Intel trennt sich von mobilem Linux-System Moblin

Linux Der Chip-Hersteller Intel trennt sich von seinem Linux-basierten Betriebssystem für MIDs und Netbooks, Moblin. Dieses soll zukünftig unter dem Dach der Linux Foundation weiterentwickelt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke mal auch dass das u.a. damit zu tun hat, dass die aktuelle und mit Sicherheit auch die nächsten Generation(en) mehr mit Windows als Betriebssystem verkauft werden, als mit der Linux-Alternative. Daher kann man dann halt an so etwas sparen, oder Intel? Ich halte die Erklärung von Intel zumindest für etwas weit hergeholt. MfG Fraser
 
@Fraser: Intel gehört doch selbst zu Linux Foundation. :)
 
Moblin.. die hätten sich auch nen besseren Namen einfallen lassen...
 
@Black-Luster: wird sich schätzungsweise aus MOBil und LINux zusammensetzen :)
 
@Black-Luster: Andere Nameskombinationen wären BILUX, MOBLUX, LIBIL, BILIN, LIMO, NUXMO, NUXIL
 
@Bamby: LiMo gibts schon ist die Konkurrenz zur OHA (Android).
 
@Black-Luster: joa gut dann lassen wir des weg
 
Übersetzt heißt diese Meldung: "Intel hat sich von Moblin getrennt, weil sich niemand dafür interessiert hat. Aus diesem Grund verschenkt man es einfach weiter."
 
@Alter Sack: http://beta.linuxfoundation.org/about/members.
 
@Alter Sack: Kommt drauf an wer es übersetzt hat.
 
@Alter Sack: So in etwa verstehe ich das auch.
 
@DennisMoore: So willst du das verstehen.
 
Ihr windows Fanboys seit doch schlimm. Ihr dreht es euch doch selbst nur so wie ihr es wollt, und dann schimpft ihr auf die linuxer, dass sie selbst so wären. lachhaft! Ich gehöre übrigens keiner fraktion an.von windows kann ich mich noch nicht trennen, will es aber und bin für linux. ich bin der sache eigentlich neutral, außer jemand dreht es sich so, wie er es will. denn wenn ich mich ohne abstriche entscheiden könnte, dann wäre es definitiv linux, da es einfach das technisch bessere und modernere Betriebssystem ist. und als technik-freak nehm ich doch auhc lieber das bessere OS. aber das versteht ihr ja nicht. Oder wollt es nciht verstehen?
 
Ok, jetzt mal ehrlich: Wer von den Nicht-Linuxfreaks hat gewußt das es ein "Moblin" gibt? Bitte jetzt die Hand heben, oder nen Reply schreiben. Ich denke immer noch das einer der größeren Gründe warum solche Linuxdistributionen nicht verkauft werden ist, dass sie keiner kennt.
 
@DennisMoore: Man muss nur andere News lesen z.B. linuxcommunity oder pro-linux. Btw. Wurde Moblin bekannt durch seine 5 Sekunden Bootzeit. :)
 
@DennisMoore: ich kannte Moblin auch nicht, und wie schon weiter oben geschrieben, bin ich kein Nicht-linuxfreak, aber auch kein versessener windows fanboy.
 
@DennisMoore: Wer kannte oder kennt denn Symbian wirklich? Frag doch mal in deinem nicht PC interessiertem Umfeld nach, ob die sich überhaupt bewusst sind, das Handys mittlerweile Betriebssysteme verwenden. Bei Handys gelten aber andere Regeln wie für PCs und da ist auch niemand, der mit allen Mitteln versucht zu verhindern das andere Systeme überhaupt Fuß fassen können. Nebenbei, ich kannte Moblin auch nur vom 5sec Start, wie rtl schon sagte.
 
@root_tux_linux: Ja genau. Linuxcommunity oder pro-linux liest ja auch jemand der nen Laptop kaufen will ^^. Ich meinte eigentlich das Marketing von Intel. Die hätten es ja mal bewerben können, nech?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links