Marktanteile: Windows verliert leicht, Apple legt zu

Betriebssysteme Die Marktforscher von 'Net Applications' haben wieder neue Zahlen zu den Marktanteilen von Windows, Linux und Mac OS X veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass Microsoft im März einen leichten Rückgang der Marktanteile verbuchen musste. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, Statistiken... Windows 98, ME der 2000 werden noch oft benutzt.... Auch wenn MS es nicht gerne hört.
 
Tiger und Panther werden ja auch oft genutzt :)
 
@DARK-THREAT: es geht ja auch hier nur um systeme, die eine von netapplications 'überwachten' webseiten besucht haben. viele ältere rechner ohne internet zugang werden also sowieso nicht erfasst.
 
@DARK-THREAT: Wobei Microsoft selber Windows 2000 noch als empfehlenswert sieht. Nur eben nicht für der mobilen und/oder direkten Interneteinsatz. @Muplo: Ich denke sogar, dass OS & OS X noch eingesetzt werden. Das heißt für Mac OS X mindestens auch noch Puma (10.1) und Jaguar (10.2). Und @DOCa Cola, ich lese aus seinem Post nicht heraus, dass er von internetfähigen/-genutzten Systemen redet.
 
@DARK-THREAT: In dieser Statistik um die es hier geht, hat W2k 1,24% und die anderen Windosen fallen schon unter die 2,9% Other. Also nicht mehr wirklich beachtenswert im Windowsuniversum. Hier der Link, auch für die MacOS Spekulanten. http://marketshare.hitslink.com/
 
@Fraser: zitat "ich lese aus seinem Post nicht heraus, dass er von internetfähigen/-genutzten Systemen redet." - ich widerspreche ihm auch nicht :)
 
@Muplo: Tiger und Panther? Bist du da nicht ca. 65 Jahre zu spät?
 
@DOCa Cola: Okay, sah nur auf den ersten Blick so aus... Du hast es demnach genau andersrum gemeint, richtig? (wobei ich eben noch viele mit Windows 2000 und einige mit Windows 98 kenne, die im Netz kurven - wenn auch nicht direjkt angebunden halt.) :)
 
@Schnittenfittich: Nein, nicht wirklich, da die iBooks der 2. Generation (G3) schon bei Tiger den geist aufgeben könnten (bei den Einsteigern von 500 MHz) aber ganz sicher nicht für Leopard gewappnet sind. Bei der ersten Generation der iBooks (die Clamshells - die ich persönlich am hübschesten fand) zweifle ich sogar an Mac OS X Fähigkeit. Erst so ab 900 MHz und die G4 mit 933 und mehr GHz (also die 3. Generation) sowie die Powerbooks mit 1,5 GHz und mehr waren dann schon eher in der Lage für Tiger (aber man benötigt schon 1,6 GHz und mehr sowie ordentlich Speicher für Leopard). MfG Fraser
 
für wen ist das eigentlich wichtig zu wissen? für hinterherläufer mit rudelzwang??
 
@Real_Bitfox: insbesondere für Apple-Fans
 
@Real_Bitfox: Nunja wenn man mit Aktien handelt sind solche Statistiken schon sehr wichtig. Für den Otto Normal Deppen, eher unwichtig. ^^
 
@Rollyxp: Das heißt, du handelst mit Aktien? Ich meine, du würdest dich jetzt doch nicht selbst beleidigen? @Real_Bitfox: Na ja, für den einen sind Statistiken wichtig, für den anderen interessant und für viele keines von beidem. Wenn es keinen interessieren würde, würde es sie aber nicht geben. :)
 
@Real_Bitfox: Für wen ist es wichtig zu erfahren ob Michael Jackson sich wieder einen Affen gekauft hat? Interessen sind eben vielfältig.
 
@lutschboy: dies wäre in erster linie für den affen interessant...
 
@Real_Bitfox: Haha, sehr geile Antwort.
 
Ich glaub wenn man täglich so ne Analyse macht, kann man jeden Tag ne News bringen. Und jeden Tag sieht sie anders aus. Letztens hieß es noch das Apple verliert, von wegen der Wirtschaftskrise.
 
@DennisMoore: Warum sollte Apple wegen der Wirtschaftskrise verlieren? Die Leute die das Geld für einen Mac besitzen, werden es jetzt auch noch haben. Und wenn ich mir ansehe, wieviele Leute mit iPod und iPhone rumrenne, kann das nicht sein
 
@reaper2k: Klingt komisch, ist aber so.
 
Linux immer noch bei weniger als einem Prozent. Wirklich verwunderlich.
 
@Alter Sack: Wieso verwunderlich? Jeder preist die Vorteile an und nutzt dann doch selber Windows. 0:-)
 
@Runaway-Fan: Naja, es gibt Linux doch schon einige Jahre. Und weiterhin kostenlos. Und trotzdem nutzt es nicht mal 1 von 100 Menschen.
 
@Alter Sack: nunja, ich denke einen großteil der linux systeme werden als server betrieben. diese werden wohl kaum dafür verwendet eine webseite zu besuchen, um so von dieser statistik erfasst zu werden :)
 
@Alter Sack: Überlegt mal jeder wievielte User auch nur darüber nachdenkt das System, dass auf seinem PC/Notebook beim Kauf drauf war überhaupt zu ändern?? Die meisten haben da einfach nur Angst und denken sie wüssten zu wenig über PCs. Und da Linux bis jetzt nur sehr selten auf Rechnern vorinstalliert wird, wird das wohl leider noch so weitergehen... was ich nicht verstehe, ist, dass auf notebooks ohne Betriebssystem (imm 300€ bereich) nicht einfach ubuntu drauf ist... das ist schade
 
@Runaway-Fan: Diejenigen die die Vorteile aufzeigen, werden schon auch Linux nutzen, ich nutze sogar beides, Win und Linux. Auch sollte man beachten, das die WF-Besucher nicht unbedingt in einer Statistik auftauchen, die sehr USA geprägt ist. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, es gibt ja auch andere Bereiche außer Desktop, wo Linux es deutlich leichter hat.
 
Die Vorteile müssen nicht umbedingt ein Um-/einsteigeargument sein. Auch Windows hat seine Vorteile, die bei den Meisten Usern halt überwiegen.
 
@Kalimann: Ja klar und der Marktanteil hat nix mit Vorinstallation zu tun ^^
 
@Alter Sack: ich finds gut. so bleibt das thema schadsoftware für mich wohl nie ein thema :)
 
Und vor einer Woche hiess es bei der News mit Starcount Vista hätte über 30% Marktanteil. WF shame on you.
 
@root_tux_linux: lesen bildet. 30% in den USA
 
@root_tux_linux: Naja, hier hat es den auch, darfst nur nicht auf Balken umschalten. http://gs.statcounter.com/$os-US-weekly-200903-200912
 
@OttONormalUser und root_tux_linux die 23 von obern gilt ja nur für Internetseiten, die von 'Net Applications' überwacht werden.
Solche Dinge schwanken von Tag zu Tag.
 
@theoh: Genau lesen bildet! Hättest du damals die Seite aufgerufen würde die aufgefallen das Vista in den USA 26.xx % hatte und World Wide 20.xx %. Du kannst aber noch immer die Seite aufrufen und nachgucken vielleicht wirste dann schlauer. @Otto Eben, beim Balken zeigts die <27% an und das wird ja auch von marketshare und Co. bestädigt. :)
 
@wertzuiop123: Solche Statistiken sind allgemein für die füße! Auf Seiten wie heise.de wirste nen viel höheren Marktanteil von Linux haben als zb bei bild.de... Solche Statistiken sagen einfach nix aus!
 
@root_tux_linux: Der Balken ist das "mittel" des eingestellten Zeitraums, mach den mal kleiner oder größer und es kommen andere Zahlen bei raus. @wertzuiop123: Behauptet ja auch keiner was anderes, ist ne rein platonische Diskussion. @Magguz: Richtig, zwei Seiten zu vergleichen sagt wirklich nix aus, deshalb nimmt man ja auch ca. 150000 mehr. Man darf allerdings nicht nur auf die nüchternen Zahlen schauen, sondern auf "das Ganze Scenario", dann macht sowas durchaus Sinn.
 
Hahaha, ist doch fast wie bei der Börse. Zitat am Mittag:" Jaaaaaa, DELL gewinnt um 12:01 0.0000000256 % dazu" Zitat am Abend:" Neeeeiiiiinn, DELL verliert im Schlussspurt 0.000000000000012345 %" Frage: Überlebt DELL den nächsten Morgen noch?!?!?! (Ironie)
 
@AlexKeller: Ich bitte um eine Begründung wegen (-), danke :)
 
Mir stellt sich nur immer die Frage, ob man da die OS's zählt die entegen der EULA installiert sind.... Denn man bedenke, in der EULA steht drinnen nur auf einem MAC zu installieren sei Legal... In deutschlad ist dieser Teil der EULA jedoch nicht zulässig, daher bietet ja Pearl auch eine art MAC PC an... Und auserdem, ich vertraue keiner Statistik, die ich nich selbst gefälscht hab :)
 
@Marcusg562: Das kann man ja anhand der Browserkennung nicht erkennen.
 
Die Aussagen sind IMO recht unvollständig, wen nicht gar falsch: "Bei mobilen Betriebssystemen hatte Apple mit dem iPhone und dem iPod touch die Nase vorn, gefolgt von Android und Windows Mobile. "
1. fehlt hier Symbian und 2. dürfte Android mit Sicherheit NICHT von WinMobile liegen!
 
@Bru-ba: Wieso? Es geht ja nicht darum, wie oft das jeweilige OS installiert ist, sondern wie oft damit im Internet gesurft wird, und da liegen iPhone OS, Android und WM nun mal vorne. Irgendwo anders habe ich mal gelesen, dass der "Marktanteil" von iPhone OS im Internet größer ist als der von allen Windows-Mobile-Geräten zusammen.
 
Das Linux So wenig Markenanteil hat liegt warscheinlich daran das wenn jemand der sich nicht alzu gut mit PCs auskennt ein PC kauft er zu 98% Windows vorinstalirt hat, und es schwer ist ein PC ohne Windows zu bekommen, und da denken sich wohl die meisten nutzer , jetz wo ich schon 50 Euro für Windows ausgegeben habe , warum nicht behalten.

(Kann man auch gut Testen , sucht ein PC der euch gefält und versucht ihn ohne OS zu bekommen :) )
 
@iph8x: Ja richtig. Windows ist halt leider auf den anspruchslosen User zugeschnitten. Der nicht viel will und nicht viel kann. Die sind gefundenes Fressen für Microsoft mit ihren PC Sparmenüs.
 
@iph8x: ist mitlerweile richtig schwierig, Komplettsysteme ohne OS oder Linux zu bekommen. Sieht man sehr deutlich bei Laptops oder Netbooks. Mich persönlich ärgert das. Man sollte bei JEDEM Komplettsystem die Wahl haben, ob mit oder ohne Windows mit entsprechendem Preisunterschied.
 
@Flanders: Aber dass sagen wir!! Dem Normal-User (der normalerweise nicht auf solchen Foren rumgeistert) ist es schlussendlich egal, hauptsache seine Software läuft 1A.........
 
@iph8x: wer baut denn heute noch großartig selbst pcs zusammen? das schrumpft doch immer weiter. du bekommst heute für wenige hundert euro schon jetzt völlig überdimensionierte "office-pcs" bei denen es das windows system oben drauf gibt. natürlich zahlst du es indirekt mit, aber der kunde nimmt es nicht so wahr, denn er guckt auf den endpreis. ebenso ist der erfolgszug der laptops und netbooks dafür verantwortlich. das hat mit unerfahren oder nicht nix mehr zu tun. die zeiten in denen komplettsystemen einen schlechten ruf haben kann man "fast" vergessen.
 
Satz des tages: apple soll sterben, linux soll herrschen
 
@ReVo-: Und wie kommst du auf diesen "Satz des Tages"?
 
@ReVo-: Apple ? , warum Apple , ist doch eig ganz gut , es laüft ja auch ziemlich stabil im vergleich zu windows , und man mus nicht so viel einrichten wie bei linux .
 
@ReVo-: Apple wird nicht sterben, denn gutes setzt sich immer durch:)
 
@anteck4: du meinst teueres setzt sich immer durch, da es immer wieder "coole" leute geben wird die teueres haben müssen
 
Nicht immer das würde ja dann heisen das sich schlechtes nicht durchsetzt bestes beispiel (windows) .
 
bin ja mal gespannt wie lange es dann noch dauert bis apple an der 25% kratzt. das wird dann richtig interessant, zumal ein viertel des marktes schon beachtlich wäre.
 
Ich würde ja so gerne Linux ausprobieren, aber meine Killerspielesucht fesselt mich an Windoof XP .....
 
@NoName!: Tu es, ist ne gute Chance clean zu werden, jedenfalls so lange bis du raus hast wie man diverse Killerspiele auch unter Linux spielen kann :)
 
@NoName!: kannst ja nebenbei machen einfach per bootcamp oder z.b vmware installieren und nati...ah halt , geht ja nicht :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles