CDU: Kinderporno-Vergleich disqualifiziert Herrmann

Recht, Politik & EU Die Gleichsetzung von gewalthaltigen Computerspielen und Kinderpornographie durch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sorgt nun auch innerhalb der Unions-Parteien für Diskussionen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...zu Bayerns Innenministert Joachim Herrmann... wie sagte schon Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, ..."
 
@ALL: Ich bin kein anwalt hätte aber an euch alle die frage kann man wegen sowas nicht eine sammelklage einrichten? Ich meine müssen wir uns das gefallen lassen ohne das daruf wirklich was passiert? Schliesslich sind wir hier eine pedofielen und er hat das behauptet = anzeige wegen falscher verdächtigung o.ä. ???
 
@zaska0: Sammelklagen gibt's in Deutschland nicht.
 
@zaska0: es gibt keine sammelklagen in deutschland!!
 
@zaska0: Du hättest jetzt aber nicht *unbedingt* betonen müssen, dass du kein Anwalt bist, denn irgendwie (ich weiß auch nicht warum...) konnte man das erraten.
 
@mobby83:
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten."
 
@lutschboy: Ausserdem kann man in Deutschland Gruppen kaum beleidigen, deshalb darf ja auch jeder linke Pseudo-Che Guevara "Soldaten sind Mörder" sagen. Was das angeht sind wir in Deutschland meiner Meinung nach etwas ZU rechtsstaatlich. Von links muss ich mich Mörder nennen lassen und von rechts So-schlimm-wie-Kinderfetischisten?
 
@Chiron843: Auch in Deutschland kann man Gruppen beleidigen. Es muss nur ein klar definierter Personenkreis vorhanden sein, damit es vom StGB erfasst ist, z.B. wenn ich vor meinen Kollegen stehen würde und diesen gemeinsam beleidigende Worte entgegenbrächte.
 
@DON666: immer diese pedofielen ^^
 
@DON666: danke :D
 
@mobby83: Leider können Beamte nicht entlassen werden.
 
Endlich mal wahre Worte auch von ploitischer Seite.
Dickes + für Herrn Jarzombek.
Denn grade aus den eigenen Reihen ist das viel Wert.
 
@F4t4l!tY:Bei solchen Worten freut man sich doch gleich :) Lieber bestehende Gesetze und Maßnahmen besser durchsetzen und kontrollieren, und sich vorallem zuvor erstmal Informieren bevor man sich zu einem Thema äußert, Leute beschuldigt oder gar Gesetzesvorschläge bringt.
 
@F4t4l!tY: CDU vs. CSU - Schwesterparteien zwar, aber nicht das selbe.
 
@F4t4l!tY: Dumm nur dass immer die das wahre Wort aussprechen die nichts zu sagen haben.
 
@lutschboy: Aber zum Glück hat der bayerische Innenminister auf bundespolitischer Ebene auch nicht wirklich was zu sagen. So einer beeindruckt mit seinem Gefasel höchstens die BLÖD-Leser, aber wohl kaum irgendwelche echten Entscheidungsträger in diesem Land (will ich mal hoffen).
 
@DON666: Stimmt (zum Glück) auch wieder!
 
@DON666: 90% der Bevölkerung sind leider BLÖD-Leser...
 
@F4t4l!tY: "Dickes + für Herrn Jarzombek" LOL....Das nenn ich mal gekommte Wählerverasche. Einer erzählt mist und wird zum Buhmann erklärt, der nächste nutzt genau diese Stunde aus und wird zum Kanzler. Abgekartertes Spiel wenn ihr mich frgat! oder nennt man das etwa Politik *g*
 
@KlausM: Wahlkampf bei den alten Mitbürgern, die immer mehr werden. Logische Konsequenz ist gegen die Jugendkultur zu pushen....
Das hat schon eine gewisse Taktik, die hoffentlich hinterfragt wird.
 
@SuperDuperDani: Naja, das mit "bestehende Gesetze durchsetzen" ist so ne Sache. Das würde der Herrmann bestimmt auch so sagen, wenn er nicht gerade in der Regierung wäre. Denn wer hat es denn versäumt die Gesetze durchzusetzen? Na? Na? Ahnste was? Das wäre ein Eingeständnis der Regierung bestehende Gesetze nicht durchzusetzen und das ist wiederum ein Problem wenns um Wiederwahl geht.
 
"Wer solche Vergleiche zieht, disqualifiziert sich für die weitere Diskussion über Jugendmedienschutz in Deutschland" -> "Wer solche Vergleiche zieht, disqualifiziert sich für politische Aktivitäten in Deutschland". Naja was solls? Typsich ultrakonservativer Mist...
 
Hier hat endlich mal ein Politiker bewiesen, dass man sich nicht der öffentlichen Meinung beugen muss und seinen eigenen Kollegen auch mal über den Mund reden kann. Allein deswegen von mir Pluspunkt
EDIT: "RÄCHTSCHRAIBUNG" + Grammtik :)
 
Nordrhein-Weshtphalen . Wie originell
 
da hat wohl der herr jarzombek die mails vom herrmann abgefangen und gelesen... :-)
 
Frage ist doch, muss Herrmann mit Konsequenzen rechnen? eine Entschuldigung für sein Fehlverhalten ist das Mindeste, Rücktritt von allen Ämtern, das Beste...
 
@Rikibu: Doch nicht in der CDU, da darf man auch ungestraft grob fahrlässig alleinerziehende Mamas von der Skipiste schubsen und hinterher eine Amnesie bekommen - trotzdem darf man Regierungschef sein.
 
@Rikibu: Dem sein Kipo Vergleich ist nicht neu....der hat das bereits schon seit Jahren gepredigt.....hat ihm damals nicht geschadet....wirds ihm diesmal auch nicht tun.
 
@Rikibu: Dann soll er aber bitte auch gleich auswandern. Schade das manche nicht auch ihr Recht auf Staatsbürgerschaft verlieren können. Als Politiker hat er jedenfalls versagt. Menschen mit diesem Verhalten und der Weigerung, sich soweit mit der Materie zu beschäftigen, dass sie wirklich auch mal wissen wovon sie reden, gehören nicht in ein modernes und vernünftiges Land wie Deutschland. Es wird Zeit das wir nicht nur Spiele sortieren, sondern auch Politiker. Wer verdammt nochmal bezahlt die, und für wen arbeiten die?!? Wenn ich die aus Deutschland rauswerfe, ist das dann geltend gemachtes Hausrecht?!?
 
@mcbit: http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/0323-althaus1.jpg
:D
 
@venture: Ich finde du hast mit diesem Kommentar genauso ne Scheiße von dir gelassen wie die Politiker die du anprangerst.
 
@Rikibu: Die CDU will doch einfach nur keinen Imageschaden davontragen, dass die sich nun distanzieren macht sie für mich auch nicht attraktiver im Bezug auf der Thematik "Killerspiele".
 
@lutschboy: Hat er nicht, er hat die Fakten lediglich in einer Form auf den Punkt gebracht, die manchem nicht schmecken mag: Politiker sind qua Definition "Volksvertreter", manchmal sogar "Diener des Volkes" genannt, also sind die Wähler (indirekt) Chef. Wen oder was vertritt denn bitteschön dieser Dummschnacker? Richtig, fast niemanden, außer sich selbst und ein paar ebenfalls Unterbelichteten. Also hat der Chef ja wohl das Recht, den Kerl abzumahnen bzw. zu feuern, oder?
 
@DON666: Ich meinte die Aussagen: "Jeder der was dummes sagt soll das Land verlassen" und "Vom Hausrecht Gebrauch machen und Leute rausschmeißen". Wenn das so liefe wäre Deutschland eine entvölkerte Wüste. Leute die keine Ahnung von der Welt haben, diffamieren und polemisch sind sollten keine Politik machen, aber deshalb nicht aus Deutschland geschmissen werden - was für eine bescheuerte Aussage.
 
@Tomelino: Genau... die CSU labert scheisse und die große Schwester CDU muss es dann immer ausbaden :-) Aber im grunde wollen die Schwesterparteien das selbe... das Volk für dumm verkaufen und sich als "Samariter" darstellen. pfui
 
die beschwerdemails über die cdu haben wohl etwas geholfen auch ich habe denen geschrieben
 
@Liriel: Nicht nur du^^. Ich denke jetzt brauch ich keine Antwort mehr zu erwarten.
 
@Liriel: Wie naiv kann man sein ^^
 
@lutschboy: ich bin nicht naiv sondern hab meine meinung kund getan den ich lass mich net als spielerin mit kinderschändern gleichsetzen erst recht net als eins der opfer davon
 
@Liriel: Ich sag ja nix gegen deine Meinung - aber du glaubst doch nicht wirklich dass irgendein Politiker "Beschwerde-eMails" liest und sich dadurch beeinflussen lässt. Außer du hast in deinem Anhang eine Einzugsermächtigung...
 
@lutschboy: Mag sein, dass es vielleicht nicht viel bringt, sich da zu beschweren, aber es ist auf alle Fälle besser, als überhaupt nichts zu tun. Wir haben ohnehin schon kaum Mitbestimmungsrecht bei solchen "Einzelfragen", was bleibt uns noch, wenn wir nicht mal mehr unsere Meinung äußern?
 
Der Spruch von Hermann war ein Testballon. Offenbar gabs Proteste und nun rudert die Klerikalpartei zurück.
 
@mcbit: Scheint so. Taktisch Klug von der CDU gegen Hermann so zu wettern soll wohl der CDU ein besseres Wahlergebnis in einer gewissen Altersgruppe beschehren. Klar ist Hermanns Aussage absolut überzogen und zeigt meiner Meinung nach das dieser Mann völlig realitätsfremd ist weil solch eine Aussage hauptsächlich bei alten und verborten Leuten früchte tragen kann. Dennoch wird die CDU auch bei solch einer Richtigstellung keine Stimme von mir bekommen ich wähle nur noch kleinst Parteien jedoch keine Extremen.
 
@Nobodyisthebest: Welche nicht extremen Kleinstparteien meinst du denn? FDP ist ja in den letzten Umfragewerten bald auf Augenhöhe mit SPD. Die Linke halten an ihrem Ziel der Gesamtverstaatlichung stillschweigend fest. Find ich extrem. Bleiben nur die Grünen. Der Rest wird auf bundespolitischer Ebene nicht so schnell über 5% kommen.
 
@Naben Jim: Die Grünen? Stimmt, extrem ist die nicht, die hängen die Nase in Wind und lauern nur darauf, in eine Koalition zu kommen, egal mit welchen Themen. Und was die Verstaatlichung der LINKEN angeht, wo kann man das nachlesen? Und was wäre daran schlimmer, als jetzt den Banken und Konzernen Steuergelder in den Hintern zu pumpen, ohne als Steuerzahler jemals eine "Rendite" dafür zu sehen?
 
@mcbit: Allerdings: Du weißt, daß Du Sch***e geredet hast, wenn das sogar die Typen von der CDU erkennen. Das will was heißen.
 
@Naben Jim: Es gibt noch die ÖDP und die freien Wähler und wenn diese Parteien in deinem Wahlbezirk nicht vertreten sind kann man immer noch seine Stimme als ungültig abgeben.
 
Dem Herrmann sein dummes gebrabbel ist eine Steilvorlage für Wählerstimmen. War nur eine Frage der Zeit, bis der erste Politiker loslegt. Trotz allem vernünftige Worte vom Herrn Jarzombek und ich gebe einem Vorredner recht, dieser Herrmann hat sich eigentlich als Deutscher Politiker disqualifiziert. Als Wähler mag ich solche Armleuchter in keiner Partei wissen!
 
Herr Herrmann sollte sein Amt zu Verfügung stellen.
Mit einer Entschuldigung ist es hier leider nicht getan, da diese ehr nicht ernst gemeint sein kann, sondern nur dazu taugt seinen Hals zuretten.
Sicher jeder kann sich mal im Ton vergreifen, aber das war sicher kein Versehen. Mit so einer Gesinnung hat man man nichts in einer Regierung zusuchen.
 
@WaylonSmithers: Herrmann behauptet das mit den Kipo seit Jahren.....hier zum Beispiel bereits im September 2008 http://www.pcgameshardware.de/aid,660042/Interview-mit-Bayerns-Innenminister-Herrmann-Killerspiele-haben-gefaehrliche-Wirkung-auf-labile-Charaktere/Spiele/News/
 
Hammer! Dachte eigentlich, das die Pressemitteilung vom 31.03.09 das Offizelle von Ihn war. Desweíteren war mir bekannt gewurden, das der Herr Herrmann mitte März die gleiche Äusserung (mehr Inoffizell) abgelassen hatte. Aber schon 2008? Dann wundert es mich nur, was so einer noch in der Politik zu suchen hat ... fühle mich als Ego shotter(er) persönlisch angegriffen und mag KEINESFALLS mit einen Kinderschänder in Verbindung gebracht werden. Zumal ein Rechtsverfahren meinerseits gegen einen Kinderschänder über 2 Jahre dauerte (betraf meine Tochter) ... und nun soll ich auf der selben Stufe stehen? Hallo, gehts noch? Werde noch bis Morgen über mögliche Folgen für diesen "ehemaligen" Innenminister abwarten. Eine "Entschuldigung" akzeptierte (!) ich aus mehreren Gründen nicht. Sowas gehört Abgesetzt und hat nichts in der Politik zu suchen ... das schlimme noch: Sowas ist Innerminister *jamma*. PS: Habe nun auch meine 2 Beiträge (http://winfuture.de/news,46289.html$1005841) editieren müssen. War sowas von Aufgebracht, das ein Politiker solche "Äusserungen" von sich geben kann ...
 
Und ich hatte gehofft, dieser Vergleich wäre bloß ein Aprilscherz ...
 
@FreakOnALeash: hier kannste Dir die original Pressemeldung durchlesen. http://www.stmi.bayern.de/presse/archiv/2009/127.php
 
man sollte vlt immer vorher überlegen befor man es ausspricht gerade als politiker
 
@ossi93: Leider hat der Typ das wohl auch getan, denn er vertritt wirklich diese Meinung...
 
Da ist wohl Hermans Rechnung nicht ganz aufgegangen , mal sehn wie er sich aus der sache wieder rauszieht :) .
 
@iph8x: Der sollte sich nicht rausziehen - der sollte abziehen! So ein substanzloser Möchtegern-Experte hat nicht das Geringste in einem Regierungsamt zu suchen.
 
@Mordy: Stimmt schon das SOLLTE er aber ich möchte wetten das noch ziemlich bald er etwas wie : "Es tut mir Leid das meine Ausage Missverstanden wurde den bla bla bla und ich hab nicht gemeint das bla bla sodern das bla bla " Oder so änlich :D __ Wird aber net so leicht für ihn werden wenn er sich nicht total plamiren will .
 
@Mordy: Warum sollte er?!? Bloß für seine aussage?!? Ich bitte dich!!! Er ist POLITIKER!!! Da kann man sogar auch mal -wie ein gewisser H.Althaus- auf der Piste die Sau raus lassen inkl. kleinem Tötungsdelikt mit anschließender passender Amnesie, ohne das man konsequenzen befürchten muss. So leicht geht das, als Politiker! Doch man stelle sich vor, wenn ICH als kleines Bürgerlicht mit meiner Yppse eine andere Bikerin in einer ähnlichen situation wie z.B. einer Einbahnstrasse "abschießen" würde - ich würde mit Sicherheit gesiebte Luft atmen dürfen, wäre Straffällig, bekäme keinen Lappen mehr und wer weiß noch was... Das wäre dann ein urteil "im Namen des Volkes" das vor meiner Person ja dann künftig geschützt werden müsste. Aber wer schützt andere Skifahrer in Zukunft nun vor DEM auf den Pisten...??? Hallo??? Merkst Du was?!? Die verhältnismäßigkeiten und dieses "mit zweierlei Augenmaß messen" stinken zum Himmel, ebenso wie die aussage von Herrmann welche eine Beleidigung aller Spieler bzw. Ego-Shooter begeisterter Fans ist! Eigentlich müßte es Anzeigen hageln... Doch das kann kosten. Und wer von uns hat, im gegensatz zu diesem gut genährten und überversorgten "Volksvertreter", denn tatsächlich soviel Finanzkraft übrig, ohne das eine niederlage schmerzen würde...?
 
...hm...ich hatte das für einen Aprilscherz gehalten....
 
Difamierung einer Minderheit sollte eigentlich strafrechtliche Konsequenzen haben, allen voran wenn man ein öffentliches Amt bekleidet. Was aber auf jedenfalls gehört, ist eine Rücktrittsforderung!
 
Sachliche Kompetenzen seitens der Regierung werden selbst seitens der ESL bzw. der Firma die dahinter steckt "Turtle Entertainment" schlichtweg befürwortet und immer wieder gerne in den Ligen gesehen. Sehr viele "Jugendliche" sind nicht in der Lage mit den Spielen angemessen um zu gehen und ambitionierte Hobby- als auch Berufsspieler müssen sich viel zu oft die unbedachten Aussagen und "Pöpeleien" antun. Es MUSS definitiv mehr gefiltert werden. Es kann nicht sein das ein 13 jähriger auf einen Public (offen zugänglichen) Counter Strike Server überhaupt beitreten kann. Auf der anderen Seite muss man allerdings auch sagen, dass die E-Sport Szene auch definitiv auf Nachwuchs hoffen muss. Daher gilt es nicht einen Weg zu finden alles schlichtweg strickt zu verbieten, sondern die Jugendlichen, und damit meine ich keine 13-16 jährigen, den richtigen Weg oder Pfad zu ebnen. Den Politikern, denen eine sachgemässe Bearbeitung am Herzen liegt, bitte ich doch einfach mal dementsprechende Veranstaltungen zu besuchen. Wie z.B. die Intel Friday Night Games, professionelle Liga Lan´s (Turniere), um sich schlichtweg ein Bild davon machen zu können was Ego-Shooter oder FPS (First-Person-Shooter) wirklich beinhalten. Teamgeist und Taktiken sind da die Hauptaugenmerke. Es wäre schön wenn man eine sachlichen- und vor allem für alle passenden Lösung finden würde. Zuletzt sei gesagt, dass es recht angenehm zu lesen ist, dass es noch klar denkende Politiker gibt wie Herrn Jarzombek.
 
@aedmin: "Teamgeist und Taktiken". Sehe ich genauso und habe nichts hinzu zu fügen. Nutze hauptsächlich Ego-Shooter zum Relaxen, nach nen harten Arbeitstag ... und gerade da nutze ich gerade die Möglichkeit des Multiplays ... ist doch besser, als in der Kleipe zu gehen und sich voll laufen zu lassen *denk*.
 
@HBMarco: HAHA.. der war gut... Gerade Bayerns Politiker sind doch dafür bekannt ein gläschen Bier in geselliger Runde zu trinken zum "Feierabend"^^ Ergo würde für diese die Vorstellung zuhause am Rechner zu spielen wohl der blanke Horror sein.. Dürfte also schwierig werden mit dieser Argumentation^^
Obwohl du von der Sache her sehr wahscheinlich recht hast..
 
"Es sei die Aufgabe der Politik, die bestehenden Rechtsnormen auch wirklich durchzusetzen...". Wirklich? Ich dachte immer daß es sie Aufgabe der Politik sei entsprechende Rechtnormen zu erstellen, Für deren Durchsetzung sind sind aber eben NICHT zuständig... von wegen Gewaltenteilung und so.
 
Ganz im Ernst der Typ ist ein faschist. Sowas hat in unserer Politik nichts zu suchen. Es gibt nichts auf der Welt was ich mehr verachte als Kinderschänder und jetzt muss ich mich auf die gleich Stufe stellen lassen?
Der soll mal in unserer Verfassung lesen, sowas ist diskriminierung und verleumndung.

GAMERS UNITED - (Killer)spieler dieser Welt vereinigt euch. Wir sind das Volk und nur wen wir uns aufraffen können wir etwas ändern. Zum Glück gibt es dieses Jahr wahlen.
 
Ganz im Ernst, klar sollten kinder nicht unbedingt Fear oder so spielen, aber in einer Gesellschaft in der man aufeinander achtet und in der mal wieder moralische Grundwerte zählen sehe ich selbst darin keine Gefahr. Klar es mag Leute geben die durch so etwas agressiv werden, aber ganz im ernst nur weil 1 von milliarden dazu neigt kann man nicht alle in einen Topf stecken. Computerspiele sind nun mal mitlerweile ein fester Teil unserer Kultur geworden, und anstatt eine Hetzjagd zu veranstalten ( Herr Hermann mit schwarzem Oberlippenbart und Seitenscheitel :-) )
Musste jetzt mal sein.
 
So schlecht ist der Vergleich von Herrmann gar nicht.
Kinderpornografie kann der Einstieg für eine spätere Kinderschändung sein.
Killerspiele können der Einstieg für ein späteres Tötungsdilekt werden.

Und jetzt von den Ignoranten viele negative Bewertungen :-((
 
@Sigi-99: Du hast vergessen, Deine wasserdichten Quellen anzugeben, mein Lieber. Wenn Du einfach nur so hier was behauptest, bist Du nicht besser als der Herrmann. Sorry.
 
@Sigi-99: Hmm... für Deinen Kommentar ist sogar der Fisch, den man sonst Trollen wie Dir um die Ohren haut, zu schade...
 
@Sigi-99: Und wenn ich die richtigen Zutaten pansche und das ganze in den Ofen schiebe erhalte ich auch irgendwann Brot...soll heißen:
Dein Vergleich hingt gewaltig...Zocker =/= Mörder und vor allem sind Zocker keine Kinderschänder! Denk nochmal über dein Kommentar nach.
Als zeichen meiner Nicht-Ignoranz gibts von mir kein Minus :P
 
@Sigi-99: Negative Bewertungen hast Du schon genug bekommen, mach ich also nicht. Aber mal im ernst, das ist völlig bescheuert was Du da von Dir gibst ! Vieleicht solltest Du Dich erstmal richtig informieren bevor Du behauptest, das sogenannte Killerspiele der Einstieg für ein späteres Tötungsdelikt sein können. Erstens halte ich alleine schon den Begriff Killerspiel für völlig überzogen und bevorzuge eher den Terminus Ego-Shooter oder First Person Shooter. Zweitens im aktuellen Fall fand man auf dem Rechner des Jungen grad mal Counterstrike, und bei counterstrike geht es weniger darum Leute über den Haufen zu schießen als vielmehr um Taktik und Teamplay. Ehrlich gesagt mache ich mir mehr Sorgen darüber, das der Vater des Jungen ne geladene Beretta unterm Kopfkissen liegen hatte, darum sollten sich unsere Herren Politiker mal kümmern !!
Im übrigen, ich zocke seit mehr als 10 Jahren Ego Shooter und hatte noch nie das Bedürfnis jemanden zu töten.
In diesem Sinne, ich geh wieder zocken.
 
Joachim Herrmann, du hast gar keine ahnung von spiele, es sind millionen spieler auf der welt, und nur weil so 1 beklopptes arsch mal ein amoklauf macht, sollen wir alle darunter "leiden"?
außerdem finde ich das der jugendschutz in deutschland zu streng ist.
In amerika ist z.b. ein spiel für 12 jahre, in deutschland ab 18... finde ich scheiße.
 
@YanSolo: Das es bestimmte Spiele erst ab 18 gibt, finde ich sehr sinnvoll. Wenn ich noch in deinem Alter wäre, sähe ich das sicher genauso wie du. Ist aber die falsche Meinung.
 
Die Quittung kommt zu den Wahlen, aber von jeder Seite.
 
"Es sei die Aufgabe der Politik, die bestehenden Rechtsnormen auch wirklich durchzusetzen" Kommt mir das nur so vor, oder haben die bei der CDU alle in der Schule gepennt, als das Thema Gewaltenteilung dran war? Die Politik/Legislative hat gar keine Gesetze durchzusetzen. Für das Durchsetzen von Gesetzen ist die Exekutive zuständig.
 
@Fenix: Und wer schafft den Rahmen für diese Durchsetzung? Die Politik. Wie soll z.B. die Einhaltung von Gesetzen durch die Exekutive sichergestellt werden wenn bei der Polizei durch "die Politik" Stellen abgebaut werden?
 
@DennisMoore: Die Aufgabe der Politik ist es durchsetzbare Rechtsnormen zu schaffen, nicht sie selbst durchzusetzen. Das ist ein himmelweiter Unterschied, den ganz besonders die CDU gerne übersieht. Die momentanen Minister tendieren dazu ihre exekutive Funktion als Minister mit der legislativen als Bundestagsmitglied zu durchmischen. Sie dehnen ihre normsetzenden Befugnisse sehr weit aus und unterhöhlen den ministerialen Rechtsrahmen, der Legislative und Exekutive trennt, durch parteiinternen Druck und durch die Unmotiviertheit sowie Ahnunglosigkeit ihrer Parteigenossen. Einfacher: Von der Leyen hat eine dumme Idee. Sie redet mit Schäuble darüber, die beiden verkaufen das ganze propagandistisch in ihrer Partei. Ihre Parteigenossen haben entweder keine Ahnung von dem Thema und sagen 'jaja' um sich weiteren Ärger zu ersparen oder kuschen, weil sie denken, dass Minister ihnen gegenüber durch inner parteiische Normen weisungsbefugt sind. So kommt das ganze dann durch den Bundestag und Bundesrat. Dazu erlassen die beiden dann noch passende Rechtsverordnungen, die das Gesetz ausweiten und schon haben sie einen Brei aus Exekutive und Legislative gemacht, der die Exekutive für ihre politischen Interessen instrumentalisiert.
 
@Fenix: "Die Aufgabe der Politik ist es durchsetzbare Rechtsnormen zu schaffen, nicht sie selbst durchzusetzen". Behauptet ja auch keiner. Ich sage nur dass sie die Exekutive nicht dazu in die Lage versetzen Rechtsnormen durchzusetzen, sondern genau das Gegenteil tun. Und genau darum können die durchaus durchsetzbaren Jugendschutz-Gesetze auch nicht durchgesetzt werden. Wer kontrolliert denn ob ein 15 jähriger ein Ab-18 Spiel kaufen kann? Keiner. Warum nicht? Weil keine Mittel zur Verfügung gestellt werden die es ermöglichen jemanden auf diese Sache anzusetzen. Klassischer Fall von "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass". Oder: "Wir müssen darauf achten das der Jugendschutz eingehalten wird, aber es darf nix kosten".
 
sauber! ... "disqualifiziert"? ist ja wohl das mindeste! so ein blödmann ... den hätten die gleich komplett aus der politik rausschmeißen sollen! das was der sich geleistet hat zweigt wie inkompetent der ist!!!
 
Wer Populismus sät, erntet eben nicht immer Wählerstimmen. Gut so.
 
Und nachher findet man beides bei Ihm auf´m Rechner. Dann kommt wohl der Kommentar " Ich musste ja vergleichen, ich muss ja wissen wovon ich rede ".
Das wäre was wenn´s so kommen würde.... Kussi Celine.
 
Da will wohl jemand in die Fußstapfen des Herrn Stoiber treten.
 
@Dario: Fußstapfen vom Stoiber? Ich dachte, der ist immer mit dem Zug gefahren... in 20 Minuten vom Bahnhof zum Flughafen? Oder andersrum? Äh, äh, äh... wenn Sie also am Flughafen, nein, also am Bahnhof und dann kommt der Zug und 20 Minuten später ist das Flugzeug weg, weil äh... :)
 
ich wuerde gerne etwas gegen diese frechheit unternehmen. geht denn da irgend etwas in rechtlicher richtung gegen solchen Rufmord, Verleumdung, ueble Nachrede, Diskriminierung von Minderheiten und Beleidigung?
 
@Sebush McChill: Anzeige bei Polizei - Lippimann klärt das mit seinem Anwalt und ich frage gerade bei einem Kollegen nach, der bei den Grünen ist. Er klärt das gerade für mich (s. erste Nachricht zu diesem Thema).
 
Ach, wenns bei den Politikern doch bloss Medienkompetenzdefizite wären ....
 
dummer alter mann...
 
Absolutes "no go", dummer alter Mann passt.
Da fehlen mir weiter Worte, sonst würde ich mich wohl strafbar machen, wenn der das liest!!!Aber sonst Super Aussage von Herrn Jarzombek!!
 
Also der Herr Joachim Herrmann geht eindeutig zu weit.
Als ich ihn bei Maybrit Illner gesehn hatte, war es klar, dass er nur Hetzen will, und keine vernünftige Diskuission. Er stellt zum Beispiel die normalen Shooter wie Coutner Strike (ab 16) gleich mit Manhunt (verboten, im Ausland ab 18) oder gar Fanmodifikationen von anderen Games (werden ja so nicht verkauft!).
Dieser Mann hat den zusammenhang verloren. Ja es gibt in der Army eine Trainingssoftware, die die Soldaten auf Einsätze einstimmen soll. Aber die gabs ja erst nach den Ego-Shootern. Sogenannte "Tötungssoftware" gab es auch in den 80'ern, nannte sich Super Mario Bro. und war für die NES, denn dort tötet man wehrlose Pilze mit Augen oder Schildkröten. Sowas gehört dann auch verboten.

Interessanter weise findet Hermann Schützenvereine nicht schlimm. Dort wo man das richtige schießen erst lernt.
 
@DARK-THREAT: Jo Herrmann, war mir bis jetzt garkein begriff... aber dank solchen aussagen gehören zum schlimmsten was Deutschland zu bieten hat, Drogensüchtige, Sexualstraftäter und Counterstriker. Was ist das für eine Einstellung ? Was denken sich politiker bei solchen aussagen? Und Schützenvereine sind okay ? ja wenn man selber Mitglied im Schützenverein ist... man sollte doch als Politiker sich erstmal infomieren woher solche sachen wie Winnenden und Erfurt kommen, und dann sollte man die Menschen aufklären, wieso, weshalb, warum soetwas wieder passieren könnte und auch wird. Und das liegt nicht an der Computerspieleindustrie und auch nicht an Maylin Manson. Schuld an solchen Taten kann man da nur der gesamten Gesellschaft geben, weil aus meiner sicht der Täter in solchen Fällen immer auch das Opfer ist, deshalb regen mich solche Diskusionen um Computerspiele in verbindung mit Straftaten total auf... da könnte ich... :)
 
@aXXIs262: Alles richtig, was du sagst. Und was fehlt in ALLEN Diskussionen? Das Thema "Was zum Teufel hat scharfe Munition in privat Haushalten verloren???"
Da gehört auch mal angesetzt. leute, die in Schützenverein gehen, sollten ihre Munition im Verein erst bekommen, und nicht verwendete dort wieder abgeben. Dass die Waffen dort aus logistischen Gründen bei über 1000 Mitgliedern nicht gelagert werden können, ist einigermaßen einleuchtend. Jäger sollten sich bei der nächsten Polizeidienststelle anmelden, dass sie auf Jagd gehen und dort ihre scharfe Munition erhalten.
Aber warum sich gedanken machen, wenn die "Hetze" gegen "Killerspiele" reisserisch genug ist und der Wähler darauf hereinfällt.
 
Zumindest meine Stimme hat die CDU/CSU verloren. Im Nachhinein distanzieren bringt auch nichts. (Rücktritt wäre die einzig konsequente Lösung, alles andere ist nur Imagearbeit)
 
"Medienkompetenzdefizite" - schon wieder so ein "Unwort"! Für mich sieht das so aus wie: Es darf aber auch wirklich jeder Vollklappspatenhohlbirnenverschnitt Politiker werden.
 
@The Grinch: Bei den meisten Politikern hat man leider den Eindruck, als ob da ein "Universaldefizit" am Werk ist. Kriegt man irgendwie Meningitis oder so, sobald man "Profi-Politiker" wird?! :)
 
Ich komme aus einer konservativen Polizistenfamilie heraus. Es bedurfte schon einer extremen politischen Inkompetenz (im Bereich DV), dass jett für mich die CSU nicht mehr wählbar ist.
Die m.M. nach verfehlte DV Politik betrifft nicht nur Computerspiele sondern erstrekt sich auch über den Ausbau zum Überwachungsstaat unter dem Deckmantel der Terrorismusabwehr.
 
@rainman76: Das ist ja das große Problem, denn in der Regierung sitzen zur Zeit leider viel zu viele Leute, die hochbezahlt sind aber von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Die Überwachungspläne eines Herrn Schäuble sind zudem ein deutliches Zeichen seiner Befangenheit, möglicherweise würde es da anders aussehen, wenn er nicht selbst Opfer eines Attentats geworden wäre. Natürlich ist es schlimm, dass so etwas passiert - aber man kann doch so etwas nicht verhindern, indem man Millionen und Abermillionen von Bürgern an allen Ecken und Enden überwacht und einschränkt! Das Geld, was diese ganzen Aktionen kostet, sollte man besser in das Schulwesen, in die Kinder- und Jugendbetreuung, das Instandsetzen der Infrastruktur und ins Gesundheitswesen stecken, denn da würde es wirklich Sinn machen. Aber in Berlin und München ist es anscheinend wichtiger, sofort ins nächste Blitzlicht zu grinsen, wenn sich die Chance bietet. Ich hoffe, Deutschlands Wähler wachen langsam mal auf und zeigen unseren sehr geehrten Damen und Herren Politikern (oder muss es jetzt nach dem Willen der EU "Regierungskraft" heissen?), dass es so einfach nicht weitergeht. Wie auch immer - meine Planungen und Vorbereitungen betreffs Auswanderung laufen.
 
Killerspieler sind potentielle Amokläufer.
Killerspieler sind Padöphil.
Killerspieler sind Terroristen.
Killerspieler sind verantwortlich für die Finanzkrise.
Killerspieler sind verantwortlich für das aussterben der bedrohten Tierarten.
Killerspieler haben der Erdknall verursacht.
Der Teufel ist ein Killerspieler.
Killerspieler sind Raubkopierer.
Killerspieler sind Vergewaltiger.
Killerspieler sind Steuerhinterzieher.
Killerspieler sind Verbrecher.
Killerspieler scheißen auf die Bürgersteige.
 
@d13b3l5: Du hast vergessen zu erwähnen, dass Killerspieler selbstverständlich auch verantwortlich sind für den Holocaust, den Hunger in der dritten Welt und für Nagasaki und Hiroshima. Ach ja... der Conficker-Programmierer ist wahrscheinlich auch ein Killerspieler.
 
Das nennt man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, die CSU bekommt Zuspruch in Bayern von den Rentnern und Konservativen die dort Größtenteils hausen und die CDU versucht dann sich ein wenig davon zu "distanzieren" um doch noch ein paar Stimmen von der Jugend zu bekommen... auch ne Geile Taktik.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles