Russland: Microsoft soll auf Liste der Monopolisten

Microsoft Microsoft droht eine Ausweitung der Überwachung der Aktivitäten des Konzerns durch die russische Regierung. Diese untersucht derzeit, ob Microsofts Geschäftsgebahren noch genauer auf mögliche Wettbewerbsverstöße geprüft werden muss. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Russland will halt auch ein Stück vom Kuchen :-)
 
@DeltaOne: EU macht vor, Russland macht nach, wieso auch nicht...
 
@Moe007: Die ersten, die es vorgemacht haben waren die Amerikaner in den späten 90ern (nur die meisten hier sind zu jung, das mitgekriegt zu haben): der Richter im damaligen Prozess gegen MS bezeichnete die Firma übrigens als "üblen Monopolisten" und drohte damit MS in kleinere Firmen zu zerlegen (ja, ich weiß: das muß den Fanboys hier kalte Schauer den Rücken runterjagen ,-))). Allerdings wurde der Prozess umgehend engestellt, nachdem 2000 der von MS gesponsorte George Bush Präsident wurde.
 
@moribund: Genau so hat es sich abgespielt, habe mir damals wirklich alles durchgelesen, was ich zu diesem Kartellprozess gefunden habe. Schade, dass die Bush-Administration dann einen MS-freundlichen Kurs eingeschlagen hat, obwohl Microsoft rechtskräftig für schuldig befunden und verurteilt wurden. Jahre später hat sich dann die Justizbehörde, immer noch unter Bush und den Republikanern, beschwert, dass MS die, eh viel zu laschen Auflagen, nicht erfüllt und sich immer noch weigert, Schnittstellen und Dokumentationen für die Konkurrenz zur Verfügung zu stellen.
 
An für sich ja eine seltsame Reglung. Wenn jemand etwas erfindet, das es noch nicht gab, und das dann auf den Markt bringt. hat er ja auch das Monopol, von sogar 100%.
 
@Elvenking: MS hat das Betriebsystem nicht erfunden, da gabs einige andere Betriebsysteme schon vorher, MS hat aber durch seine Geschäftsgebaren Windows zu einer Monopolstellung verholfen und ist dafür auch schon öfters vorn Richter gezerrt worden.
 
@DrJaegermeister: Dann will ich es mal anders formulieren. Man hat ein (sehr) gutes Produkt, dass von vielen Menschen (angenommen 75%) bevorzugt wird. Warum soll man sich dann einer "aufgezwungen" Monopolstellung unterwerfen ?
 
@Elvenking: Aufgezwungenes Monopol würd ich das nicht nennen, die haben schon ihren Teil dazu geleistet das es soweit gekommen ist wie z.B. den Herstellern von PCs ein Muliboot mit anderen OS per Vertrag verboten (sonst gibts kein Windows), usw... Unschuldige werden nicht mehrfach rechtskräftig verurteilt.
 
@Elvenking: Trotzdem ist es nunmal Tatsache das die meisten User wenn sie Wahl haben zu Windows greifen...und viele die sich einen Rechner mit vorinstalliertem Linux holen schmeissen es schnell runter. Damit will ich NICHT sagen das Linux schlecht ist, aber die Masse bevorzugt nunmal MS. Und daran ist nich die alleinige Monopolstellung schuld! Es ist einfach nunmal so das Windows "einfacher" für einen Laien zu bedienen ist als Linux.
 
@Elvenking: wenn ich als normaler verbraucher ein produkt nur mit einem zusatz bekomme, welchen ich mitbezahlen muss, aber nicht wirklich brauche, dann fällt dieses sehrwohl in die ausnutzung einer monopolstellung. 35% marktanteil sind in dem fall etwas hart, aber ab einer verbreitung von 60% sollte jeder firma auf der welt auf die finger geschaut werde.
 
@OSLin: Es gibt immer Alternativen. Wirklich gezwungen bist du sicherlich nicht geworden. Nur weil man nicht nach Altenativen suchen will, kann man doch den Zusatz nicht beschimpfen ! - Bei Porsche gefällt mir auch nicht, dass die Schaltwippenbelegung, rechts runterschalten, und links hochschalten, so ist. Warum soll ich dann einen Porsche nehmen, um mich jedesmal beim Schalten zu ärgern. Also entweder ein anders Fahrzeug, oder die Werkstadt soll die Belegung ändern.
 
@Elvenking: ich rede von ganz normalen verbrauchern, die am samstag als familienausflug die märkte stürmen und null ahnung von alternativen haben, da sie weder lust noch zeit haben sich damit zu beschäftigen und die in den märkten angebotenen produkte kennen wir ja alle.
 
@OSLin: Monopol: Ein Monopol nennt man eine Marktsituation, in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter oder nur ein Nachfrager existiert.

Es gibt Linux. Daher hat MS DEFINITIV kein Monopol, auch wenn es Regierungen zur Abzocke vom MS immer wieder so hinstellen. Wenn die das nicht sagen würden, könnte man ja auch keine 11655465 Trillionen Strafen verhängen.
 
@holom@trix : Stehen einem Monopolisten nur wenige Nachfrager/Anbieter gegenüber, handelt es sich um ein beschränktes Monopol. Ist per Drag und drop aus dem selben Wikipedia Artikel wie dein erster Satz. Hättest den Rest auch noch lesen sollen :)
 
@OSLin: Grundsätzlich muss ich dir recht geben, bei der Marktüberwachung, aber wenn jemand aus welchen Gründen auch immer zu faul ist sich zu informieren, dann muss er sich auch nicht wundern. Es sollte hier jedem klar sein, dass Unwissenheit selbst rechtlich nicht als Ausrede gilt. Da habe ich sehr wenig Mitleid oder Verständnis für solche Leute, egal ob im IT-Bereich oder sonst wo.
 
@Helena: Vor allem gibt es im Kaufhaus noch Verkäufer, die man fragen kann/soll, wenn man sich nicht auskennt.
 
@cH40z-Lord: Die dann meistens noch weniger Ahnung haben als du selbst. :-)))
 
@Elvenking: Es liegt nun mal im Interesse einer funktionierenden Marktwirtschaft und des Kunden, daß Monopole vermieden werden sollten. Diesbezüglich gibt es in allen Ländern Gesetze, die den betroffenen Unternehmen bekannt und auch bewußt sind. Viele große Konzerne - auch in anderen Bereichen - müssen aufgrund von Monopol- und Kartellgesetzen bestimmte Richtlinien einhalten (auch wenn das die wenigsten Normalbürger mitkriegen). Beispiel: hier in Österreich wurde seinerzeit die größte Tageszeitung zur Häfte vom deutschen WAZ-Konzern aufgekauft, weil es der WAZ in Deutschland nicht erlaubt war/ist weitere Zeitungsmedien zu kaufen.
 
@DrJaegermeister: Es ist zwar richtig, dass MS nicht das Betriebssystem erfunden hat, aber MS hat Windows erfunden. Oder hast du nich ein anderes BS gefunden was auf Basis von Windows läuft? Bei Linux ist es anders, dort gibt es einige verschiedene BS, aber alle haben den gleichen Kern. Was bei Windows nicht ist, dort gibt es nur die Erfindung von MS.
 
@stephan7099: Windows 3.11 war eine schlechte Kopie von Apples Betriebssystem. MS hat mit Windows nix, absolut garnix neu erfunden. Windows NT war eine gemeinsame Entwicklung von IBM "OS/2" und MS. Microsoft hat dann den Vertrag einseitig aufgekündigt und NT herausgebracht .......erst informieren, dann nachdenken, dann nochmal nachdenken und dann trotzdem den Mund halten, wenn man immer noch keine Ahnung hat .......
 
@NoName!: Windows 3.11 war eine grafische Benutzeroberfläche udn kein OS. Als Betriebssystem diente MS-DOS. Ach das waren noch Zeiten, mit 286er und 486er usw.
Aber das MS irgendwas erfunden hat ist natürlich völliger Blödsinn. Auch sie haben nur abgekupfert. Übrigens: Das ein Laie denkt das Linux schwieriger zu bedienen sei, ist eines der vielen Vorurteile. Linux ist genauso einfach. Erst recht das bekannte Suse was es kostenlos imInternet gibt und was man auch kaufen kann (wobei man da eher Verpackung und Handbücher bezahlt).
 
Dann steht die Gazprom bestimmt ganz oben auf der Liste.
 
@daz: Gazprom ist aber ein staatliches Unternehmen :-)
 
@Tiger_Icecold: Russland kann MS nicht enteignen, dann machens des, wie schon erwähnt, nach den Maßstäben der EU...
 
@Tiger_Icecold: Na wo das Geld sitzt wird schon dafür gesorgt, dass einem keiner reinredet.
 
Also ich möchte nicht auf einer solchen Liste stehen. In einem Land wo Regierungskritiker regelmässig umgebracht oder krankenhausreif geprügelt werden durch Handlanger der Politelite kann so eine Liste sehr übel werden.
 
@Tomato_DeluXe: Glaubst du Steve Ballmer muss jetzt um sein Leben fürchten? :)
 
bald steht: Steve Ballmer verbringt sein Urlaub im sibirischen Arbeitslager......hahaha :))))
 
Welche (Quasi-)Monopolisten hätten wir denn noch zu bieten? Cisco definitv, denn praktisch der gesamte Internet-Verkehr geht über deren Router. IBM, die sind markbeherrschend im Bereich Großrechner (über 90% der Umsätze weltweit werden über IBM-Rechner abgewickelt). Intel, da von AMD ja nicht so viel übrig ist. SAP im Bereich der Geschäftssoftware. Ebay hat im Bereich Online-Auktionen praktisch alles platt gemacht. Das sind nur ein paar der bekannteren im IT-Bereich. Daneben gibt es viele weitere und auch in anderen Bereichen, z.B. Versorgungsnetze für Strom, Wasser, Gas, Schienen, ... Wer hat noch ein paar Monopolisten parat?
 
@Timurlenk: Ja aber warum ist das denn so ?? Weil diese besagten Firmen nun mal als erstes Groß waren. Wer zuerst komm malt zuerst ....warum soll den Ebay, MS, IBM etc. sagen, ach leute kommt ....wir verschenken einfach ein paar Sparten damit die andren auch was davon haben ...?!?!?!?!
 
@Djumie: sich etwas mit marktwirtschaft, gerade auch als konsument, sollte man sich doch schon etwas auskennen. stell dir vor eine firma hat ein produkt, welches keine andere firma hat (mal völlig egal, wieso gerade die eine firma das bieten kann und keine andere). was meinst du, was diese firma mit diesem produkt ohne konkurrenz so alles machen kann? niemand bietet ein konkurrenzprodukt und schon kann die firma die preise in die höhe treiben. was auhc noch sehr wahrscheinlich ist, die firma wird mangels konkurrenz ihr produkt nur wenig oder gar nicht verbessern und weiter entwickeln. also warum solltest du als konsument und kunde sagen: ist doch egal, wer zu erst kommt, malt zu erst. du selbst bist da nur im nachteil. und deswegen wird versucht monopolisten oder quasi monopolisten zu vermeiden. natürlich ist es für die firma an sich schade, dass diese irgendwelche auflagen oder richtlinien einhalten muss, oder strafen zahlen muss. oder sonstwas. hätte ich ne firma und hätte ein monopol, dann würde mir das natürlich auch nciht gefallen. denn dadurch hätte ich vorteile, die in einer freien marktwirtschaft nicht erwünscht sind. außerdem betreiben solche firmen meistens auch wetbewerbsverzerrende geschäftspraktiken. was MS z.B: durch die vorinstallation macht und wahrscheinlich auch noch einiges anderes, was nicht ans tageslicht gelangt. und das alles nur, damit auch ja keine ernsthafte konkurrenz entstehen kann.
 
Ist schon lustig, wenn die Oligarchen über Monopole reden und entscheiden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles