Windows 7: Studie prognostiziert zaghaften Umstieg

Windows 7 Die erste Vorabversion von Windows 7 sorgte unter den Testern für Begeisterung. Eine aktuelle Studie zeigt jedoch, dass Firmen eher zaghaft auf das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft umsteigen werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So wird bei mir auch sein, Alles was benötige läuft nur auf xp Pro
und voraussichtliche Neuversionen für aktuellere BS laufen Auf der Hardware dann schon gar nicht mehr. Ich Kann doch nicht ALLES neu Kaufen.
 
@Daniel Stangl: Das interessiert doch die Hersteller nicht. Du Rötzlöffel hast gefälligst dein/euer Geld auszugeben. :-)
 
@tekstep: lol ja ja die Welt ist böse :-) 5*plus in Gold
 
@Daniel Stangl: Wenn du mit deiner Ausstattung zufrieden bist brauchst du doch auch gar nichts neu kaufen. Die nächsten 5 Jahre bekommst du ja noch immer sicherheitsrelevante Updates für XP.
 
@Daniel Stangl: Ich finde nach 6-7 Jahren kann man einer Person ruhig zumuten mal ein neues, aktuelles Betriebssystem zu kaufen. Die Entwicklung soll ja auch weitergehen ohne wegen einigen Usern immer auf ein zig Jahre altes OS zurückblicken zu müssen. Außerdem gibts ja auch weiterhin Sicherheitsupdates und du kannst Windows XP auch noch 20 Jahre einsetzen wenn du willst. Das hört ja nicht auf zu funktionieren wenn der Support ausläuft.
 
Warum auch sollte man sofort umsteigen? Gerade in mittelgroßen bis großen betrieben wird das erst passieren wenn sowieso eine größere Neuerung der EDV ansteht, ansonsten macht es keinen Sinn. Nur weil ein neues BS erscheint sind die alten ja nicht sofort deaktiviert, auch wenn MS das bestimmt gerne hätte...
Für solche Sinnlos-Studien gibt man Geld aus, ich glaube das war ne Art ABM-Maßnahme...
 
@Keith Eyeball: "Nur weil ein neues BS erscheint sind die alten ja nicht sofort deaktiviert, auch wenn MS das bestimmt gerne hätte" Das glaube ich kaum, sonst würde MS nicht noch weiter 5 Jahre patchen.
 
@Keith Eyeball: ist Microsoft ja selber schuld, wenn sie den Support für XP ständig erweitern. Jetzt rechnen Firmen damit, dass spätestens 2014 umgestiegen werden muss. Hätten sie den Support nur bis 2011 gemacht, würden die Firmen 2011 als Datum sehen.
 
@Keith Eyeball: XP abschalten würde der Sicherheit im Internet bestimmt nicht schlecht tun , wenn Microsoft das gern hätte dann sind Sie eher Helden weil Sie die Sicherheitslage verbessern.
 
@Keith Eyeball: "Für solche Sinnlos-Studien gibt man Geld aus, ich glaube das war ne Art ABM-Maßnahme"

Eher eine Marketingmaßnahme der auftraggebenden Firma.
 
@USA: Eine Maßnahme zur Maßnahme von Beschaffung von Arbeitsplätzen. Klugscheißer :p
 
Der letzte Satz ist sehr zu begrüßen. Konkurrenz belebt das Geschäft.
 
@zivilist: Steht aber leider in der Vergangenheit da :)
 
@OttONormalUser: Die Studie fand ja auch in der Vergangenheit statt.
 
@zivilist: Die Überlegungen finden jedes Mal statt wenn eine große Änderung in der EDV ansteht. Ist bei uns nicht anders. Das Problem ist, dass die Entscheidung fast nie zugunsten von Mac OS X oder Linux fällt wenn das Pflichtenheft abgearbeitet wurde.
 
also ich steig auch nicht um, obwohl ich es gern möchte. leider laufen einige musikproduktions software auf win 7 nicht, schade.
 
@10101010: Schon mal mit Kompatibilitätsmodus probiert?
 
@Satriani: ja klar, bin kein anfänger,aber trotzdem danke.
hängt sich auf mit ner fehlermeldung, während der installation und da es auch leider keine updates für die programme gibt, da sie etwas älter sind, werd ich mir es nicht leisten können neue software zu kaufen. auf vista läuft es wunderbar.
 
@10101010: Komisch dass es auf Windows Vista läuft und 7 nicht, weil die Basis ist ja dieselbe. Bestimmt verhackt sich einfach nur der Installer. Gibt sicher irgendein Kniff.
 
@Satriani:
Naja, das Windows 7 auf Vista pasiert ist denke ich jedem klar, sowie Vista auf XP und XP auf 2000 pasiert. Das nicht immer alles läuft ist gang und gebe. Wenn du glück hast gibt es noch nen Patch. Noch haben die Hersteller ja Zeit.
 
@TodesEngel: dem ist leider nicht so 7 und Vista ja vista xp nein. und genau das machts ja so schwierig zu patchen. Ein großteil der api wurde so stark modifiziert ja gar neu erfunden das grad im MM Bereich Neuentwickling mehr Sinn als Patchen macht.
 
@10101010: noch ist 7 nur beta. warte mal bis zu rc ab, wahrscheinlich gehts dann wieder.
 
Der Kerl redet von illegalen Programmen die nurnoch auf XP gehen... lasst ihn einfach sabbern.
 
@~LN~: Wieso illegal?
 
@10101010: Da ich auch Musik produziere würde mich interessieren was bei dir nicht läuft, bei mir funktioniert alles was ich benutze.
 
@Laika: Mit unendlchen Latenzen und ohne VST Support..klasse :) Wer Musik produziert nimmt ein vernünftiges OS.
 
@TodesEngel: Auf Deutsch -> basiert.
 
@Laika: Native Instruments Kontakt 2 läuft nicht und cubase sx 2 hatte erst auch probleme beim installieren,was aber komischerweise nach dem 2ten mal win7 installieren dann doch ging.
 
Der Kunde wird halt vorsichtiger, das Geld sitzt nicht so locker, dass man Fehlinvestitionen locker wegstecken kann. Jetzt wird tatsächlich analysiert, nicht wie vor Jahren üblich, aus dem Bauch heraus entschieden. Das Vista-Desaster trägt sicher auch nicht zur Entscheidungsfreude bei. Ich denke aber, dass sich Windows 7 nach anfänglichem Zögern umso explosionsartiger verbreiten wird, schließlich spricht sich Lob auch rum...
 
@Vollbluthonk: welches Vistadesaster ? an welchen Tag fand denn das statt ? lol
 
@~LN~: Blinder Claqueur
 
@Vollbluthonk: warum sollte erst jetzt(bzw seit vista) mit dem analysieren begonnen werden? hallo, in der it wird(wurde auch lange vorher schon) sehr lange getestet und wohl kaum was aus dem bauch heraus entschieden...
 
So gut Windows 7 auch aussieht, aber wenn es rein um das Arbeiten geht ist XP einfach unschlagbar. Es ist schneller als Vista und 7 und es bietet so viel weniger an funktionen. ich als Techniker kann mit dem Mehr an Funktionen von 7 umgehen, aber die Mitarbeiter in der Firma können ja nicht mal XP richtig bedienen. Von da her steige ich (und damit die Firmen die ich betreue) auch nicht um.
 
@Sam Fisher: Aber bitte installier den IE8 sobad wie möglich^^
 
@sDaniel: Wir benutzen zwar primär Firefox, aber sobald der IE8 per Windows-Update kommt wird er per WSUS natürlich installiert.
 
@Sam Fisher: Du kennst aber schon die Tests wo Windows7 in der Performance besser abschneidet als XP obwohl es die Größe von Vista hat ? Wenn du !? Firmen betreust wundert mich das garnicht das Conficker so ein großes Thema ist.
 
@~LN~: Mir scheit du bist ein Fanboy, hab hier mal deine Beiträge zu dem Thema gelesen, Sachlichkeit = Fehlanzeige. 1. Vista wird das das Internet langfristig nicht Sicherer machen 2. das Vista- Desaster sind die Verkaufszahlen des selbigen 3. Conficker verbreitet sich wegen unwissenden oder ignoranter User, nich wegen XP 4. auf Hardtware die für XP als Minimum gelten läuft 7 auch nicht schneller, auch wenn du es nicht glaubst, in großen Firmen (unsere hat 125.000 APC) werden oftmals Rechner verschiedener Generationen verwendet und dort ist das schwächste Glied der Kette (also die 1. Generation) das Maß wo angesetzt wird, diese erfüllen in der Regel nicht die Anforderungen für 7, geschweigeden für Vista.
 
Juhu, wieder eine Studie ...
Bin ich auch ein IT-(Mit)Entscheider und Nein, wir werden auch nicht umsteigen.
Uns müsste ja der Teufel geritten haben, wenn wir anfangen 300Clients neu zu installieren, wobei hinzu kommt das wir sicher bei über der Hälfte neue Hardware bräuchten.
Immer diese sinnlos Studien. Aber die Unternehmensberater und Marktforschungsunternehmen wollen ja schließlich auch von etwas leben.
Privat werde ich aber "Umsteigen", denn 7 macht schon jetzt einen sehr ausgereiften Eindruck.
 
"... wollen innerhalb der nächsten 3 jahre auf windows 7 umsteigen." sollte nicht der produktzyklus 3 jahre betragen? also kommt 2013 vielleicht schon wieder das nächste windows. und wenn das keine phänomenalen neuerungen und verbesserungen bietet, wofür dann wieder umrüsten?
 
Ja nich umsteigen !! na ich weiß nich. wenn mann bruflich aufn stabiles und funtionierendes system angewiesen ist so wie ich gut. Aber aml erlich alles im Mutimedia Spiele und sonstwas bereich muss da aber früher oder später mitziehen und sei´s nur weil irgend ein spiel in V500 hoch n nicht mehr ohne dem kann. Ich werd Privat umsteigen (spiele halt auch gern mal) aber die Kiste mit der ich mein geld verdiene lass ich mal lieber. Is so schon schwierig genug die aufzusetzen
 
Bei uns im Unternehmen läuft noch immer alles auf Windows 2000 und wird auch so bleiben.

Warum sollte man auch alles umstellen, wenn man seine Programme hat mit denen man arbeitet und bei denen auch bleiben möchte
 
@andi1983: bis jetzt ist es noch kein Problem, jedoch endet am 13. Juli 2010 der extended support für Windows 2000 Professional und Windows 2000 Server.
 
@zivilist:
ja und?
Mit einer Firewall vorm Netz, aktuellen Browsern (zb FireFox) ist ein Win2k Rechner als Desktop-Arbeistplatz auch noch 5weitere Jahre einsetzbar, solang bis der Rechner den Gesit aufgibt, und fuer 500eurs eine neue Maschiene dahin gestellt wiurd - fertig.
 
@ctx144k: denkst du, dass Softwarefirewalls, Virenscanner, Browser und Antivirensoftware noch 5 Jahre lang für Windows 2000 gepflegt werden? Glaub ich kaum.
 
@andi1983:
1. Setzen Firmen auf Hardwrae-Lösungen bei Firewalls
2. AntivirenSoftware kann weiter aktualisiert werden (zb NOD32)
3. Eine Desktop-Firewall dient zum Blockieren von Datenstroemen (TCP/UDP-Ports), dafuer brauche ich keine kontinnuierlichen Patches so wie es Symantec vormacht.

Damit sind vernünftig konfigrierte Windows2000-Systeme auch noch problemlos einsetzbar.
 
@zivilist: Ich bezweifle, dass er softwarefirewalls damit meint =)) wenn er schon schreibt "vorm Netz" ^^
 
Wenn 83% nicht umsteigen wollen, kann man daraus lesen, dass 17% es wollen. Und das wäre die mit ABSTAND größte Wechselrate, die ein Microsoft-Betriebssystem je gesehen hat. Man kann Tatsachen (siehe Überschrift) auch falsch deuten. Richtigstellung auch bei http://www.vistablog.at/stories/37765/
 
@neos: Windows7 wird nächstes Jahr genauso schlecht geredet wie Vista , wir werden schon sehen... Wo WindowsXP 2001 kam gab es auch tonnen von Hetzartikeln, das wird sich nie ändern solange die Schmierfinken damit durchkommen.
 
@~LN~: Ich glaube das sind immer nur die Anti-Microsoft Philosophen, die gerüchte in die Welt setzen. Z.B. gibt es Kollegen von mir, der behauptet Vista ist scheisse. Er hatte nicht einmal damit gearbeitet und nahm diese behauptungen von anderen, die meinten das Vista dreck ist. Als ich dann mit meinem Laptop zu ihm ging und ihm Vista gezeigt habe, war er plötzlich ganz anderer Meinung :).
 
Fakt ist doch mal eis, es keine Rechner in der Windows-Weld die so was wie Glas-trackpad oder ein Gehäuse aus einem stück Aluminium haben.
 
@iHolly: Ist die Tastatur beim Mac so schlecht oder lag's am User?
 
@satyris: es lag am User (-:
 
@iHolly: Ich verstehe nicht ganz worauf du hinaus willst aber ich glaube schon zu wissen was du meinen. Es gibt mit großer Sicherheit irgendwo ein Gehäuse nur aus Aluminium und auch ein Glas-Trackpad. Der suchet der findet.
 
@ProSieben: Ok, nenn mir Eins.
 
@iHolly: Deutschkurs ist angesagt.
 
@iHolly: Also ich denke mal das du wieder Windows/ Pc´s schlechtmachen willst :-)

Erstens wird es bei einem Firmen - PC wohl egal sein ob das Gehäuse aus Aluminium oder Eisen ist und die Maus ist wohl auch egal.
Was zählt ist das Preis/Leistungsverhältnis und das mit dem PC die Arbeit erledigt werden kann.

Und so wie man es sieht hat Mac OS / Safari wohl keine gescheite Rechtschreibeprüfung oder dein Mac keine gescheite Tastatur da würde man Firmen wohl zu Windows raten :-)
 
@andi1983: Was? bei Windows ist die Maus egal?
 
Zitat: "Vor allem die wirtschaftliche Lage und das durch Windows Vista geschaffene Misstrauen tragen dazu bei." ... ja wie immer ist Vista an allem schuld , aber auch nur weil die Befragten typische Mojawe-Kandidaten sind.
Sollen die Spinner doch auf Linux umstellen und nicht nur dumme Volksreden halten , die werden schon sehen was sie davon haben.
 
Wie sieht das aus? Wenn man sich Windows Vista Ultimate (Systembuilder), sagen wir mal so im Mai oder Juni zulegt - bekommt man dann noch Win 7 umsonst? Bzw. Weiß jemand wie das gewöhnlicherweise gehandhabt wird? (Ich weiß, daß es noch kein Releasedate gibt - mir geht es um den Zeitraum, der bei anderen Winreleases gegeben wurde) Weiß das jemand? Denn ich will mir in den kommenden Monaten einen neuen Rechner, etc kaufen, und dann wäre das natürlich ein gutes Argument zu Vista zu greifen.
 
@Cornelis: Ab Juni sollen bei neuen Rechnern Gutscheine für Win7 zum Vista dazu gelegt werden.
 
@bowflow: Dank dir für die Info. Gilt das also nicht für selberzusammengebaute Rechner? hm
 
@Cornelis: soweit ich weiß auch bei kaufversionen (obs bei systembuilder auch so ist, keine ahnung, bei den vollversion sollte es aber einen gutschein geben)
 
"just 17 per cent plan on updating in the next 12 months, 42 per cent believe that they will be running Windows 7 within 12-24 months, and an additional 24 per cent plan on updating within the next 24-36 months."

Das ist das Standardvorgehen von Firmen bei neuen Windows-Versionen, insofern eine ziemlich belanglose Studie.
 
Ich hab Win7 vorgestern installiert (Turion64, 1GB RAM) und bin erstaunt, wie gut es läuft. Mit Vista wäre der Laptop wohl zusammen gebrochen... Ich denke Studien machen jetzt einfach wenig Sinn, weil die IT-Entscheider erst entscheiden, wenn die Final da ist und Resultate sehen wollen... Und ein bißchen warten wird man vielleicht auch bis Mitte des Jahres, um erstmal die ersten Reaktionen abzuwarten. Aber ich bin mir sicher, dass Win7 deutlich mehr punkten wird, als Vista und wenn es erstmal eine gewisse Verbreitung hat, ziehen auch die meisten mit....
 
@bowflow: "Mit Vista wäre der Laptop wohl zusammen gebrochen" Wäre er wohl, vielleicht aber auch nicht. Warum probierst du es nicht erst mal aus bevor du solche Vermutungen anstellst? Gibt kostenlose Testversionen direkt bei MS.
 
Werde mir zumindest jeglicher Kritik zum Trotz Windows 7 kaufen.
Hab bis jetzt noch nichts besseres gesehen...
 
@Willimane: Ist die Kritik so groß? Finde die postiven Bewertungen überwiegen deutlich! (nach meiner 3 tägigen Testphase bisher zu recht)
 
@Willimane: Für Home User absolut richtig. In Firmen geht es nach völlig anderen Regeln.
 
Irgendwann wird der Tag kommen, wo auch wir migrieren...weg von einem schrecklichen System namens XP...weg von hängenden Eplorern...weg von gefreeztwn Guis weil eine App zuckt...weg von Mauszeigeen die sich nicht mehr bewegen weil ne App abstürzt...weg vom IE6...weg von einem OS das einfach nur Dreck ist...ich habe privat den Schritt 2k->Vista nie bereut...
 
@bluefisch200: Ja, Windows ist schon etwas steinzeitmäßig und irgendwie bleibt es das wohl auch erstmal.
 
@bluefisch200: Auch den Schritt von XP auf Vista muss man nicht bereuen, allerdings muss ich im Dualboot XP weiter nutzen für nicht unterstützte ältere Dinge (WinFax 10 sowie TravelScan Pro).
 
@njinok: Windows ist nicht steinzeitmässig...wohl eher hypermodern gegenüber anderen Betriebsystemen...
 
@bluefisch200: hypermodern ist es NUR für user die nichts anderes als windows kennen. für apple oder linuxuser gibt es da nichts was nicht in anderer form auch zur verfügung steht und zwar schon länger.
 
Immer das selbe Prinzip bei einem neuen OS von MS beachten - mind. das SP1 abwarten und erst dann auf ein Produktivsystem einsetzen. Wie immer wird MS einen Massenversuch seines neuen OS an all seine treuen Jünger starten. Das mache einfach nicht lernen wollen und bei diesem Käse mitmachen - tsetse... Hauptsache "In" sein - Kinderkram!
 
Ich werde warscheilich direkt umsteige. ie Beta hat mich schon voll überzeugt :-)
 
Bevor man Geld für ein neues Betriebssystem ausgibt, sollten sich manche Leute lieber erst mal eine neue Tastatur oder ne Brille anschaffen! Ist ja langsam nicht mehr schön, was hier so hingerotzt wird..................:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles