Netzsperren: CCC ruft zu Protesten am Freitag auf

Recht, Politik & EU Die Hacker-Organisation Chaos Computer Club (CCC) hat für den Freitag zu Protesten gegen die Unterzeichnung des Vertrages über Internet-Sperren zwischen dem Bundesfamilienministerium und Providern aufgerufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Vitrex2004: Naja schalt mal dein Gehirn und versuche mal weiterzudenken wohin das mit sicherheit führt .
 
@Vitrex2004: Ich stimmt dir voll und ganz zu dass KP's gesperrt gehören. Ich verstehe nicht warum die da so einen Aufstand machen. Sobald es dann um die Sperrung weiterer seiten geht kann man ja immer noch Protestieren ...
 
@Vitrex2004: Ja genau. Und dabei bleibts auch, nich!? In null komma nix haben wir eine Zensur vom feinsten, grad was von diesem verfassungsfeindlichen Misthaufen CDU kommt, sollte man nicht so einfach hinnehmen!
 
@Sam Fisher: Eben, es geht hier allein um KP's.
Oder meint ihr die nehmen die KP's nur als Vorwand? Warum auch nicht, ist doch auch nix schlimmes...
 
@Vitrex2004: Was wird durch das Sperren von angeblichen KiPo-Seiten erreicht? Richtig, gar nichts. Vor allem, weil das ganze außerhalb des Rechtsstates passiert. Provider nehmen Solche Seiten bei Hinweis eh vom Netz, auch bei ausländischen Servern. Kein Land der Welt würde sich wissentlich zum Komplizen solcher Seiten machen, indem es Hinweise darauf ignoriert. Also warum dann das Internet mit Sperren bestücken, zumal das KiPo-Argument nur vorgeschoben ist, weils damit keine Proteste hageln würde. propaganda hat gewirkt, man sieht es an Dir.
 
@Vitrex2004: Nein, es passiert eben nichts. Es wird eine wirkungslose (!!!) Sperre geschaltet, die sogar nachweislich in anderen Ländern schon dazu geführt hat (google mal nach dem Experiment der Kinderschutzorganisation "Carechild"), dass sich keiner mehr bemüht, die Inhalte vom Netz zu nehmen... denn sie sind ja gesperrt.
 
@Sam Fisher: Wenn diese Tür erstmal geöffnet wurde kann man sie nicht mehr zu machen. Dein Argument wär ja berechtigt, wenn es auch nur im geringsten was bringen würde. Aber wie die Realität und viele Studien zeigen, ist es eben so, dass darurch nicht 1 "Filmchen" weniger gedreht wird. Ausserdem sind diese Sperren sowas von leicht zu umgehen, dass es keinen wirklichen Schutz bietet. Es ist eher Augenwischerei. Klar muss man etwas gegen Kipos unternehmen. Aber wenn dann doch bitte richtig...
 
@Vitrex2004: Als Computerfuzzi würde ich dir dringlichst das Update auf Brain 1.0 empfehlen. Deine Version muss noch ne Pre-Alpha sein bei dem Mist den du hier vom Stapel lässt... Zum Thema: Welcome to China...
 
@Vitrex2004: Ja ja ... und irgendwann taucht zufällig YouTube in der Liste auf, weil ein Regierungskritisches Video auf Youtube veröffentlicht wurde und der Betreiber es nicht entfernen wollte... Wie silentius schon sagte: Welcome to China.
 
@Vitrex2004: Äpfel und Birnen vergleicht man nicht. Wenn Seitenbetreiber die Einhaltung ihrer Nutzungsbedingungen durchsetzen, ist das absolut legitim. Mit der Zustimmung gehst Du schließlich einen rechtskräftigen Vertrag ein.
 
@Aldaris: Ich kannte seinen Post und war ebenfalls wenig beeindruckt von seiner Haltung.
 
Ohne eine Gesetzliche Grundlage muss ich das nicht von der Telekom akzeptieren .
 
@overdriverdh21: was musst du persönlich nicht akzeptieren? Das man dann nicht mehr kleine Jungs und Mädchen oder sogar Säuglinge in gewissen Zusammenhängen ungestört sehen kann?
 
@GordonFlash: Nein eine Filterung meines Anschluss weil die Gefahr da ist das vieles anderes gefiltert wird . Achja dein Kommentar mit der Anschuldigung wirkt wirklich BILLIG .
 
@overdriverdh21: BILLIG ist alles, was von dir hier auf dieser Webseite, zu welchem Thema auch immer, geäußert wird.
 
@overdriverdh21: also ich stimme den anderen auch zu dein satz klingt schon sehr verdächtig :o
 
@SteifesEis: Kannst du mehr als den Anfangs Kommentar von mir lesen ?
 
@GordonFlash: Du hälst dich hier für den Besten...das nervt langsam, besonders bei der Scheiße, die du laberst...Heute stand wohl in der BILD "Internetzensur: Warum sie GUT ist und warum Ausländer deswegen endlich nicht mehr nerven!" und du hast es sofort geglaubt :) (Okay, der Satzbau ist jetzt schon zu hoch für die BILD, war aber ein Beispiel :D)
 
@DasFragezeichen: Nochmal, nur weil Du die BILD auswendig kennst oder zitieren kannst (und dafür auch noch 4 x Plus als Belobigung erhälst), heißt das noch lange nicht, dass ich dieses Presseprodukt konsumiere.
 
@GordonFlash: Etwas was man schon verinnerlicht hat auch noch tagtäglich zu konsumieren wäre ja auch eine hier nicht genannte Steigerungsform: Fanatismus. Der wurde dir doch ( noch?) garnicht unterstellt. Aber wenn du so weitermachst sehe ich dafür berechtigte Gründe...
 
@DerTigga: ähm, wo konkret siehst Du Anhaltspunkte für einen aufkommenden Fanatismus meinerseits?
 
@GordonFlash: Du erfühlst es nicht selber ? Genau da liegt das Hase im Pfeffer. Vermutlich wärst du ja gerne selbstkritisch ... wenn die Leute die das von dir fordern sich nur verdammt nochmal endlich mal genug anstrengen würden das du das sein musst .. nicht wahr ?
 
@DerTigga: weder hier noch weiter unten verstehe ich irgendein Wort, von dem, was Du letzten Endes mitteilen möchtest. Ist das jetzt der oft anzutreffende Versuch, auf eine konkrete Frage eine rhetorische Suppe darzubieten, die ggf. schmackvolle Ingredienzien beinhaltet, aber nicht satt machen soll?
 
@GordonFlash: Zur Not würde ich dir vorschlagen das was ich geschrieben habe mal auszudrucken und in ner ruhigen Minute nochmal zu lesen..evt mehrfach..denn so unintelligent es nicht kapieren zu können wirkste eigentlich nicht. Solltest du allerdings (wie ich aufgrund deiner obigen Oberflächlichkeitsbestätigung befürchte) der Meinung sein das du so gut wie keine Fehler mehr an und bei anderen begehst..im Gegenteil nurnoch die an und bei dir..vergiss den Vorschlag. Außerdem könntest du deine Erwartungshaltung das du es nicht nötig hast etwas mühsam zu kauen sondern alles in sofort schluckbaren Portionsgrößen (Suppe) angeliefert zu werden hat begraben. Falls du allerdings ähnlich alt wie Frau Leyen (Jahrgang '58) bist und daher das Gebiss abends eher im Wasserglas als im Mund hängt darfst du natürlich weiterhin Strohhalme toll finden.
 
@DerTigga: ähm was erwartest du eigentlich? Das ich mich heulend in die Ecke setze, weil "DerTigga" verbal so schlagfertig ist und immer noch nicht mit der Sprache rausrückt, wo ihm persönlich der Schuh drückt, sondern das ganze in sinnbefreitem Gelabber einkleidet? tzzzzz
 
@GordonFlash: du kannst einfach nicht anders oder ? So zu tun als ob es ausreichend ist wenn DU festlegst: Es IST ausgeschlossen .. das du für mich und (nachlesbar) ein paar andere der drückende Kieselstein im Schuh bist ist noch mehr als sinnfrei. Arme Haut.. Ich hab in keinster Weise gefordert das du heulst. Sofern du solche und ähnliche Formen der Weichheit aber meidest wie der Teufel das Weihwasser brauchen wir nicht weiter zu diskutieren. Dann wären meine Bemühungen nämlich Perlen vor die Säue.
 
@DerTigga: Es ist schon eine Kunst, auf permanentes Nachfragen ("wo konkret siehst Du Anhaltspunkte?", "wo drückt der Schuh?") - weiterhin, gefangen in einem Pseudo-Helfersyndrom, keine konkrete Aussage zu machen, sondern nur ein subtiles Unwohlsein, unter Zuhilfenahme der vermuteten Meinung anderer, durchscheinen zu lassen. P.S. ähm welche "Bemühungen" legst Du denn hier an den Tag, wenn die (x mal von mir nachgefragte) Überschrift nicht auf dem Papier zu finden ist?
 
Ähm von der Leyen hin oder her, aber worum geht es der Bundesfamilienministerin sonst (CCC unterstellt ihr ja persönlich andere Motive) ?
 
@GordonFlash: Darum, das Thema tot zu schweigen. So nach dem Motto, aus den Augen aus dem Sinn. Ist wie in der DDR, da gabs ja auch keine Neonazis, weil man sie nicht auf der Strasse sah.
 
@mcbit: Thema verfehlt. Also nochmal: Welche persönlichen Motive hat Mrs. Leyen wirklich?
 
@GordonFlash: Volle Kontrolle des Volkes...Kontrolle was dieses im Internet findet und somit Steuerung deren Glaubens in verschiedenen Themengebieten...
 
@bluefisch200: Sorry, dass klingt für mich völlig paranoid.
 
Nicht das eigene Versagen ist wichtig sondern das kaschieren der Unfähigkeit die dem ganzen zugrunde liegenden Wurzeln auszureißen. Hier wird sozusagen nur das oberirdisch sichtbare abgemäht bzw. mit einer Straßenbauwalze geplättet. Und das das nicht okay ist kritisiert der CC völlig zurecht. Vor allem deswegen weil wie so richtig beschrieben wird die Ausdehnung des ganzen zwangsläufig steigen muss um auch weit seitlich auftauchende "Wildtrieben" die Warn-Schilder aus der Hand zu schlagen: Leyen ist unfähig die Entstehungsgründe des ganzen zu überblicken / bekämpfen.
 
@DerTigga: dem stimme ich 100% zu, nur nicht der platten Unterstellung, ok ich kenne die Frau (und ihr Hirn) ja nicht - aber, die Dame würde das nur machen, um George Orwells Visionen einkehren zu lassen...
 
@GordonFlash: Weil man mit solchen Aktionen das Vertrauen von konservativen Wählern gewinnen kann, die wenig Ahnung von der Dynamik des Internet haben. Frau von der Leyen beschließt so etwas ja nicht alleine sondern steckt im Wust der Politik, wo man anscheinend etwas kurzsichtig wird oder sein muss.^^ Solch eine Sperrliste würde imho genau das Gegenteil auslösen. Die sogenannten "Schützer" würden sich eine Weile bestätigt fühlen, doch so schnell wie neue Quellen auftauchen, kann man gar nicht sperren. Außerdem befürchte ich, dass man, wie es hier im Topic viele erwähnen, KP nur vorschiebt, um eig. ganz andere Sachen zu zensieren, die eine feste Adresse im I-net haben. ZBsp unkommerzielle, unabhängige Berichterstattung oder Propaganda die nicht für die BRD vorgesehen ist, sondern für andere Staaten. Dann können die werbefinanzierten Mainstreammedien unter dem Deckmantel der Pressefreiheit ihren Quark besser verbreiten. Für solch eine Sperraktion ist es aber zu spät, weil es genug aufgeklärte Menschen gibt, wie man eben hier im Topic sehen kann. danke dafür
 
Mal schnell den schwarzen Block rufen und sagen, dass es gegen den Staat ist und die Demo wird ein voller Erfolg :D. Es ist traurig, dass es echt zu solchen Szenen kommen muss...dass der Bürger für seine Rechte in einem Land, das sich als Vorbild aufspielt, protestieren muss...Das wars mit dem Rechtstaat :/. BTW: Passt auf, Schäuble weiß, wer da genau hinkommen wird :D ... Ich meine damit nicht, dass Kinderpornos gut sind...aber die Onlineüberwachung soll jetzt auch für kriminelle Machenschaften genutzt werden...Die Netzsperren werden sich dann wohl auch auf Staatskritiker ausweiten, ich freu mich schon, den Pinguin zu sehen, wenn Ich einen Link von der Linkspartei anklicke...
 
@DasFragezeichen: Wir sind ja nicht mal hier in einer Demokratie . Das Interesse des Volkes wird in der Poltitk nur bei ca. 6% umgesetzt .
 
@DasFragezeichen: hätte, wäre, wenn - Hauptsache erstmal platt dagegen. Ne?
 
@overdriverdh21: Wir sind in einer Demokratie, aber nicht in einer reinen...Ob das Interesse durchgesetzt wird oder nicht liegt nur daran, dass Bundestagsabgeordnete eine Gewissensfreiheit haben. Naja, man kann ja jmd. anderen wählen, der dagegen ist (wenn es so jmd. überhaupt zur Wahl gibt) :D
 
@GordonFlash: oO? Das Szenario ist realistisch...du argmuntierst auf BILD Niveau, das ist traurig...
 
@GordonFlash: ähm....geh deine Propaganda mal woanders verzapfen. Die Onlineüberwachung war ja auch nur für Terrorzwecke gedacht, nöch? Ja was kam dann....ahaa.... jetz gegen alles u jeden. Und genauso wirds auch mit der Zensur kommen. Träum ruhig weiter, Leute wie dich muss es ja auch geben!
 
@DasFragezeichen: oh ich und BILD-Niveau? Nur weil ich keinen Molotow-Cocktail griffbereit neben meinem PC zu stehen habe, muss man mich noch längst nicht dem volksverdummenden Springer-Verlag & Co zuordnen.
 
@GordonFlash: Was geht mit dir? Du flamest hier nur rum und willst der Realität nicht ins Auge blicken...
 
@GordonFlash: Doch, denn das hat mit Molotow nichts zu tun. Wehret den Anfängen. Genau wie Telefonüberwachung (nur bei Gefahr im Verzug - Haha) und Onlinedurchsuchung (nur bei Terrorismus - Haha) werden auch die Sperren ausgeweitet werden. Der Schutz der mißbrauchten Kinder ist vorgeschoben, um diese Technik widerstandsfrei zu installieren. Jeder normal denkende Mensch weiß, dass es KiPo trotzdem geben wird, andere schwerer zu kontrollierende Kanäle werden aufgemacht. Was haben wir dann erreicht? Nichts, denn die Perversen können dann noch ungestörter ihre Bildchen tauschen - toller Erfolg.
 
@DasFragezeichen: Der Schwarze Bock gehört genauso in die Mülltonne, wie diese Zensurmaßnahmen
 
@DasFragezeichen: "Ich meine damit nicht, dass Kinderpornos gut sind..." - für den Satz gehörst du geschlagen :P Ich finde es absolut unnötig das zu sagen - das zeigt nur wie sehr man selbst im Denken schon manipuliert ist und Angst hat vor falschen Verdächtigungen. Ich bin gegen diese Zensur. Punkt.
 
@Ment0s: Och, hat sich jetzt etwa ein linksradikaler Autonomer auf den Schlipps getreten gefühlt? Dann bin ich ja wieder zufrieden für heute. ^^
 
@lutschboy: Das musst du bei WF leider immer tun...sonst kommen noch so Armleuchter a la GordonFlash, die das sofort behaupten!
 
@DasFragezeichen: Sag mal, unter welchem Firmennamen hast Du eigentlich vorher firmiert? ...
 
@GordonFlash: ähm, doch!
 
@Tuggi: sehr sachlich, wie 99% der Kommentare hier
 
@GordonFlash: Zu den 99% gehörst du auch, vergiss das nicht! -.-
 
@lutschboy: Verdachtsgesellschaft ist der Titel des Ganzen.
 
@Gordon: Und was ist an diesem nach dem Komma befindlichen 99%tigem Provokationsversuch sachlich ? Bei BILD würde man sowas argumentatorisch sicherlich so "erklären" : Wir mussten uns ganz einfach erlauben dürfen sowas dran/rein zu hängen. Geht ja wohl mal garnicht .. das man sowas völlig unauffälliges nicht darf. Soll sich halt melden wer meint es ist nicht akzeptabel. Und wehe derjenige hat nicht Minimum 17 Gründe und Fakten parat hat .. wieso wir sowas sein lassen sollten ..
 
Zensursula!
 
@Sm00chY: LOL ja da musste ich auch lachen :-)
 
Ich würde hingehen, wenn ich in Berlin wohnen würde.
 
@.wired: Ich würde auch hingehen bzw. hinfahren, ist aber zu kurzfristig, krieg ich keinen Urlaub mehr.
 
@.wired: meine Brüder, ich werde für euch aber da sein. versprochen. das lassen wir nicht auf uns ruhen.
 
@Tuggi: Gepriesen seist du Tuggi, Amen! :D
 
Schade wohne zu weit weg von Berlin sonst wäre ich dabei. Heute KiPo speern und morgen sind es halt seiten die nicht gern gesehen sind also ich kann der derzeitigen Regierungen echt nicht mehr ab.
Aber egal wenn man wählt es sind eh immer die gleichen striebenzieher die uns leiten und führen als was solls dann noch wählen zu gehen
 
alle befürworter denen anscheinend die sonne zu lange auf den schädel knallte sollten sich mal DAS hier durchlesen. vielleicht lichtet sich dann der synaptisch vorhandene bodennebel http://tinyurl.com/da72w5
 
Die Sperraktion ansich ist schon fragwürdig , auf solche Webseiten kann aber "Hoffe ich mal" jeder verzichten , auf der anderen Seite ist das natürlich undemokratisch wenn die Filteraktionen niemand auf Rechtmässigkeit kontrollieren kann. Genau das muss man herausstellen und sich nicht grundsätzlich gegen die KiPo Sperren wehren, das führt definitiv nicht zum Dialog. Ich bezweifel genauso das man mit "Zensursula" einen Dialog erreichen kann.
 
@~LN~: Die Politik verweigert seit Anfang an den Dialog zu diesem Thema
 
@~LN~: Wenn die ganze Sperraktion wenigstens greifen würde so dass man nicht mehr drumrumkommt, dann wäre ich auch für einen Dialog. Der Dialog müßte IMHO sogar schon viel früher ansetzen und zwar bei der Konzeptionierung der Sperran, eben damit sie auch wirklich greifen. Solange es reicht den DNS-Server zu wechseln, einen Proxy zu benutzen oder das TOR-Netzwerk, erübrigt sich IMHO jeder Dialog zu den Filterlisten und deren Prüfbarkeit an sich.
 
@~LN~: Hmm, was nützt denn ein Dialog, wenn die eine Seite jeden Funken von Medienkompetenz vermisen lässt?. Da kann ich auch gleich in den Zoo gehen, um mit den Affen über Einstein Relativitätstheorie quatschen...^^
 
Muss einem der Netzprovider nicht bescheid sagen?
Ich meine immerhin wird ja eine vertraglich geregelte Leistung eingeschränkt ( für all die Vollspacken hier nein ich will keine Kinderpornos haben). Wenn man damit nicht einverstanden ist muß meines Wissens nach der Provider bereit sein den Vertrag aufzulösen. Welche Anbieter sind denn jetzt konkret betroffen?
 
@JeckyllHavok: Die 5 "größten"... Aber der Vertrag wird nicht aufgelöst. Z.B. Arcor sperrt eine gewisse Pornoseite und irgendein Kunde wollte vor Gericht die Vertragsauflösung erzwingen wollen... Vergebens da illegales Material geblockt wird... Da KiPo's illegal sind - und sicherlich nichts anderen blockiert wird (braucht man immernoch die Ironic-Tags?) kannst du deinen Vertrag deswegen nicht auflösen
 
Die wahren Hintergründe von Zensursula sind klar. Wählerstimmen...
Die Zensur bringt nix. Also kann man dann kurz vor der nächsten Wahl irgendeine neue Vorgehensweise vorschlagen...

Schauen wir uns doch mal die Sperrliste von Australien an - angeblich ja auch nur KiPo's. Man hat's gesehen :)

Auch in der EU galt diese Zensurmöglichkeit bisher nur für KiPo, doch jetzt wollen sie die islamisten dran kriegen. Was kommt dann? Sekten? Vereine? Parteien?
 
hi alle KP sperren und wo bleiben die anderen betrüger seiten z.b ABO betrüger, NPD seiten, Kredit, Händy ohne schufa usw seiten die werden nicht gespert wo bei die noch schlimmer sind weil so viele reinfallen und der schaden für deutschland ziemlich groß ist aber schaun was da kommt ändern kann man es leider nicht ( STASI 2+++) mfg
 
Für alle, die hier mal wieder blind gegen alle wettern, die Kritik an den Sperren üben, hier etwas zum Nachdenken:
tinyurl.com/c59tuw tinyurl.com/da72w5
 
@Aldaris: den letzten link hab ich schon weit vor dir gepostet :)
 
@towatai: Ups, hatte ich gar nicht gesehen. :-) Aber interessant, dass tinyurl.com die URLs abgleicht und ggf. eine bereits generierte URL erneut ausspuckt.
 
Tritt hier nicht §20 Absatz 4 des GG in Kraft? (Recht auf Widerstand)
Das ist ja ein klarer Versuch, die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen, an die sich die Legislative zu halten hat (siehe Absatz 3 des gleichen Artikels)
Zensurfreiheit ist ja immerhin ein Grundrecht und das nicht umsonst.
 
@EinEcki: ja. Aber echten Widerstand gibt es nicht, nur Demonstrationen: http://tinyurl.com/cablo7
 
Ich meine ja nur, theoretisch sollte jeder der auf sowas Krankes steht sich doch um einen Job bei den Providern kümmern und schon weiss er ganz genau wo was zu finden ist. KKann man ja auf beliebige Themen erweitern, wo es irgendwo eine Liste mit verbotenen Sachen gibt.
 
Richtig was die Ulli da macht - kann ich nur unterschreiben! Sollte dadurch nur ein einziges Kind nicht in die Hände von Kinderschändern gelangen, ist dieses die richtige Maßnahme. Da vertrage ich gerne etwas "Zensur". Sollte im übrigen jeder - aber wenn man das hier so ließt, hat hier keiner eigene Kinder (sind wahrscheinlich selbst noch welche - nicht böse gemeint).
 
@Ice-Tee: Nein dadurch wird kein Kind verschont denn es gibt mehr als nur Webseiten .
 
@Ice-Tee: Das ist keine Maßnahme... Eine Maßnahme ist, wenn die verantwortlichen hochgenommen werden. Die Zensur bringt so viel, wie wenn draußen das Hochwasser kommt und ich im Keller den Rolladen runter lasse...
 
@overdriverdh21: Doch, und wenn es nur eins von 100.000 ist. Es gibt immer Neugierige, die erst durch das Web geil auf Kids werden und ihre Neugung dazu erkennen. Wenn jemand sowieso schon hart drauf ist, hilft dieses gewiss nicht mehr und holt sich seinen Stoff aus anderen Quellen. Leider.
 
@Ice-Tee: Oh bitte ... Angefixt kannste z.B. auch über IRC und Newsgroups werden. Ich glaube kaum das irgendjemand zufällig über solche Seiten stolpert und es ihn dann so anspricht, dass er für das Material tiefer in den Untergrund abtaucht. Die Sperre kann übrigens auch zu einer Verstärkung der KiPo-Szene führen. Sollten die Listen der Domains mal veröffentlicht werden (und das werden sie früher oder später), hat jeder kranke Typ eine schier unerschöpfliche Quellen für entsprechendes Material. Die Zensur ist was rein kosmetisches und bekämpft das Problem nicht. "Ich halte mir die Augen zu und alles böse ist weg" kann keine Lösung sein. Hier gibts auch ne schöne Analogie zum Thema Killerspiele und Amokläufe zu entdecken....
 
@Ice-Tee: Klar bleiben die Kinder dann verschont.. [/IRONE] Dein Kommentar gehört sicherlich zu den Top10 Irrtümer der momentan Lage Deutschlands.
 
@El GasHerd: Du musst mal versuchen positiv zu denken. Ansonsten gibt es ganz schnell Falten - das macht häßlich :-)
 
@Ice-Tee: Um es mal sehr zu überspitzen: Es soll ja auch Leute geben die der Meinung sind Schwul oder Lesbisch sein sei doch sicherlich gut mit Tablettten behandelbar. Beim heutigen Stand der Medizin gibts doch ganz bestimmt was heilendes. Ist in meinen Augen nen ähnliche gelagerter Humbug wie zu denken das auf pädo gekämmte Menschen (Männer genauso wie Frauen) sowas wie "schlafend" sind ..geweckt werden können. Ich denke das es wenn nurnoch eine Steigerung der Aggressivität mit der die das ausleben gibt .. aber keine Initialzündung mehr.
 
@Ice-Tee: haha, du bist ein DAU. selten so gelacht.
 
@Ice-Tee: Nenne mir einen einzigen Grund, warum durch Internetzensur auch nur ein Kind, welches verschleppt und mißbraucht wird, geschützter sein, nur einen. Und bitte nicht den Schwachsinn mit Angebot und Nachfrage. Die Nachfrage bei den Perversen sinkt nicht, also wird das Angebot irgendwie anders sicher gestellt.
 
Was da mit Sicherheit kommt ist mit Sicherheit schon einmal dagewesen.
 
Also ich reg mich da jetzt nicht mehr drüber auf. Wenn es die Regierung sogar schafft ohne gesetzliche Grundlage zu handeln, dann ist eh Hopfen und Malz verloren. Da muß man wohl einmal mehr das Verfassungsgericht bemühen um diesen Irrsinn zu stoppen. Für mich ist jedenfalls eins klar: Niemand in der Regierung ist bereit wirklich mehr gegen KiPo zu tun, nicht mal Zensursula. Was mir nicht klar ist ist, warum diese Sperre auf biegen und brechen durchgedrückt werden soll. Ist es um sich selbst zu profilieren ("Wir tun was gegen KiPo")? Weil man etwas tun, aber gleichzeitig kein Geld ausgeben will? Weil man statt Aufwand zu betreiben lieber dem alten Motto "Aus den Augen aus dem Sinn" folgt? Möglicherweise zieht auch jemand anderes im Hintergrund die Fäden, z.B. BSA oder MI. Dann könnte man die KiPo-Filterung als Testlauf für die Komplettüberwachung gegen Urheberrechtsverletzungen verstehen. ... Ich weiß es nicht. Ich weiß nur dass die Regierung einmal mehr beweist wie wenig Ahnung sie von Technik und dem Internet hat und wie beharrlich sie Expertenratschläge ignorieren kann um sich an zweifelhafte Blockierstatistiken aus anderen Ländern zu klammern. Traurig das alles.... Echt traurig. Armes Deutschland.
 
@DennisMoore: Ich unterschreibe deinen Text voll und ganz! Großes Plus
 
@DennisMoore: word!
 
@DennisMoore: Was ich noch trauriger finde: Ich habe das Gefühl, das ist erst der Anfang.
 
@karstenschilder: Kann gut sein. Wenn eine Regierung gegen geltende Gesetze oder ohne gesetzliche Grundlage handelt, dann meistens weil Druck ausgeübt wird. Fragt sich nur von wem (von welcher Lobby). Er muß auf jeden Fall ein Interesse an Sperren für bestimmte Inhalte im Web haben. Vielleicht ja wirklich MI oder BSA. Wer weiß. ... Naja, wie auch immer. Hab eigentlich keine Lust auf Verschwörungstheorien.
 
@DennisMoore: gesetzliche Grundlagen fehlen hierzulande inzwischen einige. Siehe z.B. http://tinyurl.com/cv33y3 oder http://tinyurl.com/d98ueb. Anekdote zum Thema: http://tinyurl.com/dbsolk - Die Bundesgesetzblätter: http://tinyurl.com/d93mdp - http://tinyurl.com/ceh7zh - http://tinyurl.com/ce5red - http://tinyurl.com/dyev43
 
ich bin absolut begeistert von der frau. die hatte echt mal die bahnbrechenste idee der welt! wie schon im vorwort der aktuelen c't wunderschön beschrieben: schild vor die kp-webseite "darfste nich gucken" und das problem mit kp is erledigt. man kann diese praktik auch auf andere begebenheiten übertragen. warum ne teure alarmanlage für meinen porsche, ich häng nen schild dran "darfste nich klauen" und zack! mein auto is sicher, problem mit autodieben gelöst. ich kanns echt jedem nur empfehlen! wenns inna politik klappt dann sicher auch bei uns. nur vertrauen leute, oder haben unsere politiker uns jemals enttäuscht?
 
Wollen wir mal hoffen das Freitag, sofern nötig, Steine fliegen und die richtigen Personen am Kopf treffen. Natürlich soll keiner draufgehene, Schläge auf den Hinterkopf jedoch erhöhen ja bekanntlich das Denkvermögen, nicht wahr? Schade das Berlin auf der anderen Seite des Landes ist.
 
@moeppel: Ich hätte nichts dagegen. Man müsste einen grossen Kübel scheisse füllen, mit all der Scheisse die Polemik...ähm...Politiker all die Jahre erzählt u verzapft haben. Und dann müssten Leute wie Zensursula von der Lügen mit den Köpfen reingetunkt werden u ihre eigene Scheisse mal fressen! Das kuriert hoffentlich!
 
@moeppel: So wenig ich vom Vorgehen der CDU-Ministerin halte, so wenig halte ich allerdings auch von so einem Kommentar wie Deinem: mit dem mehr als mager versteckten Aufruf zur Gewalt machst Du Dich übrigens strafbar. (§111 STGB) Und auch wenn von der Leyen Recht mit Füßen tritt, ist das noch lang kein Grund zum Aufruf zu Gewalt.
 
@Bengurion: Hast wohl das "sofern Nötig" überlesen. Allerdings wäre ich mal daran interessiert was du dir so vorstellst was für eine letzte Möglichkeit, uns den Bürgern bleibt, wenn die Rechte übergangen und mit Füßen getreten werden, zumal offensichtlich jeder, sogar Experten gegen die Vorhaben sind, sie aber dennoch durchgedrückt werden sollen, und wahrscheinlich auch werden. Natürlich, wir sind Deutsche, wir zucken mit den Schultern und leben einfach Stumpf weiter, irgendwann jedoch, leider, wird hier mal die Hölle los sein. Ich hoffe das ich dann nicht mehr da bin, sollte es jedoch nie zu Ausschreitungen, in welchem Maße auch immer kommen, wird Deutschland zum Schatten seiner selbst und wird von der Landkarte verschwinden, wenn auch natürlich nicht Wortwörtlich. Wählen wird wohl kaum was bringen, da ich mir sicher bin das sie die CDU/SPU/Grüne die Spitze mal wieder teilen werden, oder noch schlimmer, die CDU sogar oben bleibt. Gewalt sollte immer die letzte Wahl sein, und schon gar nicht blinde Gewalt, allerdings läuft jedes Fass irgendwann mal über, Schäuble und Zensurulas ist schon lange am Überlaufen.
 
@moeppel: nein, ich habe nicht das "sofern nötig" überlesen, daher mein "mager versteckten Aufruf". Nun, aber ich frage Dich, was Du tust, außer auch im längeren Post schon wieder mit der Gewaltkeule zu drohen. Sich auf das Widerstandsrecht zu beziehen ist zwar grundsätzlich möglich, aber bei der derzeitigen Situation absolut deplaziert. Ich für meinen Teil habe vorhin eine geharrnischte Email ans Bundesfamilienministerium geschickt.
Zudem wird dieser Vertrag in einigen Monaten sowieso wieder vom Bundesverfassungsgericht kassiert. Was bleibt, ist ein medienwirksamer Aktionismus, der am Zweck der Aktion natürlich vorbeigeht.
Richtig ist auch, dass hier durch die Hintertür versucht wird, eine generelle Überwachung des Internetverkehr zu installieren.
Trotzdem vertraue ich unserem Rechtssystem, das diese Auswüchse ala Big Brother (zumindest noch) einschränken wird.
Ich bleibe dabei, der Aufruf zu Gewalt ist die billigste Variante der Reaktion und beileibe nicht die beste!
 
@moeppel: Als nächstes sind dann bestimmt diese tollen In-die-Scheiße-Tunk Anleitungen mit gesperrt werden dran. Willste dafür verantwortlich sein ? :-D
 
@Bengurion: deplaziert? Wenn es zu spät ist, ist es zu spät. Ist es früh genug, sollte noch Widerstand möglich sein. Was bringt der Versuch, Widerstand zu organisieren, wenn das System bereits totalitär ist?
 
Zuerst werden es vll. diese KiPo Seiten gesperrt (dabei sicherlich nicht einmal jede), danach kommen vll. schon die Gameseiten, was weiss ich. Und dann wird das alles unter dem Vorwand, die Bevölkerung vor vermeitlichem abstossendem Material schützen zu wollen.
Das Schlimme dabei ist dann aber dass einfach immer noch die Mehrheit der Menschen diese Sperre bevorzugen (ich sage damit nicht, dass KiPo's nicht schlimm sind... das Zeugs gehört wirklich verboten), weil sie dann denken:
1. KiPo's gehören verboten
2. Das Web wird sicherer
Aber das ist schlicht und einfach nicht das Wahre und diese Leute bemerken den Fehler erst, wenns zu spät ist und ihre "Lieblingsseiten" alle gesperrt sind. Dann merken diese Leute erst "Shit wäre ich doch nur ein bisschen schlauer gewesen", aber dann ist es halt einfach schon zu spät. Ihr Deutsche tut mir echt leid und ich hoffe ihr (die Bevölkerung) tut hoffentlich etwas dagegen, denn wir das durchsetzt, folgen wir Schweizer (bzw. unsere Regierung) euch sicherlich.
 
Das interesiert einen Proxy aber mal grad nicht.
 
WIE GEIL IST DAS. Jetzt wo es kein Politiker und Polizist mehr sehen kann, kann ich doch glatt meinen eigenen KiPo Server aufmachen, schließlich wird es keiner sehen. Die Leute dir mir aber dafür noch Geld in den Arsch schieben werden, wissen doch eh wie man sowas umgeht. Klasse Idee dieser Stop-Schield Vorhang, die KiPo Küche wird brodeln, dass sag ich euch!
 
Langsam aber sicher herrschen in Deutschland ähnliche Bedingungen wie in China!
Bundestrojaner und jetzt das.
 
Einige Leute hier scheinen nicht zu kapieren, daß dieses Gesetzt nur das durchsetzen wird, was bisherige Versuche wie Bundestrojaner etc nicht vermochten. Man will uns kontrollieren, lenken, leiten und notfalls sperren.

Bezüglich der KiPo's mag es angebracht sein, nur hilft es den Opfern (Kindern)? Wenn dann sollte man die KiPo Hersteller verantwortlich machen! Das ist aber sicherlich erst der Anfang der Kontrolle, Seiten wie Canna, Saugstube, Bitreactor etc werden auch bald auf der Liste stehen und es wird so kommen wie in FRA, man wird vielleicht sogar verwarnt und gegebenfalls erst danach gesperrt.

Wenn man den Faden jetzt weiter spinnt, so wird einen das Ausmaß des ganzen vielleicht erst bewusst, ICQ, Skype etc, alles kann verfolgt und protokolliert werden, um Filterung alleine geht es doch schon seit langen nicht mehr, Schäuble hat dies mehr als nur einmal deutlich gemacht. Wir sind auf den besten Weg, nicht nur gläsern sondern auch Fernsteuerbar zu sein.

Die Politik braucht einen Feind, früher waren es die Kommunisten und RAF, heute ist es das Internet. Barack Obama hat in seinen Wahlkampf gezeigt, wie man von Underdog zum Liebling werden kann, man stelle sich sowas ähnliches in Deutschland vor. Die Politiker hierzulande haben einfach nur Angst vor dem, was sie selbst nicht kennen: Das Internet

Letztendlich werden sie sicher auch von der Musikindustrie gewisse Gesetzeswünsche bekommen haben und gerade in Zeiten der Weltwirtschaftskrise ist zumindestens das Ankorbeln der Plattenindustrie, mit Hilfe einer Überwachung, sicherlich Wirtschaftsfördernd. Wir werden in naher Zukunft in alten Erinnerungen schwelgen und die Politik noch richtig hassen lernen, wartet ab.
 
@Olaf: hm, da muss ich dir glatt ein + für geben, ich sehe das auch so. Es wird auf jeden Fall noch schlimmer werden, der Stein rollt...
 
@Olaf: dafür ein dickes (+)
 
Wenn ich Politiker wäre, würde ich nur eines zensieren: Die Dummheit im Bundestag!
 
Obwohl ich ein Ösi bin, kann ich mit Euch mitfühlen. Ich frag mich nur, welchen ISP die Herren Politiker dann verwenden werden? Aber da wird es sicherlich "Ausnahmen" geben. Irgendwie hat diese ganze Geschichte einen Anflug von fauligem Stasi Rülps aus DDR Zeiten.
 
@AcidCystor: mit Stasi hat das ganze rein gar nichts zu tun. Die Stasi war genauso ein Geheimdienst wie der BND, KGB .... etc. Egal welchen man von diesen nimmt, vernommen werden möchte ich von keinen dieser Agenten. Die nehmen sich alle nichts.

Das schlimme an den Gesetzen hier ist, daß es Leute erfinden und umsetzen, die von der Matherie selbst die geringste Ahnung haben. Der ganze Kontrollwahn geschieht unter dem Deckmantel KiPo's und Terrorbekämpfung und OTTO-Normalbürger schluckt es und nimmt es als die Wahrheit hin. Letzten Endes, dem eigentlichen Übel, die Produzenten und Akteure z.Bsp. bei den KiPo's geht keiner nach. Was bitte bewirken da die Seitensperrungen? Leittragende bleiben wie immer die Opfer, denen wird damit weder geholfen noch wird dafür gesorgt, daß die Verantwortlichen dort sind, wo sie hingehören: Hinter Gittern! *ironie on* Das nenne ich eine tolle Politik *ironie off*
 
... komisch, warum denk ich mir gerade, wozu so ein ConFi**er Wurm gut zu gebrauchen wäre, hmmm .... :)
 
Liste der ZENSURPROVIDER: http://zensurprovider.de/ Falls gerade zufällig Wechselwunsch bestehen sollte, Sonderkündigungsrecht wegen Vertragsänderung, ein besserer oder billigerer Provider bietet sich womöglich an.
 
@Fusselbär: Das heißt, ich könnte meinen Vertrag bei T-Online kündigen, wenn die am Freitag den Vertrag unterzeichnet haben?
 
Die Justiz macht sichs auch immer leichter...
 
Es gibt mehrere seriöse Untersuchungen von den verschiedensten Seiten zu diesem Thema, alle diese Untersuchungen zeigen, die Unwirksamkeit dieser Methode Kinderpornos zu sperren.

Selbst Kinderschutzverbände sprechen sich gegen die geplante Zensur von Ursula von der Leyen aus, und werfen Ihr vor dieses Thema für den Wahlkampf zu missbrauch.
 
@awaiK: kannst Du dafür einen Nachweis erbringen, dass "selbst Kinderschutzverbände sich gegen die geplante Zensur von Ursula von der Leyen ausgesprochen haben" ?
 
@GordonFlash: ja, gibt es: http://tinyurl.com/7v5onu
 
@Bengurion: ähm mal abgesehen davon, dass ich einem Gulliboard nicht viel Glauben schenke, hier ist von 1 Verband die Rede. awaik erweckt den Anschein, alle wären dagegen, durch die von ihr gewählte Pluralform.
 
@GordonFlash: ok^^, aber das war der erste Link, den mir Google angezeigt hat. Dann nimm halt http://www.carechild.de. Klar, es ist - auf die Schnelle gesucht - nur ein Verband, aber der hat nicht nur kritisiert, sondern auch in einem Versuch gezeigt, wie es zu machen ist und nicht durch eine lächerliche Netzsperre ala Zensursula. Innerhalb von acht Stunden war eine Webseite, die auf der dänischen Sperrliste gelistet wurde, vom Netz genommen und Strafanzeige gegen die Verantwortlichen gestellt. So einfach kann es sein, wenn es einem wirklich um den Kampf gegen Kinderpornografie gehen würde.
 
@Bengurion: Unbestritten, eine profane Netzsperre bringt gar nichts. Aber ich denke a) ein Funken aufrichtiger Wille ist bei den Politikern bei diesem Sachverhalt vorhanden (und nicht der unterstellte Wille zur totalen Kontrolle der Netznutzer) und b) eine Vielzahl der Contra-Kommentare hier, ist ausschließlich darauf zurückzuführen, dass gewisse Personen ihr am Rande der Legalität gelagertes und bis jetzt unbehelligtes Treiben im Netz gefährdet sehen (Stichwort P2P, PirateBay etc.). Egal ob man mich dafür als Troll, BILD-Leser, religiös, blauäugig, dumm etc. verleumdet ... samt Minus-Bombardement zudeckt...
 
Massenmörder, Kinderschänder, Psychologen, Erzieher sind zwar nicht gut aber die sind nicht so schlimm wie unsere Politiker den die machen unseren Staat kaput ich sage nur George Orwell und 1984 sind schon längst realität
 
@Cyberandy69: au Backe, was ist nur los, wenn man so etwas lesen muss...
 
Wenn so ein gesetz durchkommt melde ich meinen Internetanschluss ab und ich kann nur jeden raten das gleiche zu machen, denn so eine regirung kann man nicht unterstützen sondern nur die steuergelder entziehen
 
@Cyberandy69: Also wenn jemand meint, durch Abmeldung seines Internetanschlusses das Steueraufkommen des Staates spürbar zu senken, wäre es sicher angebracht, dass dieser Netznutzer seinen Anschluss abmeldet...
 
Wenn ich etwas sperre, muss ich es auch überwachen...klingelts?
 
@Bösa Bär: Du meinst es geht in Wahrheit um eine kräftige Reduzierung der Arbeitslosenzahlen .. neue Jobs ?? Also von der Seite hab ich das noch garnicht betrachtet.... :-D
 
Diese Sperren sind beängstigend, sie geben der Regierung die Möglichkeit, alles zu sperren, was ihnen nicht passt. Damit sind wir ganz schnell das europäische China. Manchmal wünsche ich mir so einen richtigen Aufstand gegen so einen Scheiß, aber die deutsche Bevölkerung nimmt sowas leider immer viel zu schnell einfach hin.
 
Jetzt löscht WinFuture sogar Beiträge, die erwähnen, dass Beiträge gelöscht wurden. Gibts da eigentlich ein System oder wird hier willkürlich gelöscht?
 
Was ich nicht verstehe: wieso werden die ganzen IPs die die Seiten besuchen nicht ausgewertet? Ich dachte schon die Suche nach solchem Material ist Strafbar - dann doch sicherlich auch das Betreten der Website?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles