teuer. Ich werde den Service sicherlich mal nutzen. Im Moment steht aber das gute Wetter im wege. :) Da habe ich andere Dinge zu tun, als mich vor den Fernseher zu setzen. Und es ist in den nächsten 48h auch keine Wetter-Verschlechterung in Sicht. :)
 
@seaman: Js 3,99 sind dann doch etwas teuer, 2,99 finde ich aber ok. Ein weiterer Vorteil von iTunes und vergleichbaren Angeboten: Es ist IMMER offen! Ich finde es völlig unverständlich, warum Videotheken nicht auch sonntags öffnen dürfen (Kinos haben sonntags ja auch offen!) und gerade am Sonntag, wo man ja abends eher nicht mehr großartig ausgeht, da man am nächsten Tag arbeiten muss, ist abendliches Filmegucken denke ich nicht nur bei mir eine sehr verbreitete Beschäftigung.
 
@raketenhund: Maxdome? rofl der war gut...
 
Fragen/Antworten: 1. Qualität der Filme: Momentan sehr unterschiedlich, gewisse Filme sind schlechter als die DVD, gewisse sind besser. HD Filme zum Mieten haben einen Aufschlag von +1 Euro (kein 1080p nur 720p, also 1280*720/16:9) kann man momentan nur ausleihen. Die Trailer sind aber teils in grottenschlechter Qualität. 2. DRM: Ja, es gibt en DRM. Man hat aber pro Film bis 5 Lizenzen (auf 5 Geräte abspielbar). So wie man liest, kann man die Gekauften Filme nicht auf ein Medium brennen (Apple sagt öffentlich, dass die CD/DVD/Blu-Ray ausgedient habe). 3. Abspielmöglichkeiten: wenn man einen Film kauft/leiht, dann kann man diesen auf dem Computer, iPod Touch/Phone & auf dem Fernseher mittels AppleTV schauen. Wenn man einen Film beispielsweise anfängt auf dem Fernseher an zuschauen, kann man den Film einfach und ohne unterbruch, auf dem Touch weiterschauen. 4. Preise Hardware/Film(persönliche Meinung): Das Apple-TV in der heutigen Form ist min. Einen 100 zu teuer. Hoffe auf eine Aktualisierung im Juni. Die Preis für Filme, sind meines errachtens um 1-2 Euro zu teuer. Dies wird momentan die Leute nicht abhalten, die Filme auf usenet in 1080p (.mkv) herunterzuladen.
 
@AlexKeller: soll apple wirklich die meinung vertreten, das bluray ausgedient hat? wenn ja, wohl nur um den itunes store für filem zu rechtfertigen, oder was macht apple dann in der bluray group? die müssten doch dann konsequenterweise dort austreten... irgendwie unlogische firmenpolitik
 
@AlexKeller: 720p entspricht 1080i???Ich wette dagegen:)
 
@mke85: OK stimmt, mein Fehler :( 720p hat eine Auflösung von 1280*720, also 786'432 Pixel und ist 16:9. Das "i" steht für interleaced, also Halbbilder. Bei 1080i sind es 50 Halbbilder mit 1'036800 Pixel pro Halbbild. Full HD hat 1080*1920 mit 2'073'600 Pixel.
 
@Rikibu: Eigentlich hofften die Apple Fans vor 3 Jahren schon, dass Apple der erste Hersteller wäre der Blu-Ray anbieten würde. Aber die Geschichte lehrt uns, dass Apple bei gewissen Geschäftsbereichen, eigene Wege einschlägt. Dies kann ein Nachteil oder Vorteil für den Kunden bedeuten "achselzuck"
 
die preise sind echt hammer schlecht. da is selbst die dvd teils günstiger... aber macht ruhig was ihr wollt apple, ich muss es ja nicht nutzen, und werde es auch nicht... und vor allem sind das ja leihpreise, ich kann ja darüber nicht unendlich oft verfügen, darum müsste der leihpreis für die zeitliche befristung eigentlich um ein vielfaches geringer sein... angebot ist für mich absolut indiskutabel von der preisgestaltung her. ich möcht es nicht mal ausprobieren...
 
@Rikibu: Bei welcher Videothek kannst du einen Film 48 Stunden lang für 2,99 Euro ausleihen? Ich denke, das sind sehr wenige. Dazu kommt noch das du 30 Tage Zeit hast den Film zu starten. Wenn du z.B. einen Film ausleihst, aber etwas dazwischenkommst, zahlst du bei der Videothek drauf oder musst ihn zurück geben und nochmal ausleihen.
 
@Rikibu: 50 cent pro dvd und tag bzw. 80 cent pro bluray und tag... und das ist dann full hd material...
 
@Rikibu: Darf ich mal fragen wo es das so günstig gibt?
 
schade dass man die Filme nicht kauft für 15€ oder so und dann immer behalten kann. aber glaube nicht dass sich das rendieren wird.
 
@urbanskater: Für 15 Euro kaufe ich eine normale DVD die dann auch mir gehört.

Für ansehen unter den oben genannten Bedinungen würde ich maximal 1 Euro zahlen weil ich mir dann den Weg zur Videothek sparen kann wo ich Filme für 50 Cent bekomme.

Außerdem würde ich bei einem Downloadportal erwarten das ich entscheiden kann ob ich das in normaler DVD Qualität für kleine Bandbreiten oder in 1080p für Breitband sehen möchte.
 
@cathal: Auswählen kannst du HDTV, wenn vorhanden, für 1 € Aufschlag, was ich für total übertrieben halte.
 
@cathal: Im Prinzip ist es doch so!? Du kannst dir einen Film für 99cent ausleihen (z.b. "Hitch") und hast 30 Tage Zeit ihn zu gucken, bzw. wenn du angefangen hast, kannst du ihn innerhalb von 48 Stunden so oft gucken wie du magst. Wie viel kostet dich das ausleihen eines Films für 48 Stunden in der Videothek? Wenn du den Film in HD gucken möchtest (leider 'nur' 720p) kostet es dich in dem Fall 1,99 Euro. Bekommst du in der Videothek BlueRays für unter 2 Euro bei 48 Std. Leihzeit?
 
@urbanskater: Die gekauften Filme kann man doch behalten? Die kannst du so oft gucken wie du willst. Geliehene Filme sind 30 Tage lang gütlig, sobald du den Film anfängst hast du 48h Zeit ihn anzugucken und kannst ihn in den 48h auch mehrmals gucken.
 
@el3ktro: neeee, ich nmeine wenn ich ihn zu einem höheren preis kaufe dass er für immer mir gehört und ich ihn endlos für immer anschaun kann. also keine 30 tage downloadbar oder 48 stunden ansehbar, hoffe ihr versteht was ich mein, wie bei musiktiteln, die gehören dir ja auch für immer.
 
@urbanskater: Kannst du doch machen. Du kannst einen Film entweder für 2,99 ausleihen oder für 8-14 Euro kaufen. Wenn du ihn kaufst, kannst du ihn so oft und so lange gucken wie du willst.
 
wie siehts denn aus mit der sprache? hat man die wahl, sich den film auch mit o-ton anzuschauen oder wird einem hier auch, wie bei anderen deutschen online angeboten, synchro-schrott aufgezwungen?
 
@AndyMutz: Du hast die Wahl. Sogar auf dem iPod Touch/iPhone. Siehe Screenshots: http://tinyurl.com/csnvf8
 
@AndyMutz: Die meisten Filme sind deutsch + Originalton, einige sind aber auch nur deutsch, ein paar wiederum nur mit Originalton.
 
@Rodriguez: Es geht sogar noch besser: Einfach iPhone oder iPod Touch per AV-Kabel an den Fernseher anschließen und dort gucken!
 
@AndyMutz: Naja Dual-Audio is ja jetz ned grad schwer, aber die Frage ist was Apple da macht um Kosten zu sparen für ihr überteuertes Angebot. Im Prinzip isses egal, die Preise sind die gleichen wie in der Videothek hier ums Eck bei mir. Vllt sind solche VoD Portale ja was für die Landbevölkerung.... dene Fehlt aber in D die Bandbreite =(
 
@ratkiller: Naja soo schlim ist es nun ja auf dem Land auch nicht (oder doch)? Bei iTunes werden die Filme ja auch nicht gestreamt, sondern heruntergeladen, man kann den Film also in Ruhe herunterladen und dann angucken.
 
Hmm, wenn ich unsere durchschnittliche Bandbreite mit der der Schweden vergleiche "träum"....... "Mannooo"!!!!!!! Hier surfen gewisse Familien noch im Kiloooo Bereich rum und die :(
 
irgendwie habe ich die Preise, die auf der Keynote zum USA-Start des Angebots genannt wurden, weil günstiger in Erinnerung ... die denken wohl, die Deutschen habens dicke?! Poltergeist (1982) hab ich für 10.00 EUR bekommen - hab's davor auf einem vernünftigen Standard-Datenträger.
 
@Der_da: Der USA-Start des Angebots ist aber auch schon einige Jährchen her ...
 
äh, genau ich zahl für nen download 5 - 10 eur.. genau.. ich krieg jede dvd die ich will für max. 7 eur.. aber egal.
 
@Creasy: Kannst du mir "ein Quantum Trost" für 7 Euro besorgen? Ich überweis dir dann das Geld, ok?
 
@Creasy:
Kriegst du die DVD auch mitten in der Nacht wenn du gerade Bock hast DIESEN einen Film zu sehen?
 
Und was bedeutet bei denen ältere Filme ?

Weil ältere Filme heißt für mich das ich sowas auch als DVD in einem Laden für 5 Euro in der Schnäppchenecke kaufen kann.

Da brauche ich nicht knapp 8 Euro für einen Download zahlen.
Warum müssen downloads immer so teuer sein ?
Für einen alten Film wo sie keine Arbeit damit haben
 
@GlennTemp: Warum muss heutzutage alles sofort erreichbar sein?
Ich wühle mich gerne durch die ganzen Dvds in der Videothek durch... und die hat bis 22.00 uhr offen. das reicht doch.
 
@Raufaser: bequemer? wenn man mit mehreren Leuten irgendwo ist und alle haben Bock einen Film zu gucken, sollen dann alle in die Videothek fahren? Oder entscheiden 2-3 für alle? ____- Display hochklappen, iTunes-fenster öffnen, gewünschten Filmnamen eingeben, auf "laden" klicken, MacBook an den Fernseher anschliessen und sofort gucken. Bis dahin ist man noch nichtmal am Auto. Selbst wenn der Film 2,99 Euro kostet, zahlt bei 6 Leuten jeder nur 50 cent......________________ Ausserdem: es soll doch die Videothek nicht ERSETZEN sondern ERWEITERN. Du kannst auch weiterhin durch die Videothek schlendern. Aber nach 22Uhr oder wenn du es mal bequem haben möchtest oder es den Film in der Videothek nicht gibt, hast du als iTunes Kunde (das sind ja schon viele) jetzt halt noch eine weitere Möglichkeit :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles