Microsoft stutzt Live Labs um die Hälfte zusammen

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft beschneidet seine Live Labs-Abteilung deutlich. Die Hälfte der bisher dort tätigen Mitarbeiter wird abgezogen, teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...und die gezielte, kontextabhängige Bereitstellung bestimmter Informationen." sprich Werbung *grmpf*
 
Muß ja ein großer Flop gewesen sein...
 
"werden statt dessen die Online-Aktivitäten sowie die Windows Mobile-Sparte verstärken", jawohl, Microsoft investiert weiter in den Mobilbereich. Robbie Bach hatte wirklich recht, als er meinte, dass man im nächsten Jahr mehr Neuerungen für Windows Mobile sehen wird, als in den letzten Jahren zusammen. Die Live-Labs Leute helfen dann vllt auch an der besseren Synchronisation zwischen mobilen und Live-Daten?
 
Was ich an dieser ganzen Sache nicht verstehen wie kann man Mitarbeiter einfach so von einer Sparte in die andere Stecken? Ich meine ich bin Systemadministrator. Wenn ich auf einmal als C++ Entwickler arbeiten müsste würde da nichts gutes bei rasu kommen. Also irgend wie sind mir diese ÄUmstrukturierungen ein Räztel...
 
@Sam Fisher: grundsätzlich hast Du recht, aber hier hat man doch keine verschiedenen Sparten: Live Labs zu Online Aktivitäten ist praktisch das gleiche, Live Labs zu Win Mobile kann auch in die gleiche Richtung gehen. Man kann Mitarbeiter nicht in völlig fremde Gebiete stecken, aber das ist hier nicht der Fall.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen