Acer Aspire Timeline: Leichtes & flaches 13''-Notebook

Notebook Acer hat in den USA ein neues Notebook vorgestellt, das auf den Namen "Aspire Timeline" hört. Es zeichnet sich durch eine besonders leichte Bauweise und ein flaches Design aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber auch ultraflach
 
@Branco145: was jetzt? dein kommentar?
 
Soviel zu dem Thema: [12:13]
Qualcomm: Netbooks werden Notebooks überholen
- - - Notebooks werden niemals von den Netbooks überholt - - -
Mini-Notebooks sind die besseren Netbooks!!!!
 
@Faker: Naja, die Grenzen verwischen da auch immer mehr. Und Netbook ist halt gerade Trend...
 
Meine Nutzungserfahrungen mit Acer Notebooks sprechen klar gegen diese Marke.
 
@cell85: tja, sowas auch.. meine sprechen äußert dafür!
 
@XMenMatrix: meine auch, bei meinem Acer-NB ist noch nichts kaputt etc. hingegen mein Sony-NB hatte eine kaputte taste, und abgesplitterten lack. (bei gleicher behandlung)
 
@cell85: Jup, HP, Dell und Lenovo Business Serien spielen da in einer anderen Liga.
 
@GrayScales: Also in Bezug auf Lenovo spielen die aber in wesentlich höheren Preisklassen. Und ich wiederrum bin mit Acer zufrieden und die HP Geräte die ich bis jetzt gesehen hab, hatten es auch schon hinter sich.
 
@cell85: hab auch nur schlechte Erfahrungen gemacht mit Acer Geräten. Obwohl ich zugegeben auch keine neueren Geräte benutzt habe (>2006). Warum auch, so schnell kriegen die bei mir keine 2te Chance...
 
lauter bull, es wird weder dass noch dass noch lange am leben sein. netbooks sind ein modetrend und haben in zukunft soewieso nix zu suchen ein laptop so wie wir es kennen wird auch noch vielleicht 5 jahre im höchstfall am markt sein, die zukunft verschmilzt diese bereiche das oled aktiv matrix display wie ein folie aus papier und hd tauglich mit netzwerkeigenschaften so wird das laufen die ersten gehversuche damit macht samsung bereits.
 
@thedarknes: Bitte nochmal ins Deutsche übersetzen. Danke.
 
@thedarknes: Ich habe selten einen so unverständlichen Comment gelesen! Lauter Bull sag ich nur.
 
wenn hier auch die 9400M chipsätze von nvidia wie in den MacBooks drin gewesen wär, wärs echt top
 
Eigentlich ein tolles Notebook... bis ich zu dem Teil im Text mit "GMA-4500-MHD" kam... das war's dann, nächstes Teil.
 
@Islander: für den Zweck eines Subnotebooks völlig ausreichend. 3D muss da nicht sein, alles andere läuft mit Intels Onboardgrafik auch wunderbar.
 
@Islander: Zum Daddeln sind Notebooks eh nur bedingt geeignet, die lassen sich so schlecht nachrüsten... Und dann zählt eben Laufzeit (besser bei integrierter Grafik), Gewicht, Abmessungen, Verarbeitung...
 
@Islander: Da stimm ich dir insofern zu, das die 4500 nicht gerade berauschend ist(allerdings fair bleiben, alte games wie wow,cs, doom, ut lassen sich problemlos zocken und machen auch immer noch freude). Aber die IGP ist ja in Bezug auf die CPU echt gut noch. Mir ist klar das bringt einen guten Stromverbrauch, aber bis jetzt gibts immer nur flache Notebooks mit schwachen CPUs, da wäre doch mal eine P8600 machbar...
 
Wann checkt Winfuture das. Das Macbook Air ist KEIN Netbook, sondern eine gutlaufende Design-Studie, wegen dem Unibody. Die Air Linie ist zwischen Macbook und Macbook Pro angesiedelt. Schon wegen der Leistung, kann man Adamo & Air NICHT mit dem Aspire Timeline vergleichen. Links: www.dell.com /www.apple.com
 
@AlexKeller: Da hast du was verpasst das hat Winfuture auch nicht geschrieben das es ein Netbook sein soll. Und ich hab scheinbar auch was verpasst weil seit wann ist denn das Air unibody(ist es übrigens nicht das sind die normalen macbooks). Leistungstechnisch sind das alles Laptops schon alleine wegen der 4500 bzw. 9400M die eine stufe über der gma950 oder was derzeit in netbooks drin ist stehen. Allerdings wäre wie schon gesagt eine CPU in der normalleistung wünschenswert genauso wie eine NB-GPU(klar ist natürlich das damit nicht ein core 2 quad extreme mit gtx 280m gemeint ist sondern ein centrino2 mit 9600M maximum).
 
@ZECK: OK, Aussage gegen Aussage. Gehe mal in einen Laden, wie Gravis , Apple Store, Saturm usw. dort wirst du sehen dass es ein Unibody ist. Der gute Steve sagte es sogar auf seiner letzten Keynote :) Ja, Netbook wurde nicht erwähnt, aber wieso muss man immer alles was klein ist, mit dem Air vergleichen. Das Air ist eigentlich der "halbe" 12" Powerbook-Ersatz (früher Powerbook/heute Macbook Pro). Leistungstechnisch hast du es aber auf den Kopf getroffen. Lg.
 
@AlexKeller: Ich brauch nicht zum Saturn gehen ma sieht sogar auf der Appleseite deutlich das es kein Unibody is...
 
@ZECK: Als die Unibody-Fertigungstechnik vorgestellt wurde, hieß es, dass das gleiche Verfahren bereits beim MacBook Air erfolgreich verwebdet wurde. Ohne Unibody (also dem Fräsen aus einen Metallstück, statt dem Formen eines Alu-Blechs) hätte das Air niemels diese Stabilität bei dieser Dünne.

Der Begriff "Unibody" wird halt Vermarktungtechnich vor allem bei MacBook und MacBook Pro verwendet, um diese von den jeweiligen Vorgängern abzugrenzen. Beim Air ist das in der Form nicht nötig, da es ja keinen Vorgänger ohne Unibody hat.
 
@Wurst75: Aber wo ist dann das Unibody dabei das Air ist definitiv zusammengeschraubt aus mehreren teilen(was die Baseunit betrifft beim bildschirm weiß ichs nicht).
 
@ZECK: Auch das MacBook und MacBook Pro sind aus mehreren Teilen zusammengeschraubt - sonst käme man auf der Unterseite gar nicht an den Akku bzw. die RAM-Steckplätze. Aber die Unibody-Bauweise heißt auch nicht so, weil alles aus nur einem einzigen Teil besteht, sondern weil man für die Teile (Mehrzahl) jeweils einen Alu-Block als Ausgangsform nimmt und dort alles ausfräst, was nachher nicht zum Bauteil gehört. D.h. es wird nicht wie bisher eine flache Alu-Platte genommen, und diese gefaltet, geformt und um Inlays erweitert. Denn genau diese Verformung und Ergänzung führt dazu, dass die Bauteile nachher wesentlich weicher sind, als bei der Unibody-Fertigungsweise.
 
Also, wenn die hier angegebenen Fotos echt von Acer als PR-Fotos herausgegeben worden sind, enttäuscht das echt. Also, auf Bild 2 sieht man ja wohl mehr als deutlich, das die Tastatur(matte) nicht richtig eingepasst ist und der Streifen (welcher wohl LED's und Speaker überdecken soll) sich auf beiden Seiten löst. Kann man nur hoffen, das es sich um ein Dummy handelt und nicht um ein verkaufsfertiges Produkt...
 
@thechosen: und für einen wirklichen burner finde ich den immer noch zu dick : P
 
@hARTcore: und dafür, das auf bild 1 & 2 das gleiche netbook sein soll, ist die anordnung der anschlüsse äußerst verdächtig anders....vllt kann man die aber auch nach belieben umsetzen oder am ende liegts einfach nur am lichteinfall :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links