Skype-Blockade: EU nimmt Mobilfunker ins Visier

Mobiles Internet Nachdem zuletzt bekannt wurde, dass eine Vielzahl von Mobilfunkanbietern, darunter T-Mobile, ihren Kunden das Telefonieren mittels VoIP-Software im UMTS-Netz verbieten, hat sich nun die EU-Kommission eingeschaltet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut so ein längst überfälliger Schritt denn wenn man unbegrenztes Interneterlebnis bewirbt kann es nicht sein das im Kleingedruckten steht was man alles nicht darf.
 
@Balu2004: Ich plädiere schon lange dafür das Verträge nur komplett in einer Schriftgröße abgefasst werden dürfen damit sie gültig sind. Ich werde nie das Gesicht des Typen im T-Punkt vergessen als ich ihm gesagt habe " Kopieren Sie die letzten 2 Seiten mit 200%, vorher unterschreibe ich nichts". Er hat es dann getan.
 
@IT-Maus: stimmt das ist echt ätzend mit dem Kleingedruckten. ich für meinen Teil könnte auch damit leben das VOIP Nutzung 2-5 euro zusätzlich im Monat kostet, so wäre doch imho allen 3 Parteien gedient: Netzanbieter: zusatzeinnahmen, Skype: evtl. zusätzliche einnahmen durch Skypeout/Skypein, Verbraucher: kann komplett frei wählen worüber telefoniert wird
 
@Balu2004: da bin ich aber vollkommen dagegen. Man bezahlt doch nicht dafür Internet aufm Handy zu nutzen und kann es dann nicht richtig nutzen?? Das ist doch pure Verarsche und gewollte Geldmacherei. Du bezahlt für zu Hause doch auch keine DSL Flatrate und bekommst gesagt, dass du allerdings keine Emailprogramme nutzen darfst?
 
@gonzohuerth: Naja E-Mail vielleicht nicht, wohl aber kicken dich diverse Provider, wenn dein Datentransfer zu hoch wird. Sprich es ist schon längst so, wie es ist.
 
@Balu2004: Damit wird die EU wieder einmal dafür sorgen, dass es Massenentlassungen gibt bei den Mobilfunkern, da diesen ihre EInnahmen fehlen! - DANKE EU!!!!
 
@bigbasti87: Alles was die EU macht ist scheisse... hast Recht... Würde deine Industrie die Preise richtig kalkulieren und nicht irgendwelche abgespeckten Pakete, die der Kunde so nicht will, aber keine andere Wahl hat, dann müssten auch nicht solche von dir befürchteten Konsequenzen kommen. Das ist eindeutig Irreführung und ich finde es gut, dass die EU einschreitet. Kalkuliert halt einfach die Preise richtig, fertig. Sicherlich sind einige Sachen fragwürdig, aber die EU macht viele viele gute Änderungen.
 
Mal was richtiges von der EU hoffentlich überschlagen die sich nicht .
 
@overdriverdh21: Die EU macht vieles richtig. Nur weil alles beim Bürger nicht so ankommt, wie der sich das wünscht, ist das noch lange nicht falsch, was die EU macht.
 
Schon ein netter Schritt, aber man muss bedenken, dass das wieder ein Eingriff in die Wirtschaft bedeutet!
 
@DasFragezeichen: Nun, wir leben ja auch nicht in einer reinen freien Marktwirtschaft, sondern in einer sozialen Marktwirtschaft. D.h. Der Staat darf, soll, muss dort eingreifen, wo der Wettbewerb zu Ungunsten der Verbraucher eingeschränkt wird.
 
@Vetinary: Besser hätte es mein SoWi-Lehrer auch nicht sagen können.
 
@Vetinary: Das weiß Ich, deswegen befürworte ich diesen Schritt ja. Es ging nur darum, dass man bedenken muss, dass die soziale MW nun mal keinen großen Rahmen lässt. Und gerade hier stellt sich auch die Frage, ob der Wettbewerb dann nicht die Mobilfunkbetreiber behindert. Schließlich zahlt Skype auch keine Gebühren für die Nutzung des Netzes...Aber wie gesagt, da ich mir auch bald ein iPhone zulegen will, befürworte ich diesen Schritt.
 
@DasFragezeichen: Die Gebühren für die Nutzung des netzes bezahlt der User mit seiner Nutzungsgebühr, zB 9cnt/je Megabyte bzw Flatrate. Mit der gleichen Begründung ließe sich sonst ja auch Youtube- oder Googlenutzung ausschließen. Was ich von der EU erwarte ist das das Wörtchen "Flatrate" endlich reglementiert wird, auch speeddrosselung nach einem bestimmten Volumen ist keine Flatrate.
 
@IT-Maus: Ok, da hast du Recht, da lenke Ich ein.
 
@Vetinary: Welcher Wettbewerb wird denn ausgehebelt, wenn die Provider VoIP nicht erlauben?
 
@mcbit: der wettbewerb seine "flatrate" frei zu nutzen, der wettbewerb für voip.... das is der hauptgrund warum die das blocken wenn man ne flat hat und skype is das telefonieren billiger ... ...darum blocken die das ja weil deren minuten schweine teuer sind und voip 4 free is... bzw mit skype kann man ja guthaben nutzen welches auch wieder bilkliger is... ...manche blocken auch messenger dienste steht in manchen klauseln.... weils billiger als ne scheiss sms is..... ..finde das auf jeden fall mal nötig das die ein drauf bekommen, so geht das nich...
 
@Billy Gee: Ja das ist doch deren gutes Recht, schließlich nutzen die VOIP-Anbieter fremde Infrastuktur. Mobilfunker müssen ihre Investitionen reinholen, denn es sind gewinnorientierte Unternehmen. Wenn Skype und Co konkurrieren wollen, dann sollen die doch ein eigenes Netz aufbauen oder wenigstens zahlen. Diese Geiz-ist-geil-Mentalität hat uns genau in die Krise geführt, in der wir jetzt stecken. Und das einmischen von Sesselpupern der EU verbessert das nicht, denn die Mobilfunker holen sich das Geld woanders dann.
 
@DasFragezeichen: du hast aber alles richtig verstanden, oder? t-comiker behindern die Wirtschaft und das schon seid Jahren, diese Geier. Die EU macht ja doch nicht nur schlechte Gesetze. Ich bin ja gespant ob die das auch hinkriegen. Ich höre schon diesen Obergeier jaulen "Angela, die wollen mich hauen :(". Wenn man sich das Kleingedruckte ließt, sind da ja lauter Verstöße weil kaum etwas klar formuliert ist von der Gesetzgebung her, also scheiben die da jeden Sch... rein. Ich nutze Skype mobile, und es wird nicht geblockt, bin allerdings auch nicht bei diesen Komikern im verein.
 
@Laika: 1. seit=!seid, aber egal...
2. Wo behindert die Telekom die Wirtschaft? Hab' ich noch nix von mitbekommen. Sie haben ihre eigenen Leitungen, die sie vermieten müssen (Und nein, sie machen dadurch keinen riesen Gewinn). Ich wäre aber ebenfalls dafür "Flatrate" als solches zu reglementieren, s.d. eine Flat auch eine richtige ist. Wenn einschränkungen vorliegen ist es nunmal keine Flatrate mehr.
 
@Laika: Ja, gell diese blöde Telekom. Die ist Schuld, dass sie gezwungen wird ihre Netze spotbillig zu vermieten und trotzdem diese zu warten...Du hast wohl die Wirtschaft nicht verstanden ne? Da plant jedes Unternehmen nach eigenen Wünschen...
 
@mcbit: "Diese Geiz-ist-geil-Mentalität hat uns genau in die Krise geführt, in der wir jetzt stecken." ist doch qutach, wir stecken in der krise weil amerikanische häuslebauer geld ausgaben, welches sie nicht hatten. wo ist das bitte geiz ist geil?
 
@(R)MacGyver: Naja, WIR stecken in der Krise, weil unsere Banken Gelder in wertlose Wertpapiere gesteckt haben und jetzt einander nicht mehr trauen und auch sonst kaum Kredite gewähren!
 
@(R)MacGyver: Ja, so einfach kann ein Weltbild sein, gelle? Die Krise hat weitaus mehr ursachen, als geplatzte Kredite. Diese sind leddiglich eine Folge von anderen Ursachen.
 
@mcbit: Die VoIP-Anbieter nutzen in dem Fall die Infrastruktur, die von den Mobilfunknutzern bezahlt wird, genauso wie das bei der Benutzung über DSL der Fall ist. Weiß nicht wieso die jetzt ein eigenes Netz bauen sollten.
 
Das ist schon mal ein sehr gutes zeichen! :)
 
Aber denkt denn niemand an die 'Qualität' des Netzes? Diese leidet doch laut Telekom, wenn man Instant-Messenger und VoIP Software benutzt :-)!
 
@icetea: Wieso sind dann zu viele Schmutzpartikel in dem Funk enthalten ?
 
@icetea: Dann muss die T-COM und co darauf achten, dass das Netz eben nicht immer belasstet wird. Dann hebt man eben die Userzahl pro Zelle an und nicht nur 5000 User gleichzeitig. Oder man baut mehr Zellen (Funktürme).
 
@icetea: Der einzige der leidet ist René Obermann, und zwar an totalem Realitätsverlust.
 
@DARK-THREAT: Und das ostet natürlich keine Geld, nicht wa?
 
@mcbit: Ist doch egal? Wir können doch die Firmen zu allem zwingen, hauptsache uns gehts gut...
 
@mcbit: Nun... es ist ja nicht grade so als ob die Telekom günstig wäre.
 
@Kalimann: Was verstehst du unter günstig? Ich finde die Preise der Telekom günstig. Ich zahle 50€, kriege DSL 16+ mit Flat, IPTV Flat, Festnetz Flat (ISDN), 24h 0800 Support, gratis Techniker an den HvT im Störungsfall. Das ist günstig finde Ich! Und bei T-Mobile hab ich ein super Netz un mit dem Prepaid Tarif "Xtra Click" auch ein gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis!
 
@DasFragezeichen: Ich brauche aber nur DSL 16+ und ne Festnetzflat. Dafür zahle ich nicht mehr wie 30&$8364:. den Rest brauch ich nicht, warum dann auch dafür bezahlen?
 
@Kalimann: Zwingt dich keiner zu. Ich will IPTV und zahle dafür. Und du bist ja anscheinend bei nem anderen Anbieter, also ist doch alles in Ordnung...
 
Das war ein Grund, warum mich BASE (UMTS-Vertrag für PC) gekündigt hatte. Aber bissher hab ich mit O2 (HSDPA/UMTS/EDGE Vertrag) keinerlei Probleme, da sie bei 10GB Traffic schlichtweg auf ISDN-Speed drosseln und mehr nicht. Finde ich fair.
 
@DARK-THREAT: Nein da du eine Flat hast ist die drossellung nicht richtig .
 
@overdriverdh21: Ich habe mich vorher informiert, dass es keine echte Flatrate ist, sondern eine "Fair-Flat", und da ist O2 im Moment der einzigste Anbieter, der mehr als 5GB/Monat hat (ausgenommen Vodafone Buiseness, aber da kostet es viel mehr).
 
@DARK-THREAT:
Letzenendes ist eine eine GRPS-Flatrate mit der möglichkeit 10GB auch mit UMTS nutzen zu können.
 
@DARK-THREAT: Fair Flats sollte man generell verbieten das sie den Begriff Flat aushebeln .
 
@overdriverdh21: Das was BASE getan hat war illegal, denn sie hatten es als "Flatrate" angeboten und genau so habe ich es auch genutzt. Die anderen Anbieter haben es zumindest im Vertag stehen, wenn auch nicht gamz zu 100% ersichtig, aber immerhin. Zumindest darf ich bei O2 auch Torrents (wichtig bei WoW Patches zum Beispiel) benutzen, was bei BASE untersagt ist/war.
 
@DARK-THREAT: O2 Sagt ja auch ganz klar 10 GB inklusive UMTS und im endefekt ist es nur eine Mobile INternet Flat, und die ist gewährleistet auch wenn gedrosselt wird!
 
@overdriverdh21: Flatrate sagt aus, unbegrenzter Traffic. Mehr nicht. In welcher Geschwindigkeit, darüber wird nichts ausgesagt.
 
@DARK-THREAT: Wie jetzt? 10 GB Traffic pro Tag? Pro Monat wär 10 GB doch etwas arg dürftig.
 
@Fusselbär: Ja natürlich pro Monat. Ich komme meißt gegen ende der 20-er Tage an dieser Grenze.
 
@mcbit: Deswegen gibt es auch Pakete wie bei DSL ( DSL 1 k -50 k Pakete , bei UMTS setze ich mal auf der Verfügbaren Bandbreite an die dort in der Region möglich ist ) .
 
Etwas Offtopic: Eigentlich soll doch die EU mit ihren Richtlinien dafür sorgen, dass alles einheitlicher und einfacher wird. Auch wenn dann manchmal recht seltsame Richtlinien entstehen. Ab heute gilt z.B. eine neue Richtlinen, dass Hersteller die Verpackungsgrößen ändern dürfen. So kann es also in näherer Zukunft sein, dass man für eine 0,4 Liter Falsche Getränk das gleiche bezahlt, wie zuvor für die 0,5 Liter Flache, oder anstatt 100g gibt es nur noch 95, oder 90g Schokolade zum gleichen Preis, da die Hersteller versuchen werden, mit den kleineren Verpackungen die gleichen Preise zu erzielen, wie zuvor mit den "normalen" Größen. "Danke EU" :(
 
@Elvenking: Ja die EU ist in vieler hinsicht schlecht .
 
@Elvenking: Ja, ich kann auch nur jeden dazu raten, unten auf den Preis zu schauen, denn da muss 1Liter/1Kg usw stehen, zum Vergleich.
 
@DARK-THREAT: problem hier ist das ja ne welle der preiserhöhungen ab dienstag anrollen könnte. elvenking hat da schon recht.
wenn 100gramm billig schoki 70cent kostet , kann man in die gleiche packung vielleicht 80 gramm pumpen und den meisten fällts nicht auf. EU kommisare denken ja nur an die bürger, welche mehrheitlich singles sein sollten. *lacht* als würden 20 gramm mehr schoki schlecht werden oder 30 gramm mehr spülmittel usw usw usw . vielleicht sollten die mal die SMS preise anpassen damit man nicht mehrere hundert% gewinn aufschlägt um kostenlöcher zu stopfen
 
@Elvenking: Jepp, hier hat die EU gegn den Konsumenten gestimmt. Und komischerweise bei solchen wichtigen Sachen wie Lebensmittel. Fällt das keinem auf? Aber beim Mobilfunk intervenieren - das hat was Perverses. BTW, wofür das Minus? Ist doch die Wahrheit. Aber Kiddies, denen Mama noch das Essen auf den Tisch stellt inteessiert natürlich mehr, ob sie billig telefonieren können:-)
 
@DerTürke: Momentan bezweifle ich, dass es sich die Einzelhändler leisten können die Preise für die Endverbraucher anzuheben.
Zum Teil kann es auch zu einer gefühlten Preiserhöhung kommen. Und bei den meisten Lebensmitteln kann man vergleichen um sich dann für die günstigere Alternative entscheiden.
 
@William Thomas: Der Begriff der "gefühlten Preiserhöhung" ist ein Kunstbegriff und suggeriert, dass die onsumenten zu blöd seien, Preis zu vergleichen. Das kennen wir noch von der Euroeinführung. Preise teilweise bis zu 50% höher (meine Frau führt darüber Buch), oder aber Verpackungen kleiner, oder ein Müsliriegel weniger in der Packung (bei gleichem Preis). Da ist nichts gefühlt, das ist echt.
 
@mcbit: "gefühlt" meint bloß, daß man die Preiserhöhung auch wahrnimmt, und nicht, daß es keine reale Preiserhöhung sei.
 
@Elvenking: Das gibt es aber schon eine Weile! Beispiel Haribo. Im E-Center werden 200g Verpackungen verkauft. Bei Norma, Aldi usw. gibt es die 300g Packungen zum selben Preis.
 
Die ganzen Firmen sollten einfach mal akzeptieren das "normales" Telefonieren und die SMS tot sind! Ist nicht aufzuhalten! Wir werden in Zukunft nur noch Mails schreiben und über IP Telefonieren! Also einfach nur noch richtige Flats anbieten und alles über IP betreiben! Einfache Tarife und nicht so komplizierten Scheiss wie bei T-Mobile! Ich will eine Flat bei der ich nutzen kann was ICH will und nicht was mir der Anbieter vorschreibt! Weil wozu habe ich sonst eine Mobile Inet Flatrate?
 
@Starblade: Also ich telephoniere und sms-se noch normal wie vor vielen Jahren. Wir haben keine Flatrate für das Telefon oder so, da es sich nicht lohnt, wenn unsere Telefonrechnung eh nur bei 30-40 Euro ist (ink. Grundgebühr). Im Gegenteil, wir waren erboßt, dass man unseren Analog-Telefonanschluss auf den neuen teureren Grundtarif geändert hatte. Das sind ~6 Euro mehr im Monat!
 
@Starblade: Das ist wie mit der Musik CD .
 
@DARK-THREAT: Wenn Du zum Surfen sowiso Mobilfunk nutzt ( nutzen mußst), wäre es dann nicht günstiger komplett vom Festnetz wegzugehen( allein wegen der GG)?
 
@IT-Maus: Und was ist mit dem telephonieren? Ich kenn kein Skype etc nutzen, da meine Ping meißt über 400ms ist.
 
@Starblade: Wir haben in Deutschland, das verlässlichste Telefonnetz der Welt, mit einer Verfügbarkeit von über 99%. Frag mal leute die sich komplett auf VoIP verlassen wie es da aussieht mit Verbindungsabbrüchen, oder wie oft man im handynetz neu anwählen muß weil der gegenüber dank Störungen nicht zu verstehen ist. genauso bietet VoIP nicht die verlässlichkeit bei Notrufen. Ich möchte nicht auf Festnetz verzichten. Ach Ja, E-Mail ist geschäftlich eine Lachnummer, keinerlei wichtige oder Nachweisbare Koresprondenz wird darüber abgewickelt, selbst das gute alte Fax lebt immernoch.
 
@DARK-THREAT: Ich meinte ganz normal mit dem Handy, bei 30 Euro inkl. GG kommst Du doch bei einem Discounter für 8cnt/Min billiger weg, oder täusche ich mich da?
 
@IT-Maus: Ich kann/darf mit dem Vertrag nur ins Internet gehen und nicht telephonieren. Desswegen heißt es auch "Surf-Stick". Zudem wollen meine Eltern ja auch noch jemanden anrufen können...^^
 
@DARK-THREAT: Jetzt habe ich mal eine ganz seltsame Rechnung für Dich, welche sich vielleicht doch für Dich und deine Familie, bzw. die, mit denen Du zusammen lebst, lohnen könnte. Zumindest theoretisch wäre er machbar. Wenn ich es richtig mitbekommen habe, hast Du keine Flatrat, mit der Du ins Festnetz telefonieren kannst, und Du bezahlst so ca. 30-40 Euro im Monat Telefonkosten. Damit wäre es für Dich rentabel, wenn Du z.B. von 1&1 den günstigsten Vertrag nimmst, der eine Handyflat beinhalte. Diesen gibt es bereits unter 30,- Euro. Mehrere HandySIMs kann man ordern. Klar, Du kannst dann zwar nicht das DSL von 1&1 nutzen, aber soviel telefonieren wie Du willst. Meines Wissens nach benutzt 1&1 das Vodafone-Netz.
 
@Elvenking: Tja, nur lehnen meine Eltern Handys kategorisch ab, auch wenn ich sie seit schon über 3 Jahre überzeugen möchte. Sie wollen halt nur ihr Festnetztelefon, mit dem sie telephonieren können. (und dann nicht im Telefonbuch stehen wollen^^)
 
Der rosarote Homosapiensclub kriegt endlich mal was auf die Eier.
 
Ich verstehe immer nicht, warum die Leute sich über dies und jenes beshweren. Wer mit den Bedingungen nicht einverstanden ist, macht einfach keinen Vertrag. Wo ist das Problem? Was meint ihr, was passiert, wenn die Mobilfunker gezwungen werden? Wenn auch nur 50% der Leute plötzlich über UMTS-Flat VoIP machen, wird die Bandbreite recht eng, soviel Reserven haben die Funker nicht, und die werden reagieren. Entweder werden die Flats wesentlich teurer oder aber aber die Grundgebühr. Eingriff in die Wirtschaft ist nicht immer gut, schon gar nicht, wenn es um sowas nebensächliches geht wie VoIP mit dem Handy. Gibt wesentlich wichtigere Schen, die von der EU geregelt werden sollten.
 
@mcbit: Immerhin sperren die Anbieter ja nicht Skype ansich, sondern nur die Fähigkeit, jemanden dann darüber anzurufen. Chatten geht ja dennoch...
 
Kennt zufällig einen Client für Nokia Handys mit dem s60 v3 Betriebssystem wie das e71 ?
 
@evil dog : Na ja Fring (http://www.fring.com) kann das Protokoll Skype zum Beispiel und dann gibt es noch Skypemobile (http://tinyurl.com/kmw4c). Ich würde allerdings Fring nutzen. Hier ein Bericht: http://www.lorri.de/beitrag/29 MfG Fraser UPDATE: Ach so, und dann gibt es natürlich auch noch "IM+ for Skype (Symbian)" - was aber kostet.
 
Ich verstehe nicht ganz, was UMTS und VoIP und GSM und Mobilfunken miteinander zu tun haben, das sich die EU-Kommission da einschalten muss? Dadurch dass man günstiger via VoIP und UMTS telefonieren kann als via GSM, dürften mit Einbußen in den x-stelligen Millionen zu rechnen sein. Klar ist GSM veraltet und man sollte lieber jetzt als nie auf GSM ganz verzichten und stattdessen auf UMTS & Co. setzen. Und dann wäre es gerechtfertigt, wenn T-Mobile als eine der Provider auch auf VoIP setzen müsste. Denn erst dann liegen Skype und T-Mobile internes VoIP auf gleicher Welle und gelten als direkte Konkurrenten und wiederum darf T-Mobile (sorry nur ein Beispiel - nat. die anderen auch) dann keinen anderen VoIP blocken, wenn es selber diese Technik nutzt. Tut sie aber derzeit nicht - das tut kein Mobilfunkprovider derzeit. Einzig der Grund, den T-Mobile angegeben hat ist weit hergeholt. Dabei hätten sie jederzeit mit dem Argument kommen können, dass sie selber so einen Dienst nicht anbieten (Wohlgemerkt T-Mobile != T-Com). MfG Fraser BTW: "möglicherweise gegen das EU-Wettbewerbsrecht verstößt" sagt doch dann schon alles ... Da die Provider selbst diesen Dienst nicht anbieten ist Skype auch kein Wettbewerber für sie.
 
All denen, die jetzt lauthals fordern, dass Voip-Dienste doch bitte über das mobile Internet erlaubt werden sollen ist doch wohl hoffentlich klar das die logische Konsequenz seitens der Provider wäre, die Grundgebühr und die Kosten für das mobile Internet massiv zu steigern, um die Infrastruktur weiterhin betreiben zu können und den folglich massiven Ausfall aus dem mobilen Telefongeschäft auszugleichen. Da ist mir die Trennung von mobilen Internetanwendungen und den Telefondiensten wie es derzeitig ist ehrlich gesagt lieber !
 
@Darksilver: Einer, der es begriffen hat. ++
 
@Darksilver: Das stimmt, es hört sich zwar blöd an, aber voIP bremst somit die Entwicklung des mobilen Internets. Interessant wäre der Umgang mit den Bestandskunden, bei subventionieren Telefonen rechnet der Anbieter mit der festen Vertragslaufzeit, wenn jetzt aber die Preise erhöht werden können viele Nutzer hier Recht auf außerordentliche Kündigung nutzen und somit fallen die kalkulierten Einnahmen weg.
 
@Darksilver: Ja nee, is klar, mehr Mehr Daten durch die Luft schicken kostet mehr Luft, oder was? Als ich mal in den Alpen Urlaub machte, wollten die für ein Telefongespräch auf den Berg zur Hütte rauf, auch mehr Geld haben, als für ein Telefongespräch von der Hütte vom selben Berg runter. Die Intention die dahinter steckte, ist die Gleiche: reine Gier!
 
@Fusselbär: Ob Luft oder Kabel... Traffic muss von A nach B gelangen. Nur weil Luft "unendlich" da ist, heißt es nicht, das der Traffic unendlich weit und stark versendet werden kann.
 
@Fusselbär: Es geht darum das die Infrastruktur des Mobilfunks sowohl von den Datenverkehr als auch von dem Telefonverkehr finanziert wird, fällt das eine weg in dem Fall der Telefonverkehr, dann wird das andere (der Datenverkehr) logischerweise teurer, da ja nicht weniger Nodes/Funkmasten & Hintergrundinfrastrukturen benötigt werden.
 
@floerido: Voip kommt bei der Telekom dann wenn es auch Sinn macht...wahrscheinlich wenn LTE (long term evolution /setzt auf die UMTS Technologie auf) realisiert worden ist. Die alten Strukturen (GSM-Netz) wird aber sicherlich noch ne ganze Weile weiter betrieben werden, da die Netzabdeckung weitaus besser ist (sowohl was die Anzahl der Masten angeht, als auch die Reichweite der Technologie / meine es wären 35km ...UMTS hat hingegen nur eine Reichweite von 5-10km max), und es für Mobile Telefonie ja im Grund ausreicht (die Bandbreiten sind halt auch was schmaler, selbst mit EDGE).

Grundsätzlich kann ich mich nicht beklagen...das D1 Netz ist wohl das am stärkste ausgebaute Netz bei uns in Deutschland und es gab nur sehr selten eine Situation für mich wo die Qualität mal nicht so gut war.
Und mit meinen Vertragskonditionen bin ich auch zufrienden...mir ist eben klar das Service halt auch etwas kostet und gratis wird wohl auch keiner arbeiten...die geiz ist geil Mentalität geht mir an sich auch aufn Sack...sie sorgt dafür das andere Aspekte auf der Strecke bleiben und in der Regel auch Arbeitsplätze und die Menschen & Familien die dahinter stehen.
Sparen okay...aber eben nicht um jeden Preis.
 
@Darksilver: Dann müssten die Merkel, Schäuble und Zierke aber heftig verknacken, den die sind es Schuld, dass viele besorgte Bürger ihre Handys gänzlich still gelegt haben, wegen dieser DDR 2.0 mit ausufernden klammheimliche STASI 2.0 Spitzelei, die ganz besonders im Handy Bereich total überhand genommen hat. Zum Beispiel wurden im Jahr 2008 alleine in Berlin ÜBER 1,1 Millionen Telefonate klammheimlich abgehört Das sind ausgeschrieben in Zahlen mehr als 1.100.000 heimlich abgehörte Telefonate alleine in Berlin, einer einzigen Stadt im Jahr 2008! Das hätte die alte DDR 1.0 STASI niemals alleine geschafft! Und das alles noch bevor die STASI 2.0 Vorratsspitzelei im Internetbereich dann zum Jahresanfag 2009 Einzug hielt. Von den besorgten Bürgern gibt es keinen einzigen Cent mehr für die Mobilfunkanbieter, auch wenn die Anzahl der Nodes/Funkmasten & Hintergrundinfrastrukturen mindestens aufrechterhalten werden muss, ganz egal ob mit, oder ohne Skype auf Handys.
 
@Darksilver: Ist klar und warum klappt es beim Festnetz obwohl da das Netz bei Bau und Instandhalten teurer ist ?
 
"das Telefonieren mittels VoIP-Software im UMTS-Netz verbieten" sowie das Benutzen von Messengern mit dem Web'n'Walk-Stick für Laptops! (Telekom)
 
Guten Tag zusammen. Ach was waren das noch für schöne Zeiten, als die Netze nicht so überlastet waren. Die mobile Internetnutzung überlastet einzelne Funkzellen und da drunter leidet die "normale" GSM-Telefonie. Übrigens... GSM ist noch lange nicht weg vom Fenster. SMS ebenso wenig.

Die oft genannte "Drosseung" gibt es nur aufgrund der Netzüberlastung durch Datenverindungen. Denkt doch mal zurück an die Zeit, als das iPhone auf den deutschen Markt geschwämmt wurde. Binnen weniger wochen/monate gab es Netzstörungen/Ausfälle ohne ende. Besonders im T-Mobile Netz.

Klar wird jetzt jeder sagen ... Hey baut doch mehr Masten... ändert doch die Technik! Auch wenn die Telekom ein mordsgroßes Unternehmen ist, sind auch hier die finanziellen Mittel begrenzt. Es ist zu teuer und halt nicht wirtschaftlich.

Denkt mal an die "HDTV" Diskussion in Deutschland. Klar würden die Sender gerne sofort alles umstellen. Aber es kostet und dauert!

Daher ... GSM4Life haltet die Preise niedrig.

LG
 
Meine Güte, ein Handy ist doch da zum Telefonieren und SMSlen. Für was brauch ich noch Skype auf dem Handy und Internet?
Da werden die Geräte immer so aufgebläht, dass ist doch nicht mehr normal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles