Hewlett-Packard rechnet mit steigenden PC-Preisen

Desktop-PCs Konsumenten aus Deutschland und Europa müssen sich demnächst vermutlich auf höhere Preise für Computer und Notebooks einstellen. Davon geht zumindest der weltgrößte Computer-Hersteller Hewlett-Packard aktuell aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dann mal viel spaß .. dann kauf ich erst recht nicht bei hp ^^
 
Und heut Abend wird es dunkel! Wow, bin ich gut!
 
Wir haben eine Wirtschaftskrise und die Leute kaufen verstärkt billige Rechner wie Netbooks und Nettops. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Komponenten teurer werden oder gar die PCs. Der Markt wird durch Angebot und Nachfrage gesteuert und nicht durch die Preisvorstellungen eines Herstellers.
 
@chrisrohde: das hat der gute mann noch nicht gescheckt :)
 
@chrisrohde: Dann werden die Hersteller wohl oder übel das Angebot so weit reduzieren, dass sich die Preise von alleine erhöhen.
 
@chrisrohde: Das sind wohl die gleichen Leute, die uns seit Ewigkeiten einen Preisanstieg bei den RAM-Speichern vorhersagen...
 
... na dann - bin mal gespannt, ob sich die Wirtschaftslogik auf den Kopf stellen läßt ...
 
Lol, das war's dann wohl mit der HP-Werbung von Microsoft :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen