BumpTop 3D-Desktop mit Physik-Engine fertiggestellt

Systemprogramme Nach mehreren Jahren Entwicklungszeit liegt die Software BumpTop, mit der sich die Dateien und Symbole auf dem Desktop auf neue Art anordnen und verwalten lassen, nun erstmals in einer finalen Ausgabe vor und ist zum Download verfügbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab bei der Beta mitgemacht... naja... PC ging kaput und auf dem Laptop lief es dann nicht. Ist aber nur ein nettes Spielzeug... fand es nicht so hilfreich weil gewissen Funktionen nicht implementiert worden. Bin auf der Community Seite der Homepage verewigt =)
 
@Tazzilo: "PC ging kaput" kommt halt vor bei Beta-Versionen ! Selbst schuld wer es auf den Produktiv-Rechner einsetzt.
 
@skrazydogz-online: Rechner können halt mal kaputt gehen. Hat nix mit der Beta zu tun. Werde auch nicht für die Beta-Test bezahlt also was solls. :-) Ich kauf mir keinen 2. guten Rechner für ein olles Beta Programm, darum testet man ruhig auf seinem einen der da ist.
 
@Tazzilo: Er meinte wohl eher, dass es sich so liest, als sei dein Rechner wegen der Beta dieses Programmes kaputt gegangen. Leider hast du es in der Tat etwas unglücklich formuliert, so dass mir der Gedanke auch zuerst kam. Aber wenn man etwas drüber nachdenkt, kann man drauf kommen, wie es gemeint war. :)
 
@Tazzilo: Ich habs eben auch mal getestet. Es ist wahrlich ein nettes Spielzeug, allerdings nicht mehr. Ich finde es nicht so wirklich praktikabel und kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, das es irgendwas erleichtert. Egal wie man es dreht und wendet, der normale Desktop ist immernoch der schnellste, einfachste und praktikabelste weg!
 
lustig das Touch am minimieren des IE-Fensters scheitert
 
Sehr interessante Sache. Muss man sich mal genauer anschauen. Das ist auf jeden Fall mal Neues. Werd das auf jeden Fall mal testen
 
neu ist das bei weitem nicht. vor jahren wurde bei neues (3sat) ein fast gleich aussehendes programm vorgestellt. bloß ist da leider nix draus geworden. webseite war damals http://www.clickfish.de/
 
Das sieht irgend wie ganz nett aus, aber ob es beim Arbeiten wirklich einen Geschwindigkeits- und Übersichtsvorteil bringt wage ich etwas zu bezweifeln...
 
Auf jeden Fall ein interessantes und innovatives Konzept, nur bei mir sinnlos, da mein Desktop immer leer ist ^^
 
@tobias.reichert: Ich habe auch nur drei Icons auf dem, Bildschirm (Arbeitsplatz, Papierkorb und DSL(LAN)). Ich wundere mich immer über die Leute, die da vierzig, fünfzig Icons auf dem Desktop haben.
 
@Elvenking: wofuer brauchst du denn die 3 icons aufm desktop? dsl in den autostart.. papierkorb ausstellen und arbeitsplatz mit windows+e ...
bam .. ich hab dein desktop optimiert..
 
@tobias.reichert: Bei mir ist der Papierkorb das einzige Icon auf dem Desktop, ansonsten sieht man oben nur noch die "Dell Dock" und rechts die "Windows-Sidebar" :)
 
@Elvenking: Und ich wunder mich warum die Leute den Desktop nicht ausnützen.
 
@Elvenking: Das ist ansichtssache!Ich habe zb alle sachen auf dem desk und wunder mich immer über leute die nichts drauf haben und dann über umwege an alle sachen kommen die sie gerade benutzen wollen.Siehst du was ich jetzt meine jeder hat halt eine andere arbeitsweise.
 
@Carp + @ JackDan: Ich betrachte den Desktop so wie meine Wohnung, in der auch nicht alles was ich benötige rumfliegt, - sondern sich in Schränken und Schubladen befindet. Demnach wird es bei euch beiden wohl ausschauen, wie bei Hempels unterm Sofa. :o)
 
@Elvenking: ... so verschieden sind die Ansichten! Für mich ist der Desktop eine Art Pinwand - und da gibt es auch viele, verschiedene Zettel ... :)
 
@Elvenking aka Sigmund Freud: Danke für diese psychologische Bastelstunde, nur so am Rande meine Wohnung is 1A aufgeräumt. Ich betrachte meinen Desktop wie meinen Schreibtisch, da sieht man das was gearbeitet wird, oder, wo gehobelt wird fliegen Späne.
 
@JackDan: Ich habe kleine Hände. Sie sind abgearbeitet.
 
Also bei mir sind im schnitt 5 symbole drauf die ich immer brauche. arbeitsplatz, ein link zu Total Commander, ein symbol von blue soleil (wo ich leider noch nicht weis wie man das weg bekommt - falls jemand weis wie immer her damit) und zwei sammelordner Tools und Spiele (hier sind nur die Verknüpfungen zu den jeweiligen tools drinn). hat den vorteil das der desktop schön leer ist und ich drotzdem an alles in zwei klicks rann komme. Außerderm sind dann i.d.R. noch ein paar temporäre sachen druf mit denen ich mich gerade beschäftige - sind aber selten mehr als 10 symbole insgesammt. außerdem nutze ich rocked dock. Leute die ihren desktop zumüllen bis nix drauf passt kann ich nicht verstehen und es soll mir nimand erzählen, dass er bei 20-30 symbolen auf dem desktop noch den vollen durchblick hat, geschweigedenn produktiv arbeiten kann. Naja ... jedem das seine ... . zum thema: das tool an siche finde ich eher unpraktisch .... es reicht mir eigendlich schon wenn mein schreibtisch so unordenlich ist da muss ich so ein chaos nicht auch noch auf dem rechner haben. erschwerd kommt hinzu, das man die ein oder andere fkt. nur mit einem multitouch-fähigen geräd nutzen kann. außerdem, wenn man extra eine suchfunktion implementiert, weil man scheinbar weis das es schnell unübersichtlich wird, weis ich nich so richtig was ich davon halten soll! O.o Denn wie entsteht denn dann die größer ordung und produktivität? denn suchen kann windows auch schon von hausaus ... MfG
 
@Zwulf: Das bluesoleil Icon kannst Du über die Registry entfernen. Da ist irgendwo der Bereich, wo die Desktopsymbole verwaltet werden. Als Ansatz kann vielleicht folgendes helfen: http://tinyurl.com/ccplhz
 
@Elvenking: Dankööö ... funzt einbahnfrei :-)
 
@Elvenking: Du bist ja ein echter witzbold!Evtl ist es auch genau anders du schmeißt alles nur in die schränke damit es ordentlich bei dir aussieht aber im endeffekt darf bei dir dann keiner einen schrank oder schublade aufmachen weil er sonst erschlagen wird vom müll :).Und ja bei mir kann man sogar einen schrank aufmachen und da ist es ordentlich und das im ganzen haus mit 2 kindern kannste mal sehn :) Bei mir wird der desktop als das benutzt wofür er da ist und ich brauche nicht in 3 schubladen vom schrank im schrank wühlen bis ich was finde !
 
@Zwulf: Hier noch eine Alternative, zu deinen Sammelordnern: http://tinyurl.com/cuwq23 - irgendwo gibt es auch noch eine deutsche Sprachdatei dafür.
 
@Elvenking: Erzähl der linken aber nichts von der rechten sonst streiten die sich noch wer heute darf (arbeiten) :).
 
@Carp: Wenn Du das meinst, "Junge" aus la Mancha !
 
Tja, trotz der schnellen rechner kann ein Desktop sich nicht schnell genug darstellen. Ich hab auch nur 4 Icons platziert. Die restlichen liegen im Dock versteckt. Dann gibts ja immernoch die Taskleiste und das Startmenü mit den häufigsten Programmen
 
@Zwulf: Also, ich habe immer recht viele Symbole auf dem Desktop. Das sind dann die Dokumente, an denen ich gerade gearbeitet habe. Die sind dann nach Themenbereich auf dem Desktop positioniert (oben links einige wenige Programme, unten links ein paar Musikstücke die ich auf der Gitarre nachspielen möchte, oben in der Mitte Tabulaturen, und dazwischen dann diverse neu heruntergeladene Dateien, die ich noch irgendwo einsortieren muss (und um das nicht zu vergessen auf dem Desktop belasse) ). Ein Hintergrundbild habe ich aber keines... ist ein schönes Blau, etwas blasser als das standard-Blau aus Windows 2000.
 
Ich halte von solchen Programmen nicht viel. Wenn dann soll's Microsoft selbst implementieren.
 
Wie cool ist das denn :D. Muß ich sofort testen, und wenn es taugt dann muß ich sofort loslaufen und ein Netbook mit Touchscreen kaufen. Bin echt begeistert von dem was ich im Video sehe.
 
@DennisMoore: Bring mir auch eins mit! Noch jemand?
 
@Bösa Bär: wenn du nen gescheiten desktop replacement findest , dann nehm ich auch einen
 
@-adrian-: Wär der HP Pavillion IQ810de was für Dich?
 
@Bösa Bär: Selber kaufen macht arm :P
 
@DennisMoore: Lieber arm dran, als Arm ab!
 
innovativ alle male, ob es der Produktivität hilft sei mal dahingestellt. Ich will meine Programme möglich schnell und übersichtlich haben und schnell starten können. Vor allem auf dem Notebook eher weniger zu empfehlen, da das teil richtig Strom fressen wird. Aber interessantes Gimmick.
 
@toshimitsu: man man man dann kauf dir ein gescheites Notebook !
 
@skrazydogz-online: Was hat das mit "nicht gescheitem" Notebook zu tun? Was bringt ein Notebook, bei dem nach 1 Stunde die Batterie alle ist, nur weil die ganzen grafischen Spielereien sinnlos den Saft verbrauchen?
 
Naja, sieht zwar erstmal ganz nett aus, aber ob das wirklich einen Nutzen bringt wage ich zu bezweifeln. Einzig was ich sinnvoll finde, ist das Menü kreisförmig um den Cursor anzuzeigen. Mag zwar anfangs sehr gewöhnungsbedürftig sein, könnte aber dauerhaft Zeit sparen, da die Wege zu jeder Option kurz sind.
 
@dodnet: besser als der rechtsklick?:O
 
Hübsch sieht es ja aus, aber ich bin eigentlich froh, wenn sich auf meinem Desktop nicht alles so stapelt wie auf meinem Schreibtisch :-)
 
Die Gesten des Entwicklers sehen mit der Hand ziemlich cool aus - mit der Maus oder gar einem Touchpad wird das sicher nicht so relaxed nachzuvollziehen sein :-/
 
@xep624: Ich war bei der BETA dabei und es geht selbst mit der Maus bzw dem Touchpad ganz gut. Ich hatte also keine Probleme den vollen Funktionsumfang von BumpTop zu nutzen :)
 
"Microsoft Bob" in 3D - wahrscheinlich mit dem selben unrühmlichen Ende. Aber: wir finden hier einen .com - Firmennamen ...
 
Wem es einfach nur um eine 3D Oberfläche geht, für den wäre vielleicht Real-Desktop etwas. http://tinyurl.com/dx2gy9 - Ist natürlich kein Vergleich zu dem BumpTop 3D-Desktop.
 
Nicht mal ausprobiert, aber gleich klugscheissern ... typisch deutsch irgendwie.
 
@Aspartam: Nicht lesen können und erst recht nicht verstehen was man liest aber dumme Sprüche klopfen!
 
@Willforce: Gibt doch genügend Leute hier, die über das Tool herziehen und es offensichtlich nicht mal ausprobiert haben. Soviel zum Thema "lesen können". Na, getroffene Hunde bellen. Denken ist Glückssache, und Glück hast Du vielleicht nicht oft.
 
Bei mir will das nach dem installieren einfach nicht starten... "Bumbtop is unable to ..." Der sagt mir das ich den neusten Grafikkarten Treiber Installieren soll, was ich aber bereits schon habe. Kann man diese Warnung irgendwie umgehen oder sonst wie lösen? Edit: Benutze Windows Vista 64 + GeForce 8800 Ultra mit der Treiberversion 182.50. Edit2: Geht jetzt... war auf 16 Bit eingestellt __> 32 Bit umstellung und starten geht.
 
Als die Ansichten so geschwungen wurde, wurde mir schwindelig!
 
nette idee, nur leider... es läuft nicht wirklich, windows will immer problemberichte senden^... aber davon wirds auch nicht besser. is auch eher was für desktopmessis.
 
An sich ne ganz gute sache, macht echt spaß damit zu arbeiten, allerdings gibts noch so einige Kleinigkeiten die mich beim arbeiten damit stören: Es startet viel zu langsam, bis mal alle Icons geladen sin dauert es schon ne weile. Außerdem fehlen mir dann noch ein paar einträge in dem runden Menü um den Cursor, zb beim Papierkorb sollte automatisch "Papierkorb leeren" dabei sein, oder bei ner Verknüpfung "Öffnen"...dann würde sihc das ganze gleich viel intuitiver bedienen lassen. Auch brauchen die Icons manchmal ziemlich lange um sich anzupassen, zb wenn man den Papierkorb leert, bis dann das Icon richtig angezeigt wird, oder wenn man die Größe der Icons ändert. Und schließlich stört mich auch ein wenig der RAM-Verbrauch, klar sind 100MB im Prinzip nicht viel, gerade weil ich 8GB eingebaut habe. Aber für nen Desktop-Aufsatz is das dann doch bissl happig. schade...aber ich werde das Programm weiterverfolgen
 
... und da schimpft schon jeder über die Systemlast bei Vista ...
 
... das "Look and Feel eines echten Schreibtischs". Nicht schlecht die Aussage - wobei ich es persönlich gehaßt habe, wenn sich Akten oder sonstige Papiere auf meinem Schreibtisch gestapelt haben ...
 
ich kann mich erinnern das Apple mal so ein Konzept patentiert hat.

Mal sehen was am Ende daraus wird.
 
Damit läuft die GraKa im stromfressenden 3D-Modus, supi.
 
Für mich ist so etwas Spielkram, der keine Steigerung des Workflows mit sich bringt.
 
Nettes Spielzeug,da ich Dualview habe,es wird leider nur ein Monitor unterstützt,doof.
 
@null.dschecker: Danke für die Info - danach hab ich gesucht - so spar ich mir es gleich das teil zu testen. Ist ansich schade, dass dual displays so selten unterstützt werden
 
Wieso entwickelt man nicht einfach eine Suchmaschine für den Schreibtisch? xD
 
Nette Idee. Nur das Problem ist, dass die Finger zu groß sind und das Display zu klein. Man sieht, dass es sehr ungenau ist (bsp. Verschieben der Objekte zum Drucker bzw. Facebook). Es können dadurch weit weniger Objekte dargestellt werden und mit Aktionen belegt werden als mit einer Maus auf gleich großem Desktop. Auf größeren Bildschirmen ist es vermutlich ganz nett. Vermutlich optimal für Microsoft Surface wobei dieses ja für was anderes gedacht ist.
 
was soll den dieser ganzer Unsinn mit Touch? Das ist doch extrem unpraktisch, für Zuhause sowieso nicht interessant, und wer will schon an seinem Bildschirm ständig mit den Finger rumfuchteln.
 
@Laika: Vor allem - wer steht schon auf nen zugeschmierten Moni :) - aber mit der maus oder per Grafiktablett gehts auch ganz gut :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles