Windows 7: Upgrade von Beta auf RC wird schwierig

Windows 7 Nachtrag: Mit unserem kostenlosen Windows 7 ISO Patcher Tool geht die Anpassung der Windows 7 ISO Datei und damit das Update der Beta Version auf den Release Candidate ganz einfach. Eine Anleitung sowie den Download finden sie in unserem Windows 7 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@R. Cheese: Jop, Microsoft denkt mit, vorallem aus Usersicht.
 
@R. Cheese: nein, aber es ist sinnvoll. :-)
 
@der_ingo: sinnvoll mit sicherheit
 
Wie sieht es da mit der Easy Transfer Funktion aus? - Die war schon beim Installen von WIn 7 recht praktisch, währe interessant zu wissen inwieweit diese unterstützt wird.
 
@BigFunny: ETF funktioniert perfekt wenn du nur beide mal dieselbe Sprache und die selbe Prozessor Plattform verwendest. Du kannst nicht von englisch auf deutsch und umgekehrt, und auch von x86 auf x64 geht nicht genau wie umgekehrt.
 
Der Rummel um Win7 ist schon wesentlich positiver als damals um Vista! ^^
 
@Faker: Naja, der Rummel um Vista war vor Release auch nicht wirklich negativ, das kam erst mit den massiven Treiber- und Drittsoftwareproblemen nach Release, wobei da Microsoft gar keine Schuld hatte aber leider auch wenig ändern konnte.
 
Toll, das Winfuture so ne Anleitung veröffentlicht. Dieser RC1 ist zum Testen da und nicht damit man ein kostenloses Windows bekommt. Und testen ist nunmal mit Aufwand verbunden.
 
@heidiho: winfuture?! das kommt doch direkt von microsoft! lern mal lesen...
 
@sp4mz0r: das kommt wohl eher vom Autor (von Roland Quandt für WinFuture.de) dieser Hinweis,
warum sollte MS sich selber aushebeln wollen??
 
@Ide: Was ist eigentlich immer so schwer dran mal auf die Links im Newstext zu klicken und zu lesen bevor man hier was schreibt?
 
@OttONormalUser: was möchtest du?? mach wie du es willst aber lass deine kommentare wie andere was machen, ok
 
@Ide: Also soll ich deine Falschaussagen tolerieren, nur weil du nicht in der Lage bist nachzulesen das der Hinweis von MS kommt und nicht von WF oder nim? Warum sollte ich dich nicht darauf hinweisen dürfen (wenn auch etwas schnippig)?
 
@Ide: nunja er hat aber Recht das kommt direkt von MS:
http://blogs.msdn.com/e7/atom.xml

Hf beim lesen nächstesmal IDE
 
@xcsvxangelx: tja Ide sie haben recht, oder kannst du kein "neudeutsch?" = englisch dann sei dir verziehen^^
 
@Ide: ok ok an alle minus klicker- hab es zuspät gelesen, sorry
 
@Ide: Kann passieren, *Hand reich* :)
 
@OttONormalUser: joop :) thx
 
es ist richtig wie Microsoft es möchte denn ich werde auch vista auf win7 umsteigen und die Beschreibung dies zu umgehen von Winfuture ist auch sehr sinnvoll.
 
@ChuckNorris050285: umsteigen sicher nur nicht mit einer RC im untergrund..das macht nicht wirklich sinn
 
@Ide: das (-) versteh ich nun aber nicht wirklich bei dir, stimmt doch, besser den alten müll dann runter und total neu rauf
 
naja wofür upgrade.... ich installiere es eh immer neu.... da ich auch so neugierig bin und mir fast jede größere build hole wie die 7077.... da wär jedes mal upgrade aufwändiger.... von 7057 auf 7068 hat 2 stunden gedauert.... -.- und installation plus software installieren dauert 1,5 stunden
 
@TheBNY: sehe ich auch so. Ein upgrade von einer Beta eine neuere Beta oder auf den RC ist völliger Unsinn. Zum einen hat diese Funktion in der Final absolut keine Bedeutung, zum anderen möchte man bei einer Testversion auch wissen, was sich in der Installation-routine verändert oder verbessert hat....
 
Em was ist eigentlich mit dem Key den wir für beta bekommen haben. Gilt der auch für RC dann?
 
@dahope83: Da ja die Laufzeit des RC länger ist, vermute ich mal einen neuen Key, ich kann aber auch falsch liegen!
 
@dahope83: Yep, die Beta Keys von der Build 7000 funktionieren bei der RC noch immer!
 
@john-vogel: gefährliches Halbwissen!
 
@ChuckNorris050285: Er hat wenigstens Halbwissen. :-)
 
Ich seh da kein Problem. RC einfach neu installieren und fertig. Die paar Programme was man braucht drauf schmeißen und schon ist's wie zuvor.

Zugegeben, bissl mehr Aufwand ist es zwar, aber das wird doch nicht stören? Genauso von Vista auf Seven. Ich würd da lieber gleich mal alles neu drauf schmeißen und nicht upgraden. Dann hat man mal wieder ein frisches, schnelles System.
 
@Casemodder90: "Dann hat man mal wieder ein frisches, schnelles System." Ist das etwa immer noch so, das Windows nur schnell ist wenn es frisch ist?
 
@OttONormalUser: Wie meinst du das? Klar ist es am schnellsten wenns frisch ist und noch nichts drauf installiert ist. Sprich, es starten sich beim Win. Start keine Programm im Hintergrund usw. Ich setz sicher min. alle 6-12Monate mein System mal neu auf. Denn viele Programme brauch ich nicht sehr oft, i. wann deinstalliere ich diese dann mal wieder aber ein Rest bleibt doch immer im System. Schon allein deshalb setz ich das Win. vergleichsweise "so oft" neu auf.
 
@OttONormalUser: Meiner Erfahrung nach war Windows XP das letzte System, das nur durchs Älterwerden + längere Benutzung langsamer wurde. Schon beim Server 2003 habe ich davon nichts mehr bemerkt. Vista rauscht bei mir seit 1 1/2 Jahren wie am Tag der Installation, wirklich keine subjektiv bemerkbaren, nennenswerten Tempoverschlechterungen. Neuinstallieren kann aber (leider) trotzdem ab und zu nötig sein, wenn sich beispielsweise versch. Drittanwendungen um die Versionierung einer Bibliothek streiten und Windows oder Anwendungen deswegen nicht mehr richtig funktionieren. Oder schlecht programmierte Treiber. Und die Registry wächst immer noch unkontrolliert (sogar unter dem neusten Windows Server 2008 R2, leider). Falls das als nächstes von Dir gekommen wäre: Ja, ich weiß, daß es diese Probleme aufgrund sauberer Anwendungspakete, die nichts am System verändern, egal ob sie installiert oder deinstalliert wurden, unter UNIX/LINUX nicht gibt :-) Viele Grüße
 
@departure: War ne rein rhetorische Frage, hast meine Hintergedanken aber gut erkannt, würde dir nen + geben wenn ich dürfte :) BTW, mein XP läuft auch nach 6 Jahren noch schnell, kommt also auch auf die Nutzung und den User drauf an.
 
@OttONormalUser: Bin nicht auf positive Bewertungen aus, aber warum "darfst" Du hier kein Plus geben? Ist das bei Dir gesperrt?
 
@departure: Jep, ist aber auch gut so ,)
 
@departure: Warum wird denn XP langsamer? Wenn du keine neue Software installierst und per PageDefrag die Auslagerungs- und Registrydateien bei jedem Neustart defragmentieren lässt (die einzigen Dateien, bei denen im Normalfall eine Defragmentierung einen *spürbaren* Performancegewinn bringt), läuft auch ein XP drei Jahre ohne, dass es langsamer wird.
 
@Lofote: Ich finde die Sysinternals-Werkzeuge auch klasse, zweifelsohne. Doch, wie Du selbst schreibst, braucht es schon wieder ein Werkzeug dazu. Davon abgesehen: PageDefrag defragmentiert und komprimiert, was sicherlich sehr nützlich ist (ich benutze das auch). Was es nicht kann, ist, die Registry-Hives wirklich aufzuräumen. Auch andere Tools, die derartiges versprechen, können das nicht oder richten sogar Schaden an. Leider "pumpt" sich die Regsitrierung schon nach einigen Installationen und Deinstallationen auf, ohne das die Einträge jemals wieder sauber verschwinden. Aber Du hast natürlich recht, wird GAR KEINE Software jemals installiert (obwohl das im Alltag nicht sehr realistisch ist), bleibt auch ein XP unverändert im Tempo. Die durch Installationen und Deinstallationen sich allmählich aufblähende Registry ist auch bei Windows 2003 und Nachfolgern der Fall, nur bemerke ich dort bisher keine Tempoverlangsamung. Bei XP schon. Grundsätzlich gilt aber in jedem Fall: System sauber und in Ordnung halten, so gut es geht, nicht jeden Unfug installieren, der einem unter den Mauszeiger kommt, und Windowsupdate durchführen, Virenscanner regelmäßig aktualisieren und ggfls. noch Antispywaremaßnahmen ergreifen, dann kann man auch mit Windows jahrelang stabil, sicher und performant arbeiten (natürlich auch mit XP).
 
Von 7100 auf 7000 korrigieren? Die offizielle, öffentliche Beta hatte doch sowieso die Nummer 7000. Hmmmm, ganz verstehe ich das nicht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die Installationsdateien auf der DVD beinhalten ein File wo du das ändern musst...nicht in der Beta selbst ,-)
 
@bluefisch200: Schon mal was auf ner DVD geändert??
 
@bambam84: Kann man nicht einfach das iso entpacken und die ini da ändern? jedenfalls konnte man aus dem entpackten iso prima die beta auf neuere builds updaten.
 
@bambam84: Man kann auch einfach die ISO Datei entpacken, die Datei ändern und dann wieder eine neue ISO erstellen. Brennen und dann upgraden.
 
@DIDI2002: kann man mit ISO Burner zB.
 
LOL, wer installiert das einfach so drüber?? Sind doch eh nur alles Beta-Versionen bisher. Also n vernünftigen Testrechner, dann wird dat alles platte gemacht und der RC frisch installiert! Bei den heutigen Rechnern und der Geschwindlichkeit sollte das nicht so viel Aufwand machen!
 
Also, ohne trollen zu wollen. Das funktioniert bei jeder Linux Version problemlos und die Bug Reports sind immer noch sinnvoll. Wieso kann MS das nicht?
 
@John-C: weils Win und nich Linux ist!
 
@John-C: weil bei linux mehr profis sind als bei windows, und man kann einen 0815 user halt nicht wirklich erklären, wieso ein upgrade von einer beta aus probleme machen kann...
 
@namronia: ....und was haben jetzt die Profis damit zu tun? Ich habe mir z.B. die Alpha von Ubuntu 9.04 installiert, die aktualisiert sich bis zu Final von ganz alleine, dazu muss man kein Profi sein.
 
@OttONormalUser: bei windows ist es so (wie dir sicher nicht entgangen ist) dass ms will, dass du dir die final kaufst, deswegen gibt es schonmal kein direktes download upgrade auf die final, außerdem ist es bei windows so, dass bei einer build nicht nur die zusatzprogramme verändert werden, ich kann mri auch den taschenrechner aus der 7057 in die 7000er kopieren und denke das wäre ein tolles update, bei windows wird der kernel in fast jedem release verändert, und ein kernel upgrade ist nicht so einfach zu verteilen, wenns sich um mehr als ein paar kleinigkeiten handelt. glaub mir oder nicht, aber was ms hier macht, ist der richtige weg.
 
@John-C: Weil MS auf die wichtigen Sachen im Leben Wert legt wie z.B. Benutzerfreundlichkeit im Gegensatz zu linux.
 
@namronia: Ich sag ja auch nicht das es der falsche Weg ist, nur hat das mit Profi sein oder nicht, eigentlich nichts zu tun, das solltest du mir erklären. Man muss unter Linux kein Pro sein um ein Update/Upgrade einspielen zu können, so hörte sich das aber an. @Purple1991: Aha, deshalb darf man unter Windows also jedes Programm einzeln pflegen, während es unter Linux zentral und weitestgehend automatisch geschieht? Sorry, ich will hier keine Diskussion anfangen, aber wenn man wie du mit den immer gleichen Schwachsinnsfloskeln kommt, muss es halt mal sein. Wenn über Vista Gerüchte verteilt werden ist es nicht in Ordnung, warum verbreitest du welche über Linux? Wenn du mit der Benutzerfreundlichkeit von Linux nicht klar kommst, zwingt dich keiner es zu benutzen.
 
@OttONormalUser: es geht nicht nur um das upgrade, es geht im allgemeinen um linux, wer nur schnell seine emails nach viagraangeboten checken will, hat halt immer windows, wer chatten will, hat windows, wer nur einmal im monat was googlen will, hat windows, die, die linux alleine kennen sind schon qualifiziert genug, um an ein upgrade denken zu können, den meisten leuten ist das aber egal, und (leider) muss ms auch auf die rücksicht nehmen :)
 
@namronia: Ginge zwar alles auch mit Linux, sogar teilweise entspannter^^ Ich weiß aber jetzt wie du es gemeint hast, war also nur ein kleines Missverständnis ,)
 
@OttONormalUser: ich hab ja nie gesagt, es wäre schwerer mit linux (wenigstens die grundsachen nicht), sondern nur dass der, der zu linux gefunden hat, sowieso ahnung hat :)
 
@namronia: es ist eigentlich gar nichts schwerer unter linux, man muss nur etwas anders denken als bei windows. wenn es wirklich viel schwerer wäre dann hätte es lt. heise online im Oktober 2008:
( Windows XP 56,6 %, Windows Vista 14,1 %, Linux 13,9 %,
Mac OS 7,7 %, Windows 2000 3,0 %, andere/unbekannt 2,4 %, Windows .NET 1,6 %, Windows NT 6.1 0,6 % )nicht diesen anteil erreicht.
 
@OSLin: und welcher typ, der nur seine mails checken will, will wirklich "umdenken"?
du hast ja recht! das stimmt was du sagst, aber es geht hier um die idioten, an die sich ms halt anpassen muss, weil die ihre hauptkunden sind :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles