Supercomputer: Der Jaguar ist erfolgreich gestartet

Supercomputer Jaguar - der weltweit zweitschnellste Rechner und der schnellste Supercomputer, der der wissenschaftlichen Forschung zur Verfügung steht - hat seine höchste Ausbaustufe erreicht und erste Projekte berechnet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich können wir die letzte stelle von PI berechnen :P
"Jaguar - der weltweit zweitschnellste Rechner"... welcher ist dann der schnellste Rechner?
 
@W4RH4WK: "Bei der letzten Erfassung der weltweit verfügbaren Supercomputer war nur der von IBM gebaute Roadrunner mit inzwischen 1,7 Petaflops schneller - dieser steht aber in Diensten des US-Militärs."
Wer lesen kann...
 
@wurzelgnom: jaja schon klar, war mir aber nicht sicher ob der im letzten Abschnitt genannte rechner nun WIRKLICH der 2. schnellste Rechner ist. Hätte ja auch sein können, dass die letzte Erfassung lange zurück liegt und in der Zwischenzeit bereits schnellere Rechner gebaut wurden....
 
@W4RH4WK: ergibt trotzdem keinen Sinn. Mal angenommen es wäre ein älterer Wert, dann wäre der von IBM trotzdem noch schneller UND es würde einen oder mehrere geben der schneller als der von IBM sind. Wie soll dann der Jaguar auf den 2. Platz kommen? ich bin gespannt auf deine Erklärung ^^
 
Errinert mich etwas an den guten alten Z3 von der größer xD In 30 Jahren hat ne Kaffeemaschine wahrscheinlich mehr Rechenleistung ^^
 
@KiffW: Tja, aber ob der Kaffee dadurch wirklich besser wird mag ich doch stark bezweifeln. ^^
 
Machen die Ihre Modelle auch mit Matlab? ^^
 
"Ganz oben auf der Prioritätenskala steht dabei die Klimaforschung." Und wieviel Energie verbraucht dabei so der zweitschnellste Supercomputer, während er für die Klimaforschung rechnet?
 
@satyris: vermutlich so viel, dass er das Klima verändert. Blöd, wenn man das System berechnen will, in dem man steckt. Deshalb sollte man sowas auch immer mit Bedacht genießen ,).
 
@satyris: + von mir, für den heute wohl sinnvollsten Beitrag :) Die Frage stell ich mir nämlich auch :)
'' Um zu errechnen wie wir 5 Bäume schützen können, müssen 5 Hektar für eine Betriebsstunde gerodet werden '' -.-*
 
@jaja_klar: Jaja, die üblichen Probleme beim Messen und Simulieren :-)
 
@Djumie: naja, vielleicht erscheint deine Sichtweise etwas kurzsichtig, sollte man sie ernst nehmen. Der Nutzen des Supercomputers wird auf jeden Fall größer sein als sein Schaden ,).
 
Wie jaja_klar schon gesagt hat: Ich glaube auch dass man das eher langfristig bedenken sollte. Also ich finds gut dass er wenigstens zu etwas sinnvollem genutzt wird, anstatt von Atombomben-berechnungen... :)
 
@!Mani!:
Naja, ob man das Klima berechnen kann, ist die Frage. Eine Atombombenberechnung ist auf jeden Fall sinnvoller, als eine echte zu zünden. Und eine Welt ohne Atombomben werde ich wohl nicht erleben. Also wird in dieser Richtung weiter geforscht.
 
@satyris: Das war wohl nichts. Wie wäre es, wenn alle Computer abgeschafft würden, weil diese viel Energie verbrauchen. Kehren wir doch gleich zum Rechenschieber zurück. Technische Entwicklung ade. Am besten ist es, wenn du mit gutem Beispiel vorangehst. Das wirst du aber sicherlich nicht machen und weiterhin Strom für deinen PC verbrauchen.
 
@manja: Es gibt aber definitiv einen Unterschied zwischen nem Laptop mit unter 100W Verbrauch, wo eine Lampe schon soviel verbraucht, und einem Rechner der ein ganzes Fußballstadium groß ist.
 
@ZECK: Ich kann eure Denkweise nicht nachvollziehen. Ihr regt euch über den Stromverbrauch eines Supercomputers auf, der für wissenschaftliche Zwecke eingesetzt wird. Auf der anderen Seite gibt es Millionen Computer, die viel Strom verbrauchen. Werden diese produktiv eingesetzt, dann ist das völlig in Ordnung. - Jetzt kommt der Haken. Bevor man sich über Supercomputer aufregt, sollte man die Stromverschwendung beenden, die durch Computer-Spiele entsteht. Täglich laufen zu Hause, in Spielhallen usw. Millionen solcher Spiele. Da sagt kaum jemand, lassen wir die Spiele ausfallen. Und wieviel Strom wird verbraucht, um z.B. die Vergnügungsstadt Las Vegas am Leben zu erhalten. Ich will damit sagen, man müßte erst die nichtproduktiven Systeme abschalten, bevor man die nützlichen Dinge angreift. Realität ist, das beides nebeneinander bestehen bleibt. Vergnügen und Produktivität. So soll es auch bleiben.
 
@satyris: vielleicht verbrauchen sie ja erneuerbare energien.
 
hmmm da würd ich ne runde crysis zocken wollen *g*
 
@SemteX87: Reich nen Antrag ein.^^
 
@SemteX87: könnte für very high reichen
 
@SemteX87: höchstwarscheinlich würd des da auch net drauf laufen da der pc keine grafiken im still von PC spielen berechnen kann :) und ja auch ned muss
 
@glumada: Very High Raytraced, wennschon. ^^
 
@Nelethill: da wird einfach die grafikkarte emuliert als 20-fach sli.
 
Endlich mal ein Rechner wo ich Crysis vernünftig drauf spielen kann, nur ein wenig mehr Ram könnte der Rechner vertragen...
 
@joe200575: Sagt mal, ist heute schon Freitag?
 
@Fraser: es sind ferien.
 
Und ich dachte der Jaguar ist eine auf dem Prozessor Motorola 68000 basierende Videospielkonsole der Firma Atari.

Bestimmt hat kommt da gleich wieder ein Patenttroll.
 
@chrisrohde: Daher stand da auch nicht in der News "Atari Jaguar" oder? Jaguar ist zum einen mal einen Raubkatze. Dann ist es auch noch eine Mac OS X Version (10.2), ein britischer Automobilhersteller (Jaguar Cars), eine Schnellbootklasse der Bundesmarine (Jaguar-Klasse), ein Jagdpanzer der Bundeswehr, ein Gitarrenmodell (Fender-Jaguar) und vieles mehr. Daher heißt der da oben auch "Cray Jaguar"... MfG Fraser
 
@chrisrohde: Markenrecht hat nichts mit Patenten zu tun.
 
@chrisrohde: Markenrecht hat nichts mit Patenten zu tun.
 
@Fraser: Jaguar Cars ist nicht mehr britisch... wurde an die Inder verkauft (Tata group)....
 
Wie können die wissen, dass das der zweit schnellste Rechner ist? Die wissen garnicht was ich in meiner lagerhalle alles habe... vielleicht ist das ja nur der 3. schnellste :P
 
"Jaguar - der weltweit zweitschnellste Rechner und der schnellste Supercomputer" - das klingt sowas von witzig: "der weltweit zweitschnellste Rechner" geil.geil.geil oder wie Jessica heute Abend sagen wird: "Dann schlagt mich doch gleich in die Fre...Fre...Fre" *lol* ... (mein unsinniger Beitrag für die Woche ^^ - also ned ernst nehmen (außer vllt. fre.fre.fre *hint*).
 
Da würde ich gern mal Crysis drauf zocken !!!
 
@Smoke-2-Joints:

Genau, scheiss aufs Wetter, wir wollen zocken!
 
@Smoke-2-Joints: siehe [o6]. Ein schlechter Kommentar wird nicht besser, indem man ihn wiederholt...
 
@Smoke-2-Joints: Und wenn man das Ding ohne Grafikkarte betreibt und unter Linux macht Crysis sicher Spaß...
 
(das schon ernst ist): "Ganz oben auf der Prioritätenskala steht dabei die Klimaforschung." - Und was kostet es dem Klima? Also was verbraucht dieser zweitschnellste Rechner der Welt so? Das ist wie Mittermeiers Scherzeinwurf, wo die Klimakonferenz 2007 stattfand: auf Bali!
 
@Fraser: Du kannst natürlich auch einfach sagen: Scheißegal, ich nehm was kommt. Aber sinnvoller wäre es schon, wenn man wüsste, was sich wie auf das Klima auswirkt. Und da gibt es noch viel zu erforschen, z.B. spielen die Wolken eine sehr große Rolle, aber Wolken sind viel zu kompliziert um sie heute vernünftig simulieren zu können. Also wenn man versuchen will das Klima zu 'retten', dann sollte man schon wissen was man tun kann. Das geht aber nicht ohne so einen großen PC.
 
@Timurlenk:
Wenn ich mir die Wettervorhersagen so anschaue, die nur für ein paar Tage gelten, glaube ich kaum, das man das Klima auf Jahre berechnen kann. Ist ein Wunschdenken der Menschheit. Einzig, das es wärmer wird. Und dafür braucht man kein Superrechner. Das merke ich auch so.
 
@Klartext: Dennoch möchte man vielleicht wissen, welche Veränderungen wegen des Klimawechsels voraussichtlich stattfinden werden. Welche Küstenstreifen und welche Städte werden von einem steigenden Meereswasserspiegel betroffen sein? Welche Anbauflächen für Äcker aller Art werden durch sich ändernden Bedingungen in Zukunft nicht mehr zu bewirtschaften sein? Welche Landstriche werden verkarsten, verdorren und veröden? Wo wird das Süßwasser zurückgehen, da Gletscher schmelzen, Süßwasserseen nach und nach austrocknen und Grünflächen abnehmen? Welche Maßnahmen lassen sich noch verwirklichen um diese Entwicklung aufzuhalten oder doch zumindest zu verlangsamen? Die Weltbevölkerung wird auf jeden Fall zunehmen und damit natürlich auch ihr Bedarf an Lebensmitteln und Süßwasser. Wo wird aufrund der Bevölkerungsentwicklung und den damit verbundenen Auswirkungen zukünftig Engpässe entstehen und wie werden diese aussehen? Gegenmaßnahmen brauchen nun einmal ihre Zeit und mit den entsprechenden Berechnungen lassen sich vielleicht einigermaßen zuverlässige Modelle aufstellen, um wahrscheinliche Tendenzen vorauszusagen und damit gezielter etwas unternehmen zu können.
 
@Yun:
Das was Du schreibst, ist ja alles richtig. Aber trotzdem glaube ich nicht an zuverlässige Modellrechnungen. Wenn ich seh, wie u.a. die Banken die Welt in eine Krise geschlittert haben und dadurch sämtliche Modellrechnungen für die Katz sind kann man sich den Aufwand sparen. Genau wie die Klimamodelle. Es braucht nur mal ein richtiger Megavulkanausbruch kommen, der hat mehr Auswirkungen als alles, was die Menschheit bisher versaut hat.
Das größte Problem ist und bleibt der rasante Anstieg der Weltbevölkerung. Und da der Mensch heilig ist, wird sich daran auch nichts ändern. Aber wehe, es sind irgendwo zuviele Wildschweine. Da wird sofort eingegriffen. Nicht, das wir uns jetzt gegenseitig abknallen. Aber irgendwann knallts auf der Erde. Die wächst halt nicht mit. Und ob da Supercomputer helfen, wage ich zu bezweifeln.
 
@Fraser: Es ist ja auch nicht nur vom Klima die Rede. Allein ein evtl. neu entwickelter Dieselmotor der z.B. die Hälfte an Verbrauch hätte oder CO² einsparen würde wäre die Investition in diesen Computer schon wert und im Endeffekt dem Klima auch zu Gute kommen.
 
das währe das perfekte system für gta IV, vielleicht läuft es dann ja mal ohne zu ruckeln
 
@darkangel88: Lern erstmal deutsch und mache deine Hausaufgaben, dann kannste mit den Klötzchen spielen.
 
@darkangel88: Junge das hängt uns glaub ich allen schon sowas von zum Hals raus.. wir brauchen nicht bei jeder News über einen Supercomputer ein Kommentar a lá "Vielleicht läuft Crysis / GTA IV / Whatever auf dem PC ohne zu ruckeln"

NEIN es wird nicht ohne Ruckeln laufen weil die Server keine "guten" Grafikkarten haben...
 
@Ludacris: Ich würde eher sagen das da noch nichtmals Windows drauf läuft bzw. die Programme die darauf laufen sollen speziell darauf programmiert/portiert werden müssen und dazu sicherlich keine Spiele gehören.
 
Wat habt Ihr bloss alle mit dem scheiß Crysis. Ich würd darauf in der Mittagspause lieber ne Runde Pac-Man™ oder Bulder Dash™ spielen.

Frohe Ostern noch.
 
@KnarziJäger: Die Crysis-Schreier haben wohl die Ära der Computerspiele mit "Seele" verpasst. Was solls, irgendwann erreicht die annähernd photorealistische 3D-Grafik vielleicht den Punkt, dass sie fehlende Spielmechanik ersetzen kann... oder eben auch nicht.
 
@Wurst75: Mir taugt Crysis eigentlich wegen dem Nanosuit die Idee ist gut nur halt dumm dasses so viel Leistung braucht. Und mich interessiert Grafik nicht wenn die Geschichte dazu nicht so toll ist bzw. das Spielfeeling ich fand Farcry (teil 1 der zweier ist ganz gut gelungen) eher fade.
 
Ich würde auf dem Jaguar Prognosen erstellen lassen wieviele Kiddies hier bei Winfuture sich noch zu dieser Nachricht mit ihrem dummen Crysis oder was was ich für welchen Spielen noch zu dieser an sich guten Nachricht äußern werden. Der Supercomputer würde noch Jahre brauchen um ein Verlässliches Ergebnis zu liefern...
 
Moment mal.... 181.000 Kerne sind 45.250 Prozessoren (Quadcore), mit je 95 Watt Verbrauch ergibt sich da ne Spitzenauslastung die 4.298.750 Watt braucht. Mit der restlichen Peripherie kommen dann so um den Daumen 4,5 MegaWatt zusammen wenn das Ding mal wirklich was zu tun bekommt. Korrigiert mich wenn ich falsch liege :-)
 
@luxamman:
Da kommt bestimmt noch ein MW an Kühlleistung zusammen.
 
@Klartext: naja man könnte damit dann wieder ne Straße voll Häuser und n Schwimmbad heizen, hat man da die Energie wieder gespart^^
 
@luxamman: das ding braucht sicher ein eigenes kraftwerk für sich alleine... und da werden ein paar solarpanels wohl kaum genügen :/
 
@Screenzocker13:
Das Klima wird doch immer wärmer. In Zukunft muss auch das Schwimmbad gekühlt werden.
 
@luxamman: Auch von mir ein + für die Rechnung, ergibt absolut sinn. Vor allem das der Rechner außer prozessoren kaum viel mehr energie braucht da ja eigentlich nur mainboard, ram drauf ist. Somit sollte der Energieverbrauch ohne Kühlsystem sogar unter den 4,2MW liegen weil die 95W TDP sind(das was der Prozessor als maximum hat, aber das werden die chips nicht schaffen schon allein wegen der verteilung der systeme und weil die chips nicht am limit arbeiten werden). Die große Frage ist nun das Kühlsystem 1MW klingt zwar ein bisschen viel aber 10-20kW werden da sicher noch dabei sein.
 
@ZECK: Hast du nicht was vergessen oder wo speicherst du die Resultate? Sowas wie USV sollte man auch nicht vergessen.
 
@ZECK:
Das 1 MW ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Aber mit 10-20 KW wirste nicht weit kommen. Stell Dir diesen Raum als Bürogebaude vor. Klimatisiert, wie man es von den Amis gewohnt ist. Da sind 20 KW eine laue Brise.
Arbeitsspeicher, Festplatten und Mainbords verbrauchen auch einiges an Strom. Wahrscheinlich min. genausoviel (eher mehr) als die CPUs. Und Lüfter sind da wohl auch massig drin. Und keine 1 W Exemplare, sondern was richtig gutes.
 
@root_tux_linux: Da luxamman die TDPs genommen hat werden sich auch Festplatten darin ausgehen(du musst vor allem rechnen soviele hdds die da rennen wird es nicht geben schliesslich braucht ja nicht jeder rechenschritt aufzeichnen-> is so wie beim encoding da wird schliesslich auch stundenlang gerechnet und dann hat die festplatte halt am ende fünf minuten zu tun).
 
@W4RH4WK: Irgendwo is die Argumentation mit dem Alter der Liste ja gut. Wobei ich mich frage, ob die nicht so wie der Jaguar eingefügt werden und die anderen nun eine Stelle weiter zurückrücken
 
@ZECK: Bei 203 Kommentaren immer noch nicht den blauen Pfeil gefunden?
 
@Rotbackenpfeifer: Bitte sowohl an dich als auch an alle anderen hier ersparts euch das der Pfeil funktioniert nämlich nicht sehr gut....
 
@ZECK: Deine Rechtschreibung auch nicht.
 
klimaforschung^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles