Neeris: Wurm-Veteran kopiert Conficker-Verbreitung

Viren & Trojaner Die Autoren des Neeris-Wurms versuchen offenbar, die erfolgreiche Verbreitung von Conficker zu kopieren. Nach Angaben von Microsoft tauchte jetzt eine neue Version dieses Schädlings auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der gute alte Neeris :-)
 
@Bamby: Richtiger, ein Hoch auf die gute alte Zeit^^ =P
 
Wenn Microsoft schon einen Patch dagegen veröffentlicht, dann sollten die Leute diesen Patch auch annehmen
 
@S.M.: manche Leute sind aber paranoid und denken Microsoft spioniert überall die Nutzer aus und deaktivieren die Updatefunktion. Ich habe auch schon gehört/gelesen, dass mancherorts die Meinung existiert, dass Patche das System langsamer machen.
 
@S.M.: Das zeigt mal wieder, wie leichtfälltig die Leute mit den Updates umgehen. In meinem Bekanntenkreis schaltet jeder die automatischen Updates aus, egal wie sehr ich sie zum Einschalten bewegen will. Ihrer Meinung nach sind die Neustarts lästig und die Updates kann man später einspielen, so wichtig seien sie sowieso nicht.
 
@davidsung: nehme ihnen unbedingt die bios-batterie aus dem rechner!... :-)
 
@davidsung: Ich kann mich auch noch dunkel erinnern das Windows sich selbständig nach ein paar Minuten neu gestartet hat, ohne Rücksicht auf ungespeicherte Dokumente. Ist das bei den neuen Windows Versionen immer noch so?
 
@John Dorian: nun rate mal, warum es die option "benachrichtigen, aber nicht automatisch runterladen und installieren" gibt?...
 
@John Dorian: Nein, in 99% der Fälle ist der Neustart sogar mit Zeitangabe verschiebbar (WinVista).
 
@S.M.: Denk doch mal ein klein wenig über deinen Tellerrand hinaus. Wenn du Admin von einem Firmennetz bist, kannst du nciht einfach mal automatisch updaten und neu starten, schon gar nicht die Server!
Das würde viel viel Geld kosten. Da wird halt nicht so oft geupdatet deswegen!

Privatanwender ham das meistens drauf, der Wurm verbreitet sich doch hauptsächlich in Firmennetzen!
 
@S.M.: Ich hab gehört es gibt Leute die besitzen garkeine Orginale Lizenz, aber in wie fern das nun der Wahrheit entspricht.
Kann auch nur ein Mythos sein...
 
@davidsung: Die schalten die automatischen Updates aus, na und. Das heisst ja nicht, dass sie sie nicht doch, dann wenn sie es für richtig halten, runterladen. Mein Rechner hat sich gefälligst aus dem Internet fernzuhalten, wennn ich nicht explizit eine Verbindung öffne. Dass die ganzen Programme von MS sich dauernd verbninden wollen, wie man leicht aus der Ereignisanzeige ablesen kann, ist schrecklich. Da gibt es so viele Häkchen, die man gar nicht alle deaktivieren kann. Daher bei mir trotz flat manueller Aufbau und nach schließen des Browser Trennung der Verbindung. Wenn ich offline arbeite braucht mein Rechner keine online-Verbindung.
 
@kaffeekanne: Genau aus dieser Grundsatzhaltung heraus, resultieren diese Probleme. Ich sage meinen Kunden immer wieder: "Wenn ihr meint, ihr müsstet den Virenscanner und/oder Autoupdate abstellen und ihr fangt euch was ein, dann ist der Support meinerseits beendet." Das ist schon manchmal sehr nervig, wenn irgendein Privathans meint, er hätte was gelesen und weiß dann alles besser. Mir solls ja egal sein. Irgendwann kriechen sie dann zu Kreuze und ich verdiene Geld daran, falls ich diese Schrottkisten überhaupt annehme.
 
@kaffeekanne: Ohh ja , die bösen Verbindungen spionieren dich alle aus , MS gehört allerdings nicht dazu maximal die Trojaner die du drauf hast. .
 
@zivilist: ja, kenn ich. das sind die leute, die auch glauben, das 'n heckspoiler und 'n satz breitreifen 50 ps mehr aus der karre holen.
 
@pcfan: Der Patch ist über ein Jahr verfügbar. Das ist aber ein gewaltiger Tellerrrand, so groß das man keinen Horizont mehr erkennen kann.
 
@Tommy1967: sehe ich auch so. @pcfan: kenne keinen admin der bei solch kritischen sicherheitspatches lange wartet mit dem ausrollen. windowsupdate muss man auch net unbedingt nutzen um updates zu verteilen (soviel zum übern tellerand schauen, denn mit eigenen updateroutinen hat man doch etwas meht kontrolle und kann sicherstellen das server sich net einfach runterfahren, das geht übrigens auch bei der integrierten autoupdatefunktion von win, kann zb über die gp/reg ordentlich geregelt werden). bei clients ist das runterfahren meist auch kein problem, man muss seine anwender nur vernüntig sensibilisieren und bei wichtigen updates ist der anwender eh erstmal außen vor, da geht die sicherheit vor
 
@~LN~: Sinnloses Geschwafel. Ein Trojaner braucht eine online-Verbindung, um aktiv zu werden. Eure permanent online-Rechner sind dafür gut geeignet. Mein Rechner ist immer aktuell. MS bringt updates einmal im Monat. Warum sollte ich eine höhere Wahrscheinlichtkeit für Trojaner haben? Als MS-Fanboy glaubst Du natürlich, dass man Trojaner drauf hat, wenn man nicht permanent Daten an irgendwen sendet. Im übrigen betrifft das nicht nur MS Software, sondern viele Fremdsoftware ebenfalls. Es ist aus Sicherheitsgründen absolut sinnvoll die I-Netverbindung zu kappen, wenn man sie nicht braucht.
 
@davidsung: Tja, dann haben die Leute Pech gehabt. Wenn die schon zu faul sind um Updates und Patchs zu installieren, brauchen die sich auch nicht zu beschweren
 
@S.M.: Die sind nicht unbedingt zu faul, sondern wissen oft gar nicht, was Updates sind. Besonders bei XP rücken die Updates nicht so in den vordergrund wie bei Vista. Viele merken das einfach nicht. Die meisten kaufen sich nen Fertig PC, dann kommt villeicht mal einer, der zwar ein noob ist, aber damit protzt, dass er so viel weis und deaktiviert evtl noch die Updates, da die ja das System verlangsamen und probleme machen und man wird ausspioniert und man könne davon nen Virus bekommen, der PC könnte kaputt werden usw. :D Und so laufen sehr sehr (!) viele Systeme seit Jahren ohne Updaes. Viele ältere PCs haben sogar noch Service Pack 1 oder SP 2 drauf. Also mit kommts da hoch, wenn ich sowas sehe. Wie kann man Windows nur so verwahrlosen lassen...
 
@Fatal!ty Str!ke: das ist noch gar nichts. neulich hatte ich nen rechner in der mache, auf dem war übehaupt kein sp drauf. logisch hab ich nachgefragt. darauf hin musste ich mir so eine datenmafia-illuminati-sekten-story anhören.
der absolute wahnsinn.
 
@Pesten: Ja, darüber beschwert sich Microsoft ständig. Demnach gibt es haufenweise Leute, die eine illegale Kopie des Betriebsystems haben und die haben dann Probleme mit Updates
 
@S.M.: Kann man den keine Updates manuell laden wie hier bei Winfuture und sie dann auf sein illegales Betriebssystem installieren?
 
@S.M.: Naja, aber auch mit illegalen Windows-Versionen lassen sich problemlos automatische Updates installieren. Nur haben dann die Anwender wahrscheinlich die Funktion aus gewissen Gründen deaktiviert. Und manuell installieren wäre ja mit Arbeit verbunden :)
 
@S.M.: automatische updates sind absolut kein problem auf illegalen wins, man sollte jeoch nicht die WGA mit updaten :P
 
@pcfan: Die Admins müssen ja nicht nach jedem Update neustarten. Dann werden die Updates halt erst aktiv, wenn die Server zu ihren gewöhnlichen Zeiten neugestartet werden
 
@S.M.: Was redest du da...Windows Server 2008 kennt Hot-Patching...
 
@bluefisch200: ...aber nicht jede Firma betreibt immer die neueste Serverversion...
 
@DON666: Jop...war ein Schnellschuss von mir :(
 
@MasterBlaster: Ja, dass dürfte funktionieren, aber man sollte sich trozdem eine legale Version zulegen
 
@S.M.: mit dem blauen pfeil kann man direkt auf eine person antworten...
 
@S.M.: ...oder, wenn man trotzdem kein Geld ausgeben möchte, genug kostenlose Alternativen. Sehe ich genauso: selbst schuld, wer Windows raubkopiert.
 
@S.M.: der bleue Pfeil ist mittlerweile so bequem und öffnet das Fenster an der richtigen Stelle , du bist nicht so der schnellspanner ?
 
@~LN~: gibs auf. es gibt ja sooo viele menschen, denen das lesen achso schwer fällt. das sind dann auch immer die, die dann rummeckern, wenns sie einen virus oder ein abo fürs handy bekommen haben.
 
Die werden nicht die einzigen sein, die versuchen, den erfolgreichen Verbreitungsweg zu kopieren. Gerade weil der Wurm in jeder 2. News erwähnt wird und somit sich nicht nur auf den Rechnern sondern noch viel schneller in den Köpfen der Nutzer verbreitet. Mit steigendem Bekanntheitsgrad werden sich dementsprechend auch viele Nachahmer finden.
 
"seine Hauptaufgabe, als Bot IRC-Channels offen zu halten, übt Neeris aber weiterhin aus." kann mir da mal jemand den sinn erklären? ich check nicht wofür das gut sein soll. ich weiß was das irc ist, auch wenn die zeit bei mir schon länger vorbei ist. aber nen bot um einen oder mehrere channel offenzuhalten? was nutzt das den entwicklern?
 
Über IRC (bzw dessen Sicherheitslücken...) kann der PC, vereinfacht gesagt, ferngesteuert bzw Malware nachgeladen werden.
 
@rallef: ich nehm mal an, dass das an mich ging. danke so war mir das bisher nicht bewusst. aber dann machts ja wieder sinn :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles