Marktforscher: PC-Absatz im 1. Quartal eingebrochen

Desktop-PCs Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat neue Zahlen vorgelegt, aus denen hervorgeht, dass der weltweite PC-Absatz im ersten Quartal 2009 geschrumpft ist. Insgesamt wurden 6,5 Prozent weniger PCs verkauft als im Jahr zuvor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Marktführer unter den PC-Herstellern ist auch weiter Hewlett-Packard mit einem Marktanteil von 2,6 Prozent." ...marktführer mit 2,6%?... da passt was nicht... o0
 
@klein-m: Verdammt, da warst du knapp schneller :)
 
@klein-m: Viel Interessanter...das Wachstum ist auch 2.6%...HP ist echt gut...von null auf 100...xD
 
@bluefisch200: Von null auf 2,6% wäre sogar ein Wachstum von unendlich.
 
@lumpi2k: Ja klar :D
 
@klein-m: Unglaublich, dass der Fehler nach 24h immer noch nicht behoben wurde...
 
Achsooo, HP ist also Marktführer mit 2,6 Prozent und Dell folgt auf Platz 2 mit 13,1 Prozent, klingt logisch ^^
 
@RegularReader: So logisch wie der Ausspruch "Insolvenz ist eine Chance"
 
Vielleicht ist die Mehrheit eben doch zu Besinnung gekommen und hat festgestellt, das Fertigrechner eben meistens Blender sind und wenn nicht dann heillos überteuert. Ne aber mal Spaß beiseite! War das unter den gegebenen Vorzeichen nicht abzusehen!? Bei Gartner klingt das wieder mal, als hätte man einen Teil Bibel-Code dechiffriert.
 
Ist das nicht in jedem ersten Quartal so (nach Weihnachten), unabhängig von der Wirtschaftskrise?
 
@monte: ist so..jedoch Zitat "Insgesamt wurden 6,5 Prozent weniger PCs verkauft als im Jahr zuvor." dies scheinen erste Anzeichen der Wirtschaftskrise. Außerdem ist Win7 angekündigt, ob sich dies jedoch im Business Bereich auswirkt wage ich zu bezweifeln.
 
Kann mir jemand bitte einen eizigen Grund nennen warum man zur Zeit einen neuen PC kaufen sollte ? Nicht wirklcih neue Hardware und auch nichts besonderes in der Software. Vielleicht wirds ja besser wenn Win7 draußen ist, SSD und Blueray billiger werden. Super Experten.
 
@Chaos77: Ja, kann ich. Den Phenom 955 BE (3,2Ghz) zb. , der bald meinen Phenom 9950 aus dem Gehäuse verdrängt. :) Nein , eigentlich ist das nicht notwendig, da der Phenom 9950 mit 2,8Ghz und nur 1,25V statt 1,3V dank "K10stat" eigentlich super läuft. Dennoch ist der Neue um Einiges stromsparender bei gleichzeitig deutlich höherer Leistung. BluRay wird bald auch ein Thema, ich würde aber ein reines Abspielgerät bevorzugen, anstatt der derzeit erhältlichen BluRayPlayer/DVD Brenner Kombinationen. SSDs sind noch nicht ausgereift genug. Nicht wegen der Zuverlässigkeit, sondern wegen der maßlos überzogenen Preise und der quasi nicht vorhandenen SATA Schnittstellen, die die SSD Schreib Leseleistung auch übertragen können. Da müsste man noch auf SATA3 warten, was dieses Jahr von AMD mittels Chipsatz wohl unterstützt werden soll. (8xx Reihe)
 
Aufgrund der Weltwirtschaftskrise ist das kein Wunder. Jetzt schlägt es auch voll in die IT-Branche ein. Vielleicht sollte man mal eine "PC-Abfragprämie" einführen um den Markt für PC's wieder zu beleben! ^^
 
@Homer34: Abfragprämie? Kommen dann noch mehr lästige Callcenter-Anrufe? :)
 
@eenemeenemuu: Kommt darauf an ob du da sitzt oder nicht. XD Nein, mal im Ernst: Was soll denn ein Callcenter da für eine Bewandnis spielen ?
 
@Homer34: ihm ging es um die tatsache, dass das wort abWRACKprämie heisst, und nicht abFRAGprämie... abfragprämien kenne ich allerdings nur aus dem egoshooterbereich... *m-m-m-monster-kill-kill-kill*... :-)
 
die menschen denken mehr nach. neuer pc oder doch lieber für paar euro neue graka oder ram rein und gut is...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen