Google Chrome 2.0.172.2 Beta - Internet-Browser

Browser Google hat eine neue Beta-Version seines Browsers Chrome veröffentlicht. Chrome basiert auf der von Apple stammenden Rendering-Engine WebKit und zeichnet sich durch eine hohe Stabilität und schnelle Verarbeitung von JavaScript aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm.. es würde mich schonmal reizen, den zu testen, aber bin eigentlich zufrieden mit meinem Feuerfuchs. :)

Ist einer zufällig umgestiegen oder so, weil er so überzeugt worden ist?
 
@Jedi123: Es macht vieles richtig, vor allem mit dem praktischen Design und der Geschwindigkeit, aber nach einiger Zeit, haben mir einfach die ganzen Plug ins gefehlt und das Gefühl, das Google alle Seiten kennt, die man besucht, ist auch nicht sehr prickelnd
 
@Jedi123: Und was hält Dich davon ab? Wenn es Dich interessiert, dann teste ihn doch einfach :)
 
@Jedi123: Ja, das Problem kenne ich. Auf meiner Festplatte ist auch kein Platz für mehrere Browser. Ich muss jedes Byte zweimal umdrehen. Wenn ich mal viel Geld verdiene kaufe ich vielleicht eine Platte mit über 4 Gigabyte.
 
@Jedi123: ich bin überzeugt von Chrome: habe hier eine ca. 6 Jahre alte Kiste mit Vista drauf. Kaum ein Browserhersteller achtet auf die Details wie Google:
An Internet Explorer nervt mich z.B., dass wenn der Browser gestartet wird und ich die Adresse in die Adresszeile eingeben kann, die Homepage ebenso gerade geladen wird und überschreibt meine Eingaben - ich darf dann wieder tippen.
Firefox ist vor allem durch die Plugins langsamer geworden. Plugins erfordern ständige Aktualisierungen, die langsam auch nervig wurden. Wenn Google Firefox entwickeln würde, würde er die Plugin-Updates im Hintergrund laden, anstatt den Benutzer damit zu plagen. Bei Opera hatte ich Probleme mit Seitendarstellung. Egal aus welchem Grund: ich hatte Probleme damit. Das Gesamtkonzept fand ich auch nicht ansprechend, aber ist schon eine weile her - muss mal wieder testen. Safari... weis nicht warum Safari ein guter Browser sein soll... Chrome ist genau das, was ich brauche: das ist der erste Browser, bei dem ich die History nutze! Warum? Weil sie zum ersten mal so übersichtlich ist, dass man auch schnell was findet: bei den anderen ist es schneller nochmal zu suchen. Chrome ist blitzschnell: aufmachen und sofort url oder den Suchbegriff eingeben! Endlich war die Suche in der Adresszeile integriert und funktioniert deutlich besser als bei Firefox. Durchs Cachen meiner Eingaben erreiche ich 95% von mir besuchter Seiten mit 2 "Clicks": für Winfuture.de tippe ich "w"+Enter, für mail.google.com: "m"+Enter und ich musste dafür nichts tun ausser den Browser normal zu nutzen. Die Liste meiner Downloads ist auch supernützlich, denn sie ist auch übersichtlich und wenn mal etwas nicht da ist, wird es per Klick nachgeladen. Inkognito-Fenster ist auch sehr nützlich, wenn man nicht will, dass die Freundin/Mutter/Bruder sehen welche unanständige Seite man besucht hat. Bei Firefox, IE & anderen muss man dafür den Verlauf löschen! Das ist doch bescheuert: Verlauf soll doch etwas nützliches sein. Kurzum: Google liefert als einziger das, was ich unter ausgereifter Software verstehe.
Ich habe mich persönlich entschieden, dass ich nicht auf Google's Dienste verzichten will und meine Daten google anvertraue: dafür erwarte ich von google, dass sie mich in einigen Jahren so gut kennen, dass sie mir nützliche Tipps wie kein anderer geben können.
 
@ChaosMädchen: Von automatischen Updates im Firefox hast du noch nix gehört? Da kommt dann nur ne Meldung das Updates abgeschlossen wurden und fertig. Übrigens - nicht wirklich wichtig - aber du meinst wohl Addons/Erweiterungen und nicht Plugins. Und die Awesomebar steht wie ich finde der von Google in absolut nichts nach. Ebenso beherrscht der Firefox ebenfalls Schlüsselwörter (also zb "w"+Enter für WinFuture). Inkognito-Modus bringt der Firefox in der 3.5er ebenso mit. Deinen letzten Satz in Bezug auf Datenschutz kommentier ich mal lieber nicht :O Also ich wollt jetzt nicht jeden Satz von dir außeinandernehmen um Chrome schlecht zu machen, aber nur weil du dir anscheinend Firefox nicht richtig angeschaut hast oder überhaupt nicht (keine Ahnung) heißt das nicht dass er nicht praktisch all die Dinge du bei Chrome hervorgehoben hast auch bei ihm finden kannst. Das ist alles absoluter Standard, auch bei Opera. Jeder Browser kann Schlüsselwörter, zumindest in aktuellen Betas private browsing usw. Die eigentlichen unterschiede wie Geschwindigkeit & Ressourcenumgang usw erwähnst du hingegen garnicht. Deine Browserkenntnisse sind echt unterirdisch..
 
Was genau ist dieser Ikognito-Modus? So etwas wie InPrivate beim IE8?
 
@Jedi123: Meine Wenigkeit ist von FireFox zum SRWare Iron umgestiegen und ich will ihn nicht mehr missen. :-) Und das nach 4-5 Jahren, wo ich noch mit FireFox 1.x angefangen habe. Dieser Browser genügt meinen bescheidenen Ansprüchen, hängt stark davon ab, was man von einem Browser abverlangt, ich selbst brauche nur Adblock, die Grundfunktionen und Performance.
 
@lutschboy: O-Ton: "Deinen letzten Satz in Bezug auf Datenschutz kommentier ich mal lieber nicht :O Also ich wollt jetzt nicht jeden Satz von Dir auseinandernehmen um Chrome schlecht zu machen,..." Nun ja, stellt sich mir dann nur noch die Frage, warum du es dann dennoch machst, und abschließend auch noch beleidigend wirst...
 
@davidsung: Naja, Iron ist ja auch von Chromium abgeleitet, das heiß sehr ähnlich zu Chrome.
 
@ChaosMädchen: "habe hier eine ca. 6 Jahre alte Kiste mit Vista drauf...." Was bedeutet 6 Jahre alte Kiste ? Vista gibtz noch nicht solange und die Hardware aus der Zeit sollte zum surfen reichen...
 
@Farthen: Stimmt schon, siehe dazu [o5].
 
@PumPumGanja: 6 Jahre alt sollte ungefähr die Leistungsfähigkeit angeben. 3GHz PIV Single Core, 2GB Ram um genauer zu sein. Vista hab ich von MSDNAA. Die Hardware "reicht" für jeden Browser, aber von der Geschwindigkeit her kann ich keinen Browser mit Chrome vergleichen. Wenn ich IE, Firefox oder sonst was aufmache, muss ich ca. 3 Sek. warten bis ich mit der Suche beginnen kann. Bei Chrome habe ich gar keine Verzögerung und das ist extrem praktisch, da man ja oft etwas schnell suchen will.
 
@lutschboy: firefox ist ja auch ein toller Browser, ich finde aber dass chrome vieles richtig macht wie lesnex geschrieben hat. Wollte gerade mal Firefox testen (habe alle Browser aktuell oder fast aktuell installiert) - so unterirdisch sind meine Kenntnisse nun auch nicht:): "Updates werden heruntergeladen, in kürze wird der Browser neugestartet" für ca. 5 Sek. Dann nach Neustart Software-Update-Fenster: folgende Addons sind nicht kompatibel mit der aktuellen Version von Firefox: Prüfen - nicht Prüfen? Dann in noch 5 Sek. Firefox gestartet mit einem "Add-ons"-Fenster (wozu brauche ich ihn jetzt OMG - ich will doch nur schnell was suchen). In Firefox sind nun auch 2 Tabs offen: erster erzählt wie toll es ist, dass ich eine neue Version habe. Dieser Tab wird mir anstatt der Homepage angezeigt.
"w" + Enter funktioniert hier nicht! "w" + Pfeil nach unten + Enter für Winfuture. Das hat zur Folge, dass ich mir die Liste erstmal anschauen muss, die etwas überladen ist.
Bsp. Download-Liste: ich habe die ganzen Dateien schon gelöscht - sie sind in der Liste vorhanden. ABER WOZU??? Die Downloadliste brauche ich in erster Linie um nachzuschauen was ich mal runtergeladen habe und bei Bedarf auch woher. In Chrome wird es per Klick runtergeladen, wenn es nicht da ist. Wollte noch mal schauen was Firefox mir anzeigt, wenn ich ihn nochmal starte: geschlossen und wieder geöffnet: neue Instanz von Firefox kann nicht geöffnet werden, da die alte noch nicht geschlossen wurde. Jetzt zeigt er mir ein Fenster, mit dem ich Firefox-Addons wieder Updaten kann, anstatt der Suche. Überspringen wir mal... Er zeigt die Homepage... in Chrome sehe ich (äußerst praktisch) die Snapshots der 9 von mir am meisten genutzten Seiten, und bin einen Click von ihnen entfernt. Den Suchbegriff kann ich direkt eingeben. Bei IE musste ich immer in den Suchfeld klicken. Bei Firefox kann man die Vorschau über ein Addon auch erhalten, aber das muss man erstmal kennen und suchen und sich dafür interessieren und updaten, also eine Geschichte für sich. Deswegen hab ich zu chrome gewechselt. Bin aber eine Browser-Schlampe: wenn ich ein besseres Angebot bekomme, gehe ich zu dem, da halte ich auch Ausschau.
 
Ich finde Chrome schlicht, einfach und schnell. Da die Entwicklung des Browsers zügig vorangeht, ist nicht auszuschließen, dass er eines Tages den vordersten Platz einnimmt. - Wegen der Sicherheit wird der gesamte Verlauf gelöscht, bevor ich Chrome schließe. Als Suchmaschine habe ich MSN gesetzt. Die Favoriten brachte ich auf die linke Seite, so, wie es bei den anderen Browsern ist. Wenn man Lust und etwas Zeit hat, kann man Chrome nach eigenen Vorstellungen gestalten. Untergehen wird der Browser nicht, er hat Zukunft.
 
@Matti-Koopa: Genau.
 
Wie kann man den die startseite vom iron einstellen? Ich will da keinen Verlauf sondern speeddials!
 
@reverent: Überempfindlich? Ich hab nix schlecht gemacht, ich hab nur gesagt dass andere Browser all das auch können. Und der letzte Satz ist keine Beleidigung, sondern eine Feststellung - wer das als Beleidigung auffasst kommt halt mit harmloser "Kritik" nicht klar. @ChaosMädchen: Ein neuer Tab öffnet sich nur bei wenigen Addons wie NoScript - und nervt mich auch, das stimmt. Ist jetzt aber nicht so das Drama wie ich finde. Und Kompatibilitätsprobleme nach Updates gibt es wenn du keine Entwicklerversionen oder neue Versionen (also zb von 2.0 auf 3.0) nutzt eigentlich NIE - denn es werden ja zwischen den Versionen nur Sicherheitslöcher gestopft und die betreffen Erweiterungen nicht. Wenn du ein Addon bei 3.0 installierst, dann ist dieses auch bei 3.07 noch kompatibel. Und die "w"+Enter-Sache (Schlüsselwörter) musst du natürlich erst konfigurieren - ein WinFuture-Lesezeichen setzen, in die Eigenschaften, und bei "Schlüsselwort" ein "w" eingeben. Dann funktioniert das auch. Das Problem mit der Downloadliste kann ich nicht nachvollziehen - gelöschte Einträge bleiben bei mir weg, und ich nutze eh die Download Statusbar die den Download Manager ersetzt. Weiß also nicht was genau du meinst :O Andere funktionen wie Speed Dial (also die 9 Seiten die du beim starten angezeigt bekommst) gibt es wie du ja selber bemerkt hast per Addon - muss man natürlich nicht mögen! Also geht ja auch nicht um Überzeugungsarbeit die ich leisten will - wollt nur sagen dass der Firefox das alles auch kann (aber mehr mögen muss man ihn darum ja nicht). Ich persönlich finde das Addon-System jedenfalls sehr vorteilhaft. Und Fehler wie dass Firefox schon gestartet ist und anderes ist halt Userspezifisch, kommt bei mir eigentlich nie vor.
 
Also ich hab ihn jetzt auch mal ausprobiert und muss sagen, dass er extrem schnell ist. Ich hab Firefox inkulisve adblock plus installiert. Meine Leitung (DSL Light) war frei, also kein Download. Jetzt lad ich gerade was von rapidshare mit 20k/s (DSL Light hat 46 kb/s), also ist ca. die halbe Leistung für Chrome und den Seitenaufbau übrig. Chrome hat KEINEN Werbeblocker installiert. Und das unglaubliche ist jetzt, das Chrome die Seiten schneller aufbaut, als der FF, obwohl er mit nem Download und Werbung gebremst wird. Also ich bin begesitert! Allein die Google Seiten erscheinen ohne Verzögerung. Einzig die Bilder laden sichtbar. Ist ja auch logsch mit 20 kb/s.
 
Ohne vernünftige Speeddials hat nen Browser bei mir ziemlich verschissen ^^ Werbeblocker ist schon ok, also wie bei Opera... Dort gehts ja fast auch so... man ist zwar nie so schön werbefrei wie unterm FF aber ok ^^
 
@lesnex: Jeder Provider kennt alle Seiten die "man" besucht, zu Google habe ich mehr Vertrauen als zu deutschen Providern. Ich benutze IE 8 als Standardbrowser surfe aber viele schneller mit Chrome. Was Chrome (auch FF übrigens) fehlt sind einige Komfortfunktionen. Der IE stellt den Zeiger bei Aufruf über den Favoritenordner auf die zuletzt angeklickte Website, d. h., man kann systematisch die einzelnen Favoritenordner durchforsten ohne sich jedesmal erneut durchhangeln zu müssen. Auch hakt der IE konsequent die auf den Websites angeklickten Links ab (z. B. in Foren), auch das geht dem Chrome noch etwas ab, d. h. er ist dabei träger. Aber es ist eine Frage der Zeit, bis diese Kleinigkeiten abgestellt werden. Für mich hat er auf jeden Fall mehr Entwicklungspotential, weil er sich weniger am IE orientiert. FF dagegen will nur den IE verbessern, was ihn genauso aufbläht.
 
Wer benutzt denn Ordner, wenn er Tags hat? Verkehrte Welt.
 
@bolg: Ich! Warum sollte ich Tags nutzen? das nimmt man wenn man nicht weiß was man sucht!
 
Verstehe ich nicht. Tags lassen sich genau wie Ordner verwenden (wenn man das moechte), Ordner aber nicht wie Tags. Selbst Hierarchien lassen sich umsetzen. Ich beziehe mich uebrigens im Wesentlichen auf "man kann systematisch die einzelnen Favoritenordner durchforsten ohne sich jedesmal erneut durchhangeln zu müssen." Das Problem kenne ich naemlich gar nicht.
 
@ChaosMädchen: Beim IE8 und 7 werden deine Eingabe nicht überschrieben und die Seite wird erst geladen wenn du auf Enter drückst und somit erst auf deinen ausdrücklichen Wunsch. Dein Inkognito-Fenster hast du auch unter dem IE8, nennt sich dort einfach InPrivat Browsen. Nur so zur Anregung gedacht. Aber wenn du mit Chrome zufrieden bist, finde ich dies super und rate dir bleibe beim ihm. Soweit kann ich dich durchaus verstehen, nur das mit den Daten anvertrauen habe ich persönlich meine starken Bedenken. Ich vertrete die Meinung, dass dies schnell mal zu Missbrauch führen kann, oder du dadurch zu einem "Gläsernen- Mensch" wirst. Ob dies gut ist, oder in deinem Sinne? Ich glaube eher nicht!
 
@bolg: "Das Problem kenne ich naemlich gar nicht" Ich auch nicht! ich hab meine Ordner so ordentlich benannt das ich weiss wo was is :)
 
Als mein Firefox eine Zeit lang nicht so toll funktioniert hat, habe ich zu Chrome gewechselt. Von den anderen Browsern habe ich nicht so viel gehalten.
 
Nutze Chrome seit es erschienen ist und habe immer die neuste Dev-Version drauf. Finde es aber erstaunlich wie schnell neue Dev-Versionen mit teilweise extremen Fehlern veröffentlich werden. Bei der neuste Version verschwinden bei Twitter regelmäßig Texte von Buttons und man muss erraten wozu sie gut sind und manchmal wird einfach das CSS nicht geladen. - Beleibe dem Dev-Zweig trotzdem treu - will ja wissen wie's weiter geht :) __- @winfuture: Wollt ihr nun für jede Revision oder gar jede Build eine News raushauen? Release-Versionen reichen eigentlich.
 
@TimeFX: "Wollt ihr nun für jede Revision oder gar jede Build eine News raushauen? Release-Versionen reichen eigentlich." - Les doch die ComputerBILD-News wenn dich Betas und "fortgeschrittenes" nicht interessiert!
 
@TimeFX: Es gibt übrigens zwei DEV-Versionen. Die einzelnen Snapshots (die aber instabil sein können, wie du sagst) oder aber die Builds, die wenigstens die automatischen Tests bestanden haben. Ich würde die letzteren nehmen, da diese doch einiges stabiler laufen und trotzdem tagesaktuell sind. Den direkten Link weiss ich leider nicht mehr auswendig, aber ich nutze diesen Updater, der beide Varianten automatisch herunterladen kann: http://mulder.dummwiedeutsch.de/home/?page=projects$chromium
 
@lutschboy: Was für Fortgeschrittenes?
 
@Matti-Koopa:
Genau, der porn mode.
 
@GlennTemp: @GlennTemp: Pssst. Nicht verraten, aber es gibt einen blauen Pfeil hinter den Kommentaren... Da kann man draufklicken, sodass andere auch verstehen, worauf man antwortet. Aber nicht weitersagen, ist streng geheim.
 
@GlennTemp: hoffe es wird im nächsten update umbenannt :P
 
@Farthen: Immer diese Moralapostel.
 
@all: Wer zwar chromium antesten will, aber sich nicht der Datensammelwut von Google beugen will, hat mehrere Möglichkeiten: Entweder er besorgt sich Zusatztools, um Google Chrom das Datensenden zu unterbinden oder er besorgt sich gleich "SRWare Iron". Dessen Grundbau ist auch dem von Google Chrom gleich, einzig wurden die Spionagefunktionen entfernt, kann ich nur weiterempfehlen. :-)
 
@davidsung:
Man könnte sie auch einfach in den Optionen deaktivieren :)
 
@davidsung: der Iron ist nie auf dem neuesten Stand. Die Google Version ist immer einen Schritt schneller mit Updates. Ich verwende lieber die Originalversion. Da weiss ich auch genau, was für Daten von Google gesammelt werden. Und das beisst mich nicht, weil Google damit noch lange nicht meine Identität kennt. Dazu kommt noch, dass ich nicht genau weiss, was die anderen Browser und Suchmaschinen alles für Daten sammeln, vermutlich die genau selben. Die geben sich nämlich zu diesem Thema ziemlich bedeckt. Sammeln tun sie aber alle !
 
@big bidi: Das ist generell ein Problem mit solchen Modifikationen. Ich würde niemals meine Kontodaten oder ähnliches im Google Chrome eingeben wollen, die kommen schneller zu Deiner Identität als Du denkst.
 
@davidsung: gesammelt wird überall fleissig, nicht nur bei Google.
 
@big bidi: Wer sagt das? Du etwa? Darfst Du gerne selbst überprüfen.
 
Läuft das Teil jetzt auch unter Win 7?
Version 1 und die letzte 2 Beta haben nur "So 'n Mist :(" angezeigt. oO
 
@King Prasch: Der läuft seit der 1.x unter Windows 7, kann deine Probleme nicht bestätigen. :-/
 
Google Chrome 2.0 Beta kann mit nachstehend aufgeführten Hyperlink sofort installiert und angewendet werden:

http://dl.google.com/chrome/install/172.2/chrome_installer.exe (= Vollversion)
 
oder http://filehippo.com/download_google_chrome/
 
@yobu.: ist aber nicht das Original von Google!
 
@kontra2757: häh? wasn sonst? Die Files sind identisch.
 
Falls jemand noch einen Werbeblocker für Chrome sucht kännte AdSweep einen Blick wert sein (http://www.adsweep.org/). Die Liste der geblockten Werbung ist zwar noch relativ überschaubar aber dafür ist es meines wissens nach die erste Extension dieser Art für Chrome. Setzt allerdings die Dev Channel Version vorraus da die anderen noch keine Erweiterungen unterstützen.
 
@leif1981: für den SWF Iron reicht nur das füllen der datei adblock.ini im Installationsverzeichnis
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles