"Namoroka": Firefox 3.6 soll Anfang 2010 fertig sein

Browser Während die vierte Beta des Open Source-Browsers Firefox 3.5 noch auf sich warten lässt, arbeitet das Entwickler-Team bereits an der Version 3.6. Diese trägt den Code-Namen "Namoroka". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Mit Verzögerungen muss also gerechnet werden. " besser als ein unfertiges prosukt wie so manche andere
 
@christec: Das ist fies! Immer auf die Vista-User *groar*
 
@christec: Software ist nie perfekt und nie fertig.
 
@Pac-Man: Da hast Du aber Glück, daß die Fanboys schon um 19 Uhr ins Bett mußten ,-))
 
Hauptsache es wird sicherheitstechnisch kein Nudelsieb, Firefox FTW!
 
@Tomelino: Das Minus is von mir :)
WTF = What the F*ck => soll heißen, du weißt nicht was Firefox ist?! Du meinst aber sicher "FTW"= For The Win ... und das is sicher kein einfacher Schreibfehler!
 
@Daniel88: Heh... erwischt, an dem Beispiel sieht man aber mal wieder was exzessive nutzung des PCs und Internets anrichten kann :D
 
der 1 april ist vorbei leute!
als ob der firefox es überhaupt noch zur ver. 3.6 schafft...
seit dem ie8 aus dem hause microsoft will sich doch keiner mehr ernsthaft den ollen frickelfox antun!
2010 haha... dann gibt es schon längst win7 mit integrierten ie8, warum also löchrige opensource software installieren.
 
@darkangel88: es liegt bereits eine Alpha Version auf den Server von Mozilla rum du Genie. mfg heto
 
@darkangel88:

Wie Du ja richtig festgestellt hast,der 1.April ist vorbei !
 
@darkangel88: Ja, genau, warum OpenSource verwenden, wenn man auch ClosedSource mit zig Backdoors nutzen kann. Geh erstmal zur Schule. Kind!
 
Don't feed the troll.
 
@TamCore: Glaubst du auch an die Aliens tief unter der Wüste in der Area 51?
 
@Kirill: Wenn du so fragst, muss ich dich fragen ob du beweisen kannst, das es die Aliens nicht gibt. :)
 
@darkangel88: Haha. Das bezieht sich jetzt auf die Qualität deines Beitrags und auf deine Intelligenz.
 
@darkangel88: Schon über 30 (-) ! Das bestätigt, daß du den Schuß nicht gehört hast! *LOL*
 
@darkangel88: Wieder einmal ein Beispiel, dass das Bewertungssystem funktioniert. Die, die sich über "-" beschweren, sind in der Regel selber schuld. Auf darkangel88 gehe ich einfach mal nicht ein, der wollte eh nur trollen.
 
Die sollten lieber erstmal eine Version fertig bekommen und DANN mit der nächsten anfangen.
 
@TamCore: Wenn ein Team beispielsweise an den Grundlagen rumschraubt, die immer zuerst entwickelt werden müssen, später in der Entwicklung aber nur die GUi Leute was zu tun haben, warum sollen dann die Grundlagenleute aufhören zu arbeiten?
 
@lumpi2k: Jepp... Wieso sollte ein Grafiker nicht schon mit Grafiken für die nächste Version anfangen, wenn die für die kommende schon stehen ? Ich kenne keine Firma, die Leute fürs nichtstun bezahlt...... (Anmerkung: Gut, es gibt Ämter, aber das ist ein anderes Thema)
 
Die sollten mal auf multicore CPUs entwickeln und endlich eine echte 64bit Version rausbringen.
 
@klink: eine x64 Version macht aber nur Sinn, wenn Adobe endlich eine x64 Flash Version rausbringt... Es gibt übrigens ne inoffizielle x64 Version von Firefox: http://www.mozilla-x86-64.com/
 
@DeltaOne: Erst sollte der Browser da sein. Die inoffizielle Version ist unter aller sau.
 
@DeltaOne: Ich hab Flash nichtmal in der x32-Version.
 
@klink: Also ich hab mir einfach die x64 Version kompiliert und Taddaaa.. :-) Flash läuft im Wrapper auf 32bit.. =)

Mozilla/5.0 (X11: U: Linux x86_64: de: rv:1.9.0.8) Gecko/2009032915 Gentoo Firefox/3.0.8
 
@BreiteSeite: Kompilieren alleine bring nichts, der Quellcode muss angepasst werden.
 
@BreiteSeite: War mir nicht mal ne News untergekommen, dass flash nativ 64-bit von adobe fertig gestellt worden ist? wenn ich mich irre, bitte korrigieren!!
 
@HardAttax: Nee, es gibt eine Beta-Version für Linux 64bit -> http://tinyurl.com/coxo6v bzw. http://tinyurl.com/czugky (Augenmerk auf: "We are committed to bringing native 64-bit Flash Player to Windows and Mac in future prereleases." recht weit unten in der FAQ). MfG Fraser BTW: Ich weiß zwar nicht, wieso sich Adobe dazu verpflichtet fühlt, aber ich denke mal, weil sie eben an einer nativen Linux-Version schrauben, 'müssen' sie es eben auch für Mac (mit Snow Leopard sowieso, da es dort noch weniger bis kein 32bit geben wird/soll) als auch Windows 64bit machen.
 
@klink: Was ist denn eine "unechte" 64-bit version?
 
@Roidal: Das ist eine 32bit Version, welche praktisch ohne Anpassungen mit 64bit kompiliert wurde.
 
@klink: Das ist vielleicht kein genanntes Ziel, aber aktuell sehe ich immer wieder Bugfixes zu Problemen, die einer 64-bit version im weg stünden. Hier gibt es auf jeden Fall Fortschritte.
 
Firefox war war bis zur v2 noch supi, dannach gings bei mir für den bergab...
angefangen mit langen wartezeiten beim starten und laden einer seite, wer Iron oder Safari nutzt weiß was ich mein und selbst der IE8 startet schneller, zumindest ist er eher bereit, wärend der FF noch sonstwas treibt... die sollen mal lieber wieder nen schlanken schnellen Browser programmieren...
vergleich: wenn man diesen ganzen user-verhaltens-schmuß abschaltet geht sogar alles schneller, ist wie windows... das sollte zu denken geben :)
 
@VinD: dei könnten eine firefox3lite version bringen wenn das normale so fett ist. ich benutze immernoch firefox2 und bin zufrieden mit.
 
@VinD: Der IE wird ja auch beim Systemstart vorgeladen. Der Firefox startet nicht langsamer als andere Browser in der Standardkonfiguration. Und zu "die sollen mal lieber wieder nen schlanken schnellen Browser programmieren" empfehl ich dir die Texte zu lesen auf die du deine Vorurteile zum besten gibst: "Die Programmierer wollen unter anderem die Zeiten beim Start und beim Öffnen neuer Tabs verkürzen. Insgesamt soll der Browser schneller auf Aktionen des Nutzers reagieren.".
 
@lutschboy: Naja, was die (erste) Startzeit anbelangt, ist Fx das Schlusslicht unter den Browsern, selbst wenn der IE vorgeladen wird. Vergleicht man mit Browsern die nicht vorgeladen werden wie Opera, Chrome oder Kmeleon, sieht man das deutlich und sollte es auch zugeben. Ich nutze auch Fx und würde mir zumindest für die Win Version schon eine schnellere Startzeit wünschen, denn unter Linux startet er deutlich schneller.
 
@OttONormalUser: Also, bei mir startet der Fx schnell. Klick und da isser. Ok, ich nutze ja auch Vista mit Superfetch. :-))) Ein paar AddOns sind auch dabei., Denke mal, dass das langsame Starten von Fx daraus resultiert, dass die Leute AdBlock mit Abos überladen. Je mehr Abos drinne sind, desto langsamer startet er.
 
@Rotbackenpfeifer: Liegt wohl eher daran, das Fx eine eigene GUI(XUL) benutzt und nicht die von Windows, denn beim zweiten und weiteren Starts ist er ja schnell, was gegen die Extension-Theorie spricht. Auch ändert sich bei mit nix dran wenn ich mit einem leerem Profil ohne Extensions starte.
 
@OttONormalUser: Ich habe gerade einmal FF gestartet und die Zeit gestoppt, bei mir etwa 2,5 Sekunden. Für mich ist das genug, wie schnell schaffen es denn andere Browser?
 
@web189: Wahrscheinlich dann in 1 Sekunde, was dann anscheinend den Bock fett macht. :-)
 
@web189: Welches Betriebssystem? Bei mir ist XP, kann ja sein, das sich bei Vista was getan hat. Jedenfalls haben dieses Problem ja auch viele andere und es ist auch bestätigt, warum also nicht verbessern? Nur weil es bei euch kein Problem gibt, heißt das nicht, das es gar keins gibt. Es geht auch nicht um 1 oder 2 Sekunden, glaube kaum das sich da jemand beschweren würde.
 
Schade, dass der sich erst an die Nutzergewohnheiten anpassen kann, wenn er läuft. Eine gescheite Shellintegration haben die Entwickler sicher nicht auf der Roadmap.
 
Firefox 3.6 aka Firefox 4.0.

http://de.wikipedia.org/wiki/Versionsgeschichte_von_Mozilla_Firefox

mfg heto
 
@Heto: Und da bist du dir sicher? Zumal auf der Wiki-Seite nix von dem steht, das Firefox 3.6 = Firefox 4.0 ... Immerhin basiert Firefox 4.0 auf einer anderen Gecko-Version (eben 2.0 statt bisher 1.9.x). Und Firefox 3.6 basiert z.Z. auch Gecko 1.9.2a1pre... MfG Fraser
 
Reden wir über Version 3.6 wenn endlich mal 3.5 draussen ist, ok?
 
@JTR: Jein, wenn dann arbeiten sie zur Zeit an 3.5 (Gecko 1.9.1), 3.6 (Gecko 1.9.2pre) und z.T. weiter an 4.0 (Gecko 2.0), da alle drei auf verschiedenen Gecko-Versionen basieren. Weiterhin pflegen sie natürlich auch noch 3.0.x (Gecko 1.9.0)... MfG Fraser
 
Viel wichtiger wäre es mal, unabhängige Instanzen starten zu können. Das ist in der Schule immer eine so derart schlimmer Tortur, wenn der Firefox einmal crasht im Netz, kommt auf jedem Client "Firefox reagiert nicht. SCHLIESSEN SIE DEN BROWSER bla" ja wie denn, wenn er garnicht offen ist? So ein Müll.
 
@Ensign Joe: Hatte ich noch nie gehabt. Ich bekam höchstens mal eine Meldung wie "Eine Instanz von Firefox läuft bereits. Bitte schließen sie Firefox und starten ihn neu!". Dann gehe ich in den Taskmanager und beende den entsprechenden Prozess. Aber auch das ist eher selten vorgekommen. Aber "Firefox reagiert nicht. Schließen sie den Browser" kam mir noch nie unter. MfG Fraser
 
Naja aber mal im Ernst ich find das immer Lustig. Wenn Microsoft einen Termin nicht einhält, dann heissts immer "haha ... Microsoft" und wenn dann irgendwelche Open Source Entwickler einen Termin nicht einhalten, dann heisst es immer "Ja die Qualität ist wichtiger!". Man muss dann aber mal sagen, dass nicht nur Open Source Entwickler auf die Qualität achten und strenge Qualitätsanforderungen an die Software haben, dass ist bei Close Source Software genauso. Ich ich waage auch mal zu behaupten, das Microsoft gleichwertige Anforderungen an die Qualität der Software hat, man muss sich nur mal die Anzahl an Kunden anschauen die Microsoft beliefert und ja auch haftbar ist. Und der aktuelle Firefox ist sicherlich auch nicht fertiger als der IE8 genausowenig wie ein LInux Derivat fertiger als Windows Vista ist.
 
@heidiho: Ja, allerdings stehen Mozillas Entwickler auch nicht unter diesem Vorzeigedruck, wie Microsoft. Aber eigentlich macht keiner heutzutage mehr richtige feste Termine aus, was einem auch schnell bewusst wird, wenn man sich mal die Seiten (besonders die englischsprachigen Developer-Seiten) durchließt. Es handelt sich immer mehr um wahrscheinlich/schätzungsweise Termine. Auch werden es immer weniger Tage als eher Monate oder sogar Quartale (Jahre wäre jetzt zu hart spekuliert ^^). Daher machen eigentlich kaum Entwicklerteams bzw. deren Firmen diesen Fehler und geben einen genauer Tag an. Und dennoch wiegt es eben für Microsoft auch scherer, wenn sie ihre Termin zu oft nach hinten schieben müssten, da auch viel Geld dahinter steht. MfG Fraser
 
@Fraser: Ja aber neben den funktionalen und den qualitativen Zielen sind auch zeitliche Ziele wichtig. Es hätte ja zum Beispiel auch nicht viel Sinn ergeben, Windows Vista erst jetzt zu veröffentlichen nur damit die UAC ausgereifter ist, diverse Sicherheitslücken geschlossen währen und es mehr Treiber gibt. Wenn man mal bedenkt aus wie vielen Millionen Lines of Code Windows Vista besteht und das laut einer Faustregen (zumindest hab ich das in der HS so gelernt) auf 4 LOC ein Fehler kommt. Die Qualität von Vista ist gut. Wenn man sich mal die Beiträge hier in den News ansieht, dann ist das alles nur Kritik um der Kritik willen, egal ob von der Close Source oder der Open Source-Seite. Und in der Regel ist das auch irgendso was persönliches und weniger sachlich.
 
@heidiho: Sagen wir mal so, je größer ein Projekt ist und aus je mehr Einzelteile (die ja von mehreren Gruppen programmiert werden) existieren, desto kompromissbereiter muss man natürlich sein. Dafür gibt es u.a. große Updates bzw. ganze Service Packs von Microsoft, damit sie eben nicht erst mit SP2 für Vista eine, was die besser Performance anbelangt (es geht ned immer nur um Fehler an sich, sondern u.a. auch um Codeoptimierungen etc.), Version gegenüber SP0 anbelangt. Und da ist u.a. "Mozilla Firefox 3.1 Beta 3" schon sehr gut und vor allem auch schon sehr weit. Aber eben noch ned fertig. Eine Vergleich von Open zu Closed Source sehe ich gar nicht, da für mich der einzige Unterschied darin besteht, dass ich mich freiwillig bei einer Open-Source einbringen kann (die Source mir auch anschauen kann) und bei Closed Source (wie Microsofts Produkte) eben nur erahnen kann, wo vielleicht noch etwas zu machen ist, wenn ich die Software in einer isolierten (oder weniger isolierten ) Umgebung teste... Ich sehe im Prinzip (so ich eh keinen Ahnung von Programmierung habe) aber keinen Sinn über einen Vergleich beider. Ja, ich denke mal sowieso, wenn es mit dem Fachwissen ned weit reicht, fängt das persönliche stark an, herauszukommen und dann wird es auch meist sehr oberflächlich. Da stimme ich dir voll und ganz zu. Was nochmal die Zeiten/Termine angeht, so langt es mir bei Microsoft, wenn sie sagen, es würde im 4. Quartal fertig bzw. es käme 3 Jahre nach der vorherigen Version (im Falle von Windows 7 eben Januar/Februar 2010) in den Handel. Da kann die preRC noch so schön sein und mehr oder minder einem persönlich passen (und mir persönlich gefällt sie sehr)...
 
Also die jetzige Version ist ja wirklich alles andere als zufriedenstellend, zu langsam, zu träge, Löcher ohne Ende. Der neue IE dagegen ist wesentlich schneller, sieht sehr aufgeräumt aus, und ob nun sicherer oder nicht sei mal dahin gestellt. Jedenfalls bin ich mit FF zur Zeit sehr unzufrieden.
 
@Laika: Ja aber langsam gehen dem Firefox die großen Argumente aus. Sicherer ist er seit dem Internet Explorer 7 wohl nicht mehr und seit es den Internet Explorer 8 gibt ist zwar der Vorsprung was die Standard angeht zwar noch vorhanden, aber nicht mehr so groß. Wobei ein normaler benutzer von der CSS-Kompatibitlität nicht so viel merkt, hier sind eher Web-Entwickler betroffen. Und der IE ist halt schon in jedem Windows vorhanden und warum sollte man sich dann einen 2. Browser installieren, der z. B. nicht komfortable zentral über Windows Update aktualisiert werden kann. Und so sehr unfair ist das von Seiten MS ja auch nicht, der Firefox ist ja bei vielen Linux Systemem schon von Haus aus dabei ... Und diese Plugins erhöhen zwar die Funktionalität vom Firefox aber auf bestimmte Qualitäten (Performance, Stabilität, ...) wirken sie sich auch oft negativ aus ...
 
@Laika: Ich nutze persönlich auf dem Testsystem zur Zeit Firefox 3.1 Beta 3 und erachte diese Version als nicht zu langsam. Allerdings nutze ich das System auch im Alltagstest (einfach weil derzeit das, was ich eh im Alltag mache auch das ist, was ich in ein paar Monaten, so es denn dann alle draußen ist als Final auch tue). Das heißt dann im Klartext, dass ich keinen sogenannten Testseiten aufrufe, sondern meine auch bisher genutzten. Und da habe ich zum Teil schnellere Aufbauten spüren können, sowie (nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung) finde die neue Version auch vom Umfang her besser als 3.0.x... Aber ich denke mal, das ist dann auch eher eine persönlich und persönlich oberflächliche Einstellung/Wertung, da ich u.a. den Sourcecode von FF nicht kenne. MfG Fraser UPDATE: @heidiho (Nick mag): Ja, ich denke, da bin ich auch wieder nur ein Gewohnheitstier und daher ist bei mir das Argument klar, dass ich den seit 1.0 als Hauptbrowser nutze (darunter nur als Zweitbrowser) und daher schwer von abzubringen bin (wenn es muss, dann ja - logo - aber privat, eher nein). So kann man ja auch die Argumentationen zu Netbooks mit Windows vs. Netbooks mit Linux sehen (Wobei ich da interessanterweise nicht so denke ^^ ... Ich ließ sogar lieber fluxbox laufen als Windowmanager auf Debian-Basis)...
 
Man wartet auf die Beta der 3.5???
Ich nutze die gut laufende Alpha 1 von Firefox 3.6 :D

Mozilla/5.0 (Windows: U: Windows NT 5.1: en-US: rv:1.9.2a1pre) Gecko/20090329 Minefield/3.6a1pre

Läuft super, sogar einige Addons gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles