Windows 7: Microsoft bestätigt XP-Downgrade-Pläne

Windows 7 Microsoft und seine Hardware-Partner werden den Kunden nicht nur die Möglichkeit für ein Downgrade auf Windows Vista, sondern auch auf Windows XP anbieten. Entsprechende Berichte wurden von Microsoft nun bestätigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich jetzt die 64 bit version von windows seven habe und mach n downgrade, wird das so wie bei vista dass es zum 32 bit Xp wird?
 
@polipoli: ne es wird dann ein 64 bit xp (nehm ich an) aber ehrlich jz willst du wirklich xp?
 
@Ludacris: was soll der schwachfug das kann doch niemand im ernst wollen, sorry
 
@Ludacris: Das darf doch jeder für sich selber entscheiden, ob er XP will oder nicht, oder? Im geschäftlichen Bereich ist vieles halt noch nicht Vista-Ready oder freigegeben, geschweige denn Win7, das sind Fakten, Punkt. Oder die Automatisierung/das Softwaredeployment ist nicht auf Vista/Win7, so ne Migration benötigt nämlich bei 1000+ PCs net nur 2 Tage, auch wenn das viele naiverweise immer meinen, die nur den Heim-PC kennen. ... @polipoli: Das ist Sache des Herstellers, welches "Zweitwindows" er dir anbietet, ne Regel gibts da nicht.
 
@all: ich arebite hier in einem ca. 40.000 PC-User-Unternehmen, in dem noch KEINE EINZIGE Vista-Lizenz läuft, und Vista auch nie mehr kommen wird ! Da ist es schon interessant, auf XP 32/64 downgraden zu können mit neuer Hardware.
 
@Lofote: Aber wegen der Sicherheitsfunktionen lohnen sich Vista oder 7 schon. Nur da lässt es sich komfortabel als Nicht-Administrator arbeiten. Ausserdem was spricht eigendlich gegen den Einsatz von virtuellen Maschinen bei nicht-Vista/7-tauglicher Software?!
 
@ChristianCRT: Die Sicherheitsfunktionen brauchste in so ner Firma nicht, da die User eh ohne Adminrechte arbeiten. Und das geht auch mit XP völlig komfortabel, denn die haben an den Stellen, wo ein Nicht-Admin nicht hinkommt, einfach nix zu suchen. Bin selber Admin und hier gebe ich keinem Adminrechte seit >10 Jahren (also seit bereits NT4-Zeiten). Gegen VM spricht, dass dann noch ein OS lizenziert werden muss und vor allem (viel wichtiger!) gewartet und gepflegt werden muss. Dagegen ist der Nutzen, Vista statts XP zu verwenden, sehr gering. Also sprich: keiner würde hier etwas schneller oder bequemer/besser bearbeiten können, hätte er Vista drauf. Ich persönlich hab auf meinem Laptop Vista als "Versuch" drauf und habe nichts aber auch gar nichts gefunden, was hier die Migration rechtfertigen könnte. Wir planen aber die Migration zu Win7, dort aber gleich x64, da wir nächstes Jahr den 64-bit-Schritt für unsere speicherhungrige Simulationssoftware benötigen, und da nehm ich dann natürlich gleich die aktuelle Version.
 
XP forever? Scheint so. Aber man sollte abwarten, wie viele Kunden davon Gebrauch machen. Auf einem Neugerät würde ich mir kein XP mehr installieren. Vielleicht auf 'nem doch eher schwachbrüstigen Netbook.
 
jo, wozu porsche fahren, wenn man seinen trabbi liebt...
 
@sp4mz0r: du hast ja den porsche trotzdem, nur fährt er mit dem trabbilenkrad
 
@Mister-X: Mehr Leder und mehr Knöpfchen am Lenkrad ist gleichbedeutend mit: Kann garnicht anders sein als das ein "bessererer" Fahrer davor sitzt ?
 
@DerTigga: har? ich mein damit, dass er zwar nen guten motor, also hardware hat, aber damit nicht so viel anstellen kann, weil seine software veraltet ist. - ok, lenkrad is n sch.. vergleich, aber mit was soll ichs dann vergleichen?
 
@sp4mz0r: Finde heute noch eine Tankstelle, die 1:25, 1:33 oder 1:50 Gemisch anbietet. Dann wars das mit dem Trabant.
 
@Mister-X: Nichts gegen dich persöhnlich nun..aber es ließt sich seltsam so ein Vergleich. Hat eher was von Wunschdenken dieser Wertigkeitsvergleich. Möge es der Windoofgott bitte geben das die sicht und viel eher noch die merkbaren Unterschiede wirklich so dermaßen gewaltig sind wie die zwischen nem Porsche und nem Trabbi ..oder liegts nicht viel eher daran das sich das eigene Bauchgefühl : War \ Wäre es die richtige Entscheidung umzusteigen ? sonst nicht gut genug beruhigen lässt ?
 
@DerTigga: lol bezieht sich auf [re:2]
 
@sp4mz0r: Stell dir vor du wohnst in ner Stadt, wo es Tunnel gibt die so klein sind, dass man nur mitm Trabbi durchpasst. Haste dann lieber nen tollen Porsche vor der Tür oder nen fahrtüchtiges Auto? Auch ein blöder Vergleich aber der trifft wohl den Nagel aufn Kopf. Es gibt im Business Bereich eben noch viel das nicht für Vista geschweigedenn 7 freigegeben ist (/sein wird). Stichwort CRM/ERP usw. Außerdem kanns da gut passieren, dass die Lizenzen für das OS noch die geringsten Kosten sind.
 
@sp4mz0r: und wie oft kannst du im realen Leben mit deinem Porsche Vollgas fahren ?? In den meisten Unternehmen interessiert das nicht !
 
Schade - ich hätte gerne einenDowngrade auf das gute alte Windows 3.11 gemacht - war mein erstes. Leider scheint es aber nur bis Win 95 zu funktionieren. Aber das mag ich nicht, ist mir zu sehr klickibunti :).
 
@jaja_klar: Ich hab mein Win 95 auf schwarz-weiß umgestellt, damit komm ich halbwegs zurecht. :)
 
@jaja_klar: ob ich auch auf MS DOS downgraden kann? Warum liefern sie es nicht gleich standardmäßig als MS DOS aus und bieten ein Upgrade an...dann natürlich mit Firefox vorinstalliert -__-
 
Wer braucht XP noch, wenn Seven da ist?
 
@joe200575: Die gleichen Leute die jetzt über Vista lästern :) Außer sie haben sich bis zu Windows 7 nen neuen Rechner zugelegt :)
 
@joe200575: Wozu umsteigen wenn der Support von Microsoft noch gewährleistet wird? z.B. Firmen haben da keine Vorteile dadurch, im Gegenteil entstehen nur höhere Kosten aufgrund der Migrationen... dazu kommt noch dass immer noch die Innovation fehlt (es wird z.B. immer noch auf NTFS gesetzt).
 
@thepoc: Bei Firmen ist auch was anderes. Nur, wer hier über Vista lästert, sind meistens doch Privathansels, die keine oder wenig Ahnung haben. Das sieht man doch schon an der Art und Weise des Ausdrucks.
 
@thepoc: ganz meine meinung. NTFS weg und nur noch 64bit versionen anbieten - sich mal einiger altlasten entledigen ohne auf diese übertriebene abwärtskompabilität die alles nur verlangamt. das schafft arbeitsplätze für programmierer (die programme, die neu/umgeschrieben werden müssen) und würd windows um einiges schneller machen. die leute, die auf ihre alten, gewohnten sachen setzen bleiben eh noch 20 jahre bei xp...
 
@Rotbackenpfeifer: Frage: Welche "Privathansels", egal ob Ahnunghabend oder nicht, haben durch den Einsatz von Vista einen Vorteil?
 
@thepoc: Was ist denn nun an NTFS schlecht!?
 
@Lofote: Naja, wenn du so fragst... welche "Privathansels" haben einen Vorteil bei XP gegenüber 2k?
 
OMG - dann gehts wieder los mit __- Buhwäää - mein brandneuer Laptop will mit Xp nicht funzen __- buhwäääääää- die bösen Hersteller - die schreiben eiiinfach keien Treiber mehr für XP - buhwäää buhwääää.
Die Second Level Supporter der Firmen tun mir jetzt schon leid.
 
@BigFunny: Umgekehrt geht auch. Ich hatte mal 'n Vista-Laptop, das wollte nicht so recht mit meinem Canon USB-Scanner (schon ein paar Jährchen alt aber absolut tadellos) funktionieren. Die Vista-Treiber funktionierten nicht so recht. Folge: Vista-Laptop wieder verkauft, XP-Laptop geholt.
 
@BigFunny: Du hast wohl nicht die geringste keine Ahnung, was da draussen in der richtigen Welt (sprich: mittel- und große Firmen) eine Migration von XP weg auf Vista oder Win7 bedeutet. Du musst über deine Spielekiste (sag ich jetzt einfach mal) zuhause drüberwegschauen.
 
@BigFunny: aber win7 beta liefert schon einen Treiber für meine 8 j. alte GraKa !
 
@Lofote: na da du ja der Checker bist - klar weis ich, was das bedeutet, ich kenne auch den Aufwand - und die Probleme - Die Kosten bis die Leute geschult sind - usw usw - ABER mein Freund - würden alle deine Einstellung haben, würden wir heute noch auf Bäumen sitzen und Bananen fressen.
Klar ist auch Win 7 ein Risiko und es bleibt abzuwarten ob es für die Geschäftswelt überhaupt taugt - aber ich hab ja nedmals behauptet das die Firmen jammern. Jeder Hinz und Kunz Firma kann sich sicher noch ne weile mit alten Geräten eindecken - mir ging es eher um Spezies wie du wohl einer sein könntest - sich die Highende Kisten kaufen die extra auf ein OS zugeschnitten wurden - und dann heulen weil ihr Scanner ( welcher so alt ist, dass man noch ne Kerze reinstellen muß) nicht funzt. Übrigends - mein schöner Canon Scanner wurde leider auch nicht von Vista 64 unterstützt - und den nutz ich nun halt über VMWare - ich kann aber doch nicht dem Fortschritt vorwerfen, dass er das Alte unbrauchbar macht. Du fährst doch sicher auch Auto - oder Bus - und reitest nicht auf nem Pferd - oder?
Also zieh mal den Kopf aus der Holzwolle raus die deinen Geist umwickelt - und denk mal drüber nach - ( sag ich jetzt auch einmal so) :)
 
@pubsfried: Sag ich was dagegen ? :) Die Beta unterstützt meine uralte TV Karte jetzt schon besser, als XP oder Vista zu ihren besten Zeiten. Und das ohne überhaut treiber suchen zu müssen. Also ich freu mich auf Win7 :)
 
Es soll doch jeder das Betriebssystem nehmen, das ihm am besten gefällt. Schließlich wird XP noch 5 Jahre mit Sicherheitsupdates versorgt. Und wenn Windows 7 so toll wird, wie es bislang aussieht, dann wird sowieso kaum einer von Seven auf XP downgraden.
 
@GDaD: Ich hab mich schon gefragt, warum manche User von Vista (NT6) auf XP (NT5.1) gedowngraded haben... Bis auf die 2 Gründe ältere Hardware als 3 Jahre und Software, die nicht darauf funktioniert fällt mir keiner ein.
 
@DARK-THREAT: Der Vista-Explorer ist noch ein Grund. Bei XP kann ich die Explorer-Leiste beliebig anpassen, in Vista ist das nicht mehr möglich. Außerdem braucht man in Vista im Vergleich zu XP für manche Aufgaben mehr Klicks: Während die Knöpfe "Neuer Ordner", "Löschen", etc. in XP immer sofort verfügbar sind, muss man in Vista erst auf "Organisieren" klicken, solange man nicht Shortcuts benutzt. In Seven hat man wenigstens den "Neuer Ordner"-Button aus XP wiedergeholt. Und dass manche den Aufwärtsknopf aus XP, 2000, 98, etc. in Vista vermisst haben, muss ich eigentlich auch nicht extra erwähnen. Der Aufwärtsknopf-Ersatz "Breadcrumb" wird in Seven verbessert, was auch nötig ist. Wenn Seven so gut wird wie es aussieht, hätte ich bis auf Ausnahmen kein Verständnis dafür, von Seven auf XP runterzugehen. Von Vista auf XP gibt's mehr Gründe, finde ich.
 
@GDaD: Ja, Organisieren klicke ich auch nicht, ich hab die normale Leiste eingeblendet (wenn ich dort was brauch). Neue Ordner erstelle ich gerne mit Rechtsklick, geht recht zügiger. Und der Aufwärtzknopf, nunja, ich hab sowas nie im Einsatz... Da hab ich zusätzlich auch meine Maus, die diese Knöpfe haben (Zurück, Vorwärts etc pp.). Vista hat für mich kaum Nachteile gegenüber XP.
 
@DARK-THREAT: Der einzige Nachteil von Vista gegenüber Xp ist:.....Trommelwirbel....für alle Massochistisch veranlagten......das Fehlen der Bluescreens!!!!
 
@GDaD: manche Leute sollten auch mal grundsätzlich ihre Tastatur bei der Bedienung mit einbeziehen... Oder klickst du dich zum Kopieren/Einfügen/Ausschneiden, Explorer öffnen, Ausführfenster öffnen, Paint, Taschenrechnen aufrufen uvm. immer durch das Startmenü?
 
@gonzohuerth: Was du jetzt wieder verlangst, nimm doch den 0815 Win-Usern mal die Maus weg, die kriegen nicht mal mehr ihren PC aus. Genau das will doch Windows sein, ein OS für Mausschubser, nicht dass das jetzt generell schlecht wäre, hindert aber so manchen am "denken". Edit: Viele 0815 User oder viele die sich angesprochen fühlen hier? Oder wie soll man die (-) deuten?
 
@DARK-THREAT: ich denke da einfach an useability und performance. ich bin halt einfach kein eunuch der sich von microsoft die kastration vorschreiben läßt. wenn ihr das gegeben seht, so wünsche ich viel spaß ...
 
Topic: Bin gespalten was meine Meinung darüber betrifft, auf der einen Seite "gut" aber ich bin dagegen, es werden so viele Fehler und unnötige Probleme damit erschaffen.
Offtopic: http://shooterplanet.de/ < eines der ersten Opfer der "Kipo-Sperre"? Hab gerade in der Zeitung (Schweiz) gelesen dass die Seite in Deutschland geblockt wurde.
 
@Gärtner John Neko: Hat das was mit Windows 7 zu tun?
 
@DARK-THREAT: Offtopic Begriff?
 
@Gärtner John Neko: http://winfuture.de/newseinsenden.html An das gedacht? Tzz, nachdem ich was gesagt habe einen Satz zum Thema abgelassen. Sorry aber das war nicht der Hit...
 
@DARK-THREAT: Tut mir derbst leid das ich es zu früh abgeschickt und danach noch bearbeitet habe damit es nicht gelöscht wird. Das kann der Grund sein wesshalb dich viele nicht ausstehen können. Jep hab ich gemacht. PS Offtopic stand schon vorher dort.
 
Ansich sehr kundenfreundlich, ABER es gibt gewisse Hardware bzw. deren Begleitsoftware die unter XP gar nich mehr läuft, bzw. die NOtebookhersteller, die Geräte auf windows 7 Basis anbieten, werden keine XP Treiber anbieten - schon allein deshalb nicht, um 7 zu forcieren - is ja jetzt bei vista/xp auch nich anders...
 
Für die MS-Hasser wird kein Windows der Welt gut genug sein...
 
@joe200575: der absolute blödsinn, wenn ein produkt wie xp gut ist, gibt es auch nichts zu meckern.
 
mhh, gibt es eigentlich bei MS auch Upgrade Möglichkeiten?
z.B. Upgrade von einem Vista zu Windows7 oder muss man voll bezahlen?
 
@nojoe: Apple bietet ein Crossgrade auf Snow Leopard an.
 
@AK__47: Apple ist nicht Microsoft, nur am Rande :)
 
@AK__47: hehe, Scherzkeks! :D noch läuft MacOS nicht gut genug auf der x86 Platform.
 
@nojoe: Ein Upgrade von XP/Vista/7 auf Linux ist kostenlos^^ Sorry konnts mir net verkneifen :D
 
@AK__47: Dann fahre ich doch lieber offroad auf Leopard 2 A6! :-)
 
@nojoe: es ist schon vor einer weile gesagt worden das es ein ubgade geben wird aber mirkanns egal sein bekomme es sowieso von meinem Chef
 
@Species: Ja richtig, aber damit kann man nicht die neusten Spiele zocken und deswegen benutzt der gemeine User lieber ein SchrottBS mit dem man aber dann Crysis und Co zocken kann. Arbeiten kann man mit Windows eh kaum, keine vernünftige Konsole, nur eine Arbeitsfläche, kaum Möglichkeiten die Oberfläche auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen, nur Closed Source etc. Was soll ich mit sowas?
Dazu diese ganze restliche Scheisse wie Malware, Onlineaktivierung dieses umständliche Treiber/Programme installieren und diese zig verschiedenen Versionen. Was soll sowas?
 
@njinok: Junge, junge, was ein Blödsinn.
 
@Rotbackenpfeifer: Das muss ich mir von dir sicher nicht schreiben lassen. :) Also hör auf damit.
 
@Rotbackenpfeifer: lol, es geht doch nichts über gute Hardware.
 
@njinok: Würde man für jede sinfreie Antwort im Netz nen Brötchen bekommen hätten wir keinen Hunger mehr auf der Erde. Danke für die konstruktiven Informationen ihr Trolle.
 
@njinok: Doch musst du wohl, Junge. Du redest einfach nur Stuss.
 
@njinok: Nein, das ist wirklich Blödsinn. Du kannst doch auf zB Windows Open Source nutzen, kannst die Oberfläche etwas nach deinen Wünschen anpassen (mittels Software), kannst wunderbar arbeiten, zB mit Office 2007, welches Vieles leichter macht und vorallem Zeit sparrt. Also ob Treiber bei Windows umständlicher sind, als zB unter Linux...?
 
@Rotbackenpfeifer: Du hast auch die Argumente, mehr fällt dir aber auch nicht ein oder? "Öhh Stüss, ich schmeiss gleich meinen großen Stock nach dir! Du Bengel. Linux ist doch doof."
Schon ein geiles Niveau xD
 
@DARK-THREAT: Dein Kommentar bestätigt meinen doch und Windows an sich ist sicherlich nicht OpenSource. Ja natürlich ist Windows bei der Software/Treiber/Update Installation umständlicher. Bei Linux geht quasi alles von selbst. Bei Windows muss ich erst zig Pakete zusammensuchen und installieren. Hast du niemals LInux versucht?
 
@njinok: Er brauch keine Argumente, weil du keine bringst. Er könnte auch dir antworten: "Ja, die Elbe hat heute Tiefstand!"
 
@njinok: Sorry, ich unterhalte mich ungerne mit Leuten, die so charakterschwach sind und im nachhinein ihren Kommentar so ändern, so dass er inhaltlich in einem anderen Licht steht. Zweiter Nick von root_tux_linux? Der macht auch solche Kinderspielchen.
 
@DARK-THREAT: Das waren alles Argumente für ein Upgrade von Windows auf Linux. Hast du überhaupt meinen Kommentar gelesen und verstanden? Der ist voll mit Argumenten. Weißt du was ein Argument ist?
 
@Rotbackenpfeifer: Was ich hinzugefügt habe ist: "Dazu diese ganze restliche Scheisse wie ... ". Ich unterhalte mich ungern mit Lügnern, damit meine ich dich. ich nin sicher nicht Für dich bin ich sicher noch schlimmer als root_tux. :)
 
@njinok: Unter Ubuntu x64 lief meine Graphikarte (Treiber) nicht, ob das nVidia jetzt geändert hat weiß ich nicht, voriges Jahr war eine Katastrophe. Ein x86 Betriebssystem hab ich seit Januar 2007 nichtmehr und ich möchte es auch nicht. Linux ist, zumindest mir, zu kompliziert und wenn man Hilfe in Foren sucht, wird man verspottet, beschimpft usw. Linuxuser machen damit das OS selber zunichte, welches Potetial hätte, wenn es offener für Programme anderer OS's wäre (also zb Windows-Programme richtig laufen würde).
 
@njinok: Man nun is gut hier mit dem gebashe! Voll Offtopic ihr Nasen. Schreibt Euch SMS oder so! Sorry... Werde wohl die Frage woanders stellen müssen oder mich selbst informieren. Hier nicht mehr. :(
 
@DARK-THREAT: Wenn es Treiber gibt für Linux, ist es sogar unkomplizierter, wenn es keine gibt, wird es unter beiden Systemen kompliziert. Win hat halt noch den großen Vorteil, das es mehr Treiber von Hersteller direkt gibt. Viele etwas ältere Geräte laufen unter Vista oder 7 dann auch schon mal gar nicht mehr. Edit: Wenn du mit solchen Forderungen: "...wenn es offener für Programme anderer OS's wäre (also zb Windows-Programme richtig laufen würde)" in Foren aufkreuzt, versteh ich wieso du verspottet und beschimpft wirst, Linux ist kein Ersatz sondern eine Alternative, lern bitte endlich den Unterschied.
 
@Species: Es wurde nicht nach einem Downgrade gefragt.
 
@DON666: Deshalb hab ich ihn ja auch auf ein Upgrade hingewiesen^^ (@all: Bitte nicht alles so ernst nehmen.)
 
@DARK-THREAT: warum sollte linux windowsprogramme unterstützen? linuxanwendungen wurden aus dem grund geschrieben, weil die meisten windowsanwendungen schon extrem überladen sind und von normaluser höchstens zu 5% genutzt werden, falls überhaupt. jeder der zu linux wechselt will diesem manko aus dem weg gehen und schlanke überschaubare programme nutzen. will ich sowas nicht oder ist mir linux zu minder, kann ich immer noch bei windows bleiben.
 
lol, 26 re's und nur einer mit einer halbwegs vernünftigen Antwort zu meiner Frage [re:6]. Winfuture is für mich nach 4 Jahren eben zur Bild/Bravo degradiert worden. Manche werden jetzt sagen: "Geh doch woanders hin." Das tue ich jetzt, bye bye.
 
@nojoe: Wirst du hier selten kriegen. Um deine Frage mal zu beantworten. Es wird ein Update auf Win7 geben und es wird auch nicht so viel kosten wie eine Vollversion.
 
@njinok: GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHHNNNNNNNNNN. Hier ist Dein Fisch! N Guten und ab in die Höhle!! Kusch
 
@OttONormalUser: ich habe noch zusätzlich xp und windows7 installiert, beide können nicht mit rpm und deb umgehen ist das nicht komisch :0)
 
@OSLin: Echt nicht? Ich probiers nachher mal aus, im Moment versuch ich grade ein XBox-Spiel auf der PS3 zum laufen zu bekommen, ein Elend, dass aber auch gar nicht zu MS-Software Kompatibel ist, da kann das mit der Verbreitung ja nix werden. ,)
 
^^

wieso um himmels willen sollte man Windows 7 auf XP downgraden, bei Vista versteh ichs teilweise noch, obwohl ich eigentlich nie große Probleme mit hatte

lieber kostenlos upgraden, das wär mal ne Sache
 
@HeyHey: Auch dir sage ich: Firmen. Grooooße Firmen mit 1000+ PCs. Reicht das als Einsatzzweck für XP? Falls nicht: Migrationen auf neue OSe kosten viiiiiiiel Zeit und natürlich Geld (und müssen daher wirklich begründet sein, sprich danach muss messbar mehr oder besser gearbeitet werden können).
 
Angst vor Linux? Hört sich so an... (denn eigentlich soll Ja mit win7 ALLES besser werden... oder nicht?
 
@Jonny8: soll nicht !! es ist schon..
 
In Firmen gehen Migrationen ganz anders vonstatten als bei Usern zuhause. In Firmen wird nicht jeder Sprung mitgemacht, es werden u.U. sogar bis zu 2 aufeinanderfolgende Windows-Versionen ausgelassen, ebenso bei Microsoft Office. Wir benutzen beispielsweise noch Windows 2000 Terminalserver mit Office 2003. Windows 2003 und Windows 2008 Terminalserver haben wir komplett ausgelassen, dafür wird wahrscheinlich im nächsten Jahr Windows 2008 R2 Terminalserver unsere nächste strategische Plattform. Bis dahin müssen wir mit allen Fachsoftwareherstellern geklärt haben, ob die Software auch auf der aktuellen NT6.0 bzw. dann 6.1-Plattform überhaupt läuft. Und so gibt es halt Firmen, die ebenfalls noch nicht soweit sind, von XP aufzusteigen. Und wenn zwischendurch eine kleine Charge neuer Rechner kommt, dann kriegen die halt erstmal noch XP verpasst, bis mal eine große Migration ansteht. In größeren Firmennetzwerken hängt da so unglaublich viel dran, das es einfach viel länger dauert mit der Migration. Für diese Firmen ist diese Downgrade-Option wichtig, und nur für diese ist sie auch gedacht. In meinen Augen vollkommen berechtigt.
 
@departure: genauso sieht es aus, solange die kisten ihren dienst erledigen besteht auch kein grund sie auszutauschen. vorallem der klein - mittelstand ist sowieso großteils auf dem level von xp, was im firmenbereich ja schon fast up to date ist.
 
@departure: Endlich einer der es begriffen hat, hab die Hoffnung fast aufgegeben.
 
@departure: Endlich einer mit Ahnung :)... You made my day :)
 
@departure: genau ! ich arbeite hier in einem ca. 40.000 PC-User-Unternehmen, in dem noch KEINE EINZIGE Vista-Lizenz läuft, und Vista auch nie mehr kommen wird ! Da ist es schon interessant, auf XP 32/64 downgraden zu können mit neuer Hardware
 
@pubsfried: bei der menge müsste es schönen mengenrabatt geben. :o) [edit] (+) für lofote und pubsfried, denn wahre meinungen sollten nicht bestraft werden. merkt euch das kinder.
 
ist nur erstaunlich was dieses thema für wellen schlägt^^
 
@Ide: lol stimmt wohl :)
 
@Ide: Es schlägt immer dann Wellen, wenn solche finstere Gestalten wie njinok ihren geistigen Müll hier abladen.
 
@Schnittenfittich: Macht ja auch Spaß. *Arschbombe!!* Wie im Freibad hier. hehe
 
@Schnittenfittich: Er übertreibt maßlos, aber zwischen den Zeilen gelesen hat er schon recht. Windows steckt auch in der Version 7 noch voller Unzulänglichkeiten der vergangenen Versionen. Wir haben uns nur über die Jahre damit arrangiert, oder als "ist nun mal so" hingenommen. Ich jedenfalls könnte etliche Seiten mit Kleinigkeiten füllen, die mich tagtäglich ärgern. Diese Kleinigkeiten machen das OS zwar nicht grundsätzlich schlecht, aber das Beheben der Schwächen würde es deutlich besser machen.
 
@njinok: Klar macht dir das Spass, du merkst ja eh nix, Depp!
 
Was ist überhaupt mit denen die nur XP haben? Gibts da nich auch ne Upgrade-Option?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles