Google: AJAX soll Ergebnislisten beschleunigen

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google will die Darstellung von Suchergebnissen weiter beschleunigen. Dafür soll zukünftig das Programmierkonzept AJAX in den Ergebnislisten Einzug halten, das bereits von vielen Web 2.0-Plattformen bekannt ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find eich eine gute Idee :)
 
oh bitte nicht zu viel langsame und performance schluckende, usabilityschwache AJAX geschichten. im kleinen oft eine feine sache, aber bitte nicht übertreiben mit dieser technologie.
 
@MaloFFM: performance schluckende ? Sorry aber du solltest dich mal informieren :) Ajax ist extrem Serverschonend !!!
 
@MaloFFM: Wie kann Ajax "usabilityschwach" sein? oO Edit: Wer da (+) klickt hat anscheinend keine Ahnung was Ajax überhaupt ist.
 
@MaloFFM: Da benutzt wohl jemand den Internet Explorer ... dort sind AJAX-Seiten in der Tat nämlich recht lahm.
 
jajaja die ganzen besserwisser. by the way nutze ich ajax selbst zu genüge und kenne mich sicher aus. usability-schwach ist es sicher nicht, vie mehr soll es ja da helfen. was manche aber draus machen, wird zur pharse. und usability geht auch dannn verloren, wenn permanent alles langsamer wird wegen zu viel ajay, egal ob auf IE oder FF. genügend dinge gibt es im netz. gut zu meinen ist eine sache, aber halt nicht übertreiben. flash wurde auch zeitweise überall eingebaut weil es jeder zeigen wollte und am ende war es meist zu viel. weniger ist oft mehr.
 
@MaloFFM: Was ist denn eine Pharse? Meinst du Phrase oder Farce?
 
@skrazydogz-online: Servershonend ja, aber auf keinen Fall User-CPU shonend.
da wird man wohl bald nen HighEnd rechner brauchen um bei google zu suchen.
von der ajax sache hat würd ich sagen nur google etwas: weniger traffic
 
@MaloFFM: Gutes Statement, schwache spätere Begründung. Beispiel für einen guten Grund *gegen* Ajax: Sobald eine Sanduhr (bzw. eine Warte-Animation) länger als 2 Sekunden dauert (ohne dass sonst etwas auf dem Bildschirm passiert), empfinden die meisten Nutzer das als echte Wartezeit. Wenn nach dem Klick auf einen Link die(selbe) neue Website aber 3-4 Sekunden zum Aufbauen braucht, wird das nicht als nervig oder langsam empfunden. Denn: a) ist man gewohnt, dass Websites beim normalen Aufbau nunmal etwas brauchen: und b) passiert etwas auf dem Bildschirm. Es baut sich nach und nach auf. Man sieht, dass da nichts "abgestürzt" ist o.ä. ************** So wie dieses lassen sich noch mehrere gute Gründe gegen den unüberlegten Überall-Einsatz von Ajax finden. Nichtsdestotrotz ist ajax - richtig eingesetzt - natürlich eine tolle Sach.
 
@Rotbackenpfeifer: ups. Farce meinte ich. Danke für den Hinweis :)
 
@MaloFFM: ist alles nicht ein bisschen eine frage der anwendung der jeweiligen technologie?
 
Zu mal auf google.de/.com ja auch so viele Grafiken sind die das rechtfertigen würden :)
Ob ich nun 5kb mehr oder weniger laden muss. Weiß nich. Oder Versteh ich das falsch und das würde vorallem die Server entlasten?
 
@bAssI: klar würden weniger lang andauernde anfragen auch die server entlasten (und auch strom sparen) :)
 
@bAssI: 5kb weniger sind schon einige Terabyte an Traffic die Google am Tag spart.
 
@John Dorian: Stimmt, aber die werden ja gecached. Das Google-Logo wird also nicht jedes mal übertragen.
 
@John Dorian: Ja ich glaube das iss auch der Hauptgrund für Google und nicht dass man 0,1 Millisekunden schneller eine Ergebnisseite hat.
 
AJAX finde ich persönlich verdammt genial. Das könnte WF auch mal bei den Kommentaren einführen, dann müsste man nicht ständig die komplette Seite neu laden.
 
@RegularReader: http://winfuture.de/news,42458.html -> wurde schon implementiert :) Fehlt nurnoch ein Aktualisierungs-Button^^
 
@hamst0r: Ja, besser wäre eine automatische Aktualisierung, sodass neue Beiträge sofort erscheinen wie es in diversen Shoutboxes auch passiert.
 
Mit AJAX beschleunige ich höchstens meine Badewanne - in null komma nix wieder strahlend weiß :-)
 
Wer mal freude an Javascript und Ajax haben will: http://www.chromeexperiments.com/...ein Browser wie Iron, Safari 4 oder Opera 10 ist zu empfehlen
 
Der Clou: AJAX wurde von einem Microsoft-Mitarbeiter erfunden. Dieses Feature wäre ursprünglich für den IE gedacht gewesen.
 
@AlexKeller: Ajax ist doch nix anderes als JavaScript, nur klingt Ajax viel toller :D
 
@Screenzocker13: Nein AJAX ist nicht nur einfach JS, das was AJAX ausmacht, ist der sog. XMLHttpRequest, ein Objekt, das es ermöglich, dynamisch und im Hintergrund (also asynchron) Daten zum Websever zu schicken bzw, von diesem zu empfangen. Das XMLHttpRequest-Objekt wurde tatsächlich von MS erfunden. Wurde damals für Outlook Web Access verwendet - hat bis dahin aber eigentlich fast niemand gekannt, bis Mozilla, Opera und Apple begonnen haben das in ihre Browser ebenfalls einzubauen und als Google schließlich mit Google Maps kam - da hat dann der AJAX-Hype angefangen.
 
[Zitat]...was dem Unternehmen wiederum die Möglichkeit bietet, mehr Werbeeinblendungen auszuliefern.[/Zitat] ... am Ende gehts doch wieder nur ums Geld. Wieviele Web2.0-Anwendungen waren in letzter Zeit Thema wegen wiederholter Sicherheitsrisiken? Warum nicht etwas lassen wie es ist? Google ist nun mal gut, geb ich ja zu ...
 
@JU.Ki-oh: google muss seine suche, die den user garnix kostet, aber irgendwie gegenfinanzieren. nur bei der heutigen "ich-will-alles-umsonst-haben" bzw. "geiz-ist-geil" mentalitaet denkt da natuerlich keiner dran. ganz zu schweigen davon dass ich die werbung in den search results ueberhaupt nicht stoerend finde.
 
@ncls: welche werbung? o0 Firefox user? -> costumizegoogle addon und gut is^^ dann wird google so kastriert das nur noch die such funktion bleibt :D
 
Was ich an den meisten Ajaxseiten ja doof finde, man kann manchmal Unterseiten nicht verlinken weil die ja per Ajax aufgerufen wurden, und sich so die URL im Browser nicht anpasst ._.
 
@Screenzocker13: Sind ja auch keine Unterseiten...nur anderer Content...
 
Ich frag mich, wie die mit Ajax eine Beschleunigung erreichen wollen. Das würde nur funktionieren, wenn Teile der Seite nicht neu geladen werden. Wenn man sich aber eine Suchseite von Google anschaut, dann sieht man, dass da kaum etwas zum Einsparen ist. Das Google-Logo kommt aus dem lokalen Cache, auf die Werbung werden sie niht verzichten, denn das würde ihr Geschäftsmodell ruinieren. Und mehr ist da eigentlich nicht. Also was will man einsparen? Hab ich vielleicht etwas übersehen?
 
@Timurlenk: Hinter so einer Seite steckt ja wesentlich mehr als nur das was man als Benutzer sieht.
 
1.000.000.000.000.000.000 Ergebnisse in 0,00000000000001 sek. Bitte noch schneller? XD
 
och neeee, bitte nicht.. damit ist ja kein einfaches zurück/vor etc. mehr im browser möglich. wtf google.
ajax sucks. wird dann ganze 0,1 ms schneller!! omg!!!!!11
 
@Creasy: Es gibt schon laengst Loesungen fuer das Vor-/Zurueck-Problem.
 
Naja ich denke mal eine komplette Seite via "Web 1.0" zu aktualisieren ist schneller, als 99% des Contents via Ajax nachzuladen. Aber von der Serverlast her dürfte Ajax natürlich Entlastung bedeuten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles