BT blockt 40.000 Zugriffe auf Kinderpornos am Tag

Recht, Politik & EU Der britische Telekommunikationskonzern BT blockiert mit seinen Filtersystemen täglich 35.000 bis 40.000 Zugriffsversuche auf Webseiten, die Kinderpornographie enthalten sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat:" Die Versuche, über das World Wide Web an Kinderpornographie zu gelangen, machen also einen verschwindend geringen Teil der insgesamt abgefragten Webseiten aus. "
Ach echt??? wer haette das gedacht.....wenn auch nur 2 Kinderleben "gerettet" werden könnten, würde sich ein solcher Filter meiner Meinung nach schon lohnen. Jeder einzelne, der erwischt wird, sollte sofort zur Anzeige gebracht werden.....
 
@sponch: die kinder werden auch vergewaltigt, wenn die seiten geblockt werden. das rettet also niemanden.
 
@namronia: du musst es ja wissen....
 
@sponch: Du glaubst doch nicht im Ernst was die da schreiben? Wenn die Seiten gesperrt sind warum sollte die Leute dann jeden Tag aufs neue (40000 mal) probieren die Seiten anszusurfen? Die werden wohl eher zufällig dort landen von einer normalen Pornoseite aus gelinkt und sind warscheinlich gar keine Pädos. Die wirklich kranken Freaks haben warscheinlich ihre eigene Seiten die nicht in dem Filter sind und somit in keiner Statistik auftauchen. Das was die hier veröffentlicht haben ist Augenwischerei um dem dummen Bürger klar zu machen wie toll doch Internet Zensur ist.
 
@namronia: Wo keine Nachfrage herrscht, gibts auch kein Angebot. Würden also derartige Seiten tatsächlich ohne Besucher bleiben, wäre unzähligen Kindern geholfen.
 
@LarsSW: und ganz genauso ist es
 
@LarsSW: und genau das glaube ich nicht. wenn ein negativ pädophiler sowas wirklich will, dann reist er nach indien und schläft dort mit einer von vielen unzähligen kinderprostituierten, das verbessert die lage nicht, sondern verschlechtert sie. außerdem ist nach deiner theorie jedes vergewaltigte kind im internet zu finden, das möchte ich auch mal bezweifeln. dann werden die sachen nicht mehr gefilmt, aber wies schon irgendein anderer gesagt hat: "was bringt es einer vergewaltigen 12-jährigen in indien wenn man ihr sagt, dass die europäer die videos nicht sehen?" (wenigstens so in der art). die einzige sinnvolle methode gegen missbrauch ist prävention.
 
@LarsSW: Glaube, dass man nur bedingt bei einer krankhaften Störung dieser Art von "Nachfrage und Angebot" sprechen kann
 
@LarsSW: stimm dir zu. Warum sollten solche Seiten in Internet frei zugänglich sein. Ich denke mir das durch solche Seiten bei einigen Pädophilen die "Lust" versteckert oder geweckt wird. Man sollte es immer versuchen dennen es möglichst schwer zumachen um an so einen Inhalt zukommen.
 
@sponch: na wenn das mal kein persönlicher angriff war.
 
@sponch: Und jetzt musst du und die anderen Sperrliebhaber nur noch einen Beweis liefern, dass damit jetzt weniger Kinder missbraucht werden. Rein theoretisch könnte es auch einen negativ Effekt haben, so dass dadurch mehr Leute ihren Trieb real befriedigen und nicht mehr nur gucken. Man hat auch behauptet, dass man durch die militärische Kontrolle in Afghanistan den Drogenexport unterbindet, nach einen Bericht der aber mal im Fernsehen war, ist der Export jedoch höher denn je. Das einzige was man meiner Meinung nach mit diesen Sperren erreicht ist, den Zufallsurfer davon abzuhalten, der Triebtäter wird sich halt ne andere Möglichkeit suchen, oder man steigt auf Tor etc. um, oder man tauscht die Bilder per Email, wo ein Wille da auch ein Weg. Was die Sperren aber sehr leicht ermöglichen, für die Masse Filter einzurichten, Zensur durchzudrücken etc. Raucht ein Raucher weniger, wenn er jetzt nur noch Zigaretten in einem Tabackladen kaufen kann?
 
@sponch: Hm.. gehen wir mal in Kriegsgebieten wo Kinder mit Minen spielen ob da auch ein umgehbarer Filter hilft ?
 
@sponch: Jo jenau! ejder einzelne der das sich auch nur einmal angesehen hat sollte sofort der Schwanz und die Eier abgehakt werden, damit er das nie wieder tut. Drecksäcke, was??
 
@sponch: @sponch: K i n d e r p o r n o r i n g e gabs schon vor dem INternet. Mit Sperren werden isch diese Schw**ne andere, schwerer zu überwachende Möglichkeiten suchen. Man beraubt sich die einzig wahre Möglichkeit, diesen Pe**ern auf die Spur zu kommen.
 
@LarsSW: Die Nachfrage bleibt doch, sie gabs vor dem Internet auch. Diese Subjekte werden sich andere Kanäle zu Nutze machen.
 
@namronia: Doch! Das rettet die Gesellschaftliche Meinung nackte Kinder wäre KiPo und dies wäre schlecht und man müsse es verbieten.
Es wird ja nicht nur über Homepages verteilt. P2P eignet sich wohl genau so wie 1KlickHoster oder oder oder.

Wie bringt man das, sowie das Pädophile tendenziell gut sind nur in die Köpfe?
 
@sponch: gaaanz großes tennis herr kollege, sie sind raus.... ps.: - !!!
 
@DrJaegermeister: das klingt sehr plausibel ...
 
@namronia: DU FREAK!!
 
@ChuckNorris050285: darf ich mal fragen, wieso?
 
@LarsSW: Dumm nur, das man die Nachfrage nicht durch eine Minderung des Angebots regulieren kann.
 
@sponch: Ich gebe Dir ein Plus für Deine Ansicht ! Sie entspricht auch meiner ! Wie andere hier etwas dagegen haben können und Dir auch noch massenweise ein Minus verpassen, ist mir unverständlich !
 
@namronia: Wie man angesichts solcher Problematik und den in der News geschilderten massenweisen Zugriff (-sversuch) auf solche Seiten mit diesem dummen Kommentar abtun kann, da fehlen mir einfach passende Worte, denn sie müßten weit krasser ausfallen als "dümmlich" und das zählt in diesem Zusammenhang auch für all jene, die Dir dafür noch ein Plus gegeben haben. Herr ! ich bitte Dich, laß Hirn vom Himmel regnen ! Im Übrigen war Dein Kommentar daneben, es ging um die Nutzungshäufigkeit dieser Seiten und nicht darum, ob auch weiterhin gleich viel Kinder vergewaltigt werden, was im übrigen unwahrscheinlich ist, wenn das Angebot bzw. der Zugriff darauf gemindert würde und damit auch die Nachfrage! Jede, aber auch jede Maßnahme im Einklang mit geltenden Gesetzen muß befürwortet werden, die solche Seiten (zumindest teilweise) verhindert und damit auch das Angebot und die Taten! Was wäre, wenn Eure Kinder hierfür mißbraucht würden ? Was wäre, wenn Ihr als Kinder hierfür mißbraucht würdet / wurdet ? Merkt Ihr nicht, wie Ihr die Opfer mit solchen Ansichten / Kommentaren verhöhnt und beleidigt ! Machen wir demnächst auch gegen Morde nichts mehr, weil bestehende Gesetze die Mordrate nicht verringert (sie ist seit langer Zeit in etwa gleichbleibend!). Zum Abschluß : ich werte jedes Minus für diesen meinen Kommentar als positives und deutliches Zeichen dahingegend, daß das Denken offensichtlich nicht jedermanns Sache ist (in diesem Zusammenhang!). Aber ich erlaube mir auch hier auf Winfuture eine klare Postion einzunehmen, egal ob sie gefällt oder nicht !!! Und nun `ran an die Minus !
 
@slaXium: und wo genau wird der zugriff durch sowas erschwert? nirgendwo! 40000 seitenaufrufe pro tag ist im vergleich so vielen millarden am tag anderer seiten ein witz. die wahrscheinlichkeit das dieese 40000 aufrufe ZUFALL sind und vermutlich ein großteil davon nichtmal menschen sondern bots und crawler von suchmaschinen und co sind ist verdammt hoch. wenn dies tatsächlich menschen wären die kinderpornografie suchen würde sich die zahl verändern. und zwar entweder würde sie steigen wegen mehr internetusern oder sinken weil jeder der auf ne stopseite gerät weiß ups... es wird festgestellt ich lass es lieber :) da sich die zahl aber seit 2004 bis jetzt nicht verändert nehm ich an das es tatsächlich nichtmal menschen sondern bots und crawler sind :)

und was bringt das? nix! suchmaschinen filtern anschließend sowieso die meisten pornoseiten raus es sei denn man schaltet manuell den filter ab.
 
Wie bei diesen geheimgehaltenen schwarzen Listen üblich, dürfte die Betonung auf angeblich"enthalten sollen" liegen. Ein böser Trick ist es, dass das Überprüfung der schwarzen Listen Stasimäßig verfolgt würde. Ob diese Zensur nicht in Wahrheit dem Zensieren kritischer Webseiten dient, anstatt der angeblichen "Kinderporno" Behauptung, soll allzu offensichtlich verschleiert werden. Offensichtlich ist jedenfalls, dass sich Kinderporno mit Leichtigkeit mittels dem Weltweiten Abuse Meldesystem ganz vom Netz nehmen lässt, so das es für diese heimlichen schwarzen Listen überhaupt keine noch so leyenhafte Existenzberechtigung gibt, wie CareChild vorführte: http://www.carechild.de/news/politik/internetzensur_carechild_versuch_blamiert_deutsche_politiker_566_1.html
 
@Fusselbär: super beitrag von carechild, danke für den link.
 
genauso wie ""Abrufe über Proxies im Ausland oder gänzlich andere Wege wie P2P-Verbindungen könne man nicht messen."" das sagt mir doch schon das sich die typen ihr zeugs anders weitig besorgen bzw die filter umgehen.
Obwohl ich etwas angst habe wegen der Zensur finde ich es gut das sie es wenigtens versuchen den leuten es umzugänglich zu machen sich solche scheiße zu besorgen, allerdings wenn raus kommen würde das die mit der zensur auch regierungs kritische seiten speern was sicherlich bestimmt kommt
 
@303jayson: niewieder 'titanic' =(
 
[ironie on]Na da können wir aber froh sein das durch diese Filter hunderte Kinder am Tag weniger missbraucht werden[ironie off]
 
BT blockt.. ist "blockiert" so viel Schreibarbeit? Armes Deutsch.
 
@Besserwiss0r: http://winfuture.de/news-hinweis.html?46413
 
Für das Captcha müsste ich das Zeichen für "1/2" eingeben... is' mir zu aufwändig. Hier wird es ja OFFENBAR auch gelesen. :)
 
Menschen wie "Sponch" nerven mich mit ihrem naiven Glauben "Zensiert man das Internet, so rettet man Kinder und das Problem ist aus der Welt geschafft..". Fakt ist doch, dass dieses Thema nicht erst seit der Auferstehung des Internets existiert. Es ist meiner Meinung nach die Minderheit, die Kinder nur wegen des Geldes wegen vergewaltigen und quälen. Die meisten sind doch wirkliche Pedophile, die täglich ihre Töchter vergewaltigen, alleine nur aus ihrem Trieb heraus. Ergo, würde man absolut nix mit erreichen, wenn man die Filterlisten einsetzt. Selbst WENN das Filtern effektiv angewandt würde, würde der Austausch nach wie vor stattfinden. Seis mit der Post, persönliche Kontakte oder selbst angefertige sch***. Leute seid nicht so naiv..
 
@BoOm: Warum ist Sponch naiv ersagt nur dass es für ihn schon ein Erfolg ist wenn dabei 2 Kindern geholfen wird, da stimm ich ihm zu. Und so wie ich dich jetzt versteh sollen die jetzt den Filter wieder rausnehmen und nichts mehr unternehmen, da es ja eh hoffnungslos ist und niemanden geholfen wird. Oder wie ...
 
@BoOm: immer schön sachlich bleiben! - mit Naivität hat das nichts und überhaupt gar nichts zu tun. Und wenn du meinen Post genau gelesen haettest, würdest du vielleicht verstehen, welcher Gedanke dahinter steckt...
Aber du gehörst wahrscheinlich auch zu denen, die 100m mit dem Auto fahren, weil der CO2 Ausstoss eines PKWs doch im Gesamten soooo klein ist....
Globales Denken... keine Naivität...
 
@slaXium: Filter rausnehmen ja, nix machen nein. Erst mal den traffic überwachen und schauen wieviel von den 40000 überhaupt auf den Seiten verweilen, ist garantiert nur ein kleiner Bruchteil, der Rest ist nur zufällig dort gelandet. Leute identifizieren und überwachen, pädophiles Netzwerk infiltrieren um Überblick der Beteiligten und Strukturen zu bekommen. Dann zuschlagen und die Leute festnehmen. Wäre wesentlich erfolgreicher im Kampf gegen KiFis als URL Sperren nur ist das ein Haufen Arbeit. Aus den Augen aus dem Sinn ist natürlich viel einfacher.
 
@sponch: Ich bin meiner Meinung nach sachlich. Ob du tatsächlich naiv bist oder nicht, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber an der Tatsache, dass das für mich sehr naiv klingt, daran kann ich nichts ändern. Für mich klingt das alles mehr nach "Steckt alle in einen Sack und haut so lange drauf bis ihr die richtigen trefft". Aber keiner denkt daran, das solche Maßnamen nicht nur hierfür angewandt werden. Wenn die merken, dass das gut geht, dann nehmen die das mal hier für, dann dafür und ehe wir uns versehen, wird alles überwacht und zensiert und dann nämlich haben wir den Salat. Ich sage keinenfalls das man nichts unternehmen soll.. Nur sollte man was machen, was niemand anderem schadet aber dennoch effektiv ist. Auf irgend einer Internetseite gabs mal so eine Zenurliste zu sehen. Allein durch das anschauen der URL konnte man feststellen, dass das aller meiste (vielleicht 2 von 50) von all den Links stink normale Pornoseiten waren...
 
@ sponch: So oder so - auch wenn wirklich 2 Kindern damit geholfen sein sollte rechtfertigt dass nicht die Zensur eines Informations- mediums von millionen und abermillionen Menschen. Das sagt und hört natürlich keiner gern, ach herrje wie unmoralisch, aber so ist es nunmal. Immerhin fahren wir ja auch Autos obwohl tausende Menschen jährlich gerettet wären wenn sie nicht überfahren werden würden. Schwerwiegende Eingriffe müßen proportional große Ergebnisse liefern, das Wohl vieler steht über dem des Einzelnen, auch wenn's nicht schön klingt. Zumal es eben so ist dass es auch schon 1980 als Kinderpornos in den meisten europäischen Ländern illegal geworden sind sie per VHS/Magazin-Versand vertrieben wurden und auch heute gibt es viele Vertriebsmittel von Kipos - nicht nur öffentliche, ungeschützte, indexierte Webseiten - genaugenommen dürfte das sogar die absolut krasse Mehrheit sein die eher im Untergrund agiert, geschützt durch Verschlüsselung und Anonymisierung in Tauschringen organisiert und maskiert.
 
@BoOm: siehe bitte [re:22] Uechel !!! Und selbst Du bist nicht frei von Vorurteilen und Fehldarstellungen und Unwissenheit : Wirkliche "..Pedophile..." vergewaltigen nicht ihre Töchter, weil damit die Anonymität aufgehoben wird / werden könnte. Leute, die ihre Töchter vergewaltigen sind überwiegend Vergewaltiger, die dies aus Sexualgier, Machtausübung, Brutalität, "Verklemmungen" und psychischen Störungen tun. Siehe jüngste Beispiele in Österreich, Italien, Polen usw. Keiner dieser Täter war Pädophiler weil bei ihren abscheulichen Verbrechen NICHT das Handeln an einem Kind oder mit einem Kind im Vordergrund stand. Es ist furchtbar so differenzieren zu müssen, aber so ist es nun mal. Pädophlie "Drang" zum / mit Kind geschlechtsneutral (also egal ob Junge oder Mädchen!), ist dies nicht der Fall, dann Sexual-Straftäter aus anderem Grund (nicht pädophil)! Noch eines zum Schluß: wenn schon andere kritisieren und negativ kennzeichnen, dann bitte im richtigen Deutsch und mit hinreichender Sachkenntnis : PÄdophil - mit "Ä" ! Wikipedia: Der Begriff Pädophilie (von griechisch (pais) „Knabe, Kind“ und (philia) „Freundschaft“) bezeichnet in der Psychiatrie, der klinischen Psychologie und der Sexualwissenschaft die primäre erotisch-sexuelle Neigung zu Personen vor der Pubertät im Sinne der Geschlechtsreifung. ALSO : Vor der Pubertät und damit eben eigentlich NICHT geschlechtsorientiert ! Und nicht vorrangig Töchter ! Kapito !
 
Zwar ist der Ansatz da, man wolle helfen aber am Ende ist es ein nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Leute die gefallen dran haben tun es nicht nur immer wegen dem Geld oder der Internetseiten, sondern weil sie dran "Spass" haben. Da liegt der Punkt. Zwar kann man so die Gefahr eindaemmen, dass Leute nicht auch auf die Idee kommen, aber die, die sowas ins Netz stellen sind immer noch frei und tun es taeglich bestimmt. x_x
 
@StefanB20: kleiner tipp: nachdenken ist nicht verboten!
wenn man nicht bereits die idee hat, wird man nach sowas nicht suchen!
 
@namronia: kleiner Tipp: einfach mal andere Ansichten respektieren und nicht einfach `runtermachen !Und zum Nachdenken : "...wenn man nicht bereits die idee hat, wird man nach sowas nicht suchen!..." - nur das Suchen sollte eben so schwer wie möglich gemacht werden, auch durch solche Maßnahmen, wie sie StefanB20 unterstützt ! Ansonsten ein Minus von mir wegen Deiner unsachlichen und diskreminierenden Ausdrucksweise ("...nachdenken ist nicht verboten!..."). Versuchs`doch mal ohne persönliche Anmache -oder reichts dazu bei Dir nicht ?
 
Das bedeutet aber leider nicht, dass Kindermisshandlung dadurch gesenkt wurde.
 
Die Misshandlung erwachsener Menschen beiderlei Geschlechts übrigens auch nicht, das wird gern übersehen...
 
@Besserwiss0r: Man sollte halt die Augen vor der Realität nicht verschließen.
 
@Pac-Man: im gegenteil. Wenn kranke ihre fantasien nicht im web ausleben können, machen das anders... Eine sehr gute lösung
 
Na da fühlt man sich doch gleich viel leichter und darf sich auf die Schulter klopfen! Dafür das man ein Problem UNSICHTBAR aber keineswegs auch nur gefährlich angegriffen hat, bestimmt ein schönes Gefühl. Thumbs up und weiter so.
 
Auch wenn die Herangehensweise der deutschen Politiker populistischer als zielführend sind: Warum sollte der durchschnittliche Pädophile ein solcher Internet-Crack sein, dass er sich in seiner Szene anonym bewegen kann? Klar gibt es auch Leute, die sich im Untergrund halten. Fakt ist, wenn ein Markt für solches Material entsteht wird es auch Lieferanten dafür geben wird. Man sollte nicht so naiv sein zu glauben , dass dort nur Sachen auf Video angeboten werden die sonst auch geschehen wären.

Ich möchte keinesfall die Privatsphäre infrage stellen, aber ich denke das sich jeder bewusst sein sollte das beim Handel mit Kinderpornografie andere Sachen auf dem Spiel stehen wie die Musikindustrie & Co.
 
@BangBang: So ziemlich jeder Winfuture Leser weiß, wie man sich halbwegs anonym im Internet bewegt. Pädophile sind nicht dumm, die wissen, dass sie etwas illegales tun und werden sich auch dementsprechend informieren. Dazu muss man kein Internet-Crack sein, die meisten Anonymisierungsmöglichkeiten sind relativ einfach zu bedienen.
 
K i n d e r p o r n o r i n g e gabs schon vor dem INternet. Mit Sperren werden sich diese Schw**ne andere, schwerer zu überwachende Möglichkeiten suchen den Mist zu verbreiten. Man beraubt sich die einzig wahre Möglichkeit, diesen Pe**ern auf die Spur zu kommen.
 
Dass man immer gleich ausfallend werden muss... beleidigen ändert auch nüscht.
 
@Besserwiss0r: Naja, meine Sympathie für diese Subjekte hält sich in engen, gaaaaanz engen Grenzen.
 
Richtig.
Im Kapitalismus, wo der Mensch nichts und der Profit Alles bedeutet, wird es immer wieder Wege geben, diesen Profit zu maximieren. Gleichgültig ob mit dem Verkauf von Tomaten, Waffen, Heroin oder Kinderpornos.
Da nützt kein scheinheiliges und absolut nutzloses Überwachen der (offensichtlichen) Kanäle.
Wie man die Kinder schützen kann? In dieser Gesellschaftsordnung nicht. Ist zwar kein Porno, ist eine ganz andere Ebene des Kindes- Mißbrauches - aber wieviel hat die Werbe- Ikone Feldbusch mit ihrem Kind für Werbung eingenommen?
 
Zensur wird hier nicht allzuviel helfen. Aber der Öffentlichkeit muss man ja was positives berichten. Das sagen, was sie hören wollen. Pädophile sind auch nur Menschen und ich akzeptieren dies solange Sie die Gedanken in ihren Köpfen belassen. Doch sobald es um meine Kinder geht, könnt ich für nichts garantieren. Ich würd nur allzugern wissen wieviele Pädophile erfolgreich therapiert werden konnten. In den Medien hört man nämlich darüber nichts! Sofern bin ich für eine Sicherheitsverwahrung.
 
@toshimitsu: Sie belassen es nicht als Gedanken in ihren Köpfen ! "...Pädophile sind auch nur Menschen und ich akzeptieren dies solange Sie die Gedanken ihren Köpfen belassen..." AHA ! Aber wehe wenn "...Doch sobald es um meine Kinder geht, könnt ich für nichts garantieren...". Da kommt die Wahrheit durch : Alles nicht so schlimm, außer esgeht um mich / meine Familie ! Das ist absolut logisch und folgerichtig gedacht !
 
@Uechel: damit meine ich nicht nur meine eigenen Kinder. Ich wollte sagen, dass es noch in Ordnung ist, wenn die sich zusammenreissen können und es bei ihrer Fantasie belassen und nicht zur Tat schreiten!
 
Einige der Kommentatoren hier hätten sich mal den interessanten Artikel im (noch) aktuellen Stern vom letzten Donnerstag zu Gemüte führen sollen. Wer wirklich der Meinung ist, Websites wären der "Marktplatz" für dieses Zeugs, der ist einfach nichtsahnend und genauso naiv wie unsere ach so tolle Frau von der Leyen. Das Ganze läuft vollkommen anders ab, das Internet ist fast schon uninteressant für die Konsumenten und Produzenten, da man dort viel zu schnell erwischt wird. In Wirklichkeit werden da Telefonnummern ausgetauscht, MMS versendet, und nicht zuletzt die gute alte gelbe Post verwendet. Und da auch der Politik diese Tatsachen nicht völlig verborgen geblieben sein dürften (Ermittler und Provider wissen es sowieso), kann man davon ausgehen, dass diese ganze Diskussion um die Sperrung von URLs lediglich zwei Ziele verfolgt: Zum Einen die Vorbereitung auf wesentlich mehr Kontrolle und Zensur gegen ALLE Internetnutzer, zum Anderen - nicht zu vergessen, wir haben ein Wahljahr - das "Beruhigen" der Durchschnittsbevölkerung, frei nach dem Motto "Die tun was!". Prost.
 
was hier für Freaks im Forum rum springen macht mir Angst!

Wieso sollten nicht unsere jüngsten der Gesellschaft geschützt werden?
 
@ChuckNorris050285: wenn du uns (die freaks) plausibel erklären kannst, wie durch die sperre irgendwer geschützt wird, vorallem die kinder, welche man sich im internet anschauen kann, dann hebst du dich klar von uns freaks ab, aber vorerst stehst du erstmal noch eine treppenstufe höher auf der freakleiter..
 
Und wer hat das geprüft, dass es sich bei den Blocks tatsächlich um KiPo handelt? Wenn ich die Leaks der Sperrlisten als Basis nehme, dann werden wohl die Meisten dieser geblockten Zugriffe wohl eher nichts mit KiPo zu tun haben. So kann man sich eine Statistik auch schön reden.
 
Immer diese Aussagen ala "Man muss zu jedem Preis Menschen(Kinder)Leben retten!" Das ist sowas von scheinheilig. Überall werden Menschenleben "billigend in Kauf genommen" Klar kann man kein Menschenleben finanziell aufrechnen und dann z.B. sagen, die teure Feuerwehr lohnt sich nicht weil sie nur 3Leben/Jahr rettet. ABER, wäre man wirklich so konsequent zu sagen "Menschenleben retten, zu jedem Preis" dann müsste auf Straßen und Autobahnen 30km/h Höchstgeschwindigkeit sein, damit es keine Verkehrstoten gibt. Und? wer ist dafür?
 
@bambam84: Oder den Herrn Obama sofort wieder absetzen, da auch unter seiner Regierung weiterhin US-Truppen in Rambo-Manier auf bloßen Verdacht hin irgendwelche Hütten in eigentlich längst befriedeten Gebieten Afghanistans stürmen und wahllos mehrere Menschen im Schlaf erschießen, um dann stolz vier festgenommene angebliche Taliban-Botengänger und eine Kalaschnikow der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Die Leute sollen mal die Augen aufmachen, was für Dinge im großen Stil geschehen und von den Meisten stillschweigend hingenommen werden. Ich will damit übrigens keine Lanze für die KiFis brechen, sondern lediglich mal auf den Begriff "Verhältnismäßigkeit" hinweisen. EDIT: Danke fürs Minus. Das zeigt mir nur, dass manche einen zu eingeschränkten Horizont haben...
 
Tja... Kinder werden trotzdem leiden :( Da können Sie soviel Seiten sperren wie sie wollen...

"was hier für Freaks im Forum rum springen macht mir Angst! Wieso sollten nicht unsere jüngsten der Gesellschaft geschützt werden?"

Hier im Forum freaks? Die halbe Gesellschaft sind Freaks :P
 
woher wissen die was auf welchen seiten ist? wenn man diese seiten kennt, dann ist aus meiner logischen IT kenntniss heraus, sinnvoll diese seiten nicht zu blocken. so könnte man dann besser nachvollziehen könnte, wer die betreiber sind, bzw. wer sowas überhaupt nutzt. man muss doch den menschen ändern. ich kann doch nicht den fön verbieten, nur weil ein verbrecher sich damit täglich die haare trocknet. die die solche bilder, oder filme erstellen ist es egal auf welche art und weise sie ihre produkte veröffentlichen. die pedos werden damit nicht weniger. ich glaube ganz im gegenteil, je mehr werbung man damit macht, um so mehr versuchen so etwas zu sehen. der mensch ansich ist das problem und nicht der fotoaparat, oder der computer . . . . . . . . .
 
@mib: Ja richtig, der Mensch lässt sich aber nich so leicht ändern wie so ein Gesetz!
 
@mib: Und das "schöne" ist ja, dass in Schweden gerade das Alternativnetz für solche Inhalte etabliert wird. Da werden von vielen Anbietern Abo-basierte VPN-Netze offeriert. ThePirateBay stellt sogar bald eins zur Verfügung wo nix geloggt wird. IMHO das ideale Medium.
 
IP-Adresse Loggen > Anschlussinhaber veröffentlichen > Auswertung für jedermann zugänglich machen!
 
@hanussen: ...und auf dem markt einen galgen und scheiterhaufen installieren und die geschändeten kinder können wieder glücklich schlafen... du willst wirklich nicht familieneministerin werden?
 
@klein-m: ... ich habe selber Kinder und die Vorstellung macht mich schon Krank! Das ist nur meine Persönlich meinung zu der Thematik, Du musst diese nicht teilen!
 
@hanussen: ja nu nicht schlecht, nur anhand der ip adresse kannts du nicht sagen, dass die ausschlisslich für ilegale zwecke genutzt werden.
an einer ip können tausende domains hängen.
damit würdest du alle in einen topf werfen. ab einer bestimmten anzahl von domains kann man nichtmehr alles kontrollieren, was da so veröffentlicht wird. da müsen profis her die genau verfolgen was da passiert. nur diese profis will keiner bezahlen (können). das ist ein sinnloses gesetz einfacher und schafft nur daseinsberechtigungen für politiker. und wie schnell gelangt man selbe auf eine blacklist, nur weil dein nachbar dich nicht mag .. .
 
@hanussen: ...und was ist mit den kindern in entwicklungsländern, die interessieren dich nicht?...
 
@klein-m: Richtig, die haben ja weniger RECHTE! Selbstverständlich muss hier auch was passieren!
 
@hanussen: du bist nen knaller! was machst du wenn du dir mal pornoseiten reinziehst und auf einmal bist du wirklich zufällig auf so eine seite gekommen was dann? dann stehst du da und schreist warum sie deine IP loggen und willst du ganze welt verklagen... und und und erst nach denken dann posten
 
@hanussen: welchen nutzen versprichtst du dir eigentlich dadurch, wenn diese anschriften veröffentlicht werden?
 
@klein-m: Das Du weist welches Kranke Individuum vor Dir steht! Sicherlich wäre hier im Vorfeld eine explizite Sensibilität der Datenauswertung dessen Veröffentlichung gefordert! Ich möchte hier nicht das Mittelalter und dessen Hexenverfolgung propagieren!
 
@mib: Sicherlich wäre das mit einem nicht unerheblich Aufwand verbunden, dass sollten uns Kinder aber WERT sein!
 
@matze0179: Nur mal so zum Auffüllen Deiner Sachkenntnis und der Sachkenntnis vieler anderer hier : in Dt. ist nicht das zufällige Gelangen auf eine solche Seite strafbar, schon garnicht wenn man diese Seiten sofort zur Anzeige bringen würde (was hoffentlich möglichst viele tun!), sondern erst das Herunterladen solcher Seiten / Inhalte !!! Desweiteren: Pornos allgemein sind nicht grundsätzlich verboten, nicht einmal Hardcore (solange der Jugendschutz als wesentliches Kriterium,Motto:erst ab 18 Jahre, beachtet wird). Hier geht es um Kinderpornographie und nicht Pornografie allgemein ! Mach Dir das in dieser Differenziertheit erst mal klar bevor Du einen solchen Kommentar schreibts !
 
Manchmal bekommt man die Eindruck das nur noch perverse im Internet unterwegs sein müssen. Das ist zumindest meine erster Gedanke gewesen. Diese Zahlen sind sehr schockierend und zeigen womöglich doch das ein Verbot von solchen Seiten bzw deren Zugriff nicht verkehrt sein kann.
 
@Homer34: "...mein erster Gedanke gewesen..." Überlass das Denken den Pferden, die haben nen grösseren Kopf als du :)
 
@DrJaegermeister: Mein erster Gedanke bei Deinem s-a-u- b-b-l-ö-d-e-n Kommentar, Noch so ein I...t der nicht zum sachlichen Kommentar fähig ist und deshalb in Beleididung und Diskreminierung ausweichen muß ! Überlass doch das Kommentieren jenen, die sich um fairen Umgang und fairer Diskussion bemühen und akzeptiere doch einfach mal andere Ansichten, die Du ja nicht teilen mußt. Oder lieber mal die Klappe halten als sowas `rauszuwürgen !
 
jo die solln ma was sinnvolles tun....sich nen hund anschaffen und draussen gassi gehn....is doch viel schöneres hobby als der dreck hier
 
Für mich stellt sich die Frage, ob solch Pornografie sich eher fördernd oder abmildernd auf Kindesmissbrauch auswirkt. Befriedigte Menschen vergewaltigen niemanden.
 
@Dario: Eher die Frage WANN solche Menschen befriedigt sind, es ist ja jeder anders veranlagt bzw. jeder anders...
 
Und irgendwann kommt die Meldung.
Free-Hack.com - 1337-crew.to & hackbase.cc legen 75% der weltweiten KiPo Seiten lahm.
Siehe auch hier ht tp://board.3dl.am/thread.php?threadid=80421

Hacker gewinnen eben immer gegen solche Geistesgestörten.
Und der Tag wird kommen =D
 
an alle die pädopfile aufhängen oder sonst wie schädigen wollen:
"für was zum geier hällt ihr euch?
was gibt euch das recht das leben anderer zu beenden?
selbst die meisten pädopfilen tun das nicht, und ich glaube kaum das ihr euch auf niedrigere stufen stellen wollt"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles